Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.206 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »alina685«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 

Gabis Laberladen

Webseite: http://laberladen.com/
Facebook: laberladen
Twitter: Laberladen
Büchernoten:
1
18 (47%)
2
11 (29%)
3
8 (21%)
4
1 (3%)
5
0 (0%)
6
0 (0%)
Buchbewertungen durch Gabis Laberladen: Schulnote 1,79 / 84,21% (38 Noten)

Wortkommentare (51) Abgegebene Noten (38) Fan von Autoren (0)
Kommentar zu Schnee vom 03.09.2022 20:36:
» Was geschah im Sturm im winterlichen Hochland? Darum geht’s: Eine kleine Wandergruppe wird im winterlichen Hochland Islands vermisst. Der Suchtrupp entdeckt Spuren, die allerdings keinen Sinn ergeben. Gleichzeitig bemerkt Ingenieur Hjörvar, der Neue in der abgelegenen Radarstation, unheimliche Dinge, wenn er alleine in der Station ist. Sein Vorgänger ist durchgedreht – blüht ihm vielleicht das gleiche? So fand ich’s: Ich mag die “Children’s House”-Serie von Yrsa Sigurðardóttir sehr und war gespannt, ob sie mich auch außerhalb dieser Serie überzeugen kann. Zu meiner Freude glänzt sie auch in diesem Buch mit einem präzisen Blick auf die Menschen, ehrlich und entlarvend, aber doch nicht zynisch. Daraus entwickelt sich ein Lesesog, der das Buch auch ohne aufregende Actionszenen interessant macht. Der Erzählton ist gewohnt eher ruhig und im Gegensatz zur “Children’s House”-Serie finden sich in “Schnee” einige …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Bruch - Ein dunkler Ort vom 25.08.2022 21:21:
» Ungewöhnlich. Gewöhnungsbedürftig. Darum geht’s: Nicole Schauer ist die Neue bei der Kripo Dresden. Sie wird mit dem eigenbrötlerischen und verschrobenen Felix Bruch zusammengesteckt, beide müssen das Verschwinden eines Mädchens untersuchen und stoßen nur auf eine Mauer des Schweigens. Je länger die beiden zusammenarbeiten, desto seltsamer findet Nicole ihren Kollegen und bezweifelt, dass er überhaupt in der Lage ist, vernünftig zu ermitteln. So fand ich’s: Eine Bewertung dieses Buches fällt mir wirklich schwer. Es hat Facetten, die ich sehr mochte und es hat welche, die ich richtig schrecklich fand. Und so ziemlich alles dazwischen. Über Ermittler, die von der Norm abweichen und sich nicht immer an die Regeln halten, lese ich ausgesprochen gerne. Dazu gehört für mich aber auch, dass sie ihrer eigenen Logik folgen statt dem Schema F oder auch heiße Eisen anpacken, statt den leichten Weg zu …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu A.I. Kluftinger 12 - Affenhitze vom 11.06.2022 21:42:
» Solider Band einer tollen Reihe Darum geht’s: Das Skelett, das zur Sensation werden soll, besorgt Kommissar Kluftinger ausnahmsweise mal nicht, denn es gehört zu einem Urzeitaffen und ist eher für die Wissenschaftler interessant als für die Polizei. Als nicht nur der Ur-Affe “Udo” in der Tongrube liegt, sondern auch sein Entdecker dort tot aufgefunden wird, ändert sich das allerdings. So fand ich’s: Kommissar Kluftinger ist nicht angetan davon, dass seine kostbare Enkelin einer Tagesmutter anvertraut werden soll. Die Frau kommt ihm nicht koscher vor und er beobachtet sie heimlich. Während dessen sortiert Gattin Erika die Dinge aus, die sich über die Jahre angesammelt haben und auf die Klufti keinesfalls verzichten kann. Er muss schleunigst Ersatz finden, den Erika für wohltätige Zwecke verkaufen kann. Und dann geschieht auch noch ein Mord an Professor Brunner. Es ist klar, dass bei inzwischen 12 Bänden nicht alle davon eine …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Oxen 5 - Noctis vom 26.04.2022 21:12:
» Innere und äußere Kämpfe fesselnd erzählt Darum geht’s: Kriegsveteranen wie Oxen leiden unter den Auswirkungen dessen, was sie im Krieg erlebt haben. Er selbst macht sich zum Mentor ehemaliger Soldaten, es werden beispielweise Workshops im Wald veranstaltet. Als eine Gruppe Veteranen bei so einem Trip in die Wälder ermordet wird und es so aussieht, als wäre ein Scharfschütze dafür verantwortlich, wird Oxen gebeten, sich darum zu kümmern. Und Margarethe Franck wird ebenfalls mit Ermittlungen beauftragt. So fand ich’s: Wer kann etwas gegen traumatisierte Kriegsveteranen, gegen psychisch gebrochene Männer haben und zwar so intensiv, dass er sie ermordet? Niels Oxen soll sich im Kreis der Veteranen umhören, denn man hofft, dass er als berühmter Kriegsheld mehr Wohlwollen zu spüren bekommt und mehr erfährt. Margarethe Franck weiß nicht wirklich, wieso sie auf diesen Fall angesetzt wird, denn für …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff 10 - In ewiger Freundschaft vom 31.01.2022 20:55:
» Mord im Literaturverlag Darum geht's: Rechtsmediziner Kirchhoff ist unter die Krimiautoren gegangen und hat einen Fuß in die Verlagswelt gesetzt. Als die Programmleiterin des Winterscheid Verlages nicht aufzufinden ist, bittet er seine Exfrau Pia, bei ihr zuhause nach dem rechten zu sehen. Pia findet nur den dementen Vater im Haus vor, stößt aber darauf, dass die vermisste Heike Wersch sich mit dem Verlag überworfen und eine Schmutzkampagne gestartet hatte. Nach einigen verstörenden Funden im Haus wird eine offizielle Suche nach der Leiche der Frau eingeleitet. So fand ich's: Nele Neuhaus steht für mich für sehr realitätsnahe Krimis, die grundsätzlich viele handelnde Personen haben. Genau das hat sie auch in "In ewiger Freundschaft" geboten. Wir erleben solide und teambasierte Polizeiarbeit, bekommen Einblicke in die Rechtsmedizin und das erzeugt das Gefühl, dass die Handlung genau so auch im …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Eifersucht vom 03.12.2021 17:57:
» Darum geht's: Eifersucht ist ein recht häufiges Motiv für Verbrechen und dieses schmerzhafte Gefühl treibt die Menschen zu so machen unerwarteten Dingen - inclusive Mord. In sieben verschiedenen Geschichten zeigt uns Jo Nesbø die Bandbreite der menschlichen Verzweiflungstaten, die aus Eifersucht geschehen. So fand ich's: Die erste Kurzgeschichte „London“ spielt in einem Flugzeug auf dem Weg nach London und präsentiert uns, welchen überraschenden Verlauf ein Gespräch zwischen zufälligen Sitznachbarn nehmen kann. Es folgt eine viel längere Episode, die genau wie die ganze Sammlung schlicht „Eifersucht“ heißt. Der Athener Ermittler Balli hat sich auf Eifersuchtstaten spezialisiert, denn er kennt das Gefühl aus eigener leidvoller Erfahrung und entwickelte mit der Zeit ein Gespür dafür, wer in Eifersucht gefangen ist. Diesmal geht es um zwei Brüder, die sich in dieselbe Frau verliebt haben. Nun …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Sebastian Bergman 7 - Die Früchte, die man erntet vom 15.11.2021 21:18:
» Darum geht's: In Karlshamn geht ein Heckenschütze um, der scheinbar wahllos Menschen mit einem Kopfschuss tötet. Die Reichsmordkommission wird eingeschaltet und ihre Suche gilt irgendwelchen Zusammenhängen, die zwischen den Opfern existieren könnten, um so dem Täter auf die Spur zu kommen. Im Team hat sich einiges geändert, denn Vanja ist die neue Leiterin. Sebastian praktiziert wieder als Therapeut und einer seiner neuen Klienten bringt seine schmerzhafte Vergangenheit zurück. Und Billy kämpft damit, die böse Schlange in seinem Inneren zu besänftigen, denn er wird Vater von Zwillingen und möchte ein ganz bürgerliches Leben mit seiner kleinen Familie. So fand ich's: Nicht nur im richtigen Leben ist einige Zeit seit dem letzten Band vergangen, auch im Buch ist annähernd dieselbe Zeitspanne verstrichen. Vanja ist inzwischen Leiterin der Ermittlergruppe, ihr Vorgänger Torkel ist in den Ruhestand …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Ritchie Girl vom 19.09.2021 22:24:
» Darum geht's: Am Rande Berlins ist Paula Blohm in wohlhabenden Verhältnissen groß geworden und konnte dank ihres amerikanischen Vaters in die USA emigrieren. Nach dem Ende des 2. Weltkrieges kehrt sie als Teil der US-Streitkräfte nach Europa zurück und soll in einem Camp nahe Frankfurt Befragungen durchführen. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf Johann Kupfer, der behauptet, einer der erfolgreichsten Spione zu sein, doch mal zweifelt, ob er es ist, der sich hinter dem Decknamen "Sieben" versteckt hat. So fand ich's: Paula kommt nicht unbelastet nach Deutschland zurück, denn ihr inzwischen verstorbener Vater, ein US-amerikanischer Geschäftsmann, hat auch mit Nazis gute Verbindungen gepflegt. Außerdem gibt es ihre erste Liebe Georg, den sie in Deutschland zurückgelassen hat und von dem sie nicht weiß, ob er noch lebt und wie es mit seinem moralischen Kompass aussieht. Paulas Vergangenheit und eigene Verstrickung …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Ein Koffer voller Schönheit vom 14.09.2021 15:40:
» Darum geht's: Der 2. Weltkrieg ist vorbei und das Land wird wieder aufgebaut. Auch Anne und Benno werkeln an ihrem kleinen Familienglück mit ihren Zwillingen Lili und Leo. Als der Tischler Benno beruflich nach höherem strebt, verbringt er allerdings immer weniger Zeit mit seiner Familie und Anne kommt auf die Idee, selbst einer Arbeit nachzugehen. Sie will den hart arbeitenden Landfrauen ein bisschen Luxus und Pflege mit ihren AVON-Produkten ins Haus bringen. So fand ich's: Anne und Benno sind ganz durchschnittliche Menschen, die mit der großen Politik nichts am Hut haben. Und doch müssen sie mit den Auswirkungen des 2. Weltkrieges leben. Annes geliebter Bruder ist gefallen und Benno versucht vergeblich, seine eigenen Kriegserlebnisse ganz tief zu vergraben. Mit ihren Zwillingen Leo und Lili schauen sie nach vorne, Benno will sich mit einem Möbelhaus etwas aufbauen und Anne ist glücklich mit ihrer Familie. Die unkonventionelle …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu 2,5 Grad - Morgen stirbt die Welt vom 12.02.2021 19:25:
» Darum geht's: Leela ist am Boden zerstört, als sie erfährt, dass ihr Freund Jakob beim Einsturz der Antarktis-Station Neumayer III ums Leben gekommen ist. Kurz vor seinem Tod hat er ihr Dateien geschickt, die sie an seine Exfreundin Mackenzie weitergeben soll. Der Inhalt ist brisant, denn Jakob hat Beweise, dass die weltweite Klimakatastrophe aus Geldgier nicht verhindert wurde und von wem. Leela beschließt, Jakobs Kampf zusammen mit Mackenzie weiterzuführen. So fand ich's: Ein paar wenige Jahre in der Zukunft hat sich das Klima so verändert, dass Überschwemmungen, Dürren und gigantische Stürme große Teile des Globus unbewohnbar machen. Flüchtlingstrecks ziehen nach und durch Deutschland und die Folgen des Extremwetters sind überall zu sehen und zu spüren. Dies bildet den Hintergrund der Story und die Motivation für die Umweltschützer, immer radikaler zu werden. Ein ausgearbeitetes Szenario mit …« [vollständige Rezension anzeigen]
Seite:  1 2 3 4 5 6
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies