Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.624 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jonne07«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 

Lorixx

Büchernoten:
1
184 (84%)
2
30 (14%)
3
4 (2%)
4
0 (0%)
5
0 (0%)
6
0 (0%)
Buchbewertungen durch Lorixx: Schulnote 1,17 / 96,51% (218 Noten)

Wortkommentare (219) Abgegebene Noten (218) Fan von Autoren (0)
Kommentar zu Beifang vom 11.08.2022 9:08:
» Im Ruhrpott. Frank, dem Enkel von Winfried, fehlt es an einigem in seinem Leben. Freunde und Familie sind rar gesät. Er ist unmotiviert, antriebslos und ohne Leidenschaft. Den Grund dafür sucht er in der Vergangenheit seines Vaters. Warum auch immer, jeder ist schließlich seines eigenen Glückes Schmied. Und so begibt er sich auf die Suche nach seinen Wurzeln und stößt auf die Geschichte seiner Familie. Die Zechensiedlung Beifang am Rande des Ruhrgebiets. Dort lebte die Familie Zimmermann mit zwölf Kindern. Das Leben in der Region war trist und von Armut und harter Arbeit geprägt, in den Nachkriegsjahren. Der sprichwörtliche Ruhrpott-Charme ist hier schon zu spüren. Nach dem Zweiten Weltkrieg ging es aber noch um das tägliche Überleben. Gewalt in der Familie, Geld- und Wohnungsknappheit waren aktuell. Dem Autor ist es gelungen, seinen Lesern dieses Milieu und die Zeit nahe zu bringen. Authentisch, bildhaft …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Fräulein vom Amt 1 - Die Nachricht des Mörders vom 09.08.2022 13:03:
» Die Telefonistin ermittelt Charlotte Blum (ein Autorenduo) nimmt ihre Leser mit auf einen spannender Ausflug in die Goldenen Zwanziger Jahre. Damals gab es noch Telefonistinnen, die Fräuleins vom Amt, die die Verbindungen herstellten. Eine von ihnen war Alma Täuber. Zufällig hört sie ein Gespräch und wird hellhörig. Sie ist sich sicher einen Mörder in der Leitung zu haben. Da ihr die Polizei nicht glauben will, nimmt sie, die Sache selber in die Hand und ermittelt auf eigene Faust! Die Autorinnen lassen die alte Zeit wieder aufleben und man fühlt sich mitten hinein versetzt. Die Wohnverhältnisse, die Enge, die Zimmerwirtin, alles wird so bildhaft geschildert. Man spürt direkt den Zeitgeist, das Verlangen nach Unterhaltung ebenso, wie die politische Lage. Wunderbar ausgearbeitete Charaktere, die sehr authentisch wirken. Alma und ihre Freundin Emmi beleben das Buch ungemein. Selbstbewusst, lebenslustig und sie wissen was …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Verschollen in der Tara-Schlucht vom 05.08.2022 13:33:
» Lauf! Fünf junge Mädchen allein im Wald. Vier Männer auf der Jagd nach dem besonderen Wild. Schon der Prolog lässt Gänsehautspannung aufkommen. Man traut sich kaum Luft zu holen, um keine unnötige Energie zu verschwenden. Der Schreibstil des Autors ruft jede Menge Emotionen hervor, versetzt einen in Alarmbereitschaft, in Hoffnungslosigkeit, in euphorische Stimmung und zeigt auch den kleinen Silberstreif am Horizont. Er lässt Bilder im Kopf entstehen, von der wunderbaren Landschaft, aber auch jene, die man gar nicht sehen will. Lass Dich nicht vom wunderbaren Cover täuschen! Die vielen Charakter sind authentisch ausgearbeitet und man nimmt ihnen jede Handlung ab. Die Guten möchte man ständig warnen und ihnen zurufen LAUF! Vor den Bösen will man sich einfach nur verstecken, die Seiten ganz leise umblättern, um sie nicht aufzuschrecken. Aber auch sie werden schon gejagt, sie wissen es nur noch nicht! Und das …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Wenn die Nacht stirbt 2 - Wenn die Nacht stirbt und dunkle Mächte sich erheben vom 29.07.2022 16:52:
» Band 2 112 Tage nach Band 1 geht es weiter mit der Hexe Read und ihren Freunden. Es wird spannend, emotional und wieder sehr aufregend! Neben den alten Figuren gibt es auch einige neue Nebencharaktere. Alle sind auf ihre Art besonders und entwickeln sich im Laufe des Geschehens weiter. Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürgtig, wegen der Briefform, aber totzdem mitreißend. Um der Geschichte zu folgen, sollte man unbedingt alle Teile hintereinander lesen.«
Kommentar zu Gold und Silber 1 - Silberglanz vom 29.07.2022 16:21:
» Bergbaugeschichte Ein historischer Wirtschaftskrimi der die Leser ins 19. Jahrhundert zurückversetzt. Im sauerländischen Ramsbeck leben die Menschen vom Bergbau, der gold- und Silberförderung. Basierend auf realen Begenebheiten gemixt mit fiktiven Figuren und Ereignissen, ist hier ein spannender Roman entstanden. Man erfährt viel über die damaligen Zeiten, die Familienhierachien, den Bergbau. Erzählt wird auf zwei Ebenen, mit zehn Jahren Abstand. Das ist fast so als wurden zwei Geschichten vermischt. Sehr gut gemacht, in einem eher ruhigen Schreibstil. Durch neue Minenbesitzer entwickelt sich das Buch zu einem Wirtschaftskrimi. Es ist sehr interessant zu lesen, wie sich alles änder. Die Hintergründe und ERklärungen dazu machen alles sehr authentisch und gut verständlich für Laien.«
Kommentar zu Geheimakte 09 - Geheimakte Midas vom 29.07.2022 14:01:
» Jagd nach dem größten Schatz der griechischen Mythologie Ein weiterer Teil der *Geheimakten*-Reihe um die Abenteuer von Max Falkenburg. Es ist das neunte Buch, das aber an dritter Stelle der Reihe eingegliedert wird. Im Schatten des Abenteurers wird man wieder auf eine rasante Reise geschickt, bei der man nicht von seiner Seite weichen kann! Milewski hat diese besondere Art zu Erzählen, bei der man das Gefühl hat live dabei zu sein. Es ist eine gute Mischung aus Realität und Fiktion mit einer Prise Mystik gewürzt! Die Sagen um König Midas und den Goldenen Vlies bieten Geschichtsunterricht verpackt in eine spannende Story. Der Autor hat hier eine Figur geschaffen, die ein bisschen an Indiana Jones erinnert,. Max Falkenberg ist ein interessanter Charakter. Der deutsche Museumswärter, Archäologe & Abenteurer begibt sich in dieser Reihe immer auf gefährliche, spannende Reisen. Jede für sich ist alleine lesbar, aber …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Bert Linnig und Nina Jürgens 15 - Surfermord in Neuharlingersiel vom 21.07.2022 11:49:
» Selbstjustiz, Rache oder Eifersucht? Der Bausachverständige Theo Thönes wird ermordet in seinem Wohnmobil aufgefunden. Schnell kommt raus, dass er sich mit seiner Arbeit nicht nur Freunde gemacht hat. Aber reicht das für einen Mord aus? Steckt vielleicht etwas ganz anderes dahinter? Der Autor beweist auch in seinem 15. Band der Reihe "Die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens ermitteln", dass er weiß wovon er schreibt. Er bleibt seinem Motto treu und lässt wieder den ostfriesischen Charme, Gepflogenheiten, Mundart und Namen einfließen. Das macht diese Krimireihe so authentisch. Die Polizeiarbeit steht wieder im Vordergrund und ist sehr interessant. Es gibt einige Verdächtige, die alle etwas auf dem Kerbholz haben. Aber wer von ihnen der Täter ist, bleibt bis zum Schluss offen. Sehr schön finde ich die lieben Worte des Autors für seine Familie am Ende des Buches!«
Kommentar zu Die Gretchen-Reihe 2 - Was ich nie gesagt habe vom 03.07.2022 20:18:
» ... und jetzt ans Licht kommt Nachdem ich den ersten Band um Gretchen und ihre Familie gelesen habe, hoffte ich, dass die Autorin noch einen weiteren zu Papier bringen wird. Und da ist er! Genauso beeindruckend und mitreißend, emotional und authentisch. in dem wie im ersten Buch Geschichte und Gegenwart miteinander verknüpft werden. Gretechens und Konrads Leben, sowie die Bezigung zwischen Tom zu seinem Vater, werden hier beleuchtet. Plötzlich taucht Henk auf, ein Halbbruder toms, von dessem Existenz er nichts wussße. Welche Geheimnisse verbarg sein Vater noch? Hier wird sehr deutlich, was Greta erlebt hat, welche Dinge ihr widerfahren sind und worunter sie heute noch leidet. Eine Familiengeschichte die mich absolut gefesselt hat. Schon wegen der Charaktere, die hier beteiligt sind. Symphatische, denen man sofort vertraut und einige, denen msn eigentlich gar nicht begegneen möchte, auf seinem Lebensweg. Familie Monderath ... die Geschichte …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Keeper of the Lost Cities 6 - Die Flut vom 03.07.2022 19:08:
» Band 6 Endlich geht es weiter mit Sophie! Dieses Mal geht es um ihre Familie, die entführt wurde! Mit Hilfe ihrer Freunde macht sie sich auf, sie zu retten. Der Weg führt sie nach Nightfall, zu einem geheimnisvollen. Werden sie es schaffen, die Familie zu befreien? Was diese Bücher so besonders macht, sind nicht nur ihre Figuren, die Orte und die Hintergrundgeschichte. Die Autorin hat hier richtig dicke Bücher geschrieben, in denen man lange verweilen kann!!! Sehr schön sind auch die wunderbar gestalteten, zusammengehörigen Buchcover. Die Reihe wurde für Leser ab 11 Jahren empfohlen. Aber auch junge und ältere Erwachsene werden hier ihren Lesespaß haben! Wer Harry Potter liebt, wird hier in eine ähnlich interessante Welt entführt! Noch zwei Bücher dann ist die Reise leider zu Ende. Aber bis dahin stehen noch einige aufregende Abenteuer an.«
Kommentar zu Immer der Liebe entgegen vom 03.07.2022 15:11:
» manchmal kommt es anders... Manchmal hilft ein Ortswechsel, um das Leben wieder neu zu sortieren. Das denkt sich auch Maja und nimmt das Angebot von Bents Tante Fine dankend an, um ein paar Wochen auf der wunderschönen Insel Rügen zur Ruhe zu kommen. Aber schon bei der Ankunft steht sie vor einem Problem. Der Besitzer vermietet eigentlich nicht mehr und ist nicht begeistert von ihrer Anwesenheit. Clever eingefädelt von Fine... Eine schöne Geschichte, die sich zu den Wohlfühlromanen zählen kann. Urlaubsfeeling, Romantik und ein bisschen Aufregung lassen Lesespaß aufkommen. Die perfekte Urlaubslektüre...vor allem an Nord- und Ostsee. Man spürt das rauschen der Wellen, den Sand unter den Füßen, das Kreischen der Möwen und über allem flattert die Liebe wie ein zartes Band im Wind. Die Autorin hat ihren Buchhelden viel Leben eingehaucht und lässt sie authentisch agieren. Mürrisch, liebevoll, witzig oder auch mal etwas eigensinnig. Also ab auf die Insel!«
Seite:  1 2 3 ... 11 ... 20 21 22
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz