Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.217 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Emine Knoll«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 

AndreaM62

Büchernoten:
1
17 (85%)
2
0 (0%)
3
0 (0%)
4
1 (5%)
5
2 (10%)
6
0 (0%)
Buchbewertungen durch AndreaM62: Schulnote 1,55 / 89% (20 Noten)

Wortkommentare (20) Abgegebene Noten (20) Fan von Autoren (5)
Kommentar zu Winterblues mit Zuckerguss vom 05.12.2022 17:07:
» Auch wenn es nicht ein direkter Winter- Weihnachtsroman ist, hat er mir doch gut gefallen. Die Geschichte um Maja und Oliver: Wie sie sich kennen lernen, aus den Augen verlieren, dann wieder begegnen, fast ganz verlieren….. und ja das soll bitte jeder selber lesen. Eine lockere Geschichte um die Liebe die viel Spaß gemacht hat zu lesen. Die Protagonisten*innen waren sehr real und sympathisch, außer Onkel und Tante von Oliver. Die Geschichte ist locker erzählt. Ab und an sind die Übergänge zu den Kapiteln etwas abgehackt. Das Cover passt zur Geschichte, erinnert aber etwas an New York mit den gelben Taxis. Wer eine nette Liebesgeschichte mit Wendungen mag ist hier im Roman gut aufgehoben.«
Kommentar zu Flockenkuss - Zwischen Apfelpunsch und Zimtsternen vom 28.11.2022 15:10:
» Unter dem Cover, dem Klappentext und Titel hatte ich mir eine Weihnachtsgeschichte vorgestellt wurde aber enttäuscht denn es ist eine Liebesgeschichte die zwar in der Adventszeit spielt, aber von Weihnachtsstimmung habe ich nichts gemerkt. „Ben und Sarah“ der Titel hätte besser zu dem Roman gepasst und er könnte zu jeder Zeit spielen. Geschrieben ist der Roman langatmig, nervig und ohne Emotionen. Die Protagonisten*innen kommen alle nervig und unsympathisch rüber Das Ben Sarah immer wieder Bambi nennt, nervt im Laufe der Geschichte ungemein. Auch hat die Autorin viel Aufmerksamkeit auf die im Buch enthaltenen Sex Szenen gelegt, die sehr ausführlich beschrieben sind, was für mich auch nicht zu einem Roman gehört der Weihnachtsstimmung verbreiten soll. Das gehört in eine Liebesgeschichte, die auch Sex beinhaltet. Zum Ende wird es noch einmal wuselig als Ben´s Ex auftaucht. Leider war das nicht mein Buch. Es war weder eine …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Weihnachtszauber in New York vom 24.11.2022 17:20:
» Die Geschichte hat mich vom ersten Kapitel an in den Bann gezogen. Eine richtige Weihnachtsgeschichte mit Weihnachtsmagie. Die Protagonisten*innen sind charakterlich so wunderbar beschrieben das man sie einfach mögen muss. Da ist die traumatisierte Molly, ihre Tante Luisa und der Unternehmer Will Cooper, aber auch die Nebenprotagonistinnen: Die Mutter von Molly und die Großmutter von Molly sind so liebe Charaktere. Die Geschichte ist sehr schön erzählt, ohne das sie kitschig oder unglaubwürdig wirkt. Sie ist mit viel Herz, Gefühl und Emotion erzählt und Taschentücher sollten beim Lesen in der Nähe sein. Auch hat mir die weihnachtliche Beschreibung von New York so gut gefallen das ich mir vorstellen konnte gerade auch dort zu sein. Die Kapitel sind teilweise sehr lang, was ich persönlich ja nicht so mag. Das Cover hätte etwas mehr Magie vertragen (Engel oder Klavier) Das Jani Friese im Anhang noch einmal auf das Stottern …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Die Lockdown-WG 2 - Weihnachten in der Lockdown-WG vom 20.11.2022 11:54:
» Auch der zweite Teil hat wieder richtig Spaß gemacht zu lesen. Während des Lesens dachte ich immer wieder: Hier ziehe ich sofort ein! Die Protagonisten*innen sind alle so Sympathisch und man muss sie einfach mögen. Auch hier stehen wieder das tolle Miteinander, Hilfsbereitschaft, Herz, Witz und Emotionen im Mittelpunkt. Ein Roman zum wohlfühlen ohne Intrigen. Einfach ein schönes Märchen das Spaß macht zu lesen und ich hoffe das es mit der Lockdown-WG weitergeht denn am Ende bleibt einiges offen was auf einen Teil 3 schließen lässt. Die Kapitel sind wieder kurz gehalten, schließen übergangslos an das nächste Kapitel an. Die Beschreibung der einzelnen Protagonisten+innen am Ende des Buches hat mir persönlich auch noch einmal super gefallen, hätte es aber am Anfang des Romans besser gefunden was aber Kritik auf sehr, sehr hohem Niveau ist. Der Schreibstil ist flüssig. Das Cover ist nett. Ich hätte mir …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Jason Samuel 1 - Solange es Schmetterlinge gibt vom 18.11.2022 10:40:
» Mein Roman war es leider nicht: Namen der Protagonisten :innen zu kompliziert – zu viele Geschichten in der Geschichte – Hauptprotagonistin nervig – zu viele Fremdwörter die es auch in Wiki nicht in der Übersetzung gab – Schreibstil nicht fesselnd – es wurde ein erstes Thema aufgenommen, aber meiner Meinung nicht richtig recherchiert - teilweise war die Geschichte emotional und ab und an auch etwas witzig –Idee der Geschichte ist eigentlich ein guter Ansatz – im Klappentext sollte erwähnt werden das es hilfreich ist, die anderen Romane zu lesen um hinter die ganzen offenen Fragen und Protagonisten :innen zu kommen, die plötzlich namentlich auftauchten. Mein Fazit: Keine Geschichte zum Abschalten, eher ein depressiver, nicht sehr unterhaltsamer Roman.«
Kommentar zu Schmetterlinge 1 - Solange es Liebe gibt vom 18.11.2022 10:38:
» Ich fand den Klappentext ansprechen und so bin ich zu diesem Roman gekommen. Ein einzigartiger Roman, der Tiefgang hat, der eindringt in die Geschichte der Familie von Julie, der neue Wendungen ans Licht bringt, der fesselt wie es weitergeht und auch etwas Humor besitzt. Der Schreibstil hat mir sehr gefallen, da hier alle Protagonisten: innen ihre eigene Charaktere haben, sehr emotional geschrieben und es liegt im ganzen Roman eine Lesespannung vor. Wirklich beschreiben kann man den Roman nicht, er muss gelesen werden. Es war mein erstes Buch der Autorin aber nicht mein Letztes.«
Kommentar zu California Kisses 1 - Leinwand frei für die Liebe vom 18.11.2022 10:36:
» Die Idee um die Erbschaft des alten Kinos und dessen Geheimnis ist ja nicht schlecht und klingt interessant. Leider liest sich das Buch nicht flüssig. Manche Satzstellungen und Wörter sind unverständlich und ich musste manchmal mehrfach einzelne Sätze wiederholen um zu verstehen um was es geht.Einige Kapitel sind sehr langatmig. Dann wieder lustig, emotional und lesen sich richtig gut.Mir fehlt hier im Buch die Spannung und das ich als Leserin an die Geschichte gefesselt werde, was hier leider nicht passiert ist. Viele Filme und Schauspieler die im Buch genannt werden sind nicht so wirklich bekannt was das Lesen uninteressant macht. Das mag vielleicht für die US Leser interessant sein. Das machen auch die im Anhang aufgelisteten Erklärungen der Filme und Schauspieler nicht besser.Als Leserin fühlte ich mich nicht Teil der Geschichte, sondern stand außen vor. Ich bin von dem Buch nicht überzeugt und werde Teil 2 nicht lesen.«
Kommentar zu Die Frau auf Sylt vom 18.11.2022 10:34:
» Mega spannend, mega fesselnd. Ein richtig guter Roman. Er ist super erzählt und es fällt schwer den Kindle aus der Hand zu legen. So kurz nach der Mitte des Romans dachte ich: Schon die Auflösung? Aber weit gefehlt, danach geht es richtig los und die Ereignisse spitzen sich richtig zu. Auch das die Kapitel teils sehr lang sind tut diesem Roman nichts. Er ist wirklich sehr spannend und flüssig geschrieben und im letzten Kapitel sogar etwas emotional. Hat viel Spaß gemacht ihn zu lesen. Von mir eine 100%tige Leseempfehlung.«
Kommentar zu Nordseefeeling 2 - Drei Freundinnen, drei Wünsche vom 18.11.2022 10:33:
» Sehr emotional, spannend und einfach nur schön. Die Geschichte knüpft sofort an den ersten Band an, was mir mega gut gefallen hat. Wie auch im ersten Teil überschlagen sich die Ereignisse und als Leserin konnte ich den Kindle nicht weglegen weil ich wissen wollte wie es weiter geht. Die Protagonisten*innen haben sich weiterentwickelt und kommen sehr sympathisch rüber. Die Krankheit von Mariella wird sehr emotional und auch sehr authentisch geschildert. Auch steht hier in Band 2 die Freundschaft wieder sehr im Fokus und es zeigt wie schön echte Freundschaft ist. Was mir auch sehr gut gefallen hat: Das es im letzten Kapitel einen Nachspann gibt der erzählt was ein Jahr später passiert. Für mich ist Teil 2 der bessere Teil der beiden Bände. Lässt Potenzial für Teil 3. Das Cover hat mir persönlich nicht so gut gefallen. Ich finde das hätte besser zu Teil 1 gepasst. Von mir eine 100%tige Leseempfehlung.«
Kommentar zu Nordseefeeling 1 - Drei Freundinnen, drei Geheimnisse vom 18.11.2022 10:32:
» Die Geschichte um die Drei Freundinnen hat mir sehr gut gefallen. Sie ist flüssig und leicht erzählt. Auch wenn Liebe in der Geschichte vorkommt, so fand ich es doch sehr schön das der Fokus immer auf Marielle, Liane und Josy bleibt. Eine Geschichte die mich als Leserin doch das eine und andere Mal berührt hat. Ein schöner Sommerroman der Spaß macht und zeigt wie schön Freundschaft sein kann. Das Ende hat mir gut gefallen. Ist aber so geschrieben das viele Fragen offen bleiben und schon Vorfreude auf Band 2 macht. Den beiden Autorinnen ist wieder ein toller Roman gelungen.«
Seite:  1 2
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies