Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.871 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »tia149«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 

Bücherfairy

Büchernoten:
1
117 (50%)
2
95 (40%)
3
20 (9%)
4
2 (1%)
5
1 (0%)
6
0 (0%)
Buchbewertungen durch Bücherfairy: Schulnote 1,62 / 87,66% (235 Noten)

Wortkommentare (237) Abgegebene Noten (235) Fan von Autoren (0)
Kommentar zu Der kleine Wintermarkt am Meer vom 01.10.2022 19:33:
» Habt ihr Lust, das Fest der LIebe auf der schönsten Insel der Welt zu verbringen? Dann solltet ihr die Einladung von Julia Rogasch annehmen. Ihr neues Buch "Der klene Wintermarkt am Meer" erzählt von den Vorbereitungen auf einen gemütlichen Weihnachtsmarkt, friesischen Traditionen, hausgemachten Spezialitäten - und einer romantischen Liebesgeschichte. Kein Geld, kein Job, kein Mann Weihnachtsstimmung will sich bei Josi dieses Jahr so gar nicht einstellen. Zum Glück bittet ihre Freundin Linnea sie, nach Sylt zu kommen, um ihr mit dem Wintermarkt zu helfen! Josi kann es kaum erwarten, Heißgetränke in dem kleinen Foodtruck zu verkaufen. Der muss allerdings erst einmal restauriert werden. Unterstützung erhält Josi dabei von Erik. Zwischen den Weihnachtsgirlanden kommen die beiden sich bald näher doch da beginnt Linnea, sich immer mehr zurückzuziehen ... Ist ein Weihnachtswunder noch möglich? Das …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Enid Blyton - Geheimnis hinter grünen Hecken vom 19.09.2022 18:42:
» Mitten in der Pandemie konnten junge deutsche Zuschauer*innen (und ihre nostalgischen Eltern) sich über die von der BBC produzierte Serie "Malory Towers" freuen, welche auf der gleichnamigen Reihe von Büchern der britischen Schriftstellerin Enid Blyton (1897 - 1968) beruhrt. Auch wenn sie seinerzeit die kommerziell erfolgreichste Kinderbuch-Autorin war, werden ihre literarischen Werke in der aktuellen Gegenwart aufgrund von Rassismus, Sexismus und Homophobie angeprangert; ihre literarische Bedeutung wird wegen der schlichten Sprache als gering eingeschätzt. Auch der Film "Enid" mit Helena Bonham-Carter zeichnet ein negatives Bild von Enid Blyton, die großen Wert auf ein makelloses Image in der Öffentlichkeit legte und sich selbst als eine Meisterin der Selbstinszenierung und -vermarktung entpuppte, in dem sie ihre eigene "Marke" kreierte. In der öffentlichen Wahrnehmung verschwimmen Fakten und Fiktion. Nach mehreren …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Mutige Frauen, die Geschichte schrieben 1 - Dian Fossey: Die Forscherin vom 05.09.2022 17:39:
» Könnt ihr euch an den amerikanischen Spielfilm "Gorillas in the mist" (1988) erinnern, der Leben und Werk der Zoologin Dian Fossey (1932 - 1985) in den Fokus rückte, die sich zeitlebens für die Erforschung des Verhaltens und den Schutz der Berggorillas in Ruanda eingesetzt hat? Auch wenn viele Jahrzehnte vergangen sind, bleibt die Erinnerung an diese außergewöhnliche Frau lebendig, der Susanna Leonard in ihrem biographischen Roman "Dian Fossey - Die Forscherin" ein literarisches Denkmal gesetzt hat: Kalifornien, 1940. Für die kleine Dian steht früh fest: Sie will einmal mit Tieren arbeiten. Viele Jahre später reist Dian tatsächlich nach Afrika, um dort die bedrohten Berggorillas zu erforschen. In den Nebelwäldern gelingt ihr Bemerkenswertes: der direkte Kontakt zu den scheuen Tieren. Eine einzigartige Freundschaft entsteht, die bald die ganze Welt kennt. Aber nicht nur den Tieren gehört Dians Herz. Als sie …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Jane Rizzoli und Maura Isles 13 - Mutterherz vom 01.09.2022 17:49:
» Mit ihren atemberaubenden Thrillern um das ungewöhnliche Ermittler-Team, die lebhafte, impulsiv handelnde Detective Jane Rizzoli und die zurückhaltende, analytisch agierende Gerichtsmedizinerin Dr. Maura Isles hat die amerikanische Ärztin und Schriftstellerin Tess Gerritsen viele Leser*innen auf der ganzen Welt begeistert. Auch die nach den starken weiblichen Protagonistinnen benannte amerikanische Fernsehserie "Rizzoli & Isles" hat die Zuschauer mitgerissen und geradezu Kult-Status erlangt. Nach einer langen Pause präsentiert Tess Gerritsen "Mutterherz", den neuen aufregenden 13. Fall für die erfolgreichen Ermittlerinnen aus Boston: Der brutale Mord an einer Bostoner Krankenschwester hält Detective Jane Rizzoli und Gerichtsmedizinerin Maura Isles in Atem. Noch in ihrer Arbeitskleidung wurde der Frau bei der Heimkehr der Schädel eingeschlagen. Hat sie einen Dieb überrascht, oder hat jemand auf sie gewartet? Was …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Andrea Oliver 2 - Die Vergessene vom 01.09.2022 17:30:
» Mit der faszinierenden Grant-County-Reihe um Jeffrey Tolliver und Sara Linton hat die amerikanische Schriftstellerin Karin Slaughter die Bestsellerlisten im Sturm erobert, gefolgt von ihrer ebenso brillanten Atlanta-Reihe um Will Trent und der packenden Georgia-Reihe, die um Sara Linton und Will Trent kreist. Nun präsentiert sie mit Andrea Oliver eine neue eigenwillige Protagonistin, die in dem ersten Band "Ein Teil von ihr" einen bleibenden Eindruck auf die Leser*innen hinterlassen hat. Ein Highschool-Abschlussball in Longbill Beach, 1982: Sorgfältig macht sich Emily Vaughn für den Höhepunkt ihrer Teenagerzeit zurecht. Aber Emily verbirgt ein Geheimnis. Und deswegen wird sie in dieser Nacht für immer zum Schweigen gebracht. Vierzig Jahre später erhält Andrea Oliver, frisch gebackener US-Marshal, ihren ersten Auftrag: Sie soll eine Richterin in Longbill Beach beschützen, die Morddrohungen erhält. Doch Andrea verfolgt vor allem …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Kate Burkholder 13 - Blinde Furcht vom 26.08.2022 14:40:
» Mit dem Thriler "Blinde Furcht" legt Linda Castillo bereits den 13. Band aus ihrer erfolgreichen "Kate Burkholer"-Reihe vor. In den vergangenen Jahren ist die aus einer amischen Familie stammende Ermittlerin Kate Burkholder vielen Lesern ans Herz gewachsen. Sie ist eine rebellische, selbstbewusste Frau, die sich aus ihrer konservativen, von patriarchalischen jTraditionen geprägten Gemeinde gelöst hat, unbeirrt ihren eigenen Weg geht und sich nichts vorschreiben lässt - genau wie das Opfer eines schrecklichen Verbrechens: Sie war aufsässig und rebellisch. Doch kannte der Mörder auch ihr dunkles Geheimnis? Der dreizehnte Fall für Polizeichefin Kate Burkholder von Spiegel-Bestsellerautorin Linda Castillo. In einem Motel in Painters Mill wird die Leiche einer jungen Frau gefunden brutal ermordet. Als Kate Burkholder zum Tatort gerufen wird, ist sie schockiert. Sie kennt das Opfer von früher. Rachael Schwartz war eine charmante, …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Das Glück findet dich auf Bali vom 01.08.2022 18:16:
» In den letzten Jahren hat sich Bali zu einem echten Geheimtipp entwickelt. Die indonesische Insel ist berühmt für ihre bewaldeten Vulkanberge, die typischen Reisfelder, Strände und Korallenriffe. Wer von einer literarischen Fernreise träumt, sollte zu dem Roman "Das Glück findet dich auf Bali" von Juli Klee greifen, das von einem exotischen Reiseziel, Glück und der Such nach Meer erzählt: So unerwartet wie Lena ihren Redakteursjob verliert, findet sie sich nach einer durchzechten Nacht auf Bali wieder: Ohne Job, ohne Plan und ohne ihren Verlobten Martin. Zwar ist sie vorerst die heimischen Probleme los, hat dafür aber mit den balinesischen Gepflogenheiten zu kämpfen. Das erste Mal in ihrem Leben ist sie auf sich allein gestellt - und beginnt ihr Leben zu hinterfragen. Je länger Lena auf Bali ist, desto mehr lernt sie die Insel und die Menschen zu schätzen. Sie entdeckt, dass Yoga mehr bedeutet, als einfach nur auf …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Wer wird denn gleich an Liebe denken vom 30.07.2022 13:00:
» Liebt ihr die Serie "Downtown Abbey" auf Netflix, die das bewegte Leben einer adligen Familien und ihres Personals am Anfang des 20. Jahrhunderts beleuchtet? Wer nicht nur auf den Bildschirm starren, sondern seine Nase in ein Buch stecken möchte, sollte zu dem schwungvollen Roman "Wer wird denn gleich an Liebe denken" von Nina May greifen, der in der aktuellen Gegenwart spielt: Wenn du glaubst, es geht nicht mehr, muss ein reicher Erbe her ... Trix Barker, mäßig erfolgreiche Fotografin aus London, ist pleite und zunehmend verzweifelt. Für ihre beste Freundin steht fest: Trix braucht einen Mann, und zwar einen mit Geld. Am besten einen adligen Schlossherrn. Trix hält das zwar für eine Schnapsidee, aber eine andere Lösung fällt ihr auch nicht ein. Also heuert sie kurzerhand als Mädchen für alles auf einem Schloss in Kent an. Doch leider ist das Gemäuer ziemlich in die Jahre gekommen, der Garten …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Tief in den Wäldern vom 24.07.2022 17:51:
» "Tief in den Wäldern" ist meine erste literarische Begegnung mit der internationalen Bestseller-Autorin Chevy Stevens, deren neues Werk vom berühmt-berüchtigten "Highway der Tränen" inspiriert worden ist: Seit Jahren verschwinden junge Frauen vom einsamen Cold Creek Highway im Nordwesten von Kanada. Das letzte Opfer ist noch nicht lange tot, der Mörder wurde nie gefunden. Nun geraten zwei gegensätzliche Frauen in sein Visier: Die toughe Hailey kennt die Wälder um Cold Creek wie ihre Westentasche. Als sie ein dunkles Geheimnis entdeckt, trifft sie eine unheilvolle Entscheidung. Ein Jahr später kommt Beth, ein Großstadtkind, nach Cold Creek auf einer persönlichen Suche, die immer gefährlicher wird. Für meinen persönlichen Geschmack ist das Cover gelungen; man blickt direkt auf eine rauhe, wilde Landschaft, mit undurchdringbaren Wäldern und schroffen Felsmassiven, kaum erschlossen durch …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Fördeliebe 4 - Fischbrötchen und Schokoküsse vom 06.07.2022 18:55:
» Moin! Mit ihrem neuen Buch "Fischbrötchen und Schokoküsse" präsentiert die erfolgreiche Selfpublisherin Jane Hell bereits den vierten Band aus ihrer "Förderliebe"-Reihe, die rund um Eckernförde, eine kleine Hafenstadt an der Ostsee, angesiedelt sind: »Er fährt wie der letzte Henker und schimpft die ganze Zeit nur, weil er sich gestern für mich eine Hose anziehen musste.« Marina lebt mit Mitte zwanzig behütet bei ihren Eltern in München. Als die sie bitten, endlich auszuziehen, und sie unerwartet ihren Job verliert, gerät ihr geregeltes Leben aus den Fugen. Um irgendein Einkommen zu haben, muss sie ein Stellenangebot auf einem Gutshof an der Ostsee annehmen, obwohl sie normalerweise strikt allen lebensverändernden Entscheidungen aus dem Weg geht. Marinas neuer Arbeitsplatz, der malerische Hof von Frau Larssen, liegt weit abseits direkt am Strand der Eckernförder Bucht. Ein …« [vollständige Rezension anzeigen]
Seite:  1 2 3 ... 11 ... 22 23 24
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz