Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.879 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jascha756«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 

bine174

Webseite: https://lesenundtraeumen.com
Facebook: lesenundtraeumen
Büchernoten:
1
49 (51%)
2
28 (29%)
3
16 (16%)
4
2 (2%)
5
2 (2%)
6
0 (0%)
Buchbewertungen durch bine174: Schulnote 1,76 / 84,74% (97 Noten)

Wortkommentare (224) Abgegebene Noten (97) Fan von Autoren (1)
Kommentar zu Rush-Serie 1 - Rebel Soul vom 22.03.2020 9:14:
» Ich hatte bisher schon Bücher des Autorinnenduos gelesen- mal von ihnen gemeinsam, aber auch mal getrennt. Deshalb war ich nun wieder gespannt auf das nächste Gemeinschaftswerk der beiden. Wir lesen hier über Gia und Rush, zwei Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Gia hat sich über die Sommermonate in den Hamptons eingemietet, um an ihrem Buch zu schreiben, Rush ist Lokalbesitzer. Das erste Zusammentreffen der beiden steht unter keinem guten Stern, doch bereits auf den ersten Seiten musste ich angesichts der ´schlagfertigen Dialoge der beiden schmunzeln. Der Schreibstil ist unheimlich locker und lässt sich leicht lesen, sodass ich nur durch die Seiten geflogen bin. Ich mochte Gia und Rush beide sehr gern. Gia ist so herrlich frech und hat absolut keine Scheu davor, Rush auch mal ihre Meinung zu sagen. Und Rush - über ihn kann man nur sagen, dass er sich im Laufe der Handlung sehr weiterentwickelt zu einem Mann, den …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Saving Chicago 2 - Crushing on the Cop vom 05.03.2020 11:19:
» Der erste Band der Serie hatte mich nicht zu 100 % überzeugt, etwas fehlte mir. Deshalb ging ich auch mit ein wenig Bangen, ob mich Teil 2 überzeugen konnte, an das Buch heran - aber Gottseidank fand ich dieses wesentlich besser. Wir lesen hier nun über Cristian und Vanessa, und ich fand beide total sympathisch. Cristian hat ein Date mit Vanessa ersteigert, die nun aber absolut nicht mit ihm ausgehen möchte, da er Polizist und ihr Vater der Polizeichef ist. Aber - er gibt nicht auf, probiert es immer wieder, und schafft es schließlich, dass Vanessa sich doch langsam aber sicher zu ihm hingezogen fühlt. Das Autorinnenduo erzählt die Handlung aus beiden Perspektiven, was ein Erzählstil ist, den ich sehr mag. Auch hier konnte ich mich dadurch sehr gut in beide hineinversetzen und ihre Gedanken und Gefühle sehr gut nachvollziehen. Ich mochte die beiden wirklich sehr. Cristian lässt Vanessa die Zeit, die sie braucht, um sich an …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Jetzt erst recht gierig & unersättlich vom 05.03.2020 10:25:
» Ich lese zwischendrin sehr gerne mal so richtig erotische Geschichten - vorzugsweise sollten sie aber außer heißen Szenen schon auch ein wenig Handlung beinhalten. Diesen Spagat zwischen sinnlich-erotisch und Handlung hat die Autorin Amy Walker bisher immer geschafft. Seien es die Kurzgeschichten wie hier oder auch mal ein "normales" Buch, immer konnte sie mich bisher überzeugen, so auch hier. In sechs Kurzgeschichten wird der Leser entführt, seine Fantasie angeregt, und sind gerade richtig um abends vor dem Einschlafen noch ein wenig ins Reich der Erotik zu gehen. Der Schreibstil ist angenehm flüssig, und die erotischen Szenen zu keiner Zeit vulgär. Ich könnte gar nicht sagen, welche der Geschichten mir am besten gefallen hat, denn sie sind so unterschiedlich in der Handlung, dass es einfach nur Spaß macht zu entdecken, was hier noch alles geboten wird. Fazit: "jetzt erst recht gierig und unersättlich" …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Dirty Little Secrets 3 - Entfesselt vom 05.03.2020 10:01:
» Ich hatte bisher noch kein Buch der Autorin gelesen, allerdings mitbekommen, dass es recht gute Rezensionen erhalten hatte. Das hat mich gemeinsam mit dem interessanten Klappentext neugierig darauf gemacht. Das Buch ist zwar der dritte Band einer Serie, jedoch in sich abgeschlossen und kann problemlos für sich alleine gelesen werden. Ich hatte nicht das Gefühl, etwas versäumt zu haben. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und die Autorin erzählt die Geschichte aus beiden Perspektiven. Mir hat sie sehr gut gefallen, sie bietet einen Mix aus Liebe, Spannung und Krimi. Der Erotikanteil überwiegt nicht, sondern untermalt im Gegenteil die Handlung. Mir hat sehr gut gefallen, wie gut sich Ryder und Hadley verstehen und gegenseitig stützen. Vor allem Hadley ist eine unabhängige Frau, die weiß, was sie will und das auch durchsetzen kann. Sie ist kein schwaches Weibchen, sondern kann sich durchaus auch selbst helfen, bis sie in eine …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Harbor City 1 - Heartbreaker vom 16.02.2020 14:07:
» Mir hatte die Leseprobe sehr gut gefallen, und ich hatte mir davon eine witzig-spritzige Liebesgeschichte mit Erotik-Touch erwartet. Das habe ich allerdings leider nur zum Teil bekommen. Die Autorin erzählt die Handlung aus beiden Perspektiven. Das ist ein Erzählstil, den ich sehr gerne mag, weil man sich damit sehr gut in die Gedanken und Gefühle der Protagonisten versetzen kann. Auch hier war dies der Fall. Vor allem Clover mochte ich sehr gern - sie ist witzig, sarkastisch, und sie hat auch ihre Fehler. Grade diese Ecken und Kanten, die sie zeigt, machen sie wirklich liebenswert. Diese Geradlinigkeit, dass sie sich nichts vorschreiben lässt, hat mir sehr an ihr gefallen. Aber leider bleibt im Laufe der Geschichte eben das auf der Strecke, und Clover entwickelt sich immer mehr zu einem kleinen Weibchen, das sich alles sagen lässt und nur Ja und Amen dazu sagt. Sawyer war mir sympathisch, auch wenn man ihm zwischendrin mal am liebsten einen Klaps …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Letting go - Wenn ich falle vom 29.12.2019 11:16:
» Ich habe bereits ein paar Bücher der Autorin gelesen, von denen mir einige gut gefallen haben, andere wiederum weniger. "letting go - wenn ich falle" war wiederum ein Buch, das mir sehr gut gefallen hat. Die Autorin erzählt die Geschichte von Grey und Jagger abwechselnd aus deren Sicht. Diesen Erzählstil mag ich sehr gern. Auch hier konnte ich mich dadurch sehr gut in die beiden hineinversetzen. Die Handlung selbst verläuft ohne nennenswerte Längen, und somit hatte ich das Buch sehr schnell ausgelesen. Was die Autorin kann, ist so zu schreiben, dass die Geschichte ihrer Protagonisten zu Herzen geht - Greys und Jaggers Geschichte hat mich sehr berührt und mich teils zu Tränen gerührt. Als Leser kann man ganz wunderbar verfolgen, wie sich die tiefe Freundschaft von Grey und Jagger wandelt, und allem Jagger konnte mich von seiner Liebe überzeugen. Grey hingegen war mir teilweise zu wankelmütig, bis sie sich endlich …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Upper East Side 2 - Like you and me vom 29.12.2019 10:51:
» Mir hatte bereits "nothing like us" sehr gut gefallen, und somit war ich natürlich sehr gespannt auf Lexies Geschichte in "like you and me". Vorab kann ich euch schon sagen - mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen, ich fand es sogar besser als Band 1. Die Autorin erzählt die Handlung abwechselnd aus Lexies und Trips Sicht. Somit kommen beider Gefühle und Gedanken ungefiltert beim Leser an und man kann sich perfekt in die beiden hineinversetzen. Ich muss gestehen, Lexie musste ein wenig arbeiten, damit sie mir sympathisch wurde. Sie war mir zu sehr darauf konzentriert, mit ihrem Modeblog durchzustarten, und mir hat Trip manchmal echt leid getan, weil sie ihn immer wieder von sich stößt. Im weiteren Verlauf der Geschichte hat es allerdings auch sie geschafft, sich in mein Herz zu mogeln. Trip hingegen mochte ich von Anfang an. Er ist charmant, liebenswert und einfühlsam - vor allem hat mir an ihm sehr imponiert, wie …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Finde-mich-Reihe 2 - Halte mich. Hier vom 29.12.2019 9:49:
» Mir hatte bereits "Finde mich.jetzt" sehr gut gefallen und es war für mich ein Lesehighlight. Deshalb war ich natürlich sehr gespannt auf den Folgeband "Halte mich.hier", in dem wir über Rhys´ und Tamsins Freunde Zelda und Malik lesen. Und ich wurde absolut nicht enttäuscht. Die Autorin erzählt die Geschichte aus beider Sicht, was ein Erzählstil ist, den ich sehr gerne mag, weil man sich damit sehr gut in die Gedanken und Gefühle der Personen hineinversetzen kann. Zelda und Malik kommen aus zwei Welten, die verschiedener nicht sein können - sie stammt aus einer Familie der Oberschicht, in der ihre Eltern ihr den passenden Partner vermitteln und von ihr erwarten, sich standesgemäß zu verheiraten. Malik hingegen lebt in einer sehr liebevollen Familie, in der das Geld gut verwaltet werden muss, um auszureichen. Ihn und seine Geschwister verbindet ein enges Band untereinander, aber auch mit den Eltern. …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Für damals, für immer vom 28.12.2019 16:26:
» Ich hatte vor Erscheinen des Buches schon via Social Media vom Buch erfahren und der interessante Klappentext hat mich sehr neugierig auf das Buch gemacht, auch die Leseprobe hatte mir gut gefallen. Leider konnte das Buch jedoch in Folge nicht halten, was es mir versprochen hatte. Ich kam mit dem Schreibstil im Gesamten nicht so klar, und auch die Geschichte selbst konnte mich nicht wirklich fesseln. Durch die Rückblicke in die Vergangenheit konnte man zwar gute Einblicke in das Kennenlernen und den weiteren Verlauf der Beziehung von Eamon und Evangeline gewinnen, aber in der Gegenwart fehlte mir dafür etwas. Ich konnte mit keinem der Protagonisten warm werden, die Gefühle kamen nicht bei mir an. Auch fand ich die gesamte Geschichte an sich etwas langgezogen. "für damals, für immer" war leider kein Buch für mich, trotz interessantem Klappentext, der Lesevergnügen versprach.«
Kommentar zu The Right Kind of Wrong vom 28.12.2019 15:59:
» Ich hatte bereits vor Erscheinen viel via Werbung in Social Media vom Buch gelesen und war sehr gespannt auf das Debut der Autorin. Und ich kann vorab auch gleich sagen, dass sie sich absolut nicht verstecken muss und ich gern noch sehr viel von ihr lesen würde. Das Debut ist ganz wunderbar gelungen. Der Schreibstil ist angenehm flüssig, und ich habe mich sehr rasch eingelesen. Die Handlung selbst - Zoe verliebt sich in den Freund ihrer besten Freundin - bietet jedenfalls Stoff für viel Drama und Unsicherheiten. Ich war sehr gespannt, wie die Autorin dies auflösen würde und muss sagen, dass mir die gesamte Geschichte sehr gut gefallen hat. Zoe lässt sich trotz ihrer Verliebtheit keinesfalls leichtfertig auf Noah ein, und möchte die Freundschaft zu ihrer Freundin nicht auf Spiel setzen. Diese innere Zerrissenheit wurde sehr gut dargestellt. Es ist ein sanftes Buch, und wer Action mag, wird sie hier vergeblich suchen. Die Geschichte …« [vollständige Rezension anzeigen]
Seite:  1 2 3 ... 11 ... 21 22 23
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz