Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
50.274 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »LUNDR701«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 

Angela J

Webseite: https://wordpress.com/sites/unserebuecherideen.wor...
Facebook: UnsereBuecherideen2
Instagram: unserebuecherideen
Büchernoten:
1
186 (97%)
2
6 (3%)
3
0 (0%)
4
0 (0%)
5
0 (0%)
6
0 (0%)
Buchbewertungen durch Angela J: Schulnote 1,03 / 99,37% (192 Noten)

Wortkommentare (198) Abgegebene Noten (192) Fan von Autoren (4)
Kommentar zu Footprints in the Sand 5 - Ruben & Shane vom 14.02.2024 9:20:
» Eine wunderschöne weihnachtliche Gayromance, in die ich mich verliebt habe. Wir lernen Artur und Noel kennen, der eine hat schlechte Erfahrung gemacht, dadurch hat Artur Probleme zu vertrauen und Gefühle zu zulassen. Außerdem mag er Weihnachten nicht, das bedeutet nur Streß. Der andere ist locker drauf, immer gut gelaunt und hat mit seiner Familie einen starken Rückhalt und zelebriert Weihnachten regelrecht. Doch was verbirgt Noel vor Artur. Ich liebe den Schreibstil der Autorin, er ist immer voller Gefühle, emotional, tiefgründig und sehr bildhaft. Ich habe immer ein Kopfkino in dem ich alles vor Augen sehe. Die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet und die Settings toll beschrieben. Für diese wunderschöne Story gibt es die Leseempfehlung«
Kommentar zu Walker, Wright & Ferguson 4 - Die Angst hinter den Worten vom 13.02.2024 10:52:
» Es wird wieder spannend und knifflig... In diesem 4. Band geht es um Miss Molly, der Empfangsdame der Detektei Walker, Wright und Ferguson, sie steht unter Mordverdacht, ihre Nachfolgerin bei ihrem Ex Mann umgebracht zu haben. Die 3 Mädels geben alles um ihre Unschuld zu beweisen und Isla gerät dabei selbst in Gefahr. Es gibt gleich mehrere Verdächtige und Motive und die Zusammenarbeit zwischen der Detektei, der Polizei und der Presse wird erforderlich. Das Buch ist wieder spannend geschrieben, allerdings hatte ich diesmal Recht schnell den Täter unter Verdacht, bin noch einmal ins Zweifeln gekommen, aber wurde immer wieder bestätigt. Das Ende hätte ich mir tatsächlich noch etwas spektakulärer gewünscht, aber das ist meine Meinung und es ist ja auch ein Krimi und kein Thriller. Der Autor Lamb gefällt mir als Nebencharakter richtig gut, von sich selbst eingenommen, nimmt er seine Chance war, um sein Buch zu bewerben. Die …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Winters Liebeslied vom 05.02.2024 21:15:
» Rumpelstilzchen mal anders erzählt. Es ist ein wunderschöne winterliche Kurzgeschichte, die überwiegend auf einem mittelalterlichen Weihnachtsmarkt spielt. Dieses Settings ist so bildhaft dargestellt, dass ich das Gefühl hatte, selbst dort zu sein. Ich konnte die Kälte richtig spüren und den Duft von Lebkuchen wahrnehmen. Ein Minnesänger, der das Rumpelstilzchen mimt, aber viiiiel symphatischer als das Rumpelstilzchen ist und mit Svenja der traurigen Studentin ein Spiel spielt. Er möchte Svenja aufmuntern, ob ihm das gelingt müsst ihr natürlich selbst rausbekommen ... Der Schreibstil ist angenehm leicht, reißt einen mit und lässt die Leser durch die Seiten fliegen. Es ist eine Story, die nicht nur die friedliche Weihnachtsstimmung widerspiegelt, es wird turbulent mit ernsten Themen, aber sie lässt uns auch sehr viel schmunzeln. Für diese wundervolle Geschichte gibt es eine absolute Leseempfehlung und nicht nur zu Weihnachten.«
Kommentar zu Weihnachtsküsse in der kleinen Teestube vom 04.02.2024 20:18:
» Eine wunderschöne Romance auf der schönen Insel Spiekeroog, die uns träumen lässt von Schokolade und der großen Liebe. Ich liebe den Schreibstil der Autorin, er ist gefühlvoll und emotional. Sie schreibt wunderbar bildhaft, ich habe die Teestube von Leentje und das Schokolädchen von Till vor Augen gehabt und konnte die Düfte regelrecht wahrnehmen. Till ist ein symphatischer und hotter Prota, der auf Spiekeroog seinen Traum verwirklichen und Abstand zum alten Leben auf Amrum haben will. Leentje, die in ihrer kleinen Teestube schon so manche Paare verkuppelt hat, sehnt sich nach einer Schulter zum Anlehnen, aber auf Spiekeroog wird sie nicht fündig. Von mir die absolute Leseempfehlung für dieses Highlight und leider der letzten Teil der Reihe.«
Kommentar zu Verflixt verhexte Weihnachtskekse vom 03.02.2024 10:55:
» Eine wunderschöne und humorvolle Kurzgeschichte, die man nicht nur zu Weihnachten lesen kann. Zum Inhalt will ich nichts weiterschreiben, sonst würde ich nur spoilern, es wird aber turbulent, leicht chaotisch und lustig. So eine Weihnachtsfeier habe ich noch nicht erlebt, vielleicht weil es noch nie Verflixt verhexte Weihnachtskekse bei uns gab ... Ich habe viel Schmunzeln müssen und hatte mein Kopfkino die ganze Zeit am laufen. Lasst euch überraschen und genießt diese Kurzgeschichte, die von mir die absolute Leseempfehlung bekommt.«
Kommentar zu Lorenz Lovis 5 - Das letzte Glas Wein vom 02.02.2024 10:07:
» Endlich gibt es den 5. Fall von Lorenz Lovis und wir dürfen nach Brixen in die Weinberge reisen. Lorenz Lovis wird von seinem Nachbarn und Lieblingsfeind Von Stadler, mit der Aufklärung eines Mordes beauftragt. Es wird spannend, denn es gibt gleich mehrere Verdächtige und wie immer schafft Heidi Troi es, ihre Leser auf falsche Fährten zu schicken und am Ende zu überraschen. Genau so sollte es in einem Krimi sein. Der Schreibstil war wieder spannend, mit Humor gespickt, bildhaft und mitreißend. Lorenz ist ein sehr symphatischer Charakter, ruhig und gelassen, manchmal braucht einen kleinen Anschubser, von seinen Freunden oder Alma. In diesem Fall muss er aber auch seinem Freund und ehemaligen Kollegen unter die Arme greifen. Alma, mein absoluter Liebling, die müsst ihr unbedingt kennenzulernen oder Gertruhude, was hat sie mich zum Schmunzeln gebracht. Die Settings sind toll beschrieben und man hat hat das Gefühl selbst im Heustadl zu sein …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Winterträume in der kleinen Manufaktur am Meer vom 29.01.2024 21:36:
» Eine wunderschöne Romance, die uns von einem Winter auf Sylt träumen lässt. Ich bin von diesem Buch absolut begeistert, das Cover glitzert so wunderschön und macht es richtig winterlich. Der Schreibstil hat mich mitgerissen und ich konnte gar nicht aufhören zu lesen, er ist gefühlvoll und lässt uns alle Emotionen durchleben. Die Autorin versteht es ihren Figuren Leben einzuhauchen und sie sind alle sehr symphatisch. Durch die bildhafte Beschreibung konnte ich den wundervollen Weihnachtsmarkt vor mir sehen, die Wellen rauschen hören und den herrlichen Kerzenduft riechen. Okay, das lag vielleicht auch an unseren selbstgemachten Kerzen. Zum Inhalt muss ich gar nichts weiter schreiben, der Klappentext sagt schon alles und ich möchte nicht spoilern. Alea hat mir sehr gut gefallen, sie ist eine toughe junge Frau, die nicht so schnell aufgibt und für ihr Glück kämpft. Felix ist mir sofort sympathisch gewesen, aber er hat …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu New York Devils 1 - Maddox vom 27.01.2024 21:21:
» Eine wunderschöne Sportsromance, die mich berührt hat. Die Autorin nimmt uns mit nach New York, dort lernen wir Maddox, einen Eishockey Star kennen. Er könnte jede Frau haben, will aber nur die eine... Die Eine läuft ihm dann zufällig über den Weg, doch Fatih will kein Date und erst Recht keine Beziehung und dafür hat sie einen Grund. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, humorvoll, bildhaft und mitreißend. Es werden Themen wie Familie, Zusammenhalt, Freunde, Verletzbarkeit, aber Krankheit aufgegriffen. Die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet und sehr symphatisch. Maddox ist nicht der Mann, der alles flachlegt, er will eine Beziehung, liebt Kinder, seine Eltern, seinen Zwillingsbruder Asher und seinen Sport. Fatih ist eine starke alleinerziehende Mutter, die sich mit schlecht bezahlten Jobs über Wasser hält und dabei immer auf ihre Nachbarin setzen kann. Besonders gefallen hat mir Tobi, den müsst ihr unbedingt …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Rainbow Romance X-Mas - Weihnachten für Beginner vom 25.01.2024 10:48:
» Eine wunderschöne weihnachtliche Gayromance, in die ich mich verliebt habe. Wir lernen Artur und Noel kennen, der eine hat schlechte Erfahrung gemacht, dadurch hat Artur Probleme zu vertrauen und Gefühle zu zulassen. Außerdem mag er Weihnachten nicht, das bedeutet nur Streß. Der andere ist locker drauf, immer gut gelaunt und hat mit seiner Familie einen starken Rückhalt und zelebriert Weihnachten regelrecht. Doch was verbirgt Noel vor Artur. Ich liebe den Schreibstil der Autorin, er ist immer voller Gefühle, emotional, tiefgründig und sehr bildhaft. Ich habe immer ein Kopfkino in dem ich alles vor Augen sehe. Die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet und die Settings toll beschrieben. Für diese wunderschöne Story gibt es die Leseempfehlung«
Kommentar zu Weihnachtsliebe auf vier Pfoten vom 19.01.2024 18:07:
» Eine Buchhändlerin, ein begehrtes Männermodel und ein eigensinniger Hund, sorry Hündin ... So eine wunderschöne winterliche Romance, die ich durchgesuchtet habe, es wird romantisch und turbulent. Die Autorin besticht wieder mit einem wunderbaren emotionalen, bildhaften Schreibstil. Besonders den Schlagabtausch der beiden Protagonisten habe ich geliebt. Esme ist als Buchhändlerin glücklich, hat eine Traumwohnung gefunden, Anschluss im Haus und dann wird ihr bisheriges Leben über den Haufen geworfen und der Weihnachtsurlaub nimmt seinen Lauf. Leo, der Bruder von Esmes Nachbarin, ehemaliges Model und Anwalt, kehrt aus Kanada nach London zurück um neu anzufangen. Beides sind tolle Charakter, haben ihren eigenen Kopf und müssen ihre jeweiligen Probleme bewältigen, da entstehen Missverständnisse und Turbulenzen. Bei dieser Story habe ich wirklich viel schmunzeln müssen, besonders über Miss Austen. Die Settings sind …« [vollständige Rezension anzeigen]
Seite:  1 2 3 ... 11 ... 18 19 20
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2024)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies