Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
50.273 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Ralph Winter«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 

ech68

Büchernoten:
1
561 (61%)
2
344 (37%)
3
18 (2%)
4
0 (0%)
5
0 (0%)
6
0 (0%)
Buchbewertungen durch ech68: Schulnote 1,41 / 91,77% (923 Noten)

Wortkommentare (941) Abgegebene Noten (923) Fan von Autoren (26)
Kommentar zu Elias Hopp, Janne Bakken und Heiner Zillinski 2 - Alsterschatten vom 10.01.2024 16:19:
» Packender und komplexer Kriminalroman aus Hamburg Mit diesem komplexen Kriminalroman legt der Autor Leo Hansen den zweiten Band seiner Reihe um den Privatdetektiv Dr. Elias Hopp, die Ex-Soldatin Janne Bakken und den LKA-Profiler Heiner „Zille“ Zillinski vor. Auch diesmal konnte mich das ungewöhnliche Ermittler-Trio wieder auf ganzer Linie überzeugen und begeistern. Man braucht hier grundsätzlich keine Vorkenntnisse aus dem ersten Band, um die Geschichte lesen und nachvollziehen zu können. Alle hierfür erforderlichen Informationen zu den Protagonisten und ihrer Vorgeschichte werden gut in die laufende Handlung eingebunden, ohne dabei den Lesefluss zu stören. Um die Entwicklung der Figuren und die eine oder andere eingestreute Anspielung auf frühere Ereignisse in Gänze genießen zu können, empfiehlt es sich aber schon, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen Als in Hamburg mehrere brutale Morde an älteren …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Marie Marler 6 - Natalies Traum vom 10.01.2024 14:59:
» Packender und bewegender Justizkrimi aus Bochum Auch in seinem neuesten Krimi liefert Peter Märkert neben einer spannenden Geschichte wieder interessante Einblicke in ein Thema, das in Kriminalromanen doch eher selten behandelt wird: die Bewährungshilfe. Der Autor war selber lange auf diesem Gebiet tätig, die entsprechende Fachkunde merkt man dem Buch dann auch jederzeit an. Vorkenntnisse aus den ersten fünf Bänden der Reihe um Marie Marler und Christian Kramer braucht man für das Verständnis der Geschichte nicht, alle hierfür erforderlichen Informationen zu den Protagonisten und ihrer Vorgeschichte werden gut in die laufende Handlung eingebunden, ohne dabei den Lesefluss zu stören. Um die Entwicklung der beiden Hauptfiguren in Gänze nachvollziehen zu können, empfiehlt es sich aber schon, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen, zumal auch diese bereits beste Krimiunterhaltung liefern. Die neue Klientin …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Der Berg vom 10.01.2024 9:08:
» Kleine, aber feine Schauergeschichte Mit diesem Buch legt die Autorin Katrin Dietrich auf 78 Seiten eine kleine, aber feine Schauergeschichte vor, die mich gut unterhalten konnte. Zudem hat die Geschichte meine Neugierde auf weitere Werke aus der Feder der Autorin geweckt. Im Mittelpunkt des Geschehens stehen vier junge Menschen, zwei Brüder und ihre Freundinnen, die sich zu einer gemeinsamen Wanderung ins schöne Tessin begeben. Doch der als Geheimtipp angepriesene Berg, den sie dabei besteigen wollen, birgt ein düsteres und gefährliches Geheimnis. Mit einem packenden Schreibstil treibt die Autorin ihre gut aufgebaute Geschichte voran und baut dabei schnell Spannung und eine unterschwellige Bedrohungslage auf, die sich immer weiter steigert und in der zweiten Hälfte endgültig ihr wahres Grauen entfaltet, das in einem verzweifelten Überlebenskampf mündet. Die vier Hauptprotagonisten sind insgesamt gut gezeichnet und vielschichtig …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Z Diaries 4.2 vom 09.01.2024 15:25:
» Können Menschen und Zombies wirklich friedlich miteinander leben ? Mit diesem E-Book legt die Autorin Anja Hansen den zweiten Band der 4. Staffel ihrer Reihe "Z Diaries" vor, die eine gelungene Mischung aus Zombie-Horror und bisweilen doch recht schwarzem Humor bietet. Mit einem Umfang von knapp 50 Seiten lässt sich das Buch gut zwischendurch lesen und macht dabei jede Menge Spaß. Die Reihe hat inzwischen einen Punkt erreicht, an dem es Neueinsteigern doch ziemlich schwerfallen dürfte, mit diesem Band in den Serienkosmos einzusteigen. Daher sollte man schon den einen oder anderen Band der Reihe kennen, bevor man dieses Buch zur Hand nimmt. Den vollen Lesegenuss erhält man aber erst, wenn man die Reihe von Beginn an liest. Der Band beginnt auch diesmal wieder mit einem kurzen Blick in Sandys Tagebuch, der das bisherige Geschehen kurz zusammenfasst und uns so direkt wieder auf den aktuellen Stand bringt. Nachdem die Gruppe aus Menschen …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Wir Helden von Rom vom 09.01.2024 13:48:
» Nostalgische und äußerst unterhaltsame Reise durch ein unvergessliches Turnier In diesem Buch lässt der Journalist Nils Suling die aus deutscher Sicht äußerst erfolgreiche Weltmeisterschaft 1990 noch einmal wiederaufleben. Dabei agiert er weniger als Autor, sondern lässt ausschließlich die Beteiligten zu Wort kommen. Nils Suling hat mit den Spielern von damals, dem Trainer-Team und den Funktionären, die mit vor Ort waren, gesprochen, ihre Geschichten und Erlebnisse gesammelt und lediglich ein wenig strukturiert. Angereichert wird das Ganze mit Fotos und ein wenig Statistik zu den einzelnen Turnierspielen von der Vorrunde bis zum Finale in Rom. Die Vorbereitung und die Feierlichkeiten nach dem Finale dürfen dabei natürlich auch nicht fehlen. Dabei kommt auch so manches Detail zur Sprache, dass der breiten Öffentlichkeit bislang eher unbekannt war. Wer wusste schon, dass damals z.B. der Kinderwagen der Familie Augenthaler bei …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Brandmal - Das Feuer in mir vom 09.01.2024 11:57:
» Düstere Geschichte voller Abgründe und böser Überraschungen Mit diesem Buch gelingt der Autorin Mareike Palmer ein weiterer schonungsloser Thriller voller Abgründe und Grausamkeiten, der schon absolut hartgesottene Leser benötigt. Eine Verfilmung dieser Geschichte würde wohl definitiv als FSK18 eingestuft werden müssen und die Triggerwarnungen zu Beginn des Buches sind auch absolut berechtigt. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die Soldatin Roxanne Rosalie Roth, Spitzname Rocky, die nach einem traumatischen Erlebnis bei einem Auslandseinsatz zurückbeordert wird und sich in ihrer alten Umgebung erst einmal wieder zurechtfinden muss. Dabei brechen schnell einige alte und auch neue Konflikte auf. Spätestens als ihr Verlobter tot aufgefunden wird, steckt Rocky direkt wieder mitten im nächsten Alptraum. Mit einem packenden Schreibstil und zahlreichen überraschenden Wendungen treibt die Autorin ihre gut aufgebaute …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Silja Hansen und Eike Norden 3 - Gefährliches Sylt vom 08.01.2024 16:09:
» Auch Band 3 der Reihe bietet wieder spannende Krimiunterhaltung aus dem hohen Norden Mit diesem Nordseekrimi schickt der Autor Patrick Burow sein gut aufeinander abgestimmtes Ermittler-Duo Silja Hansen und Eike Norden in ihren dritten Fall und konnte mich dabei erstmals auf ganzer Linie überzeugen. Man braucht hier grundsätzlich keine Vorkenntnisse aus den ersten beiden Bänden der Reihe, um die Geschichte lesen und nachvollziehen zu können. Alle hierfür erforderlichen Informationen zu den Protagonisten und ihrer Vorgeschichte werden gut in die laufende Handlung eingebunden, ohne dabei den Lesefluss zu stören. Um die Entwicklung der Figuren und die eine oder andere eingestreute Anspielung auf frühere Ereignisse in Gänze genießen zu können, empfiehlt es sich aber schon, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Der dritte gemeinsame Fall von Silja und Eike erweist sich als besonders brisant, denn das Mordopfer …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Seelensammler vom 20.12.2023 11:43:
» Packender und actionreicher Thriller mit einem erschreckenden Szenario Mit diesem Buch legt der Autor Volker Dützer seinen bereits im Jahr 2019 unter dem Titel „Das Ambrosia-Experiment“ erschienenen Thriller in einer überarbeiteten Neuauflage vor. Von seiner Aktualität und Brisanz hat die Geschichte mit seinem erschreckenden Szenario dabei aber nichts verloren. Das Leben von Jule Rahn wird durch ihre Zwangshandlungen bestimmt. Als sie Zeugin eines Mordes wird und dem Mörder klar wird, dass sie ihn identifizieren könnte, gerät ihr streng geregeltes Leben komplett aus den Fugen. Nur der Mordermittler Lucas Prinz, der gerade erst seinen Dienst in Koblenz angetreten hat, schenkt ihren Beobachtungen Glauben, während seine Kollegen der Zeugin eher misstrauisch gegenüberstehen. Während der Ermittlungen kommt es zu einigen Vermisstenfällen in Jules näherem Umfeld und es wird klar, dass sich wesentlich mehr hinter diesem Fall …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Mordlinie vom 18.12.2023 16:08:
» Spannender Cuxland-Krimi um einen eher ungewöhnlichen Ermittler mit Potential Mit diesem Kriminalroman aus dem hohen Norden schickt der Autor Markus Rahaus einen eher ungewöhnlichen Ermittler ins Rennen, der mich bei seinem ersten Auftritt gleich auf ganzer Linie überzeugen und begeistern konnte. Und Potential für weitere Auftritte ist auch durchaus vorhanden. Konrad Georg Brichtner studiert eigentlich in Bremerhaven, betätigt sich aber nebenbei auch als Privatdetektiv in kleineren Fällen. Im Rahmen einer nächtlichen Observation stolpert er am Duhner Strand in Cuxhaven dann aber förmlich über eine Leiche, die sich als Polizist und ehemaliger Kollege seines Onkels entpuppt. Gibt es einen Zusammenhang zu einer BKA-Operation aus dem Jahr 2014, die ein wenig aus dem Ruder gelaufen ist ? Und was hat es mit der Petrischale vom Fundort auf sich, in der sich ein Nährboden für Bakterien befindet, die in Form einer numerischen …« [vollständige Rezension anzeigen]
Kommentar zu Tote Mädchen schweigen ewig vom 15.12.2023 14:22:
» Packender Thriller mit einem gut aufeinander abgestimmten Ermittlerinnen-Duo In diesem Thriller schickt der Autor Gunnar Schwarz mit Charlotte „Charlie“ Bekker und Stella Meislow ein Ermittlerinnenduo ins Rennen, dass mich bei ihrem ersten Auftritt gleich auf ganzer Linie überzeugen und begeistern konnte. Einige Punkte in der Vergangenheit der beiden Frauen, die hier zunächst nur angedeutet werden, bieten zudem noch reichlich Potential für weitere Auftritte dieses gut aufeinander abgestimmten Teams, zu dem auch die weiteren Mitglieder der Mordkommission gehören. Charlotte und Stella werden Teil einer festen Mordkommission, die nicht nur für einzelne Fälle gebildet wird, sondern durchgängig besonders knifflige Mordfälle bearbeiten soll. Als Charlotte eher zufällig zu einem Tatort kommt, an dem eine Frau mit ihrem Auto in den Fluss gerollt ist, spürt sie sofort, dass mehr hinter diesem Fall steckt. Tatsächlich zeigt sich …« [vollständige Rezension anzeigen]
Seite:  1 2 3 4 5 ... 13 ... 93 94 95
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2024)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies