Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.871 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »tia149«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 

Zimtstern's Bücherregenbogen

Büchernoten:
1
11 (85%)
2
0 (0%)
3
1 (8%)
4
1 (8%)
5
0 (0%)
6
0 (0%)
Buchbewertungen durch Zimtstern's Bücherregenbogen: Schulnote 1,38 / 92,31% (13 Noten)

Wortkommentare (172) Abgegebene Noten (13) Fan von Autoren (0)
Kommentar zu Blacksmith Queen 2 - Princess Knight vom 01.10.2022 17:53:
» Nachdem Band 1 mich sehr gut unterhalten konnte (als E - Book), musste ich mich auch an den zweiten Band halten. In diesem Buch geht es um eine weitere Schwester der beiden Königinnen Keeley & Beatrix. Gemma ist die Schwester der beiden, die ihr Elternhaus verlassen hat, um Kriegsmönch zu werden. Als Sie erfährt, dass Keeley zur Schmiedekönigin ernannt wird, kommt sie zurück. Eigentlich hatte sie ihrem Kriegsgott Morthwyl ihr Leben gewidmet. Sie verließ ihren Orden, um ihrer Familie zu helfen. Bei einer Mission trifft sie auf den nervigen Zentaur Quinn, der ihr nicht von der Seite weicht. Der attraktive Quinn verdreht ihr da schon den Kopf. Dadurch, dass die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird, erfährt man sehr vieles. So vieles passiert an den Fronten der verschiedenen Protagonisten. Wieder eine tolle & fessende Story mit bekannten & einigen unbekannten Charakteren. Das Buch ist schon ironisch & …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Blacksmith Queen vom 01.10.2022 16:29:
» Alleine schon wegen des mega Covers musste ich "Blacksmith Queen" lesen. Im Buch geht es auch um die Waffenschmied in Keeley Smythe. Dadurch das der alte König gestorben ist. & eine Prophezeiung vorausgesagt hat, dass eine Königin den Thron besteigen wird. Tritt nach dem Tod des Königs genau das in Kraft. Nun müssen sich die Söhne des Königs, neben dem bekriegen, sich auch noch um eine Frau scheren. Die neue Königin soll Beatrix, die Schwester von Keeley, sein. Darüber beginnt ein sehr brutaler Kampf. Doch wo ist denn die neue Königin eigentlich? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. & auch Keeley wird irgendwann als Königin gehandelt. Etwas, das sie nie wollte. Doch um zu verhindern, dass machtgierige & grausame Herrscher den Thron besteigen…Selber lesen! Keeley als Protagonistin hat mir sehr gut gefallen. Sie ist eine geborene Schmiedering, mit einer großen Familie. Die auch mal für Kriege sorgen …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Up All Night 3 - More than this vom 01.10.2022 16:13:
» Für mich leider das erste Buch der Reihe. Nicht das erste der Autorin. Im Buch geht es um die erfolgreiche & bodenständige Landschaftsarchitektin Grace. & um ihren besten Freund Zayn. Zayn ist der absolute Draufgänger & sie die totale Romantikerin. Alle sehen in den beiden Singles das perfekte Paar, doch wie sehen die beiden das? Zayn ist viel auf Party & ein wirklicher Partylöwe, doch mittlerweile möchte er etwas Festes. Grace spürt bei gemeinsamen Treffen immer mehr das Knistern zwischen den beiden. Ob es ein Happy End gibt? Ich mochte die Story der beiden total. Obwohl ich die beiden Vorgänger nicht kannte bzw. kannte, war das Lesen ein absoluter Lesegenuss. Nachdem mir mein erstes Buch "Still broken" von der Autorin gar nicht gefallen hat. Ich musste es einfach noch einmal versuchen. & bin diesmal nicht enttäuscht worden. April Dawson hat es geschafft, dass die Gedanken & Gefühle super …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Ich kenne deine Lügen vom 01.10.2022 15:30:
» Das Paar Catherine & Simon kennt sich schon seit Kindertagen. Das Leben meinte es nicht immer leicht mit den beiden. Die beiden haben drei gemeinsame Kinder. Eigentlich vier, allerdings haben die beiden eines verloren. In dieser schweren Zeit braucht Catherine, Simon, so sehr. Für beide ist es nicht einfach, die schwere Zeit zu überstehen. Doch eines Tages ist Simon einfach weg, spurlos verschwunden. Eines Tages steht er dann einfach wieder vor ihrer Tür. Nach 25 Jahren wünscht Catherine sich allerdings, dass er nicht wiedergekommen wäre & sie im Ungewissenen geblieben wäre. Simon erzählt ihr dann die ganze Wahrheit. Doch wollte Catherine das alles wissen? Wohl eher nicht. Dieses Buch konnte mich total begeistern. Der Schreibstil des Autors ist sehr fesselnd, spannend & leicht. Manchmal gibt es leider auch mal eine Länge, die nicht unbedingt sein müsste. Alles in allem war ich von den ersten paar Seiten an das Buch gefesselt. Sicher nicht mein letztes Buch des Autors.«
Kommentar zu Erben der Ewigkeit 1 - Der Fluch des Lebens vom 30.09.2022 18:17:
» Im Buch begleitet man einen Trupp Musikern. Die auf einem großen Konzert sind. Das Besondere an der Truppe ist, dass sie aus verschiedenen Wesen besteht. Zum einen wäre dort ein in Ungnade gefallener Ritter, einem Elfen, die Tochter eines Instrumentenbauers & ein Dieb. Schon irgendwie eine komische Mischung. Was sie auf ihrer Reise erfahren, ist nichts Gutes. Immer wieder verschwinden junge Frauen, die dann tot aufgefunden werden. Bei der Suche nach dem Täter sind sie schnell dabei & helfen. So werden Sie auch schnell Bestandteil des kleinen Ortes mit seinen Bewohnern. Ob es wirklich einen Mörder gibt? & falls ja. Wer dieser ist? Müsst ihr selbst rausfinden. Der Autor hat einen sehr bildhaften Schreibstil, der dabei flüssig, spannend, modern, dann aber auch mal etwas zeitgenössisch ist. Am Anfang könnte man vielleicht den einen oder anderen Namen vergessen. Es sind schon ein paar. Beim nächsten Mal lege ich mir einen …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Die Frauen vom Reichstag 2 - Ruf nach Veränderung vom 29.09.2022 16:03:
» Nachdem ich Band 1 gelesen habe, musste ich natürlich auch direkt mit dem 2. Band weitermachen. Es hat jetzt doch etwas länger als gedacht gedauert, bis ich mit dem Lesen fertig war. Schon der Klappentext macht richtig Lust auf das Buch. Direkt ist man wieder an die Geschichte um die Frauen vom Reichstag gefesselt. Nachdem der Vater von Marlene gestorben ist, muss sie schauen, wie es für sie weitergeht. Denn ihr Vater hat kein Testament hinterlassen. Sie muss überlegen, ob sie ihr zweites Staatsexamen ablegt oder ob sie ihrem langjährigen Freund Max & Kanzleipartner ihres Vaters weiter zuarbeiten möchte. Sophie ist in einer Ehe mit dem wesentlich älteren Anton. Nie hätte Anton gedacht, dass Sophie ihre politische weiterverfolgt & in den Reichstag als Abgeordnete der Zentrumspartei kommt. Er hätte es lieber, wenn Sie sich um seine Kinder & den Haushalt kümmern würde. In Berlin sieht sie das volle Leben. Die guten …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Mordgruppe 1 - Stille blutet vom 28.09.2022 19:14:
» Mein erstes Buch der Autorin Ursula Poznanski. Cover & Klappentext haben mich bei diesem Buch direkt angesprochen. Leider ist dieses Buch für mich kein Thriller, sondern eher ein Krimi. Durch den Klappentext hatte ich einen unterhaltsamen Thriller erwartet & würde dann doch etwas enttäuscht. Die Story an sich ist selten richtig spannend, vielleicht kurz vor Ende. Viel zu schnell wird der Ex - Freund zum Täter auserkoren. Allerdings ist einem da Recht schnell klar das er es nicht ist & mehr dahinter stecken könnte. Fina Plank's Probleme mit einem Kollegen, liegen auch sehr im Fokus. Einzig Sie war mir dann doch ein bisschen sympathisch. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, leicht & angenehm zu lesen. Leider hat mir hier die Spannung gefehlt. Werde mir allerdings dennoch sehr wahrscheinlich einen weiteren Teil der Reihe kaufen. Einfach um zu schauen ob mir die Bücher nicht liegen oder ob es nur dieses war.«
Kommentar zu Sommer in Kanada 1 - When the Storm comes vom 21.09.2022 21:53:
» #könnteSpoilerenthalten! Diese Geschichte ist einfach der mega Hammer. Ich habe mit Marly gehofft, gelacht & geweint. & ich habe sie am Ende auch ein wenig für Ihren Mut gefeiert. Ich glaube, ich würde mich in St. Andrews auch super wohl fühlen. Die Kleinstadt & ihre Bewohner sind so toll beschrieben. Da konnte ich mich direkt verlieben. Beim Lesen hatte ich manchmal das Gefühl, den Sand unter meinen Füßen zu spüren, oder auch das Rascheln der Blätter im Wind zu hören. Für Marly ist das Leben nicht immer leicht, sie wächst bei ihren liebevollen Großeltern auf. An ihre Mutter hat sie kaum noch Erinnerungen. So macht sie sich auf den Weg nach St. Andrews, um ihre Mutter zu suchen & mehr über Ihre Wurzeln in Erfahrung zu bringen. Ihr Start ist alles andere als einfach. Sie bleibt mit dem Auto ihres Opas liegen & dieses muss erstmal in die Werkstatt. Da die Reparatur etwas teurer ist & auch …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Morgen werden wir glücklich sein vom 21.09.2022 21:20:
» Wieder ein Buch, das ich unbedingt haben & lesen wollte. Leider ist es dann immer weiter nach hinten im Regal verschwunden. & ich habe es total vergessen. Letzte Woche habe ich es dann wieder entdeckt & direkt durchgesuchtet. Kennt ihr das, wenn man mit einem Buch beginnt & von den ersten Seiten an direkt an das Buch gefesselt ist? & von Kapitel zu Kapitel einfach immer weiterlesen muss? So ging es mir hier bei diesem Buch mal wieder. Aber jetzt zu der Story. Im Buch geht es um drei Freundinnen, die sich seit Kindertagen kennen. Sie leben in Paris. & bis 1940 die Nazis in Paris eingefallen sind, ist auch alles gut. Doch dann…"Die Unbesiegbaren", wie sich die drei Freundinnen seit Kindertagen nennen, werden auf eine harte Probe gestellt. Marie, Amiel & Geneviéve teilen nicht die gleichen Ansichten. Dieses stellt ihre Freundschaft auf eine harte Probe. Marie kümmert sich beim Widerstand auch um die jüdischen Kinder. …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Das Spiel der Wächter 2 - Revenge vom 21.09.2022 20:48:
» Bisher habe ich den ersten Teil leider noch nicht gelesen. & doch hat mir das richtig Freude gemacht. Zwischendurch brauche ich einfach mal einen richtig guten Vampir - Roman, da kam mir dieses Buch von Sabine Buxbaum genau richtig. Ich war von der ersten Seite an komplett an die Geschichte gefesselt. Der flüssige, leichte & lockere Schreibstil der Autorin macht es einem sehr leicht, durch die Geschichte zu fliegen. Die Charaktere sind total authentisch, sympathisch & gut herausgearbeitet. Die Geschichte selbst spielt in Louisiana & Texas. Die Menschen & Vampire haben Frieden geschlossen. Doch gibt es Anzeichen dafür, dass das Spiel der Wächter aufs Neue aktiviert wurde. Das Geschehen wird von dem Anführer der Vampire Jakob & dem Chef der Wächter, George, genau beobachtet. Bis beide nach Texas reisen & sich vor Ort ein Bild machen. Dann gibt es noch die mutige, sympathische & dickköpfige Amy. Für mich eine tolle …« [vollständige Rezension anzeigen]
Seite:  1 2 3 ... 11 ... 16 17 18
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz