Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.461 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Mathias Singer«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 

Kate_nte

Büchernoten:
1
17 (31%)
2
26 (48%)
3
7 (13%)
4
3 (6%)
5
1 (2%)
6
0 (0%)
Buchbewertungen durch Kate_nte: Schulnote 1,98 / 80,37% (54 Noten)

Wortkommentare (54) Abgegebene Noten (54) Fan von Autoren (0)
Kommentar zu Libby Whitman 08 - Die Angst kommt in der Dunkelheit vom 25.01.2023 14:08:
» Libby muss sich nach ihren traumatischen Erlebnissen wieder zurück ins Leben kämpfen und zu alter Stärke zurück finden. Zudem muss sie um ihre berufliche Zukunft bangen. Owen, der bereits wieder im Dienst ist, muss sich nicht nur um Libby kümmern, sondern sich auch bei seinem aktuellen Fall mit Korruptionsvorwürfen auseinandersetzen. Noch nicht ganz wieder regeneriert, versucht Libby ihren Mann von den Vorwürfen loszusprechen und läuft fast schon wieder zu Hochform auf. Doch zu welchem Preis? Dieser Teil der Reihe beschäftigt sich Großteils mit der Aufarbeitung von Libbys Trauma. Hier sind Vorkenntnisse vom vorigen Teil Voraussetzung. Der Traumabewältigung wird viel Platz eingeräumt. Ein wichtiger Baustein, damit die Serie um Libby weitergehen kann, ohne dabei unrealistisch zu wirken. Dies hat aber auch zur Auswirkungen, dass das Buch, im Gegensatz zu seinen Vorgänger, eher unaufgeregt und leise ist. Dennoch …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Libby Whitman 07 - Schrei um dein Leben vom 19.01.2023 13:47:
» Klappentext: Seit Monaten verfolgt und bedroht der flüchtige Serienmörder Vincent Howard Bailey die FBI-Profilerin Libby Whitman – und lässt plötzlich ihren schlimmsten Alptraum wahr werden. Als er sie entführen will, tötet er beinahe ihren Mann Owen und verschleppt sie in sein Versteck in den endlosen Wäldern Pennsylvanias. Beim verzweifelten Versuch zu überleben wirft Libby all ihre Fähigkeiten als Profilerin in die Waagschale, während Owen nichts unversucht lässt, um seine Frau und ihren Entführer zu finden. Dabei erhält er Unterstützung von Libbys Eltern, den ehemaligen FBI-Agenten Sadie und Matt Whitman, und natürlich Libbys Profiler-Kollegen aus Quantico. Doch den Ermittlern fehlt jeder Anhaltspunkt auf Baileys Versteck und während Vincent versucht, Libby in die Knie zu zwingen, weiß sie, dass sie auf sich gestellt ist ... Wenn man denkt es kann nicht schlimmer kommen... Diese Story …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Libby Whitman 06 - Wo Tod statt Liebe wartet vom 18.01.2023 20:11:
» Klappentext: Nach seinem lebensgefährlichen Schuss auf FBI-Profilerin Libby Whitman läuft die Fahndung nach dem flüchtigen Vincent Howard Bailey auf Hochtouren. Vergebens, denn als die brutal zugerichtete Leiche einer vermissten Frau auftaucht, wird klar: Bailey ist auf dem besten Wege, ein Serienmörder zu werden. Zeitgleich bittet die Polizei das FBI um Hilfe, als in einer Kleinstadt in Virginia die skelettierte Leiche eines Mädchens in einer Hauswand gefunden wird. Das Skelett des Teenagers weist Spuren jahrelanger Misshandlungen auf – und es scheint keine Vermisstenanzeige zu dem Fall zu passen. Als Bailey erste Drohungen gegen Libby richtet, zögert Profiler-Chef Nick Dormer nicht länger und lässt Bailey auf die Most Wanted List des FBI setzen. Doch Bailey hat sein nächstes Opfer längst in seiner Gewalt – und schmiedet einen perfiden Plan ... Es hat nicht lange gedauert und man ist schon wieder mitten drin im Geschehen. …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Jana Brinkhorst 2 - Wenn Märchen sterben vom 18.01.2023 14:34:
» Kriminalhauptkommissarin Jana Brinkhorst und ihr Team werden an einen außergewöhnlichen Tatort gerufen. Die Leiche wurde als Rotkäppchen verkleidet und entsprechend des Märchens in Szene gesetzt. Noch ehe die Ermittlungen richtig in Gang kommen, wird eine zweite Leiche entdeckt. Dieses Mal ist die Tote als Hexe aus dem Märchen Hänsel und Gretel verkleidet. Wie beim ersten Mord hinterlässt der Täter auch hier eine Botschaft. Nun besteht kein Zweifel mehr, es handelt sich um einen Serienmörder. Es handelt sich hierbei um den zweiten Teil der Jana Brinkhorst Reihe, welcher auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden kann und in sich geschlossen ist. Erzählt wird aus verschiedenen Perspektiven und man kann dem Täter quasi über die Schulter schauen. Es gibt verschiedene Handlungsstränge, welche meistens schlussendlich doch zusammen führen. Hier, so viel kann ich schon verraten, ist das nicht der Fall. An sich …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Corinna Dupont 2 - Todesprüfung vom 18.01.2023 10:16:
» Klappentext: Privatermittlerin Corinna Dupont endlich eine Diagnose ihres angegriffenen Gesundheitszustandes erhält, kann sie sich dennoch nicht ihren eigenen Problemen widmen. Ausgerechnet ihr behandelnder Arzt wird des Missbrauchs bezichtigt und gerät ins Visier der Polizei. Sie sagt zu, ihm zu helfen, und gerät dabei schon bald in ein Netz aus Gewalt und Lügen. Kommissar David Schmelzer sieht sich unterdessen mit einem grauenvollen Verbrechen konfrontiert. Dem Opfer wurden sämtliche Knochen zertrümmert, zudem weist der geschundene Körper Spuren von Missbrauch auf, die ihm post mortem zugefügt wurden. Doch warum wurde das Gesicht der Leiche wie bei einer Beerdigung wieder hergestellt? Währenddessen wird Hannes Jochimsen, der für seine jüngsten dienstlichen Verfehlungen nicht zur Rechenschaft gezogen wurde, mit einem Fall aus seiner Vergangenheit konfrontiert, der ihn an die Grenzen seiner Belastung bringt. Einer der Täter …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Helene Edel und Felix Stein 6 - Toter Engel vom 17.01.2023 18:56:
» Klappentext: In einer verlassenen Fabrikhalle wird die entstellte Leiche einer bildschönen jungen Frau aufgefunden. Der Täter drapiert seine Opfer wie Kunstwerke aus Fleisch und Blut - und zündet sie dann an. Schnell wird klar, dass es eine Verbindung gibt zum Fall eines jungen Models, welches vor einem Jahr nur um Haaresbreite dem Tod in den Flammen entging. Als Hauptkommissarin Helene Edel und der forensische Psychiater Doktor Felix Stein hinter den schillernden Kulissen der Fashion-Welt ermitteln, offenbart sich eine schreckliche Wahrheit .. Das Buch ist sehr Quereinsteiger-freundlich. Zu Beginn jedes Buches der Reihe, gibt es eine kurze Vorstellungsrunde, in der man alle wichtigen Figuren schnell kennen lernen und einordnen kann. Der Einstieg ist wie immer gelungen. Das Buch fängt direkt spannend an und lässt sich flüssig lesen. Ich war sofort wieder mitten im Geschehen. Der ständige Perspektivwechsel ist super und macht die …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Kim Stone 1 - Ihr stummer Schrei (Neubearbeitung von "Silent Scream: Wie lange kannst du schweigen?") vom 17.01.2023 16:37:
» Fünf Gestalten versammeln sich um ein schmales Grab. Sie haben sich beim Schaufeln abgewechselt. Ein Loch in der Größe eines Erwachsenen hätte länger gedauert. Ein unschuldiges Leben war vernichtet worden, aber der Pakt war schon geschlossen. Ihre Geheimnisse würden begraben werden... Jahre später wird eine Schuldirektorin brutal erwürgt aufgefunden, der erste in einer Reihe von grausamen Morden. Als dann in einem ehemaligen Kinderheim menschliche Überreste entdeckt werden, kommen weitere Geheimnisse ans Tageslicht. Detective Kim Stone wird schnell klar, dass sie auf der Jagd nach einem skrupellosen Killer ist, dessen Mordserie sich über Jahrzehnte erstreckt. Der erste Band der Detective Kim Stone Reihe beginnt spannend und mysteriös. Das Buch liest sich gut und hat eine angenehme Kapitellänge. Es schreitet schnell voran und nach den ersten Leseabschnitten gibt es bereits mehrere Leichen. Die …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Die blinde Zeugin vom 20.10.2022 14:26:
» Sammy, von Beruf Trickdiebin, wird Zeugin eines Mordes. Fortan ist ihr Leben in Gefahr. Ein Gang zur Polizei ist auf Grund ihres Berufes nicht möglich. Allerdings auch aus einem anderen Grund ganz und gar ausgeschlossen. Denn mächtige Männer ziehen die Fäden und machen vor nichts und niemandem halt. Da kommt der Privatdetektiv Widerwillen Stettner genau richtig. Beide stoßen auf eine verschwiegene Dorfgemeinschaft in der der ein oder andere nicht nur eine Leiche im Keller hat. Kann Sammy mit Hilfe von Stettner aus dem Netz aus Lügen, Intrigen und Korruption entkommen? Erzählt wird die Geschichte in verschiedenen Handlungssträngen und in verschiedenen Perspektiven. Die Handlung entwickelt sich zügig und lädt zum mitfiebern und miträtseln ein. Durch die kurzen Kapitel ist das Buch spannend und mitreißend zugleich. Zum Schluss fiel es mir sehr schwer das Buch aus der Hand zu legen. Die Geschichte wurde immer rasanter was …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Diederike Dirks 10 - Friesenmut vom 20.10.2022 13:58:
» Diederike Dirks steht vor einem Rätsel. Hat der Verlobungsmörder wieder zugeschlagen? Alles deutet darauf hin, als bei Ausgrabungsarbeiten eine männliche Leiche mit fehlender rechter Hand entdeckt wird. Alles erinnert an einen Cold Case vergangener Jahre. Diederike und Oskar ermitteln bereits in ihrem 10. Fall. Alle Fälle können unabhängig voneinander gelesen werden. Es gibt mehrere scheinbar voneinander unabhängige Handlungsstränge. Mit jedem weiteren Detail wachsen diese nach und nach zusammen und ergeben schlussendlich ein stimmiges Bild. Eine schöne runde Geschichte und die Auflösung ist wie immer überraschend. Die wechselnden Perspektiven machen das Buch kurzweilig und spannend bis zum Schluss. Der Schreibstil ist sehr lebendig und die eingebauten Witzeleien herrlich erfrischend. Das Privatleben der Protagonisten geht wieder gut mit den Ermittlungen einher. So geht auch dieses Mal ein aufregender und …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Der Bozen-Krimi 2 - Vergeltung vom 13.10.2022 13:50:
» Alles deutet auf einen Anschlag, als ein Transporter in Meran in ein belebtes Café rast. Der Fahrer kann flüchten. Commissario Sonja Schwarz und ihre Kollegen tappen im Dunkeln. Was war das Motiv für diesen Anschlag? Bei den Ermittlungen zu diesem Fall wird Sonja auch mit ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert. Das Buch ist ein Muss für alle eingefleischten Bozen-Krimi Fans. Das Buch ist mit seine 171 Seiten relativ kurz, deshalb ist es von Vorteil die Charaktere und ihre Geschichten evtl. schon vorher aus einem anderen Buch der Reihe oder der dazugehörigen Krimi-Reihe aus dem TV, zu kennen. Bei der kurzen Anzahl von Seiten wird es nämlich schwierig eine Charaktertiefe zu entwickeln. Da der Fall aber in sich abgeschlossen ist kann auch theoretisch ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Das Buch ist eine spannende und kurzweilig Lektüre, mit unerwartetem Ende. Es werden nicht nur Einblicke in das Privatleben von Sonja gewährt …« [vollständige Rezension anzeigen]
Seite:  1 2 3 4 5 6
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2023)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies