Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.624 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jonne07«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 

Ulrike's Bücherschrank

Facebook: Ulrikes-Bücherschrank-111672540422672
Twitter: UBuecherschrank?t=cALDhvMS6zC0dBpXuYfBVg&s=09
Instagram: ulrikes_buecherschrank
Büchernoten:
1
63 (27%)
2
92 (40%)
3
62 (27%)
4
11 (5%)
5
4 (2%)
6
0 (0%)
Buchbewertungen durch Ulrike's Bücherschrank: Schulnote 2,14 / 77,16% (232 Noten)

Wortkommentare (239) Abgegebene Noten (232) Fan von Autoren (0)
Kommentar zu Und jedem Anfang wohnt ein Zaudern inne vom 13.08.2022 20:32:
» Ursula Ehrenfried (über fünfzig) ist die Ehefrau von Dr.Titus Ehrenfried der eine Kanzlei für verzwickte Erbschaftsangelegenheiten betreibt.Deshalb würde Ursula ihr Erbe sofort ablehnen falls sie jemals erben sollte denn es gibt nur Ärger damit.Aber als sie plötzlich von ihrer Tante Henriette ein Haus erbt merkt Ursula dass das nicht ganz so einfach ist.Also steht sie bald vor einem Bahnhofskiosk,der eher einer Bretterbude gleicht und einer Villa.Ursula wird mit Fragen konfrontiert die ihr bisheriges Leben verändern. Der Schreibstil ist sehr leicht, bildhaft und zügig zu lesen.Die Protagonisten sind äußerst sympathisch dargestellt und die Spannung erhöht sich während des lesens. Fazit:Dieser Roman mit seinen 34 Kapiteln wird unterteilt in drei Teile.Die Story wird aus Sicht von Ursula erzählt die mir sogleich sehr sympathisch war.Ich verstand die Gefühle von Ursula bestens da die Autorin es versteht sie sehr …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Kate Burkholder 12 - Dein ist die Lüge vom 12.08.2022 5:55:
» Die Polizeichefin Kate Burkholder wird von dem alleinerziehenden Vater Adam zu sich nach Hause gerufen.Er hat eine verletzte Frau auf der verschneiten Straße gefunden.Kate muss feststellen dass die Frau eine ehemalige Freundin ist.Genauso wie Kate ist Gina Polizistin und wird von ihren korrupten Kollegen ins Visier genommen.Sie soll angeblich einen Kollegen ermordet haben,was Gina bestreitet.Man will Gina aus den Weg räumen weil sie Unregelmäßigkeiten in der Dienststelle aufdecken wollte.Kann ihr Kate helfen? Der Schreibstil ist leicht, bildhaft und zügig zu lesen.Die Protagonisten sind authentisch dargestellt und passen sehr gut in diesen Krimi hinein.Die Spannung nimmt beim lesen stetig zu. Fazit:Die Handlung dieses 34 Kapitel langen Krimi spielt sich in Ohio in dem amischen Dorf Painters Mill ab.Die Autorin ließ in diesem Krimi amische Wörter und Sätze mit einfließen die sofort übersetzt werden.Ich erfuhr während …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Familie 2.0 4 - Töchter, Väter und andere Freuden vom 10.08.2022 14:03:
» Rainer Breininger kehrt nach acht Jahren aus den USA zurück um den Zeitschriftenverlag seiner Familie zu übernehmen.Aber seine Tochter Emma und ihre Mutter Claudia machen es ihm mit ihrer Frauenpower ganz schön schwer. Der Schreibstil war für mich nicht ganz so leicht und zügig zu lesen.Die Protagonisten passen gut in diesen Roman hinein.Die Spannung erhöht sich langsam während des lesens. Fazit:Der Roman beinhaltet 40 Kapitel und spielt sich im Zeitraum von 2016 - 2018 ab.Wie immer spielt sich die Handlung in der Nähe von Wien,in Bad Brunn,ab.In diesem Roman spielen wieder sehr viele Charaktere mit da musste ich wieder aufpassen dass ich nicht durcheinander geriet.Darum war dieses Buch nicht ganz so leicht für mich zu lesen.Allerdings bin ich besser hinein gekommen als im dritten Band.Trotzdem gab es für mich einige Szenen die meiner Meinung nach doch verwirrend und kompliziert bezüglich der Familienkonstellationen …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Pfeil im Aug' vom 09.08.2022 6:25:
» Als Ronja Bellingrodt morgens zum Bogenschießen geht findet sie eine Leiche dem ein Pfeil im Auge steckt.Ronja besitzt einen Bogenshop und da macht sich eine Leiche gar nicht gut.Zumal der Tote auf ihrem Grundstück gefunden wurde.Mithilfe von der Dorfgemeinschaft macht sie sich auf Spurensuche.Wenn nur nicht der zuständige Kriminaloberkommissar so dickköpfig wäre... Der Schreibstil ist recht locker, bildhaft und zügig zu lesen.Die Protagonisten sind äußerst sympathisch dargestellt und der Spannungsbogen verläuft dabei genau richtig. Fazit:Die Handlung spielt sich in Niederbayern ab,genauer gesagt im 144 Seelen Dorf Abersreut.Der Dialekt ist sehr häufig vorhanden und das nicht zu wenig.Der Text wird ab und zu gleich darauf übersetzt so dass es keine Schwierigkeiten beim lesen gab.Es wird aus Ronja's Sichtweise erzählt.Besonders gefiel mir aber Kommissar Veit Leonhardt den ich gleich in mein Herz geschlossen …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Tintoretto und seine Freunde vom 07.08.2022 8:43:
» Der Tintenfisch Tintoretto kommt in eine unbekannte Bucht geschwommen.Dort lernt er sehr schnell neue Freunde kennen.Eines Tages steckt Tintoretto in einer Flasche fest!Und so nimmt das Abenteuer "Wir räumen das Meer auf" seinen Lauf.Wobei sehr viele Meeresbewohner helfen. Fazit:Dieses Kinderbuch ist hochwertig gestaltet und die Seiten sind aus festerem Material.Die Bilder zu den zehn Geschichten sind richtig süß,großzügig und schön illustriert außerdem gibt es viel zu entdecken.Dabei sind die Meeresbewohner äußerst liebenswert und sympathisch dargestellt.Ich habe sie sogleich in mein Herz geschlossen.Qualle Kurt und Krabby Krabbel gefielen mir dabei sehr gut und der Schreibstil ist leicht und bildhaft.Die unterschiedlich langen Geschichten,die jede für sich abgeschlossen ist,behandeln die Themen Freundschaft,sich gegenseitig helfen aber auch Streit und Versöhnung.Der Umweltschutz und Klimawandel sind aber …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Familie 2.0 3 - Väter, Söhne und andere Sturköpfe vom 06.08.2022 18:05:
» Monika's Ex-Mann lebt mit seiner neuen Lebensgefährtin Barbara und deren sechsjährigem Sohn Alex im Doppelhaus.Monika selbst lebt in der anderen Hälfte des Hauses zusammen mit ihrem Lebensgefährten und Kleinkind samt ihren pupertierenden Töchtern.Anette,Monika's Mutter,wohnt gleich nebenan in der Villa "Waldesruh".Aber mit der Ruhe ist es vorbei als Alex' leiblicher Vater auftaucht.Die Patchworkfamilie muss sich neuen Herausforderungen stellen. Der Schreibstil ist nicht ganz so leicht und zügig zu lesen.Die Protagonisten sind sympathisch dargestellt und die Spannung baut sich langsam auf. Fazit:Zu Beginn gibt es eine kurze Übersicht über die Handlung der Vorgängerbücher und deren Charaktere.Ich fand das sehr gut da ich sie als Einstieg und zur Auffrischung nochmals durchlas.Meiner Ansicht nach sollte man die Vorgängerbücher kennen da die Geschichte manchmal doch verwirrend und ganz schön …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Lavendelblauer Sommer in der Provence vom 05.08.2022 6:00:
» Charlie möchte mit seiner Geliebten Clare heimlich in die Provence um dort Urlaub zu machen.Aber Beth,seine Ehefrau,bekommt es heraus und reist kurzerhand mit den zwei Töchtern mit.Die Hotelgäste verfolgen jeden Tag wie sich die drei in ein chaotisches Gefühlschaos verstricken und so quasi in der ersten Reihe sitzen um selbst unweigerlich mit hinein zu geraten.Zu guter Letzt noch der große Schock bei allen Gästen-das Château Cornu entpuppt sich als Baustelle! Der Schreibstil ist leicht,bildhaft und zügig zu lesen.Die Protagonisten sind sehr sympathisch dargestellt und die Spannung erhöht sich langsam aber stetig und das humorvolle kommt dabei nicht zu kurz. Fazit:Dieser Roman beinhaltet 22 längere Kapitel die abwechselnd aus Sicht von Clare und Beth erzählen.Aber ich hatte auf den ersten Seiten etwas Mühe hinein zu kommen was sich nach und nach legte.Am Flughafen machte mich die Autorin mit den Gästen bekannt …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Gute Nacht, liebe Angst vom 03.08.2022 16:50:
» Es ist die Nacht zum 1.Mai. Lotte,Mila,Chris und Leo,vier völlig fremde Frauen,treffen sich durch Zufall in Hamburg's Hauptbahnhof.Als der Bahnhof wegen einer Bombendrohung evakuiert wird müssen die vier Frauen mit auf das Polizeirevier.Dort beschließen sie dass zusammen die Nacht auf dem Kiez überbrücken wollen... Der Schreibstil ist ruhig,bildhaft und zügig zu lesen.Die Protagonisten sind sympathisch dargestellt und die Spannung baut sich während des lesens langsam auf. Fazit:Dieser Roman mit seinen kurzen 32 Kapiteln wird abwechselnd aus den Sichtweisen von Lotte,Mila,Chris und Leonie erzählt.Das tolle daran ist dass die Story genau da weitergeht wo sie bei der vorherigenProtagonistin aufgehört hat.Es gibt immer mal wieder Rückblicke die in einer anderen Schriftart geschrieben sind.Der Schreibstil passt dazu sehr gut denn er hat meiner Meinung nach etwas verträumtes.Die vier Frauen können unterschiedlicher …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Herzenssachen 1 - Masche für Masche ins Glück vom 24.07.2022 19:33:
» Für Georgie läuft gerade alles perfekt:Eine Beförderung zur Redakteurin hat sie in Aussicht und zudem steht in einem Jahr die Hochzeit mit Sebastian an.Aber statt der Beförderung bekommt Georgie die Kündigung!Kurz danach bekommt sie auch noch heraus dass ihr Verlobter mit Georgie's bester Freundin ein Verhältnis hat.Georgie fährt kurzentschlossen zu ihrer Tante Vera in den Schwarzwald.Dort entdeckt sie das häkeln für sich.Aber da ist auch noch Tom der in Vera's Haus ein und ausgeht wie es ihm beliebt und anscheinend Vera's viel jüngerer Freund ist. Der Schreibstil ist sehr leicht,ruhig und zügig zu lesen.Die Protagonisten sind sympathisch dargestellt und die Spannung erhöht sich langsam aber kontinuierlich. Fazit:Die Handlung spielt sich in der Nähe von Freiburg ab.Es kam mir zu Beginn so vor als ob ich in eines der vorherigen Jahrzehnte gefallen wäre,aber das Gefühl hielt sich leider nur …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Ein Fall für Anna Pilgram 1 - Der Tote im Moor vom 20.07.2022 15:16:
» Anna Pilgram ist hat von ihrer Schwester eine "Krimireise" geschenkt bekommen und zwar im britischem Dartmoor in einer Lodge.Aber dort angekommen macht Anna die Entdeckung dass es sich um eine Single-Reise handelt.Aber Anna möchte gar keinen Mann für's Leben finden!Adele und Louis sind auch Krimifans und die drei schließen sich zusammen und machen sich ein paar schöne Tage.Als im Dartmoor eine Leiche gefunden wird machen sich die Anna,Louis und Adele auf den Fall zu lösen. Der Schreibstil ist leicht,sehr bildhaft und zügig zu lesen.Die Protagonisten passen hervorragend in diesen Cosy-Krimi hinein und sind sehr sympathisch.Die Spannung baut sich während des lesens langsam auf. Fazit:Dieser Krimi mit seinen 29 Kapiteln hat mir von Anfang an gleich gefallen.Ich fing an zu lesen und fühlte mich fast schon wie zuhause oder wie angekommen.Die Story beginnt dabei am 04.Juni und endet am 11.Juni wobei aus Anna's Sichtweise …« [vollständige Rezension anzeigen]
Seite:  1 2 3 ... 11 ... 22 23 24
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz