Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.871 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »tia149«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 

Mauritza

Webseite: https://mauritzamade.blogspot.com/
Instagram: maribelle_louis
Büchernoten:
1
89 (80%)
2
17 (15%)
3
5 (5%)
4
0 (0%)
5
0 (0%)
6
0 (0%)
Buchbewertungen durch Mauritza: Schulnote 1,24 / 95,14% (111 Noten)

Wortkommentare (112) Abgegebene Noten (111) Fan von Autoren (1)
Kommentar zu Boston Belles 4 - Rake vom 12.09.2022 20:55:
» Dramatisch starke Geschichte Da muss schon ein englischer Marquis über den großen Teich kommen, um Emmabelles Grundfeste ins Wanken geraten zu lassen. Jedoch lässt sie sich nur soweit auf ihn ein, wie es ihre Spielregeln zulassen. Vor allem aber auch, der Grund ihres Arrangements erfüllt ist. Auch für Devon ist Bella nur ein Mittel zum Zweck, wenngleich ein hübsches und auch sehr befriedigendes. Für ihn gilt es, einen Nachfolger zu zeugen. Und im 21. Jhd. muss man da nicht zwingend verheiratet sein, um dieses Ziel zu verfolgen. Doch haben beide bekennende Singles nicht damit gerechnet, dass das Leben seine eigenen Regeln schreibt. Langsam, Stück für Stück, erleben/erlesen wir, wie die dicken, undurchdringbaren Mauern Risse bekommen. Begeben uns auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle, die manchmal doch das ein oder andere Tränchen beim Lesen hervor gelockt haben. L. J .Shen versteht es immer wieder, mich vom …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Vested Interest: ABC Corp 1 - Bossy Love: Küss den Chef vom 12.09.2022 20:54:
» Unterhaltsame Office Romance Nette Geschichte, die auf jeden Fall Potenzial nach oben hat. Sie liest sich recht zügig und punktet durch den verbalen Schlagabtauch zwischen Gracie und Jaxson. Aber auch durch das Versteckspiel vor Gracies Familie war gute Abwechslung garantiert. Allerdings waren Situationen dabei, die dann einfach nicht mehr glaubwürdig erschienen und mir zu dick aufgetragen waren. Gracie ist eine taffe junge Frau, die weiß, was sie will und ihr Ziel verfolgt. Sie lässt sich nicht so schnell in die Enge treiben. Zielstrebig, mit einem Plan vor Augen, möchte sie ihr Praktikum absolvieren. Ablenkungen stehen nicht auf dem Plan. Schon gleich gar nicht, wenn man mit seinem Vorgesetzten in Vegas im gleichen Hotelzimmer aufwacht. Hier setzt die Autorin an, nimmt den Leser mit auf Entdeckungsreise. Aus dem Jetzt wird in die Vergangenheit gereist, wie alles begann. Ich persönlich finde solche Erzählstile immer sehr amüsant und …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Little Lovemere 2 - Wenn's dumm läuft, ist es Liebe vom 25.06.2022 22:53:
» Lou und Gabe – neue Liebe, neues Glück Kaum ist man für ein paar Monate aus Little Lovemore weg, gibt es Neues zu berichten. Und genau da steigen wir direkt in den zweiten Teil der Little Lovemere Reihe ein. Stück um Stück realisiert man, was hier vor sich gegangen ist und fragt sich, warum war man nicht dabei. Aber zum Glück hilft hier Franziska Erhard weiter. Sie hat viel zu erzählen und bringt uns Leser mit dieser zauberhaften Geschichte auf den neusten Stand. Meine Gedanken, meine Was –wäre-wenn-Szenarien, spiegeln sich zum Großteil in der Geschichte wider. Und das finde ich so klasse. Mut, Neues zu wagen, raus aus einengenden Korsetts, das Leben neu genießen, sich zu finden. Ängste, nicht gut genug zu sein. Zu jung, zu alt. Zu dick, zu dünn. Zu viel Familie, gar keine Familie. Und schon dreht sich das Gedankenkarussell. Franziska schafft es immer wieder Themen zu Papier zu bringen, die zum Nachdenken anregen. Es …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Boston Belles 2 - Villain vom 12.03.2022 22:30:
» Tante Tildas Wolke – oder die Sage um Cillian und Persephone … Diese dünne Schicht von Korrektheit, die das brodelnde Chaos in ihm verhüllte. Denn ich wusste, dass unter seinem tadellosen Äußeren etwas Ungezähmtes und Gefährliches lauerte. … Wieder einmal bin ich dem Schreibstil und der Geschichte von L. J. Shen verfallen. Sie schafft es immer wieder, mich mit ihren Büchern zu packen, mich der Geschichte hinzugeben und auch lesend zu erleben. Vom ersten Moment an konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Die Geschichte macht süchtig, will gelesen werden und wenn es bis tief in die Nacht geht. Es ist eine jener Geschichten, die man anfängt und am Schluss gerne nochmal von vorne, unwissend, beginnen wollen würde. Ich mag, nein, ich liebe die Bücher von L. J. Shen. Sie versteht es, Charakteren Leben einzuhauchen, eine Geschichte zu erzählen, das Gute und Böse mit dem Leichten und Schweren zu kombinieren. …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Wie Segel im Wind vom 14.02.2022 22:55:
» Humorvoll, berührend, unterhaltend Wenn trockener Humor, typisch eignerischer Wortwitz auf kindliche Unbeschwertheit und große Gefühle treffen, dann hat man genau das richtige Buch in der Hand, was all das bietet, was zur guten Unterhaltung beiträgt. Hier kommt der Leser wieder voll auf seine Kosten. Und nicht nur er. Selten gab es Autoren, die es schafften, dass ich während des Lesens immer wieder meinem Mann Passagen zitieren musste, weil sie mir einfach zu gut gefielen, mich herzhaft zum Lachen brachten und doch auch berührten. Die Geschichte wird aus Max und Pippas Sicht geschrieben, was mir besonders gut gefällt. Man taucht sofort in dieser ein, lässt sich von ihr mitreißen und den Moment genießen. Nicht nur die Protagonisten sondern auch die Nebencharaktere gaben ihr ein eigenes Gesicht. Es liest sich nicht nur wie die Geschichte um Max und Pippa, sondern als würde man mitten im Geschehen dabei sein, die Arme …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu White Collar Brothers 2 - Dirty Flirty Enemy vom 06.02.2022 21:43:
» Carm und Bella – was sich liebt, neckt sich Es geht weiter im Mancini Clan. Genauer, mit Carm. In diesem zweiten Teil bekommt der charmante und sexy Immobilienmakler seine Story. Schon im ersten Teil wurde man auf ihn aufmerksam und ich muss gestehen, auch neugierig. Ich wollte endlich wissen, was Carm zu bieten hat. Vom ersten Moment an war ich in der Story und habe sie genossen. In Bella, seiner ärgsten Konkurrentin, hat er nicht nur eine Gegnerin gefunden, sondern einen Menschen, der ihm ebenbürdig ist. Sie reizt ihn. Nicht nur durch ihr Äußeres, ihrem Beruf, sondern einfach, weil sie auch noch das Büro auf seinem Stockwerk bezogen hat. Hier ist Ärger vorprogrammiert. Und doch kann er nicht umhin, sich ihrer Anziehung zu entziehen, ihr aus dem Weg zu gehen. Vor allem, da er durch sein Auftreten merkt, dass Bella ihm auch nicht widerstehen kann. Doch versucht sie, sich zurück zu halten. Schließlich ist er ein bekannter Womanizer und …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Kisses in London 3 - Drei Hochzeiten (Okay, zweieinhalb) vom 17.01.2022 22:07:
» Mit einem starkem Seufzer, Herzschmerz, einem zufriedenem Lächeln und einem so gutem Gefühl schließe ich dieses Buch. Beim Lesen durfte ich wieder auf eine kleine Achterbahn der Gefühle gehen. Maisie verstand es, mich in ihren Zauber zu ziehen. Ihre leicht verrückte, offene, ehrliche Art fand ich einfach nur klasse. Und doch berührte sie mich, als sie sich eingestehen muss, dass auch sie von „solchen Gefühlen!“, Empfindungen heimgesucht werden kann, die sie nie für möglich gehalten hatte. Franziska Erhard schaffte es diesen inneren Twist, den Maisie ausgesetzt war, in Worte zu packen und ihn mich als Leserin verstehen zu lassen, diesen mitfühlen zu können. Es ist aber nicht nur Maisies Story, die das Herz beglückte. Auch in diesem dritten Teil bekamen ihre besten Freundinnen Ruby und Pen ihren Platz. Insbesondere Rubys Hochzeit und deren wunderschön beschriebenen Einzelheiten, gaben mir das Gefühl, dabei sein …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Burlington University 1 - Was wir in uns sehen vom 20.11.2021 21:38:
» Wenn aus Freundschaft Liebe wird Nach ihrer Flucht aus einer Sekte findet Chastity Unterkunft und Zuflucht bei Leah und Zach. Sie helfen ihr Fuß zu fassen, in dieser für sie so unbekannten Welt. Sie sind ihre Freunde. Auch Dylan von der benachbarten Ranch ist ihr ein sehr guter Freund. Sie schafft es, trotz fehlender Schulbildung, aufs College. Hier ist es auch wieder Dylan, der ihr Nachhilfe gibt. Übermannt von ihren Gefühlen, ist es wie eine Achterbahnfahrt. Sie hat sich Stück um Stück in Dylan verliebt und ist sich dessen bewusst, dass er in ihr nicht mehr sieht, als seine beste Freundin. Zugleich weiß sie auch, dass Dylan nichts von Beziehungen hält. Er liebt seine Abenteuer, seine Freiheiten. Und doch lässt sie nichts unversucht, in seiner Nähe zu sein, seine Aufmerksamkeit zu bekommen. Dies ist das erste Buch der Autorin, welches ich gelesen habe. Für mich war es eine angenehm zu lesende Geschichte. Die …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu By your Side vom 06.11.2021 0:18:
» Joy und Hunter – Grandios – Packend - Berührend Wenn die Protagonisten in deinem aktuellen Buch so gar kein Privatleben haben, keine Zeit für Hobbies weil sie genau das machen, was ihnen am meisten Spaß macht, dann kann es doch auch nicht so verkehrt sein, als Leserin seiner allerliebsten Beschäftigung nachzugehen. Keine Zeit für andere Dinge zu haben, einfach nur genießen, lesen, in andere Welten eintauchen. Vom ersten Moment an hat mich die Geschichte um Hunter und seiner Joy gepackt, ich war in ihr regelrecht gefangen. Das Buch aus der Hand zu legen war kaum möglich. Dieser Sog, den Keras Schreibstil auf mich ausübt, den kann man nicht entkommen. Ihre Art, den Charakteren Leben einzuhauchen, sie aufzubauen, dass man als Leser sich mit ihnen identifizieren kann, beeindruckt mich immer wieder. Stetig baut sich die Geschichte auf, man wird eins mit ihr. Joy: … „Wenn ich für jemanden arbeite, dann bin ich hundert Prozent loyal, …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu One Week 1 - Forever Tuesday vom 05.11.2021 23:26:
» Grayson und Charlotte – der besondere Dienstag Welch wunderschöne Geschichte, die mich vom ersten Moment begeistern konnte. Der Autorin gelang es, die Spannung bis zum Schluss aufrecht zu erhalten. Wollte man mit jeder Seite, die gelesen wurde, immer mehr erfahren, was Charlotte widerfahren war. Sie, die Einzelgängerin, die eher mit ihren Büchern Zeit verbrachte, als sich auf Partys herumzutreiben, immer mit dem Ziel ihres Abschlusses vor Augen. Zu ihrem Leidwesen musste sie als Tutorin Grayson weiter helfen. Er war der Footballstar und Frauenschwarm des Colleges. Sein Ruf eilte ihm voraus und Charlotte tat gut daran, ihn auf Abstand zu halten. Denn er hatte es auf Charlotte abgesehen. Vom ersten Moment an verzauberte sie ihn. Sein Durchhaltevermögen, seine Ideen und seine Hartnäckigkeit sie zu umwerben waren bezaubernd. Es machte sehr viel Spaß, beide kennenzulernen. Insgesamt gefielen mir die Charaktere sehr gut. Sie waren liebenswert, lustig und …« [vollständige Rezension anzeigen]
Seite:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz