Diese Website nutzt Cookies. Sie kφnnen entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.206 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »alina685«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 

Frank1

Webseite: https://lordbreakingham.wordpress.com/
Facebook: Lord.Breakingham
Büchernoten:
1
323 (28%)
2
665 (58%)
3
139 (12%)
4
18 (2%)
5
1 (0%)
6
0 (0%)
Buchbewertungen durch Frank1: Schulnote 1,87 / 82,53% (1146 Noten)

Wortkommentare (1163) Abgegebene Noten (1146) Fan von Autoren (1)
Kommentar zu Walküren-Saga 1 - Die Erben der Nornen vom 05.12.2022 11:04:
» Feuer am Weltenbaum Klappentext: Das Ende der Welt steht bevor. Was, wenn du es aufhalten könntest? Kara ist eine Nachfahrin der Walküren – eine Schicksalslenkerin. Der Haken? Sie weiß es nicht. Inner­halb kür­zes­ter Zeit erfährt sie, dass ihre Familie seit Jahr­tau­sen­den an der Seite von Rie­sen lebt. Aus­ge­rech­net ihr bes­ter Freund Lukas ist einer von ihnen und ein un­sicht­bares Band ver­bin­det sie. Er hat eine be­son­dere Gabe. Durch das Wer­fen von Runen kann er die Zu­kunft voraus­sagen. Als er das Ende der Welt sieht, bricht er auf, um Ragna­rök zu ver­hin­dern. Kara folgt ihm. Sie taucht in eine alte Welt voller Myt­hen ein, die nicht nur in alten Er­zäh­lungen über­lebt haben. Werden sie das Ende der Welt verhindern können? Ein Urban-Fantasy-Abenteuer für Erwachsene. Rezension: Kara hat ihr Studium …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Emily Anderson und das Vermächtnis der Gebrüder Ysenhoff vom 29.11.2022 11:04:
» Das Archiv der Bilder Klappentext: Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Kristin macht sich die drei­zehn­jäh­rige Emily auf den Weg, dem Ge­heim­nis ihrer ver­stor­benen Mut­ter auf den Grund zu gehen. Mit­hilfe eines magi­schen Amu­letts ge­langen sie in ein merk­wür­diges König­reich vol­ler wun­der­licher Ge­stal­ten. Es scheint alles auf den ers­ten Blick ein­ladend und har­mo­nisch, doch schnell mer­ken die Mäd­chen, dass der Schein trügt und sie auf sich allein ge­stellt sind. Denn lei­der haben sie nicht den gerings­ten Plan, wie sie wie­der nach­hause ge­langen und den Schlingen, die sie immer wei­ter in das ver­zau­berte Reich zie­hen, ent­kom­men kön­nen… Rezension: Weil ihre Mutter kurz nach ihrer Geburt starb, lebt die 13-jährige Emily bei ihren Groß­eltern. Über …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Der Fühlweber - Asche des Feindes vom 27.11.2022 13:34:
» Die Gefühle der Anderen Klappentext: Seit fast fünfhundert Jahren schon bewahrt Nouworld sein Geheimnis vor den Frem­den, den Sied­lern von der Erde. Man hat ihnen Asyl ge­währt, als sie mit ihrem Schiff stran­de­ten, mehr aber nicht. Trotz­dem haben die Men­schen ihre neue Heimat in Besitz ge­nom­men – oder zu­min­dest den Teil, den man ihnen über­ließ. Doch er­neut ent­brennt jetzt ein Kampf zwi­schen den kör­per­losen Astral­wesen, die die Ge­schicke der Welt lenken. Da­durch droht Nou­worlds Ge­heim­nis bei den Sied­lern be­kannt zu wer­den – was die völ­lige Aus­löschung alles Irdi­schen zur Folge hätte, die Ver­nich­tung sämt­licher Men­schen, Tiere und Pflan­zen. Der acht­zehn­jährige Gavan­don gerät nur durch Zufall zwi­schen die Fron­ten und muss nun …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Krimi ohne Mord vom 22.11.2022 19:50:
» Aquaristik für (lebende) Buchhalter Klappentext: Eine humorvolle Kriminal-Kurzgeschichte von Thomas Kowa Kommissar Kampens letzter großer Fall. Genaugenommen sein erster gro­ßer Fall nach über zwan­zig Jah­ren auf Sylt, denn außer Hand­tuch­dieb­stäh­len pas­siert hier nun mal nicht viel. Und jetzt – kurz vor seiner Pensio­nie­rung – gibt es gleich fünf Tote auf ein­mal, aus­ge­rech­net in einer Buch­hand­lung. Die auch noch über ein sehr leckeres Büfett ver­fügt … Rezension: Seit 20 Jahren ist Kampen als Kommissar auf Sylt stationiert. Außer Baga­tell­fäl­len hat er seit­dem nichts be­ar­bei­tet. Dabei wollte er sich doch gerne mal an einem gro­ßen, spek­ta­ku­lären Fall be­wei­sen. Und jetzt ruft ihn sein Assis­tent plötz­lich an, weil es wäh­rend einer …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Lovecrafts Schriften des Grauens 29 - Das Hexenhaus in Arkheim vom 21.11.2022 19:18:
» Zwischen Arkheim und Arrandak Klappentext: Die Sammlung von insgesamt sechzehn dunkel-phan­tas­tischen Ge­schich­ten führt in Reali­täten, die anders­ar­tig, fremd und meist er­schreck­end sind. Den Schwer­punkt bil­det Love­crafts kos­mi­scher Schrecken. Während das mysteriöse Arkheim auf ehemals deutschem Boden liegt, führt der Arran­dak-Hor­ror in das dunkle Neu-Eng­land An­fang des 20. Jahr­hun­derts. Alle Geschichten führen den Leser in finstere, albtraumhafte Welten. Stilistisch und inhaltlich orientieren sich die Erzählungen am Zeit­geist des be­gin­nen­den 20. Jahr­hun­derts. Allzu moderne Ein­flüsse wur­den ver­mie­den. Rezension: Enthaltene Geschichten: Anstatt einer Einleitung: Devils Point Das Hexenhaus in Arkheim Blasse Gesichter Das Buch der Tausend Geschichten Die geheimen Worte Der Knabe am …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Skeptiker in Salem 1 - Eine Mordsfolge vom 19.11.2022 12:20:
» Begegnung auf dem Dachboden Klappentext: Als die 30-jährige Mia Bold erfährt, dass für den Pharmakonzern, für den sie arbei­tet, nur das Geld zählt, reicht sie sofort ihre Kün­di­gung ein und lässt ihre gut be­zahlte Stelle zurück. Doch es kommt noch schlim­mer: Anstatt ihr einen Antrag zu machen, macht ihr lang­jähri­ger Freund mit ihr Schluss. Mias wahre Leidenschaft liegt in ihrem eigenen Podcast, der sich der Ent­lar­vung des Okkul­ten und der Wahr­heits­fin­dung wid­met. Als Toch­ter eines Hoch­stap­ler-Vaters fühlt sich Mia mora­lisch ver­pflich­tet, die Wahr­heit zu sagen und andere vor Be­trug zu be­wah­ren. Als Mia an einem Scheideweg in ihrem Leben steht, erhält sie eine Ein­la­dung von einem be­rühm­ten über­natür­lichen Pod­cast, der sie ein­lädt, nach Salem zu …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Ein kurzer Fall für Harry Dresden 1 - Wiedererwachter Glaube vom 17.11.2022 9:59:
» Der Troll und die Göre Klappentext: Die Vorgeschichte zu »Sturmnacht«, dem ersten dunklen Fall für Harry Dres­den. Mein Name ist Harry Blackstone Copperfield Dresden, und ich be­herr­sche echte Magie. Da­durch bin ich sehr gut darin, ver­schwun­dene Per­sonen zu fin­den. Zum Bei­spiel die kleine weg­ge­lau­fene Faith Astor. Doch als ich sie auf­ge­spürt hatte, fing der Ärger erst rich­tig an. Ihre Eltern fan­den es offen­bar bes­ser für ihren Ruf, wenn das Mäd­chen nicht weg­ge­lau­fen wäre, son­dern wenn es je­mand ent­führt hätte. Und raten Sie mal, wen sie als Kid­nap­per bei der Poli­zei an­ge­zeigt hat­ten. Genau, mich. Manch­mal fällt es mir schwer, noch ans Gute im Men­schen zu glau­ben … Und dann war da noch diese Sache mit dem Troll! Rezension: Harry Dresden, …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Ashwood Academy 1 - Die Schule der fünf Türme vom 15.11.2022 19:27:
» Der gesperrte Turm Klappentext: Der Wald lebt – und er steckt voller Geheimnisse! Ein Internat mitten im Wald? Ohne Handyempfang und ohne Inter­net? Lenya kann es nicht fas­sen. Ihre neue Schule hat sie sich irgend­wie anders vor­ge­stellt. Noch ahnt sie nicht, wel­che Aben­teuer an der schein­bar ver­schla­fenen Ash­wood Aca­demy auf sie war­ten. Das Inter­nat, in dem ihr Vater an­geb­lich als neuer Haus­meis­ter ar­bei­ten soll, ist viel mehr als nur eine "Wald­schule" mit Unter­richts­fächern wie Elixiere, Pflan­zen­magie und Men­tale Kom­mu­ni­kation. Aber Lenya muss sich erst be­wei­sen: Wie tief darf sie in die Magie der Bäume und Pflan­zen ein­tauchen? Und dann ist da noch eine dunkle Be­dro­hung von außen. Denn nicht alle Krea­turen des Wal­des sind den Men­schen …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Die beängstigendsten Orte der Welt 2 - Die Katakomben vom 13.11.2022 19:26:
» Die Prinzessin der Katakomben Klappentext: Paris ist als die Stadt der Lichter bekannt, eine Metropole berühmt für Roman­tik und Schön­heit. Doch unter­halb der ge­schäf­tigen Stra­ßen und Cafés lie­gen die Kata­kom­ben, ein Laby­rinth aus zer­fal­len­den Tun­neln, an­ge­füllt mit sechs Milli­onen Toten. Als eine Videokamera mit mysteriösem Bildmaterial auftaucht, wagt sich eine Gruppe von Freun­den in die Tun­nel, um Nach­for­schungen an­zu­stel­len. Doch was als un­be­schwer­tes Aben­teuer be­ginnt, wird schnell zum Alb­traum, als sie ihr Ziel er­reichen – und auf das Böse sto­ßen, das dort lauert. Rezension: Der junge Amerikaner Will lebt vorübergehend in Paris, um an einem Reise­führer zu ar­bei­ten. Aller­dings kann er sich nur mittel­mäßig auf …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Die Lösung des großen Pyramidenrätsels vom 12.11.2022 20:04:
» Von der Grabkammer ins Mondauto Klappentext: Die Pyramiden von Gizeh wurden für die Menschen gebaut. Nach vie­len tau­send Jah­ren und zahl­reichen Natur­katas­tro­phen, ste­hen sie in ihrer einzig­arti­gen, mas­siven und prä­zisen Baus­weise sta­bil im Wüs­ten­sand am Rande der Sahara. Um zu be­wei­sen, dass die soli­den Pyra­mi­den von Gizeh nicht mit Ham­mer und Mei­ßel er­baut wur­den, muss erst be­wie­sen wer­den, dass die Gegen­wart das Ge­samte Gizeh­plateau mit mo­der­nen Ma­schi­nen auch nicht bauen kann. Woll­ten Sie schon immer ein­mal wis­sen wer, wie, wann und warum die Pyra­mi­den von Gizeh erbaut wur­den? Kom­men Sie mit auf eine aben­teuer­liche Reise zu den gro­ßen Pyra­mi­den von Gizeh, König Che­ops, sei­nem para­noi­den …« [vollständige Rezension anzeigen]
Seite:  1 2 3 ... 11 ... 115 116 117
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies