Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.868 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Legolas-93«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 

Tefelz

Büchernoten:
1
10 (63%)
2
4 (25%)
3
1 (6%)
4
0 (0%)
5
1 (6%)
6
0 (0%)
Buchbewertungen durch Tefelz: Schulnote 1,63 / 87,5% (16 Noten)

Wortkommentare (18) Abgegebene Noten (16) Fan von Autoren (0)
Kommentar zu Leopold von Herzfeldt 2 - Das Mädchen und der Totengräber vom 24.04.2022 20:19:
» Nach einem sehr starken ersten Teil der Totengräber Serie ,war ich gespannt ob die Fortsetzung das hohe Niveau halten kann. Sie kann! Geschichte : 1894 ist Leopold von Herzfeldt immer noch der Neuling bei der Wiener Polizei und wird von seinen Kollegen weiter gehänselt und als Jude und dazu noch als Piefke verspottet. Er bekommt zudem einen sehr kuriosen Fall zugeteilt, bei dem ein Ägyptologe ermordet wurde. Das besondere daran: Er wurde mumifiziert in einem Sarkophag im Kunsthistorischen Museum entdeckt und das obwohl er aus Ägypten angeblich Briefe geschrieben hat... Personen : Julia wird als Polizeifotographin entlassen, nachdem sie ein paar Tage krank gemeldet war und hadert mit sich, ob Leopold wirklich der richtige für Sie ist, da sich fast alles nur um ihn dreht. Augustin Rothmayer, der Totengräber beschützt seinen " Lehrling " Anna, die er aufgenommen hat, vor dem Jugendamt und die Kollegen von Leopold versuchen alles um …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Miro vom 21.04.2022 17:47:
» Liegt es nun an Miroslav Klose oder an demjenigen der diese Autobiographie erschaffen hat ? Sie ist kurzum einfach "Weltklasse"! So und nicht anders sollten Autobiographien geschrieben werden. Von dem Umzug der Eltern aus Polen nach Rheinland Pfalz über die Jugendjahre bis knapp 20 Jahre ist das Leben natürlich reichlich Unspektakulär, doch wie diese Geschichte verpackt wird und ob jemand wirklich recherchiert hat, lässt sich schon am Anfang vermuten. Das Objekt macht es einem auch nicht sonderlich schwer. Miro wie ihn alle nennen ist zurückhaltend, freundlich aber verfolgt seine Ziele und behält zu jedem Zeitpunkt seine natürliche Neugier. Das er auch neben dem Sportplatz seine Mitmenschen wahr nimmt und auf Sie eingeht ließ sich erahnen, aber schön wenn es hier bestätigt wird. Passend zu seinen Stationen als Fußballprofi, lernen wir sehr viele Details und vor allem auch wunderbar in die Geschichte eingepasst, …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu John Adderley 2 - Die andere Schwester vom 03.04.2022 16:51:
» Beauty and the Beast Es ist immer schwer in diesem Genre etwas neues zu gestalten, auch für schwedische Autoren. Doch manchmal gelingt es richtig gut... Geschichte: Das erfolgreiche Geschwisterpaar Stella und Alicia Bjelke betreiben eine Online Dating App, die Ihren Start auch bald in anderen Ländern hat. Alicia die Programmiererin, als Kind durch einen Unfall im Gesicht schwer verletzt und voller Narben, auf der anderen Seite die hübsche Geschäftsführerin und treibende Kraft bei allem, Stella die gerne Dating Seiten ausprobiert und keine Lust auf Beziehungen hat. Stella ist die Stütze, die Alicia braucht, wenn Ihre Alkoholexzesse ausarten und sie die Kontrolle verliert. Auf der anderen Seite gibt es John, einen EX FBI Agenten, der in Schweden aufgewachsen ist und sich nun wieder in Schweden versteckt, da ein Nigerianischer Drogenring ihn tot sehen will und er sich im Schutzprogramm der Polizei nach Schweden hat bringen lassen und dort als …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu In einer stillen Bucht vom 27.03.2022 10:11:
» Tod in der Idylle Wie immer, wenn ein Leser mitten in eine Serie springt, stellt sich die Frage ob der Leser die vorherigen Teile kennen muss, doch außer vielleicht privaten Rahmenbedingungen der Hauptakteure scheine ich nichts verpasst zu haben. Geschichte: Auf einem Felsvorsprung an einer sehr unzugänglichen Stelle, wird ein großer Koffer mit einer Leiche gefunden. Ausgerechnet auf Capri, wo doch so etwas nie passiert. Dementsprechend fühlt sich Polizist Rizzi etwas überfordert. Doch mit Hilfe seiner nach Capri versetzten Kollegin Cirillo aus Bergamo, die anscheinend etwas mehr Ahnung hat als alle vermuten, sind sie der Kriminalpolizei aus Neapel meistens ein paar Schritte voraus.... Schreibstil und Handlung: Nach gefühlten 100 Autoren die Ihre Krimis in Italien, Frankreich oder Portugal spielen lassen, ist es schwer noch etwas nicht austauschbares zu schreiben. Ich finde aber, dass es Luca Ventura gelungen ist. Seine Helden sind nicht …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Wolfszeit 3 - Die schwarze Stadt vom 27.02.2022 15:15:
» Voller Vorfreude auf den 3.Teil der Wolfszeit-Reihe ist es dann wie ein nach Hause kommen. Buch aufschlagen und weiterlesen als ob keine Zeit dazwischen vergangen wäre... Geschichte: Drei magische Herrscherinnen, die bereits Gilead eingenommen haben, machen sich auf den Weg mit Ihren Armeen, den weiteren Kontinent zu erobern und mit Krieg zu überziehen. Die Waldinseln auf denen Kaya und Haku leben müssen sich entscheiden ob Sie zum Wohl der Gemeinschaft Ihre Krieger schicken , doch bevor es soweit ist wird Haku von seinem Totemtieren den Wölfen gerufen und bekommt eine schwarze Stadt im äußersten Norden des Landes gezeigt, die eine große Rolle in Bezug auf Magie und die Herrscherinnen spielen kann. Also beschließt Haku alleine aufzubrechen während Kaya mit Ihrer Mutter und dem Volk der Waldinselbewohner in den Krieg zieht. Elais findet unabhängig davon ebenfalls 3 alten Elfenstädte, in denen schwarzes Gestein verbaut …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Th1rt3en vom 26.12.2021 10:44:
» Sehr starker Gerichtskrimi ! Zum Ende des Jahres nochmal eine sehr starke Entdeckung in Form von Steve Cavanagh und seinem Gerichtskrimi... Geschichte: Die Frau des Hollywood Stars Bobby Solomon wird in Ihrer eigenen Wohnung zusammen mit dem besten Freund und Bodyguard des Schauspielers ermordet. Beide liegen tot im Bett und alles deutet darauf hin, dass Bobby seine Frau erstochen und seinen Freund mit dem Baseballschläger erschlagen hat, zumal er sich an den Abend nicht mehr erinnern kann und damit der Hauptverdächtige ist und sofort festgenommen wird. Als auch das Filmstudio seinen Aufwand einstellt und den besten Verteidiger abzieht, steht niemand mehr an Bobbys Seite außer dem ehemaligen Trickbetrüger und Anwalt Eddie Flynn. Doch dieser ist von Bobbys Unschuld überzeugt und dann spielt Geld keine Rolle.... Das Cover ist ansprechend und der Klappentext macht mehr als neugierig, da es nicht nur um die klassische Geschichte vor Gericht geht, wer denn …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Reality Show vom 21.11.2021 11:27:
» Bei diesem Roman hat einfach alles gepasst. Der Text machte schon Lust und die Idee war fantastisch. Doch zur ... Geschichte: Deutschland nach Corona, ein rechter Kanzler, die vorherigen Parteien hatten nichts außer Ungerechtigkeit hinterlassen. Geändert hat sich nichts. Ein Teil bleibt reich und der größere Teil hat Probleme eine bezahlbare Wohnung zu finden. Doch dann ist Heiligabend und alles verändert sich dramatisch. Auf allen Fernsehprogrammen läuft die " Reality Show" mit Kandidaten, die eher unfreiwillig mitwirken, weil sie vorher gekidnapped wurden. Es sind Menschen, die kaum jemand kennt, die aber einen riesen Einfluss auf das Geschehen in Deutschland haben. Über diese Menschen dürfen alle Bewohner Deutschlands am TV abstimmen. Daumen hoch oder Runter und Deutschland ist fasziniert dabei.... Handlung/ Personen : Es ist ein geniales Thema mit sehr viel Gefühl und Verständnis umgesetzt. Die Zuschauer auf der …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Xavier Kieffer 7 - Goldenes Gift vom 19.11.2021 18:58:
» Ich habe mich schon sehr auf Xavier Kieffer gefreut. Nach "Bitterer Schokolade" ist dies mein 2. Roman mit dem sehr sympathischen Antihelden. Doch es konnte mich nicht überzeugen, obwohl das Thema hochinteressant war und auch mein Held seine Rolle gut gespielt hat... Doch zur Geschichte: Pol Schneider ist Imker und hat seine Bienenstöcke in der gesamten Hauptstadt verteilt. Auf Firmendächern, in Klostergärten und überall wo die Bienen den Stadthonig erzeugen können. Als er eines Tages Tod und völlig zerstochen aufgefunden wird, kommt Xavier Kieffer ins Spiel, der ebenfalls Bienenstöcke bei Schneider deponiert hat und bei dem Schneider schon weit im Rückstand mit den Lieferungen war. Doch wo sind seine ganzen Bienenstöcke und warum wird ein Profi-Imker so zerstochen aufgefunden ? Zeitgleich macht seine Lebensgefährtin in den USA ebenfalls Ihre Erfahrungen mit Bienenstöcken und beobachtet aus Zufall wie scheinbar …« [vollständige Rezension anzeigen]
Seite:  1 2
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz