Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.158 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Jennifer Petzold«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 

Schlafmurmel

Büchernoten:
1
98 (94%)
2
3 (3%)
3
2 (2%)
4
1 (1%)
5
0 (0%)
6
0 (0%)
Buchbewertungen durch Schlafmurmel: Schulnote 1,1 / 98,08% (104 Noten)

Wortkommentare (116) Abgegebene Noten (104) Fan von Autoren (5)
Kommentar zu Racheschmerz - Sünden der Vergangenheit vom 07.06.2022 18:56:
» Ein Wahnsinns Psycho Thriller, eine klasse Geschichte teuflisch gut, von Anfang bis zum bitteren Ende, es war als ob mich das Buch in sich hineingesogen hätte ich habe angefangen und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen bis ich fertig war. Das ist mein erster Thriller von Toby Winter und es wird wohl nicht mein letzter werden. Es fängt schon gruselig an Mike erhält einen kuriosen Anruf von einem Belial, der mit ihm spielen möchte, Mike hält es für einen schlechten Scherz und legt auf, aber das war ein Fehler, denn Mikes Frau und seine Tochter wurden entführt und dieser Belial meint es bitterernst, er muss das Spiel mitspielen um seine Familie zu retten. Doch Belial stellt ihm Aufgaben die alles andere als einfach sind, sie gehen richtig an seine Grenzen, er glaubt das dies alles mit damals zusammenhängt mit seiner Vergangenheit, aber leider hatte Mike einen Unfall vor 7 Jahren und seitdem kann er sich an rein gar nichts erinnern. …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Die Verdammten vom 06.06.2022 13:33:
» Die Geschichte die Verdammten, beginnt schon sehr merkwürdig, das es so etwas gibt ist leider nicht von der Hand zu weisen, leider da ist zum einen Sebastian, er ist geschieden doch leider ist seine Frau ein Biest und lässt ihm die Kinder nicht sehen, dann gibt es noch Cherry sie ist Krankenschwester, die eine Affäre mit einem Arzt hat und zu guter Letzt gibt es noch Karo sie ist ebenfalls Krankenschwester die leider total unter komplexe leidet weil sie zu dick ist und mit ihrem Übergewicht kämpft. Die einen sind mir gleich sympathisch die anderen nicht sofort, sie werden es erst später aber durch ihre Lügen und Intrigen ist die Geschichte total crazy. Man begleitet die 3 seelisch behinderten Menschen durch ihr Leben. Ein Mord geschieht inmitten der Geschichte und niemand weiß wer es war, Selbst ich bin nicht darauf gekommen wer der Mörder war, Jeder von ihnen hat ein grausames Geheimnis, das erst nach und nach real wird. Die Autorin hat …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Strange Magic oder Wie man als Hexe die Welt rettet vom 29.05.2022 9:31:
» Es ist der zweite Teil von Sarah Strange und dem Jim, den ich bis Dato noch nicht gekannt habe, als ich das Buch gekommen, habe wurde mir im Vorfeld geschrieben ein Buch über Hexen da dachte oh cool das wollte ich schon immer mal lesen, das war total witzig das Buch, eine magische wundervolle humorvolle Geschichte, ein zweiter Teil . Den ersten teil kenne ich leider nicht leider, aber man konnte ihn gut lesen ohne das man den ersten Teil kannte. Sarah Strange, die anscheinend jetzt keine Hexe mehr sein sollte und sich freute wieder menschlich zu sein, oder doch ein klein wenig eine Hexe ist, war doch etwas chaotisch unterwegs, aber total lieb und nett und sympathisch. Der Schreibstil war total interessant so das ich das Buch ruckzuck in einem Haps verschlungen habe, es war als ob mich das Buch in sich aufgesogen hatte und ich neben Sarah unsichtbar stand als sie in der Kiste tote Hexenteile gefunden hatte, ich musste so grinsen, es war so amüsant zu lesen, ich war richtig …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Tom Bachmann 2 - Der Zoom-Killer vom 26.05.2022 17:21:
» Endlich ein Thriller so ganz nach meinem Geschmack, der hatte alles was ein guter Thriller braucht, blutig, grausam, sehr heftig und nichts für schwache Nerven. Es hat mich sehr angesprochen und man konnte sich sehr gut hineinversetzen, denn es war sehrt gut beschrieben. Hier geht es um eine Videokonferenz, ohne Ton, man sieht in der Tat nur einen schwarzen Schatten so wird es beschrieben und als man es richtig sieht erkennt man das es viel Blut gibt, aber als man versucht den Notruf zu wählen geht es nicht und der schwarze Schatten gibt zu verstehen, das alles Zwecklos ist und wenn einer nur wegsieht stirbt das Opfer. Die Kollegen mussten nun mit ansehen, wie grausam Peter Bode mit einem Messer gequält und schwer misshandelt wird. Vor laufender Kamera mussten seine Kollegen mitansehen wie er gehäutet wurde und am Ende doch umgebracht wurde, Grausamer geht es wohl doch nicht mehr. Und niemand konnte Hilfe holen und Niemand hat den Täter erkannt. Nicht …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Die Schwebfliege vom 22.05.2022 19:04:
» Hinnerk Thies ein eigenartiger merkwürdiger Einzelgänger der auch ein Insektenforscher ist und der Schwebefliege zugetan ist, tapst von einem Fettnäpfchen ins andere unter anderem wird er eines Abends auf einmal Opfer einer versuchten Erpressung Plötzlich findet er sich in der Wohnung einer alten Bekannten wieder, mit er vor langer grauer Vorzeit mal ein Techtelmechtel hatte. Leider muss er feststellen das diese Person gemeinsame Sache macht mit einem Möchtegern Luden. Sie möchten ihn an die Wäsche und ihn reinlegen. Aber Hinnerk Thies ist schon mit anderen Schießbudenfiguren fertig geworden, so geht der Schuss nach hinten los und ihm passiert nix. Aber leider wird er dadurch noch tiefer in den Sumpf des Rotlichtes gezogen und plötzlich steht er Knietief mittendrin. Dort angekommen lernt er die die Prostituierte Cindy kennen und da wird alles anders, es kommen Gefühle auf, es geschieht ein Mord, es wird spannend, und witzig. Am …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Nick Stein 4 - Todesbund vom 11.05.2022 19:56:
» Mit Todesbund ist es der vierte Teil von Nick Stein, man muss nicht unbedingt Vorkenntnisse haben, aber besser wäre es, denn manchmal bezieht sich der Krimi schon auf Vorgänger Bände. Es geht hier um einen ermordeten Sektenführer David König alias David Kinsley der in einem Geheimbund gewesen ist und der jetzt im Mittelpunkt diverser Ermittlungen steht. Bei den Ermittlungen geht es um diverse Selbstmorde diverser Jugendlichen die anscheinend in diesem Geheimbund gewesen waren. Und Jetzt ist nun der Sektenführer selbst zum Opfer geworden. Es ist die Rede von einem weißen Kaninchen, was auch immer das sein mag, es bezieht sich ausschließlich um diesen Geheimbund. Die Befragung von Davids angeblicher Lebensgefährtin erweisen sich als sehr merkwürdig und diese geben noch mehr Rätsel auf als vorher. Nick erhält somit Unterstützung von einem Konstanzer Kollegen Christian Meyer, sie verstehen sich ziemlich gut und Nick …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Der Tote im Netz vom 23.04.2022 10:56:
» Diesmal lese ich einen Usedom Krimi, mal was ganz was anderes, so ganz ohne Blut und grausames Getöns ich der absolute Thriller Leser bin auf Abwegen, nicht so ganz, mich hatte das Cover fasziniert und da ich noch nie auf Usedom war dachte ich das ist bestimmt interessant und so war es auch, es startet mit einem Mord was auch sonst an einem Fischereiinhaber, mit dabei sind die Radioreporterin Franzi Mai und der Kommissar Kay Lorenz und die beiden sind sich so gar nicht grün im Gegenteil es sieht so aus als ob sie sich so gar nicht mögen, aber das ändert sich sehr sogar. Der Schreibstil ist sehr angenehm sehr flüssig und flott, die Seiten fliegen nur so dahin, man muss aufpassen das man nicht zu viel liest. Um den Mord an dem Fischereiinhaber mischt natürlich Franzi eifrig mit ,dabei ist ihr Volontär Janis, der sich vom schüchternen Etwas zum hilfreichen Kollegen mausert, sehr zum Leidwesen von Kommissar Kay Lorenz. Mit einigen lustigen …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Oxen 5 - Noctis vom 21.04.2022 5:46:
» Ich kannte noch kein Oxen Buch, anscheinend gibt es noch mehr Bände von Notis, es scheint der 5te Band zu sein, aber es hat keinen Abbruch getan es ohne Vorkenntnisse zu lesen. Es geht bei dem Band um Niels Oxen der wohl ein hochdekorierter Jägersoldat von Dänemark ist und da gibt es noch seine Partnerin Margarete Franck, vom dänischen Geheimdienst. Zu beginn des Buches wird Oxen behandelt sein Traumata zu therapieren, er scheint hierzu große Fortschritte zu machen, währenddessen werden 7 ehemalige Kriegsveteranen unbemerkt von einem Scharfschützen niedergemetzelt. Der dänische Geheimdienst setzt Margarete Franck auf diesen Fall an, setzt diese aber nicht genügend in Kenntnis. Ein früherer PET Chef kehrt unverzüglich aus seinem Ruhestand zurück und fordert Oxen auf mit zu helfen diesen grausamen Fall mit aufzuklären und zu kommt es auch gemeinsam mit Franck Oxen, Moosmann und noch einer Person einer Sally Finnsen …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Ein Fall für die Soko St. Peter-Ording 3 - Nordwestnacht vom 01.04.2022 20:37:
» Ich habe die vorherigen Bände leider noch nicht gelesen, dies ist mein erster Band, aber er lässt sich wunderbar gut und flüssig lesen, er ist leider nicht blutrünstig so wie ich es gerne gehabt hätte, aber trotzdem sehr gut zu lesen, genau richtig ein gutes Mittelmaß. Ein Filmteam hatte den beliebten Urlaubsort Sankt Peter Ording ausgesucht und somit ist die Freude bei den Anwohnern sehr groß, unter anderem auch der der junge Polizeiobermeister Scheffler Nils, der am Set als Polizeiberater tätig ist ebenfalls. Doch die Freude wird überschattet als einer der Aufnahmeleiter tot aufgefunden wird, ganz grausam an die Stelzen eines Pfahlbaus angekettet. Dann geht es Schlag auf Schlag Auch die Zweite Besetzung der Hauptdarstellerin verschwindet spurlos. Da sich Nils in sie Verliebt hatte drängt er nun darauf das hier etwas oberfaul ist und zusammen mit den Kommissaren Anna Wagner, die aus Bayern stammt und Hendrik Norberg beginnt er zu …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Kommissar Tischler ermittelt 4 - Prost, auf die Nachbarn vom 30.03.2022 19:23:
» Die ersten drei Bände von Friedrich Kalpenstein kannte ich leider noch gar nicht und ich glaube das dies echt ein Manko ist, denn wenn die ersten3 Teile so super sind wie dieser 4 Teil ist dann habe ich echt was verpasst. Brunngries, ist der Ort um den es geht, dort geschieht ein Verkehrsunfall, ein ziemlich schlimmer sogar, bei dem wie es meistens ist der Baum als Sieger hervorgeht, das Auto Schrott ist und der Verkehrsteilnehmer Lehmann der Rechtsanwalt keiner mochte ums Leben kommt. Aber es kommt noch Schlimmer, der Unfall entpuppt sich als feiger Mord. Das Team um Kommissar Tischler und Fink ermitteln in alle Richtungen und der Autor versteht es und versucht es auch uns Leser auf die falsche Fährte zu locken. Man erfährt viel privates von den Ermittlern und von den anderen die damit mischen. Die Ermittlungen und Prologe die da immer kommen sind echt der Hammer, sehr Humorvoll und witzig. Ich hab mich manchmal gefühlt als ob ich als unsichtbarer …« [vollständige Rezension anzeigen]
Seite:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies