Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.158 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Jennifer Petzold«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 

Schlafmurmel

Büchernoten:
1
98 (94%)
2
3 (3%)
3
2 (2%)
4
1 (1%)
5
0 (0%)
6
0 (0%)
Buchbewertungen durch Schlafmurmel: Schulnote 1,1 / 98,08% (104 Noten)

Wortkommentare (116) Abgegebene Noten (104) Fan von Autoren (5)
Kommentar zu McLain 4 - Alte Feinde vom 27.01.2021 18:48:
» Mir gefiel das Buch wieder sehr gut, wie die Vorgänger Bücher auch von der Sam McLain Reihe. Alte feinde ist mittlerweile schon der 4 te Band der Reihe und man kann ihn echt unabhängig von den anderen Teilen lesen, das ist kein Problem, es ist zwar besser, wenn man wenigstens Teil 3 kennt, aber muss nicht sein. Es beginnt schon ganz Spannend im Prolog mit der Entführung von Emilie und ihrem Baby Kaden, die nicht gerade gut verlaufen sind. Es gab immer wieder Rückblenden und ich bin jedenfalls gut in die Geschichte reingekommen, man hat gelesen das Blake und Sam sich eine neue Existenz aufgebaut haben, Blake hat die Vergangenheit mehr oder weniger ruhen lassen, aber Sam kann das leider nicht, die Dämonen der Vergangenheit holen ihn immer wieder ein. Es nagt einfach die Vergangenheit an Ihm, er kann vieles nicht vergessen und ist noch traumatisiert. Immer wieder wird beschrieben in verschiedene Zeitsprünge , die auch Emilie und die …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu McLain 4 - Alte Feinde vom 27.01.2021 18:47:
» super spannend, voller Emotionen, das ist wenn die Schatten der Vergangenheit einen einholen und nicht mehr so schnell loslassen«
Kommentar zu Das Klagen der Möwen vom 18.01.2021 18:30:
» Ein Wahnsinns Thriller, der mich wieder mal geflasht hatte. von der ersten Seite an schon spannend und packend, ein junges Mädchen wird ermordet aufgefunden, das war Kindermädchen in einer Familie, schnell, viel zu schnell wird ein Täter gefunden, es soll der Vater sein bei dem das Mädchen den Sohn gehütet hatte. Ruckzuck gerät dessen Familie zu unrecht ins Rampenlicht und ist hilflos dem gegenüber. Es ist so spannend geschrieben das ich wieder mal das Buch nicht aus der Hand legen konnte und habe es im zweiten Absatz ruckzuck durchgelesen, was ich hier gelesen habe mit dem hab ich wirklich nicht gerechnet. Erst kurz vor Schluss kam das Rätsels Lösung auf dem Punkt und es klärte sich auf. Es hängt alles mit dem Prolog ganz am Anfang zusammen, woraus ich nicht so ganz klar kam, aber jetzt macht das alles einen Sinn. Die Geister der Vergangenheit haben gnadenlos und grausam zugeschlagen. Ein super Thriller der mich wieder voll und ganz geflasht hatte. Kann ich wirklich empfehlen.«
Kommentar zu Die Remingtons 4 - Herzen im Schnee vom 16.01.2021 12:27:
» Es ist wie bei dem einen Lied 1000 Mal berührt, oder es hat suuum gemacht.. so geht es den beiden spitzen Skisportlern Jayla Stone und Rush Remington, sie kennen sich aus der Kinder und Jugendzeit her, sind allerbeste Freunde vertrauen sich alles an, gehen durch dick und dünn. Rush ist wie ein großer Bruder für Jayla. Doch mit einem Mal ist alles anders, Rush köämpft mit sich seit einem Jahr hat er sich doch tatsächlich in seine beste Freundin verliebt, seine freundschaftlichen Gefühle sind in Liebe umgewandelt und damit kommt er leider nicht klar und er weis nicht was er machen soll, erst nach einem Gespräch mit seinen Brüdern hat ihm endlich die Augen geöffnet, denn eigentlich ist er ein Frauenheld und nimmt alles mit was nicht bei 3 auf dem Baum ist. Leider hat er keine Chance bei Jayla zu landen da sie mit einem Teamkollegen Marcus zusammen ist, der sich aber als absolutes Arschloch entpuppt und Jayla ihn …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Die geheime Kraft des Fettstoffwechsels vom 05.01.2021 19:20:
» Das Buch war wirklich sehr informativ und lehrreich, sogar ich konnte in der Beziehung noch etwas lernen was den Fettstoffwechsel betrifft. Ich dachte ich wüsste bereits schon alles, aber weit gefehlt. Das Buch ist sehr anschaulich und detailliert beschrieben, ok am Anfang ist es schon etwas sehr trocken und mit viel Theorie gespickt. Es wird ausführlich darüber berichtigt was der Fettstoffwechsel so mit unserer Gesundheit macht. Es wird uns übermittelt welche Fette wir so mit der Nahrung zu uns aufnehmen, wie der Körper es verwertet und wie die Auswirkung in unserem Körper ist. Gleich danach folgt noch ei kleines Kapitel über unseren Stoffwechsel, über unsere Ernährung in den Wechseljahren, das uns Frauen besonders mehr oder weniger plagt. So ziemlich am Ende folgt das was mir am besten gefallen hatte, die Rezepte, die ausschließlich sehr lecker sind , auch sehr gut für vegetarisch und auch für Veganer geeignet sind. …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Die Bradens & Montgomerys 3 - Pfade der Liebe vom 27.12.2020 10:22:
» Eine weitere wunderschöne Liebesgeschichte von Melissa Forster, die zwischen Morgyn und Graham, die sich auf einem Festival kennenlernen und bei denen von Anfang an die Chemie stimmt und es kommt wie es kommen muss sie verlieben sich ineinander. Während Morgyn Montgomery ein Freigeist ist und sich überhaupt nicht verändern möchte und auch noch nie woanders war als nur zu Hause ist Graham mehr der Planer und der Analyst, der in der Welt umher reist und sein Ding macht. Die beiden können nicht unterschiedlich sein, aber zwischen den beiden hat es von Anfang an die Funken gesprüht und es hat gepasst. Es wird genau beschrieben wie das Leben der beiden gestaltet wird und wie sehr sie sich lieben, da gibt es keinen Streit, nichts, einfach pure Harmonie, genauso wie es bei den Eltern von den beiden war. Eine richtig schöne Liebesgeschichte mit viel Erotik, aber trotzdem sehr sympathisch.«
Kommentar zu Der Vagabund vom 16.12.2020 18:09:
» Ich kannte den ersten Teil nicht anscheinend geht es hier um den zweiten Teil auch um die Liga Foundation mit besondere Fällen in London, wo sich übernatürliche Wesen wie Vampire Seite an Seite mit Menschen zu leben versuchen und es scheint zu klappen, das alles friedlich von statten geht. Bei uns Menschen gibt es die Liga Foundation und bei den Vampiren gibt es einen sogenannten hohen Rat. Diese beiden der hohe Rat und die Foundation sorgen dafür das alles glatt läuft, sie sorgen für Recht und Ordnung. Aber es gibt halt immer wieder bestimmte Situationen wo es das nicht gibt und wert über die Stränge schlägt, sei es nun Vampire oder auch Menschen Hier in diesem besonderen Fall ist sogar die Liga dem hohen Rat untergeordnet und Allison Bonney, eine neue, die gerade erst ihre Ausbildung bei der Liga beendet hatte und noch ziemlich arrogant und hochnäsig wirkt und ausgerechnet dem Leiter auch noch beleidigt, passiert natürlich was …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Molly Murphy 2.3 - Mord am Broadway vom 11.12.2020 13:53:
» Das war mein erstes Buch von Rhys Brown, von der Molly Murphy reihe, ich war schon richtig gespannt und ich wurde nicht enttäuscht. Dieses mal sollte Molly Murphy den Entfesselungskünstler und Magier Harry Houdini Beschützen, dessen Leben in Gefahr sein soll. Dessen Ehefrau Bess macht sich große Sorgen um ihn und um seine Sicherheit, denn in seiner großen Show ist bereits ein tödlicher Unfall passiert und sie möchte das dies ihrem Mann nicht auch passiert. Und außerdem ist ihr bei der Show, bei der berühmten Metamorphose, auch etwas schief gelaufen. Unter den Illusionisten geht es richtig ab und der Ton der hier herrscht ist auch sehr Rüde. Molly Murphy hat natürlich viel zu tun am Anfang mit ihrer Spionage Arbeit und sie begibt sich in eine völlig neue Welt in die des Magiers Harry Houdini, aber alle tricks werden natürlich nicht verraten. Ihre Arbeit und die Ihres Zukünftigen Daniels vernetzen sich bei der …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Molly Murphy 2.3 - Mord am Broadway vom 11.12.2020 13:53:
» neuer spannender Fall für Molly Murphy«
Kommentar zu Lukas Sontheim 2 - Der Schmerzfänger (Neubearbeitung von "Das Orkus-Tribunal") vom 02.12.2020 19:25:
» Ein ehemaliger Kommissar Lukas Sontheim, der durch den Tod seiner Frau und seiner Tochter aus der Bahn geworfen war, ermittelt jetzt als Privatermittler und seine Spürnase ist größer denn je. Als sein Freund von einem Psychopaten bedroht wird, der unter anderem Leute umbringt und diese im Darknet als Filme darstellt, die man als sogenannte Snuff Filme benennt, tut er alles dafür um seinen Freund zu beschützen und herauszufinden wer der wahnsinniger Killer ist der das Leben seines Freundes und das der anderen Opfer bedroht. Es ist mega Spannend, man mag das Buch gar nicht aus der Hand legen, immer wieder sterben Menschen, es werden Spuren gelegt die ins Nirwana führen, aber die Menschen sterben trotzdem und immer auf grausamste Weise und immer mit einem Film in dem sie Qualvoll sterben, eines grausamer als das andere. Orkus nennt sich der sadistische psychisch gestörte Killer und er hat schon sein nächstes Opfer in Sicht und er wird es bald in …« [vollständige Rezension anzeigen]
Seite:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies