Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
50.273 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Ralph Winter«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 

Golem

Büchernoten:
1
1 (20%)
2
2 (40%)
3
0 (0%)
4
2 (40%)
5
0 (0%)
6
0 (0%)
Buchbewertungen durch Golem: Schulnote 2,6 / 68% (5 Noten)

Wortkommentare (5) Abgegebene Noten (5) Fan von Autoren (0)
Kommentar zu Die Farbseher-Saga 4 - Die Sagen der Âlaburg vom 04.05.2019 21:57:
» Letztendlich eine gut geschriebene Saga mit netten Ideen. Im ersten Buch hat man das Gefühl, hier würde viel Harry Potter drinstecken, was sich dann schnell zerschlägt, im zweiten Buch hat man das Gefühl, es würde sich viel aus dem ersten Buch wiederholen, was sich dann zerschlägt, und letztlich entwickelt sich alles zum Besten. Insgesamt wirken die Bösewichte alle nicht sooo bedrohlich und man hat nie so recht das Gefühl, eine der Hauptfiguren könne tatsächlich sterben oder so, aber das tut dem Gesamteindruck wenig Abbruch. Insgesamt eine gute Fantasysaga, vermutlich eher für jüngere Leser geeignet, weil sie insgesamt doch eine etwas friedliche Note hat.«
Kommentar zu Ich ist nicht Gehirn vom 15.10.2016 10:22:
» Das Buch hat mir ganz und gar nicht gefallen, tut mir leid. Und auch den Erfolg, den es hatte, kann ich schwerlich nachvollziehen bzw. halte ich nicht für wirklich verdient und ist eher ein Ergebnis von Gabriels Bekanntheit, nicht Ergebnis seiner Schreibleistung - zumindest in diesem Fall hier. Mal davon abgesehen, dass mir der Autor viel zu stark in seiner eigenen wissenschaftlichen Schublade verwurzelt zu sein scheint, wird mir viel zu wenig unterfüttert, viel zu viel einfach als purer angeblicher Faktbrocken einfach hingeworfen.«
Kommentar zu Die Götterkriege 6 - Der Wanderer vom 26.12.2015 11:45:
» Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie es war, den ersten Askir-Roman zu lesen: Ungewohnt und eher anstrengend. Viel zu unspektakulär, viel zu sehr Kammerspiel. Das war der erste Eindruck, und ich hätte das alles fast schon abgehakt. Habe ich aber nicht, ich bin dran geblieben, und was für ein nicht in Worte zu fassender Überepos ist dann daraus geworden. "Die Götterkriege" reichen rückblickend betrachtend nicht nur an das "Geheimnis von Askir" heran, sie übertriffen es sogar noch. Ein Buch stärker als das andere. Und was für ein bockstarkes Finish "Der Wanderer" gewesen ist, einfach unglaublich!«
Kommentar zu Ein Fall für Isabelle Bonnet 02 - Madame le Commissaire und die späte Rache vom 20.06.2015 22:08:
» Zwar ist die Provence-Atmosphäre auch in diesem Buch perfekt eingefangen und wiedergegeben worden, allerdings habe ich das Gefühl, dass schon jetzt im zweiten Band die Luft raus ist. Vielleicht liegt es aber auch an der Masse an anderen Frankreich-Krimis, die es zuletzt gab. Aber das hier war einfach zu langweilig und vorhersehbar, da hat der andere Fall letztes Jahr viel größeren Spaß bereitet.«
Kommentar zu Drachenelfen 4 - Die letzten Eiskrieger vom 02.03.2015 15:05:
» Ich gehöre zu den vielen Menschen, die inzwischen alle Elfen-Bücher von Bernhard Hennen gelesen haben, und auch dieses Mal wurde ich gut unterhalten. Allerdings muss ich schon einen kleinen Abstrich machen, denn es ist nicht unbedingt der beste Band der Reihe gewesen. Dafür ging es mit der Story zu wenig voran. Es ist wieder ein gutes Buch gewesen, Hennen kann ja auch gar nicht anders, glaube ich, aber ich hätte mir etwas mit mehr Tempo und Spektakel erhofft.«
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2024)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies