Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.871 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »tia149«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 

Martina Suhr

Webseite: https://derbuecherkessel.blogspot.com/
Facebook: buecherkessel
Twitter: buecherkessel
Instagram: martinasuhr
Büchernoten:
1
163 (76%)
2
33 (15%)
3
13 (6%)
4
5 (2%)
5
1 (0%)
6
0 (0%)
Buchbewertungen durch Martina Suhr: Schulnote 1,36 / 92,74% (215 Noten)

Wortkommentare (218) Abgegebene Noten (215) Fan von Autoren (0)
Kommentar zu Emily Seymour 1 - Totenbeschwörung für Anfänger vom 22.09.2022 10:01:
» Das Cover ist doch ein Traum, oder nicht? Ich weiß, das ist sehr oberflächlich, doch wenn man das Buch gern anschaut, hat man gleich mehr Lust, es in die Hand zu nehmen und in die Story einzutauchen. Ich kenne bereits einige Romane der Autorin und war natürlich neugierig, welche Geschichte uns diesmal erwartet. Vom Stil ist sie sich treu geblieben. Fantasievoll, frech und überaus spannend erzählt sie uns das Abenteuer von Emily, die einer Nekromantenfamilie angehört, sich aber in ihren Reihen eher als chaotischen Außenseiter fühlt. Tatsächlich ist sie tollpatschig, aber überaus herrlich und loyal. Auch wenn ich nicht alle ihre Witze verstehe (das mit der Nougatcreme und dem Kakaobrot habe ich bis jetzt nicht verstanden *sorry*), mag ich sie sehr. Besonders die verbalen Schlagabtäusche zwischen ihr und Ashton sind grandios. Doch nicht nur die beiden Hauptfiguren machen Spaß. Die Autorin hat auch bei den Nebencharakteren …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Keeper of the Lost Cities 7 - Der Angriff vom 04.09.2022 15:07:
» Eine weitere Episode im Kampf gegen die Neverseen, doch nachdem mich die anderen Bände absolut überzeugen und jedes Mal komplett in Atem halten konnten, ist dieser Band leider etwas zäh. Ich hatte mich so gefreut, endlich zu erfahren, welchen Schlag Black Swan als nächstes führen, doch so wirklich voran kommen sie nicht – zumindest in der ersten Hälfte des Buches. Vielleicht wäre es sinnig gewesen, wenn man schon nicht wirklich etwas zu sagen hat, die Reihe um einen Teil zu kürzen, die anderen dafür etwas straffer zu halten. Mit Sophie tu ich mich immer noch schwer. Sie hat zwar ihre lichten Momente, aber dann wirkt sie wieder naiv und zeigt typische Teenager-Allüren. Auch das Lovetriangle mit Keefe und Fitz wird immer nerviger. Ja, ich weiß, Teenager, dennoch kann man Themen auch überstrapazieren (oder ich bin schlicht zu alt). Wie auch schon in den letzten Bänden sind für mich die Sidekicks, also die …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Tintoretto und seine Freunde vom 04.09.2022 14:37:
» Umwelt- und Klimaschutz ist ein wichtiges Thema und in aller Munde, doch teilweise recht komplex zu verstehen. Dirk Rossmann hat die Thematik in diesem Buch altersgerecht in ein Unterwasserabenteuer verwoben, so dass die Kids nicht nur mehr über unsere Umwelt und die Tierwelt lernen, sondern dabei auch sehr viel Spaß haben. Im Mittelpunkt steht hierbei der Oktopus Tintoretto, der in eine neue Bucht zieht und viele neue Freunde kennenlernt. Ich habe es mit meiner kleinen Nichte zusammen gelesen, die sowohl von der Story als auch den Bildern absolut begeistert war. Und auch mir hat sehr gefallen, wie der Autor spielerisch Botschaften transportiert hat, die man oft ausspart, da man denkt, es könnte die Kleinsten überfordern. Das Buch ist zum festen Bestandteil des Abendrituals der Kleinen geworden und wird somit täglich neu entdeckt. Ein Volltreffer, würde ich sagen. Daher kann ich euch das Buch nur wärmstens ans Herz legen.«
Kommentar zu Cursed Worlds 2 - ... erwacht das Licht vom 31.08.2022 14:54:
» Wenn ein Buch dich packt, dich mitreißt, dich emotional an deine Grenzen bringt, dann hat die Autorin wohl alles richtig gemacht. Zugegeben, ich musste einige Tage verstreichen, die Story sacken lassen. Schon der erste Band hatte mich in seinen Bann gezogen, mich mit einem fiesen Cliffhanger zurückgelassen, doch das Gefühl, das ich diesmal am Ende hatte, war so viel extremer. Ich habe gehadert, auch wenn ich die Gründe der Autorin verstehe und das Ende sicherlich stimmig und eigentlich perfekt ist, hätte ich mir etwas anderes gewünscht. Nicht falsch verstehen, das Buch zählt zu meinen Highlights, ob trotzdem oder gerade deswegen, weiß ich noch nicht. Es arbeitet noch in mir. Meine Worte sind kryptisch? Ja, denn ihr sollt die Geschichte selbst entdecken, euch ein eigenes Bild machen, sie hat es verdient. Ich liebe Bücher, in die man vollkommen abtauchen kann, deren Handlungen einen gefangen nehmen, über die man diskutieren …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Detektei für magisches Unwesen - Drei Helden für ein Honigbrot vom 27.08.2022 15:41:
» Meine Kinder lieben magische Abenteuer, vor allem die witzigen. Da ist uns dieses Buch natürlich sofort ins Auge gefallen. Und, was soll ich sagen, wir wurden nicht enttäuscht. Binnen kürzester Zeit haben wir die Geschichte gelesen, nein verschlungen. Lotte Schweizer hat das Buch sprachlich so gestaltet, dass Kinder ab 7 Jahren der Story problemlos folgen können, aber auch erfahrene Leser jedweden Alters auf ihre Kosten kommen. Das liegt nicht nur an den lustigen Wortkreationen und Satzkonstrukten, sondern auch an den ulkigen Figuren, die mit ihrem ganz besonderen Charme den ein oder anderen Schmunzler entlocken. Nicht nur die Kinder haben sich jeden Abend gefreut, endlich zu erfahren, wie es weitergeht, sondern auch ich habe der gemeinsamen Lesestunde entgegengefiebert. Wenn ihr Kindergeschichten mögt oder Lesenachschub für kleine Buchabenteurer sucht, diese Geschichte können wir euch nur wärmstens empfehlen.«
Kommentar zu Berühmte Paare, große Geschichten 3 - Die Poesie der Liebe vom 27.08.2022 14:43:
» Wer kennt sie nicht, die großen Werke des Max Frisch oder auch die Gedichte einer Ingeborg Bachmann, sind sie doch aus keinem Lehrplan wegzudenken, so sehr haben sie mit ihren Worten die Literatur der Nachkriegszeit geprägt. Über die Menschen aber weiß man wenig, zumindest erging es mir so – bis zu diesem Roman. Wer Bettina Storks Bücher kennt, weiß, dass sie nicht nur eine Meisterin der Wortbilder ist, sondern auch sehr viel Wert auf Recherche legt. Die Liebe zum Detail ist in jedem Satz deutlich herauszulesen, was einen noch tiefer in die Thematik hineingleiten lässt. Erzählt wird die leidenschaftliche, überaus intensive, aber auch oftmals tragische Liebesgeschichte zweier Literaturgrößen, die zwar durchaus bekannt war, dennoch aber im Verborgenen gelebt wurde. Zwei Menschen, die im Grunde vom Wesen nicht unterschiedlicher sein könnten, verlieben sich Hals über Kopf ineinander und erleben daraufhin eine …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Flüsterwald 2.1 - Der verborgene Meisterschlüssel vom 15.08.2022 14:16:
» Endlich geht es weiter! Was haben meine Kids und ich diesem neuen Abenteuer entgegengefiebert. Kein Wunder, dass wir es regelrecht verschlungen haben. Dummerweise müssen wir jetzt wieder warten, bis es weitergeht. Doch erst einmal wollen wir euch an unserem Leseerlebnis teilhaben lassen. Dass Andreas Suchanek schreiben kann, hat er mehrfach bewiesen (und das auch Genre übergreifend). Dennoch ist es immer wieder faszinierend zu sehen, mit wie viel Liebe zum Detail er neue fantastische Zaubertränke und Gefahren kreiert, wie er magischen Wesen Leben einhaucht und ganze Volker erschafft, die man nur zu gern mal live erleben würde. Neben all den faszinierenden und überaus fantastischen Komponenten kommt aber auch der Humor nicht zu kurz. Es ist einfach immer wieder schön, dass er nicht nur meine Kinder, sondern auch mich mit seinen Geschichten in den Bann zieht. Ich hoffe, dass wir schon ganz bald wieder in den Flüsterwald reisen können, denn die …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Der Ladys Guide 1 - Wie man sich einen Lord angelt vom 11.08.2022 13:29:
» Ich war mir nicht ganz sicher, ob ich dieses Buch mögen würde oder ob es nicht doch zu romantisch für mich ist. Dennoch hat die Neugier überwogen und ich bin froh, dass ich die Geschichte rund um Kitty und ihre Schwestern entdeckt habe. Sophie Irwin entführt uns ins England des frühen 19. Jahrhunderts, wo wir eine junge Frau kennenlernen, die eigentlich nicht heiraten möchte, aber mehr oder weniger gezwungen ist, sich eine solvente Partie zu angeln, weil ihre Familie sonst vor dem Bankrott steht. Dummerweise muss sie hierfür in Gesellschaftsschichten vordringen, die ihr normalerweise bei ihrem Stand verschlossen blieben. Mit viel Wagemut und einer beeindruckenden Cleverness stellt sie sich dieser Aufgabe. Auch wenn ich nicht immer einer Meinung mit Kitty war, habe ich die Jagd nach einem Bräutigam genossen. Im Gegensatz zu vielen anderen Frauen jener Zeit ist sie keine typische Ehefrau, die ihre Erfüllung darin sieht, Kinder zu …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Der schönste Zufall meines Lebens vom 11.08.2022 12:40:
» Als ich das Buch zum ersten Mal entdeckt habe, bekam ich richtig Lust auf die Story. Was fürs Herz, perfekt für entspannte Stunden im Liegestuhl … Dachte ich zumindest, leider war das Lesevergnügen für mich letztlich dann alles andere als entspannt. Das lag weniger am Stil der Autorin, sondern vielmehr am anstrengenden Wesen der Protagonistin. Ja, sie hat harte Zeiten hinter sich und muss immer noch auf sich achten, aber ihre Persönlichkeit ist wirklich nervig. An einer Stelle im Buch sagte sie mal, sie könne sich selbst gerade nicht leiden und ich habe in diesem Moment wirklich gedacht, ja, allerdings, ich dich auch nicht. Ich verstehe ja, das eine Figur wachsen muss, dass natürlich auch eine gewisse Spannung unabdingbar ist, um die Leserschaft am Ball zu halten, doch wenn man doch so unbedingt eine Beziehung will, glücklich sein will und am Ende sich selbst manipuliert, dann ist das alles andere als hilfreich. Ich verstehe einfach nicht, wie …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Keeper of the Lost Cities 6 - Die Flut vom 02.08.2022 23:00:
» Was habe ich dieser Fortsetzung entgegengefiebert. Die Story rund um Sophie und ihre Freunde ist wirklich spannend, auch wenn ich gestehen muss, dass ich in diesem Band ein paar Probleme mit „Heldin“ Sophie hatte. Natürlich steht sie im Mittelpunkt und trägt eine große Last auf den Schultern für ihr Alter. Dennoch ist es seltsam, dass sie einerseits so korrekt und weltoffen präsentiert wird, sich aber dann doch in Schubladendenken und reiner Schwarz-weiß-Malerei verliert. Aber wie so oft sind die Nebenfiguren meine heimlichen Favoriten. Besonders eine hat es mir in diesem Buch angetan, doch ich will euch nicht spoilern. Aber wenn ihr sie kennenlernt, werdet ihr wissen, wen ich meine. Ja, das heißt: Lest das Buch! Die Story geht extrem spannend weiter. Wir bekommen neue Hinweise, neue Allianzen werden geschmiedet. Es gibt einige unerwartete, aber auch einige nicht ganz so überraschende Wendungen (zumindest für mich nicht). Weitere …« [vollständige Rezension anzeigen]
Seite:  1 2 3 ... 11 ... 20 21 22
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz