Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.871 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »tia149«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 

black_cat595

Büchernoten:
1
18 (69%)
2
4 (15%)
3
3 (12%)
4
0 (0%)
5
1 (4%)
6
0 (0%)
Buchbewertungen durch black_cat595: Schulnote 1,54 / 89,23% (26 Noten)

Wortkommentare (26) Abgegebene Noten (26) Fan von Autoren (0)
Kommentar zu Witch of Devishland - Er kann dich finden vom 18.09.2022 12:36:
» Story: Die junge Hexe Ari kann in ihrem Heimatort keine Wurzeln schlagen. Sie wird ausgegrenzt und für ihre Unfähigkeit gemobbt. Ihre Familie versucht sie zwar vor den äußeren Anfeindungen zu schützen, aber auch innerhalb der Familie ist sie nicht sicher. Aber Ari hat eine besondere Fähigkeit, die sie vor allen anderen hervorstechen lässt. Sie ist sehr begabt darin Geheimnisse zu entschlüsseln. Sogar so gut, dass sie mit ihrer Abschlussarbeit zu ihrer Ausbildung für Aufsehen sorgt und in eine große Stadt eingeladen wird, um dort in einem bekannten Coven die Reihen zu stärken. Die Geschichte ist spannend und die vorgestellte Welt komplex, interessant und gut durchdacht. Immer wieder werden neue Details vorgestellt, sodass sich schnell ein schlüssiges Bild von der Welt bildet. Eine außerordentlich gelungene Fantasywelt. Die Geschichte kann mit überraschenden Wendungen und Handlungen …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Love, Books & Magic 3 - Teatime um Mitternacht vom 07.09.2022 14:52:
» Story: Die Geschichte spielt wieder in der bereits aus den Vorgängerbänden bekannten Stadt. Runa benötigt eine Website und kontaktiert daher eine junge Fachkraft, die sich dieser Aufgabe annehmen soll. Die kompetente Hilfe kommt schnell und stellt sich mit ganz eigenen Problemen vor. Sie wird von ihren Eltern unter Druck gesetzt und fühlt sich im gemeinsamen Heim nicht mehr wohl. Als sich ihre Großtante einmischt und ihr die Möglichkeit einer neuen Wohnung eröffnet, willigt sie schnell ein. Dort lernt sie ihren Nachbarn kennen. Den Arzt der Stadt. Der junge Mann scheint ein spießiger Geselle und rein gar nicht erfreut über ihre Tendenz zu lauter Musik zu sein. Ob das wohl gut geht? Die Geschichte war spannend und gut gestaltet. Für meinen Geschmack ging es an manchen Stellen zu schnell und ich hätte mir eine stärkere Ausformulierung von manchen Aktionen oder Entwicklungen gewünscht. Wie immer gefällt mir der …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Diabolisches Herz vom 04.09.2022 10:44:
» Story: Der Leser startet in die Geschichte, als der Hauptcharakter die Erlebnisse eines Unfalls verarbeiten muss. Auch in ihrem Alltag läuft nicht alles rund und stets scheint ein Unbekannter daran seinen Spaß zu haben. Sie versucht sich weiterhin auf ihren Alltag zu konzentrieren, gute Ergebnisse in der Schule zu erzielen, sich von Jungs fernzuhalten und sonntags das Altenheim ihrer Oma mit einem frisch gebackenen Kuchen zu erfreuen. Ein wahrhaft gutes Mädchen. Doch der Unbekannte lässt nicht locker, er will mehr Zeit mit ihr verbringen und verleitet sie ihre Pflichten zu vernachlässigen. Wird er Erfolg haben? Die Geschichte ist gut gestaltet, interessant und überrascht immer wieder mit unerwarteten Wendungen, hätte für mich aber in zwei Bände aufgeteilt werden müssen, da gegen Ende scheinbar nochmal die Handlung für ein ganz eigenes Buch fix durchlaufen wurde. Charaktere: Die Charaktere wurden gut vorstellbar …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Love & Death 3 - Der Vampirfürst vom 02.09.2022 11:31:
» Story: Die Geschichte startet wo der letzte Band geendet hat: in Las Vergas. Der Einstieg ist mir gut gelungen, er war spannend und hat Lust auf mehr gemacht. Die Vampirjäger haben kurz hintereinander einige Angriffe auf gut versteckte Unterschlüpfe gestartet. Auch auf den gut versteckten Unterschlupf unseres bereits bekannten Paares Isabel und Magnus. Sie verlassen die Stadt und ihr Revier, um sich wieder sicher fühlen zu können und wollen schließlich in Rom sesshaft werden. Eine fantastische Stadt, deren Merkmale auch schön herausgestellt werden. Schnell suchen sie sich eine neue Bleibe und ein Revier und treten in Kontakt mit dem dortigen Herrscherpaar Tiberius und Helena. Die erotischen Szenen waren gut gestaltet und die Geschichte war spannend und interessant. Charaktere: Leider steht Isabel in diesem Band der Reihe nicht im Fokus Man lernt allerdings neue Seiten an Magnus kennen, der aus den Vorgängerbänden auch schon bekannt ist …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu After Eden - Das Erwachen vom 11.08.2022 19:48:
» Story: In der Welt gibt es sogenannte Slayer, dabei handelt es sich um Menschen, die von den Todsünden beeinflusst werden und regelrechte Panik über andere Menschen bringen, weil sie ohne Gnade und einem inneren Zwang folgend töten. Dann gibt es da noch himmlische Unterstützung, die sich furchtlos den Slayern entgegenstellt. Die Geschichte erleben wir aus verschiedenen Sichten auf das Geschehen und lernen so auch viele verschiedene Charaktere kennen. Da es bereits recht früh spannende und interessante Wendungen in der Geschichte gibt, verrate ich diesmal nicht mehr dazu. Die Geschichte ist spannend und interessant. Sie konnte von Beginn an überzeugen und hat mich absolut gefesselt. Es gibt künstlerisch sehr gelungene Charakterbilder, die die Stimmung eines Animes zum Lesen noch unterstützen. Die Geschichte ist auch gut durchdacht und watet mit einigen überraschenden Wendungen auf. Charaktere: Die Charaktere wurden sehr gut …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Silvanubis 1 - Das Singen des Feuervogels vom 13.07.2022 15:31:
» Story: Der Hauptcharakter ist eine junge Frau, die für ihre jungen Jahre bereits einiges durchmachen musste. Sie lebt in dem alten Spielzeugwarengeschäft ihres Vaters ein schweres einfaches Leben. Der Krieg hat ihr alles genommen und lies sie allein, ohne ihre Eltern zurück. Sie muss sich hungernd durch den Tag schlagen und tauscht alles was ihr wertvoll erscheint gegen Essen ein, da in Zeiten wie diesen niemand Geld für Spielzeug ausgibt. Dennoch scheint es nie zu enden und sie nimmt den letzten wertvollen Besitz, den sie hat, mit in der Hoffnung diesen gegen Nahrung eintauschen zu können. Doch was sie nicht ahnt, ist dass sie an diesem Abend nicht mehr nach Hause kehren wird. Sie wird unvermittelt in eine andere Welt gerissen und muss alles Bekannte hinter sich lassen. Die Geschichte ist sehr emotional, gut durchdacht und mitreißend. Sie ist ebenso sehr spannend und die vorgestellte Welt interessant und stimmig. Ich wollte das Buch kaum aus der …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu His Dark Whisper vom 13.07.2022 15:24:
» Story: Der Hauptcharakter ist ein junger Mann, den scheinbar in allen Lebenslagen das Pech verfolgt. Seine Freundin hat ihn mit seinem besten Freund betrogen und auf der Arbeit wird er nur herumgeschubst. Schon seit sehr jungen Jahren verfolgt ihn eine Stimme und ein Gesicht, dass er seitdem immer wieder zeichnet. Plötzlich beginnt er dieses Gesicht an verschiedenen Orten zu sehen, was ihn ganz aus der Bahn wirf. Als der Gezeichnete, dann auch noch auftaucht und ihn in eine ungewisse Zukunft schubst, beginnt die Geschichte so richtig. Die Geschichte war spannend und die beschriebene Welt gut vorstellbar beschrieben. Es gibt eingie überraschende Wendungen. Langweilig wird es nicht! Charaktere: Die Charaktere wurden gut vorstellbar dargestellt. Sie sind leider nicht sehr tief ausgearbeitet und dadurch etwas schwer greifbar. Sie handeln allerdings stets ihres Charakters entsprechend und sind überzeugend. Schreibstil: Der Schreibstil ist angenehm und …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Reyna - Verlorene Welt vom 07.07.2022 22:23:
» Story: Die Geschichte beginnt mit einem Ende. Der Hauptcharakter schließt seine Schulausbildung ab. Im Jahrgang gibt es nur sehr wenige Schüler und nur von einem interessiert es sie welche Aufgabe ihm durch die Zeremonie zugewiesen wird. Ein Großteil der Schülerschaft wird zu Cybogs umgewandelt, die ohne ihre Gefühle und Erinnerungen aber mit den erlernten Kampffähigkeiten in den Kampf gegen Zombies eintreten. Die Zombies sind durch eine Pandemie entstanden und ein echtes Problem in der beschriebenen Welt. Der wesentlich kleinere Teil darf zur Universität gehen und sich weiterbilden. Wie wird es wohl ausgehen? Die Geschichte ist von Beginn an spannend. Die vorgestellte Welt ist schlüssig und gut durchdacht. Ich konnte mir alles gut vorstellen. Charaktere: Die Charaktere wurden gut vorstellbar dargestellt. Sie sind facettenreich und können überzeugen. Sie haben eine interessante Hintergrundgeschichte und handeln stets ihres …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Das falsche Testament vom 30.06.2022 9:40:
» Story: Im Zentrum der Geschichte steht eine junge Frau, die mit sich und ihrem Leben im Reinen ist. Sie hat einen Job und ein soziales Umfeld, das sie glücklich macht und sie möchte eigentlich nichts daran ändern. Der Kontakt zu ihrem Vater ist leider zurückgegangen und sie ist etwas verwundert als sich dieser mit einer dringenden Bitte an sie wendet. Sie kommt dieser nach, ohne zu wissen in was für eine Ereigniskette sie hineingezogen werden würde. Ihr Leben steckt plötzlich voller Rätsel und gefährlicher Personen. Die Geschichte hat einen biblischen Kontext und das Thema steht auch stark im Fokus. Ich persönlich bin nicht sonderlich bibelfest und konnte nur grundlegend einordnen, wie einiges auszulegen ist. Es wäre besser bereits bibelfest zu sein oder die empfohlenen Stellen vorab zu lesen. Die Rätsel waren interessant und die vorgestellte Welt stimmig. Charaktere: Die Charaktere wurden gut vorstellbar …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Dunkelblut - Zwischen Stein und Schatten vom 20.06.2022 21:14:
» Story: Der Hauptcharakter ist ein junges Mädchen, die in der vorgestellten Welt einer Minderheit angehört. Sie ist ein Dunkelblut. Das bedeutet, dass sie sich nicht von einem wundersamen Lebensmittel ernährt wie der Großteil der Bevölkerung, dass das Blut heller färbt. Sie lebt klassisch so wie wir heute von dem was die Erde hergibt. Das ist nicht mehr sehr viel, da die Erde ausgebeutet wurde und ihre Schätze nicht mehr mit den Menschen teilen kann. Die Geschichte startet, als eine mächtige Frau eine Intrige startet und so zu einem gewaltvollen Aufstand gegen alle Dunkelblüter ruft. Sie werden verfolgt und und müssen sich ihren gnadenlosen Widersachern gegenüber widerfinden. Die Geschichte ist interessant und bietet einige überraschende Wendungen. Richtige Spannung ist bei mir aber leider nicht aufgekommen. Dafür hat mir die emotionale Nachvollziehbarkeit der Charaktere, sowie manchmal eine ausführlichere …« [vollständige Rezension anzeigen]
Seite:  1 2 3
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz