Diese Website nutzt Cookies. Sie kφnnen entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.206 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »alina685«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 

Lesezauber_Zeilenreise

Webseite: https://lesezauberzeilenreise.blogspot.com/
Facebook: Lesezauberzeilenreise
Instagram: lesezauber_zeilenreise
Büchernoten:
1
24 (69%)
2
6 (17%)
3
3 (9%)
4
2 (6%)
5
0 (0%)
6
0 (0%)
Buchbewertungen durch Lesezauber_Zeilenreise: Schulnote 1,51 / 89,71% (35 Noten)

Wortkommentare (39) Abgegebene Noten (35) Fan von Autoren (0)
Kommentar zu Bülent Rambichler ermittelt 3 - Bülent Rambichler und der verliebte Bulle vom 20.08.2022 10:43:
» Bauchmuskelstrapazierender bayerischer Provinzkrimi – eine echte Gaudi Bülent ist schon geschlagen: erst ist seine Astrid auf und davon zur Selbstfindung und dann fliegt ihm auf der Faschingsparty auch noch eine Tote um den Hals. Er hofft ja auf Unfall oder Selbstmord, damit er nicht ermitteln muss. Doch leider wurde die Gute um die Ecke gebracht. Gemeinsam mit seinem Kumpel Franz nimmt Bülent also die Spur auf und stellt bald fest, dass es den einen oder anderen gibt, der die Grundschullehrerin lieber tot als lebendig sehen will. So richtig beliebt war die nämlich nicht und auch nicht so unschuldig, wie sie gerne glauben machen wollte. Bei ihren Ermittlungen decken sie so manches (peinliche) Geheimnis auf und bringen ganz schön Unruhe in das beschauliche Strunzheim. Ich habe so viel gelacht bei der Lektüre dieses Buchs. Auf jeder Seite ein Lacher, was einfach auch schon an den unverblümten Ausdrucksweises der Figuren liegt, die in herrlichstem …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Flüsterwald 2.1 - Der verborgene Meisterschlüssel vom 19.08.2022 12:57:
» Auftakt zur 2. Staffel – der Flüsterwald muss gerettet werden Jemand hat die Blinzelbahn sabotiert, so dass es nicht mehr möglich ist, zwischen den Flüsterwäldern hin und her zu reisen. Als sich eine Katze aus dem Katzenteil des Flüsterwaldes schwer verletzt gerade noch so in die Herzburg retten kann steht schnell fest: in dem Katzenteil des Flüsterwaldes geht etwas Gefährliches vor sich. Lukas und Ella werden von der Herzburg zu Hilfe gerufen. Dabei geraten die beiden zusammen mit ihren Freunden Felicitas, Rani und Punchy mal wieder in große Gefahr, müssen tödliche Prüfungen bestehen, um den Meisterschlüssel zu finden, der die Blinzelbahn wieder zum Laufen bringt. Wer steckt nur hinter dieser Sabotage? Und warum sind die Katzen so aggressiv und verwahrlost? Die fünf Freunde stürzen sich ins Abenteuer. Der Auftakt zur 2. Staffel kommt mit einem wunderschönen farbigen Buchschnitt daher und auch das …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Jägerskind vom 16.08.2022 15:53:
» Serienmörder in Louisiana jagt und töte junge Frauen – ein brutales Familiendrama In St. Martinville, Louisiana, treibt ein Serienkiller sein Unwesen. Junge Frauen verschwinden und werden später nackt, gefesselt und mit einem Sack über dem Kopf in den Sümpfen gefunden. Da sie durch einen Gewehrschuss in den Rücken starben, wird der Täter in der Stadt als der Jäger bekannt. Der Jäger, der kommt, wenn es dunkel wird. Der Jäger, der es liebt, zu jagen und zu töten. Michelle Noland belastet der Umstand, dass sich ihr Ehemann Clark seit Beginn der Morde in Schweigen hüllt und auch ihr Sohn Lee sich sonderbar verhält. Warum wird sie das Gefühl nicht los, den Jäger zu kennen? Als es eine weitere Vermisste gibt, die dazu noch aus der eigenen Familie stammt, nimmt Michelle die Spur auf und findet verdächtige Hinweise auf den Jäger – sogar bei Clark. Während der Jäger erneut zuschlägt …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Abendrot vom 14.08.2022 16:38:
» Ein Haus und seine Geheimnisse – Thriller in Hitchcock-Manier Ich vergebe für das Buch 4,5 Sterne. Da es hier keine halben Sterne gibt, runde ich tendenzmäßig auf 5 Sterne auf. Jess hat in England ein bisschen Ärger an der Backe und flüchtet daher zu ihrem Bruder nach Paris. Dort angekommen ist dieser spurlos verschwunden. Sie schafft es ins Haus hinein, und beginnt, den Bewohnern (die alte Concierge in der Loge, Nick, Bens Freund aus Studententagen, Antoine, ein versoffener Rüpel, Mimi, eine junge, introvertierte Frau, Sophie und Jacques, die reichen Hausbesitzer) Fragen zu stellen über den Verbleib von Ben. Damit stößt sie auf Abwehr und Anfeindungen, was ihren Verdacht, dass mit Ben etwas Schlimmes passiert ist, nur noch mehr anheizt. Zumal sie herausfindet, dass Ben, Journalist, wohl einer heißen Story auf der Spur war. Die Concierge rät ihr, so schnell wie möglich zu verschwinden, doch Jess will wissen, wo …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Flüsterwald 1.4 - Der Schattenmeister erwacht vom 12.08.2022 15:40:
» Finale der 1. Staffel – wie immer spannend und voller Humor Lukas und seine Freunde stehen vor dem nächsten großen Abenteuer. Sie müssen das Herz des Waldes und den ganzen Flüsterwald retten. Denn der Schattenmeister will beides zerstören. Um ihn aufzuhalten, benötigen die Kinder das Wissen aller Zeiten, dass sie nur vom Chronisten bekommen können. Doch um zu dem zu kommen, müssen sie mehrere gefährliche Prüfungen überstehen. Und am Ende dann noch ihrem größten Gegner, dem Schattenmeister, entgegentreten. Ob sie diesmal auch wieder Erfolg haben werden? Können sie den Flüsterwald retten und den Schattenmeister besiegen? Lest selbst. Inzwischen ist es wie ein freudiges Wiedersehen mit alten Freunden, wenn ich ein Buch der Flüsterwaldreihe aufschlage. Von der ersten Seite an bin ich wieder dabei, wenn Lukas, Ella, Felicitas, Rani und Punchy ihre magischen Abenteuer erleben. Dieses hier steht in …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Jede*r kann die Welt verändern! - Ich bin Albert Einstein vom 10.08.2022 14:48:
» Jeder kann die Welt verändern – außergewöhnlicher Comic über Albert Einstein Ganz bestimmt kennst Du Albert Einstein. Aber wusstest Du auch, dass er ein kleiner Spätzünder war, der erst mit 3 Jahren sprechen konnte und dann auch nur sehr unverständlich? Dass er deswegen von anderen Kindern geärgert wurde und viel lieber für sich allein geblieben ist? Und das seine Lehrerin ihm einmal prophezeit hat, dass aus ihm nie etwas werden würde? Dass er oft auch schlechte Noten erhalten hat und an der Uni durch einen Physikkurs gefallen ist? Ja, so war das mit diesem brillanten Wissenschaftler. Dieser Comic zeigt uns Alberts Leben von Kind an bis zur Verleihung des Nobelpreises für Physik. Ein absolut gelungener Comicband ist das. Die Texte sind kurz, auf den Punkt, informativ und kindgerecht, die Bilder detailliert, bunt und einfach super passend (allerdings fand ich es ein bisschen befremdlich, dass Albert auch als Kind schon …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Als das Böse kam vom 06.08.2022 12:59:
» Ein leiser Thriller mit extremer Sogwirkung – Pageturner par excellence Juno (16) lebt mit ihrem Bruder Boy (12) und ihren Eltern auf einer Insel. Nur sie vier. Es herrschen strenge Regeln (die sieben Gebote), die die Eltern zum Schutz der Kinder aufgestellt haben. Denn nur so kann verhindert werden, dass die Fremdlinge aus Südland auf die Insel kommen und die Familie töten. Jeder Tag ist geregelt, jeder hat seine Aufgaben, brechen die Kinder eines der sieben Gebote, werden sie bestraft oder müssen ins Loch, den geheimen Schutzraum unterm Esszimmertisch. Doch Juno fragt sich immer öfter, was außerhalb ihrer Insel ist und hinterfragt das Verhalten ihrer Eltern. Eines Tages deckt Juno Schreckliches auf und ihre Welt ist nicht mehr die, die sie zu sein schien. Hin und hergerissen zwischen Angst und dem Wunsch, der Insel zu entkommen, versucht Juno, einen Weg zu finden, der sie aus ihrem Dilemma befreit. Holla die Waldfee! Diese Buch ist der Hammer! …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Verschollene Erinnerung vom 30.07.2022 13:58:
» Wahn oder Wirklichkeit? Gut aufgebauter Thriller in norwegischem Ambiente Thore und seine junge Frau Lana verbringen das Wochenende wie so oft in ihrem Ferienhaus auf Flekkerøya. Als Thore vom Joggen zurück nach Hause kommt, ist Lana nicht da. Doch im Schlafzimmer ist alles voller Blut. Bevor er noch dazu kommt, die Polizei anzurufen, stürmt diese schon das Haus und stellt Thore unter dringenden Tatverdacht, seine Frau ermordet zu haben. Doch Thore weiß von nichts, er war doch joggen. Wenn da nur nicht diese elenden Kopfschmerzen wären. Thore kommt ins Krankenhaus zur Behandlung der schweren Schmerzen, seiner Übelkeit und der Amnesie. Dort versucht eine Ärztin, seinen Erinnerungslücken auf die Spur zu kommen, sein bester Freund (Anwalt) ihn da irgendwie rauszuboxen und der Polizist Larsen ihn des Mordes zu überführen. Und Thore? Der weiß nicht mehr, was wahr ist und was nicht. Mir gefällt das Setting in …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Das Haus am Rande der Magie 2 - Das Haus zwischen den Welten vom 29.07.2022 14:05:
» Verrückt und magisch geht das Abenteuer weiter – ein kunterbunter, schräger Lesespaß Der fesselnde Fluch ist gebrochen. Endlich sind das Haus und seine Bewohner frei. Sofort machen Sie sich auf den Weg und starten samt Haus, damit Eiderdaus an der Hüpfkästchenmeisterschaft teilnehmen kann. Doch das Haus ist aufgeregt – ist es doch so ewig her, dass es gereist ist – und bekommt einen Schluckauf. Mit jedem Hickser werden das Haus und damit auch Neun, Eiderdaus, Dr. Löffel und Erik zwischen den Welten hin und hergeworfen. Wie heilt man ein Haus vorm Schluckauf? Die Zauberbücher geben nichts her, also muss der magische Turm, der dem Sieger der Hüpfkästchenmeisterschaft als Belohnung eine Frage beantwortet, Abhilfe schaffen. Doch dazu muss Eiderdaus erst mal gewinnen, was nicht so einfach ist, zumal sein Feind Trilliardo gegen ihn antritt. Und der Turm selbst – der hat es auch in sich und macht es den Freunden mit den vielen zu …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Mütter-Trilogie 1 - Minna: Kopf hoch, Schultern zurück vom 23.07.2022 13:41:
» Die (biografische) Geschichte einer starken Frau – unglaublich fesselnd! Die junge Minna liebt ihre Familie, möchte aber aus der Armut ausbrechen und sehnt sich nach geordneten Verhältnissen, einer eigenen Familie und einem Ende der Armut. Als sie Fred kennenlernt, gutsituiert und charmant, heiraten sie schnell. Minnas Mutter, eine Toilettenfrau, ist skeptisch, warnte sie Minna doch schon immer vor kleineren Männern mit braunen Augen – die bringen nur Unglück. Doch Minna geht ihren Weg und eine Zeitlang sind sie und Fred auch sehr glücklich. Minna baut Dank seiner finanziellen Starthilfe ein eigenes Nähatelier auf und macht sich im reichen Düsseldorf bald einen Namen. Bald ist sie erfolgreicher als ihr Mann, der das alles eigentlich nur als kurzfristige Spinnerei abgetan hat. Doch letztlich geht die Ehe schief, Fred verspekuliert ihrer beider Vermögen und Minna landet auf der Straße. Sie beschließt, zurück in das Dorf …« [vollständige Rezension anzeigen]
Seite:  1 2 3 4
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies