Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
50.294 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »joey60«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 

wildehilde

Büchernoten:
1
126 (85%)
2
19 (13%)
3
3 (2%)
4
0 (0%)
5
1 (1%)
6
0 (0%)
Buchbewertungen durch wildehilde: Schulnote 1,19 / 96,11% (149 Noten)

Wortkommentare (151) Abgegebene Noten (149) Fan von Autoren (0)
Kommentar zu Familie Jupp Backes ermittelt 7 - Nur Hilde küsste wilder vom 26.01.2024 18:40:
» Jupp ermittelt auf eigene Faust, aber so was von! Ein Krimi aus einem kleinen fiktivem Dorf im Saarland. Bestimmt ganz nett für ein paar gemütliche Lesestunden. So dachte ich jedenfalls ... bevor ich Dorfsheriff Jupp, seine Inge und Schwiegermutter Käthe kennenlernte. Ich war sowas von überrascht von diesem Buch!!! Damit hatte ich gar nicht gerechnet, einfach nur herrlich zu lesen! Manchmal entdeckt man nur durch Zufall einen neuen Autoren, der sich dann als Glücksfall entpuppt. Bei den vielen, vielen Büchern die es gibt, ein bisschen wie ein Sechser im Lotto. Es ist bereits der siebente Band dieser Reihe, für mich aber der erste. Schon nach wenigen Seiten war ich mitten drin, im Dorf, in Jupps Alltag und natürlich in den Ermittlungen. An der Seite des Oberkommissars, der alle seine Schäfchen kennt und weiß wie der Hase läuft. Bei seiner Arbeit nimmt er genauso wenig ein Blatt vor den Mund, wie zuhause, …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Kein guter Mann vom 13.01.2024 14:50:
» Lässt tief blicken Vom Autor habe ich mit großer Begeisterung die Reihe "Wege der Zeit" gelesen. Daher war ich gespant auf sein neues Werk. Das ist komplett anders, was zum Teil auch an der Zeit liegt, in der es spielt. Walter ist, wie er ist. Direkt, ehrlich, griesgrämig. Damit eckt er nicht nur bei seinen Mitbürgern an. Seine Chefin versucht ihn loszuwerden, was aber leider nicht so richtig klappt. Bis dann etwas Unvorhergesehenes geschieht... Mit Walter hat der Autor eine Figur zum Leben erweckt, die es nicht leicht hatte im Leben und daher auch zu dem Mann geworden ist, der er jetzt ist. Aber manchmal geschehen Dinge im Leben, die vieles verändern. Er bekommt die Möglichkeit den wahren Walter rauszulassen, den, der tief in ihm schlummert. Einen Menschen, der Mitgefühl zeigt, der Freundschaften führen kann, der eigentlich nett und liebenswürdig ist. Ein kleines knuffiges Hardcover-Buch zwischen deren Buchdeckeln sich eine wunderbare Geschichte verbirgt!«
Kommentar zu Lichtspiel vom 07.01.2024 17:10:
» Der schöne Schein des Films. Die Geschichte um den österreichischer Filmregisseur Georg Wilhelm Pabst, kurz G. W. Pabst, hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen. Eine Biografie, mit fiktiven Elementen und Personen ergänzt, die uns in die Zeit des Nationalsozialismus zurückführt. Es ist nicht nur eine Zeitreise, es ist viel mehr. Ein Roman über die Kunst und das Kino, über die Macht und die Ohnmacht, Wahrheit und Lüge. Mich fasziniert hier die Epoche, geprägt von der damaligen Politik, genauso, wie Einblicke in das Filmgeschäft der damaligen Zeit. Spannend, aufwühlend, interessant. Ein Buch über das Leben eines Mannes, den ich bisher nicht kannte. Geht es hier nur um seinen Werdegang? Nein, ich denke er steht hier auch als Beispiel für viele andere Menschen seiner Zeit, die von einem unmenschlichem Regime profitierten, zugunsten ihrer eigenen Erfolge.«
Kommentar zu Sweet Romance 6: Sweet Hearts 3 - Liebe, Eis und Ministreusel vom 05.01.2024 22:05:
» Babyboom Ich lese zwischendurch gerne mal solche unterhaltsamen, romantischen Geschichten. Mir gefällt dieses Wohlfühlfeeling, welches dahinter steht. Einfach mal ein paar Stunden abschalten und sich von den Protagonisten unterhalten lassen. In diesem Fall ist es Sunny, die hier für Verwirrung und emotionale Momente sorgt. Unterhaltsam, humorvoll, turbulent und auch ein bisschen aufregend! Mir hat es gefallen!«
Kommentar zu Magic Christmas 3 - Weihnachtsglück auf Sylt vom 21.11.2023 10:43:
» Geheimnisse Diese Magic Christmas Reihe ist einfach nur zauberhaft! Band drei führt uns auf die Insel Sylt, wo sich vor kurzem Leonie niedergelassen hat. Fünf Autorinnen haben sich zusammengetan und fünf aufregende Geschichten geschrieben, in denen es jeweils um ein anderes Paar geht. Jede ist in sich abgeschlossen, aber die Figuren haben auch kurze Gastauftritte in den anderen Büchern. Ich liebe die Bücher von Lotte R. Wöss! Ihre Figuren nehmen mich jedes Mal direkt mit in ihre Geschichten, in ihre Leben. In diesem Fall fand ich es sehr schön, wie sich die beiden Hauptfiguren langsam annähern, aber nicht vergessen wird, warum Leonie sich zurückgezogen hat. Ihre Handlungen und Gedanken werfen immer wieder Fragen auf und halten die Spannung auf gutem Level. Mit Mattis gibt es einen guten Gegenpart, der selber Probleme hat, aber sehr verständnisvoll reagiert. Die beiden ergänzen sich perfekt. Die …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Magic Christmas 2 - Weihnachtswunder auf Norwegisch vom 21.11.2023 10:41:
» Norwegischer weihnachtszauber. Der zweite Band der "Magic Christmas" führt uns nach Norwegen. Bianca, alleinerziehende Mutter, wird von ihrem Chef regelrecht gedrängt, nach Skandinavien zu reisen und den Job dort zu übernehmen. Was sie nicht ahnt, Sven und seine Familie empfangen sie mit offenen Armen und sie fühlt sich schon bald wie zuhause. Die Autorin schafft es, hier eine wunderbare Weihnachtsstimmung aufzubauen. Die schönen Ortsbeschreibungen, das Winterfeeling und die Vorbereitungen aufs Fest haben mir sehr gut gefallen. Da bekommt man Lust selber hinzureisen. Die Figuren haben mir alle gut gefallen. Ihre Stimmungen, ihre Vorbehalte, ihre Sorgen und auch ihre Freuden, wurden gut eingefangen. Natürlich fehlt auch hier nicht der liebenswerte Weihnachtsmann mit seinen geheimnisvollen Auftritten und Geschenken.. Eine sehr schöne Weihnachtsgeschichte mit viel Romantik und einem Hauch Weihnachtszauber!«
Kommentar zu Magic Christmas 1 - Weihnachtsliebe in den schottischen Highlands vom 20.10.2023 22:19:
» Viele Gefühle zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Nach der "Sweet Christmas"-Reihe gibt es dieses Jahr die "Magic Christmas"-Reihe der fünf Autorinnen. Fünf Geschichten, fünf Paare, fünf mal Weihnachtsfeeling mit viel Romantik! Im ersten Band geht es mit Laurella und ihrer Mutter Nora nach Schottland, ins kleine Städtchen Kiltemath. Was für die eine der beiden eine Flucht vor der gescheiterten Beziehung ist, ist für die andere eine Reise in die Vergangenheit. Die Autorin nimmt uns mit auf eine aufregende Fahrt in die Highlands, zeigt uns wunderbare Orte und bringt uns mit netten Menschen zusammen. Allen voran Callan, dem Besitzer des Whiskeyladen der Stadt, Bree der quirligen B&B Betreiberin und all den anderen. Abwechselnd erzählt aus der Sicht von Laurella und Callan, erfährt man viel von über beide, was sie bewegt, was sie fühlen und kommt ihnen so näher. Das Geheimnis, was …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Das Versprechen der Oktoberfrauen vom 19.09.2023 12:07:
» Zweite Chance. Mir gefiel die Buchbeschreibung. Sie klingt gut und ich bekam den Eindruck, dass es sich hier um eine Geschichte mit Geheimnissen handelt und am Ende vielleicht auch die Liebe wartet. Aber irgendwie kam alles etwas anders. Die Geschichte an sich, lässt sich gut lesen und ist auch interessant. Hanna landet in dem kleinen Dorf Plessin, nachdem ihr Versuch sich aus dem Leben zu stehlen zum Glück fehlschlug. Dort erwarten sie nicht nur Frieda und Henning, auch ein paar andere Dorfbewohner tragen zum aufregenden Alltag bei. Mir gefielen die Beschreibungen und die Atmosphäre der Handlungsorte. Das wurde sehr schön wiedergegeben. Die Figuren sind sehr durchwachsen und jeder hat seine ganz spezielle Eigenart. Das macht sie interessant, aber nicht jeden sympathisch. Nicht ganz was ich erwartet habe, aber trotzdem unterhaltsam Hannas Krankheit ist ein großes Thema, was anschaulich dargestellt wurde.«
Kommentar zu Die schwarze Königin vom 13.09.2023 15:13:
» Vampire Das ist mal ein richtig cooler Dark-Fantasy-Roman mit ganz vielen Seiten zum Schmökern! Der Autor Markus Heitz hat es wirklich drauf, seine Leser ans Buch zu fesseln und tief in diese Geschichte zu ziehen. Auf zwei Zeitebenen erleben wir hier jede Menge spannende, blutige und vor allem aufregende Momente. Ich lese gerne Vampirgeschichten und diese hier klingt nach der Buchbeschreibung nicht nur vielversprechend, sie ist es auch. Gerade der historische Teil aus dem 15. Jahrhundert ist aufregend und führt in die Welt von Vlad III., Drăculea. Je weiter die Geschichte fortschreitet, desto besser wird sie. Es ist, als müsste der Autor sich erst ein bisschen warmlaufen, aber dann hatte er mich ganz auf seiner Seite und ich war mittendrin. Len war anfangs nicht mein Favorit, was sich aber im Laufe des Buches geändert hat. Mir hat es sehr gut gefallen und ich kann es nur weiterempfehlen!«
Kommentar zu Mattanza vom 15.08.2023 0:12:
» Traditionen Seit jeher bestimmt derThunfisch das Leben auf der kleinen süditalienischen Insel Katria. Die Mattanza ist der Höhepunkt des traditionellen Thunfischfangs. Die Geschichte erzählt, was passiert, wenn die Traditionen ausser Kontrolle geraten. Die Geschichte einer kleinen italiensichen Insel, die sich nur um sich selbst dreht. Bis eines Tages der männliche Erbe ausbleibt und ein Mädchen geboren wird. Dadurch gerät alles bisher da gewesene ins Wanken. Die relativ kurze Geschichte umfasst gut fünf Jahrzehnte und es dreht sich mehr oder weniger alles um den Thunfischfang und dessen bedeutung für die Bevölkerung. Aber die Zeit bleibt nicht stehen und so müssen sich die Bewohner auch anderen Problemen stellen. Eine kurze Geschichte, die aber voller interessanter Informationen und Botschaften ist. Schicksalhaft und vielschichtig.«
Seite:  1 2 3 ... 11 ... 14 15 16
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2024)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies