Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.883 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »flynn69«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 

Tilly Jones

Webseite: http://tillyjonesbloggt.blogspot.de/
Facebook: tillyjonesbloggt
Twitter: tillybloggt
Google+: https://plus.google.com/u/0/112981527141306681792
Büchernoten:
1
91 (71%)
2
24 (19%)
3
8 (6%)
4
1 (1%)
5
5 (4%)
6
0 (0%)
Buchbewertungen durch Tilly Jones: Schulnote 1,49 / 90,23% (129 Noten)

Wortkommentare (161) Abgegebene Noten (129) Fan von Autoren (2)
Kommentar zu Die fünfte Welle 2 - Das unendliche Meer vom 14.06.2021 16:13:
» Inhalt/Meinung Teil 2 der „Die fünfte Welle“-Reihe. Endlich habe ich es auch geschafft, den zweiten Teil zu lesen. Hat ja auch nur *husthust* mehrere Jahre gedauert. (Sechs. Ich hab nachgesehen.) Naja, ändert ja nix am Inhalt. Wie fand ich „Das unendliche Meer“ nun? Tja. Etwas unendlich, ehrlich gesagt. Der zweite Band setzt fast genau da an, wo Band 1 endete und ich kam wirklich schnell wieder rein. Der Schreibstil ist mega und gefällt mir persönlich mit am Besten bei der Geschichte. Jede Figur hat ihre eigene Stimme, ich konnte mich sofort in jede Figur einfühlen und mit ihr mitfühlen. Dennoch zog sich Band 2 meiner Meinung nach etwas hin während des Lesens. Es ist ein Mittelteil und ist mMn nur dafür da, uns Leser irgendwo hin zu führen. Leider wirkt sich das auf die Handlung aus, denn ich hatte nicht das Gefühl, dass wirklich viel passiert ist. Ich hab das schon bei mehreren zweiten Bänden erlebt, die einfach nur zur …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Honey Springs 2 - Sweet at heart vom 01.06.2021 15:38:
» Inhalt/Meinung „Sweet at heart“ ist Teil 2 der Honey Springs-Dilogie. Ich hab Teil 1 schon gelesen und nun ist Band 2 dran. Los, machen wir uns auf nach Honey Springs. Wo nichts wichtiger ist, als der Honig und die Bienen. Ich hab es geliebt, nach Honey Springs zurückzukehren. Die Leute wieder zu treffen, den Honig zu schmecken und noch mal eine letzte Geschichte in dem Ort voller Bienen zu erleben. Einerseits konnte ich es kaum erwarten, allen Einwohnern einen Besuch abzustatten, andererseits war ich traurig, weil ich wusste, dass es mein letzter Ausflug nach Honey Springs war. Wenn man eine Reihe liebt, will man eben nicht, dass sie endet, auch wenn es nur zwei Teile sind. Diesmal dreht sich alles um Madison und Patrick. Und natürlich um Honig, die Bienen und Honey Springs. Madison ist die rechte Hand von Cassie (Band 1), der Bürgermeisterin, und hat sich jetzt dazu bereiterklärt, bei einem großen Stadtfest unterstützend zu helfen. Was sie …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Ich verwese vom 18.05.2021 18:08:
» Inhalt/Meinung Eine Zombiegeschichte. Ihr wisst, was das heißt, oder? Oder?! Ich konnte nicht daran vorbeigehen und musste sie lesen. Es ist wirklich nur eine kurze Geschichte, die sich echt schnell an einem Nachmittag weglesen lässt. Und wenn es um Zombies geht, mal ehrlich, Zombies gehen doch auch immer. Oder?! Wie schon gesagt, die Geschichte ist kurz, was aber eindeutig am Inhalt liegt. Um das zu erklären, müsste ich das Ende verraten und das mache ich natürlich nicht. Sie liest sich wahnsinnig schnell, ist aber spannend und wird dem Zombiegenre mehr als nur gerecht! Wir begleiten am Anfang Elisa und ihre Kinder, die eigentlich nur schnell zum Zahnarzt wollen, als sie einen panischen Anruf von ihrem Mann bekommt, der ihnen sagt, sie sollen sofort nach Hause fahren. Irgendwas ist los, irgendwas ist komisch. Sie merkt gleich, dass ihr Mann Recht hat und versucht, ihre Kinder zu beruhigen. Zu Hause fällt Elisa ein, dass sie dringend nach ihren …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Tumor vom 18.05.2021 18:07:
» Inhalt/Meinung Ein dystopischer Mystery-Thriller. Da hatte mich der Autor ja schon. Der Klappentext hat mich auch direkt angesprochen und so landete „Tumor“ vor eeewigen Zeiten auf meinem Kindle. Letztens hab ich durchgeschaut, was meine Kindlebibliothek so hergibt und hab „Tumor“ wieder entdeckt. Und es direkt mal gelesen. Wars gut? Ging ich im Institut verloren? Finden wir es heraus! In der „Tumor“-Welt dreht sich alles um das Institut. Eine Einrichtung, die sich voll und ganz der Forschung auf jedem Gebiet verschrieben hat. Das Gebäude ist riesig, die Etagen unüberschaubar und alles geht tief, tief in die Erde hinab. Viele Menschen von der ganzen Welt arbeiten dort und erforschen wirklich alles, was man sich so vorstellen kann. Die Grenzen sind nur die eigene Vorstellungskraft. In seiner Blütezeit muss das Institut wirklich episch gewesen sein. Leider (oder eher gut) erleben wir es, als es schon zerstört ist. Es gab ein Problem im Inneren, die Forschungen …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Almost Speechless - Die Tiefe deiner Worte vom 18.05.2021 17:51:
» Inhalt/Meinung Ein neues Buch der Autorin Sina Müller, wer kann dazu nein sagen? Ich kann es auf jeden Fall nicht und so hab ich mich direkt auf „Almost Speechless“ gestürzt, eine weitere Geschichte aus der AcA, der Academy of Arts. „Almost Speechless – Die Tiefe deiner Worte“ handelt von Paulina, vielleicht erinnern sich aufmerksame LeserInnen an die stilly, junge Frau aus „Academy of Arts – Herzensmelodie“. Paulina hat eine Kommunikationsstörung namens Selektiver Mutismus. Das macht es ihr fast unmöglich, sich mit fremden Menschen auszutauschen, einfach weil sie nicht mit ihnen sprechen kann. Ich muss ehrlich sein, ich hatte ein wenig bedenken, ob ich mich in Paulina hineinfühlen kann, weil ich diese Probleme nicht habe. Aber einmal angefangen, wurde ich quasi augenblicklich zu Paulina und fühlte ihre Ängste, ihre Sperre und Bedenken. Sie hat sich das nicht ausgesucht. Sie kämpft dagegen an, jeden Tag aufs Neue. Nach außen wirkt sie …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu uferlos: Seelengefährten 2 - Flammensturm vom 03.05.2021 16:34:
» Inhalt/Meinung „Flammensturm“ ist der zweite Band der Seelengefährten 2-Reihe der Uferlosen-Verbindung. Ich bin wirklich gespannt, was Tanja Rast hier wieder für ihre LeserInnen gezaubert hat. Ihr wisst ja, dass ich ein riesiger Fan ihrer Geschichten bin und deswegen freue ich mich, dass ich immer wieder eine neue Geschichten von ihr lesen kann. Aber fangen wir an. In „Flammensturm“ geht es um Zeriac und Curan. Die beiden könnten zu Anfang nicht unterschiedlicher sein. Zeriac ist ein Elfenkrieger, der schon einiges erlebt hat und nicht gut auf Menschen zu sprechen ist. Er hat den Auftrag, einen menschlichen Heiler zu fangen, weil sein Dorf dringend einen braucht. Aber alles kommt anders, denn Zeriac rechnet nicht mit dem Schicksal. Dieses hat etwas anderes geplant und der Elfenkrieger hat absolut keine Lust, sich dem Schicksal zu beugen. Er will selbst entscheiden, wie sein Leben weitergeht und sich nicht von irgendwem reinreden zu lassen. Zeriac fand ich am …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Silver Lane 2 - Liebesflüstern im Winter vom 03.05.2021 16:30:
» Inhalt/Meinung „Silver Lane – Liebesflüstern im Winter“ ist der zweite Teil der „Silver Lane“-Reihe von Jennifer Jancke. Ich liebe Cowboystorys und war von Band 1 schon mehr als begeistert. Deswegen hab ich mich sehr darauf gefreut, Band 2 zu lesen. Ich liebe den Schreibstil der Autorin wirklich sehr. Er ist bildhaft, flüssig und lässt mich jedes Mal aufs Neue zwischen den Wörtern versinken. In ihren Geschichten fühlt man jede Menge Emotionen und ich habe mehr als einmal einige Tränen vergossen und lachen müssen. Im zweiten Teil geht es um Izzy und ihren Freund Logan. Die beiden führen seit 4 Jahren eine Fernbeziehung und endlich scheint Licht am Ende des Tunnels. Seine Zeit in der Kanzlei seines Vaters ist abgelaufen und die beiden machen Pläne, wie es nun weitergeht. Izzy ist sich sicher, dass sie Silver Dream, die Ranch ihrer Freundin, niemals verlassen kann. Sie ist dort zu Hause und fühlt sich in einer Stadt einfach …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Die fünfte Welle 1 vom 03.05.2021 16:25:
» Inhalt/Meinung „Die 5. Welle“, wer hat nicht wenigstens schon mal davon gehört? Ich hab Teil 1 schon vor einer ganzen Weile gelesen gehabt, mir aber jetzt Band 2 und 3 bestellt, sodass ich eben einfach Band 1 auch nochmal gelesen hab. Jetzt kann ich alle am Stück lesen und auch rezensieren. Fangen wir einfach mal an. Ich mag ja Dystopien, Endzeit, Apokalypse-Bücher megagerne und da kam ich ja an „Die 5. Welle“ nun gar nicht vorbei. Und vorab muss ich sagen, dass mir auch der Film wirklich gut gefallen hat. Und ich hätte gerne die andere Teile auch gesehen, aber ja, man kann ja nicht alles haben. Das Buch fängt super an. Die Wellen werden erklärt, Cassie blickt immer mal wieder zurück in ihr altes Leben und führt den Leser langsam aber kontinuierlich zu dem Punkt, an dem die Geschichte wirklich losgeht und wo es wichtig ist, zu wissen, was war und was vielleicht kommt. Ich finde, gerade im ersten Drittel ungefähr, wäre an …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu High Fashion Mystery 0 - Delias höchster Preis vom 26.03.2021 11:52:
» Inhalt/Meinung „Delias höchster Preis“ ist die Vorgeschichte zu der neuen High Fashion Mystery-Reihe von Erin J. Steen. Sie führt uns in die Story ein und sorgt dafür, dass wir als Leserinnen einen ersten Blick auf die Figuren werfen können. Für einen Einstieg und ein erstes Kennenlernen fand ich die Vorgeschichte wirklich klasse! Ich freue mich jetzt auf den ersten Band und bin wirklich gespannt, wie es nun weitergeht. Die Story an sich ist erstmal schnell erzählt. Delia und ihre Freundinnen sind aktiv in der Modewelt zugange. Als Model, als Journalistin, als Visagistin… irgendwie sind sie alle mit dieser Welt verbunden. Und alle verdienen mit der Mode mehr oder weniger ihr Geld. Dass diese Welt nicht so glänzend ist, wie sie vorgibt zu sein, wissen sie, aber dieses Thema wird nicht angesprochen. Bis Delia beschließt, eine Reportage über die Schattenseite der Modewelt zu schreiben. Ihr war wahrscheinlich nicht bewusst, …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu High Fashion Mystery 1 - Aller Laster Anfang vom 26.03.2021 11:48:
» Inhalt/Meinung Nachdem ich das Prequel gelesen hatte, musste ich natürlich mit dem eigentlichen ersten Teil weitermachen. Ich rätsle die ganze Zeit mit und will auf jeden Fall wissen, warum in Band 0.5 das passierte, was eben passiert ist. Und ja, ich erhoffte mir durch Band 1 ein paar erhellende Momente. Waren sie da? Finden wir es heraus. In „Aller Laster Anfang“ dreht sich alles um Neuanfänge. Manche sind größere Einschnitte ins eigene Leben, andere entwickelten sich aus dem Weg, den die jeweilige Figur eingeschlagen hatte. Manche waren gut, andere nervenaufreibend. Und keine Figur weiß, ob ihr Neuanfang funktioniert oder tierisch in die Hose geht. Das hat mir in Band 1 am Besten gefallen. Ich lerne zwar einige viele Figuren kennen, aber alle haben dieses „Neuanfangsfeeling“ gemeinsam, auch wenn sie sich (noch) gar nicht kennen oder gerade erst kennenlernen. Alles spielt in einer Stadt und es war witzig zu sehen, wie sich die Einwohner, die ich …« [vollständige Rezension anzeigen]
Seite:  1 2 3 ... 11 ... 15 16 17
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz