Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.775 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Tim Peters«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Wanda Coleman und June Jordan: Starke Repräsentantinnen afroamerikanischer Lyrik [WERBUNG!]
Werbung:
Seit Amanda Gormans Vortrag bei der Amtseinführung von Joe Biden bekommt die Lyrik afroamerikanischer Schriftstellerinnen weltweit mehr Aufmerksamkeit. Gorman steht in einer langen Tradition: Bereits vor ihr gab es eine Reihe von Poetinnen, die in den USA für ihre kraftvolle, meist auch politische Lyrik bekannt waren. Ich möchte Sie gerne auf zwei Lyrikbände aufmerksam machen, die den Stellenwert schwarzer Lyrikerinnen verdeutlichen und in deutscher Übersetzung vorliegen.

Im MaroVerlag erschien in diesem Frühjahr mit »Strände. Warum sie mich kaltlassen« ein Auswahlband mit über 120 Gedichten von Wanda Coleman. Coleman schrieb über historische Ereignisse und prägende Alltagserfahrungen, ihre Rolle als Frau und Mutter, als Schwarze und Lyrikerin in einem rassistischen Amerika. Mit scharfer Zunge prangert sie strukturelle Ungleichheit, Armut und Hass in den USA an. Ihre Gedichte sind ungeschönte und schmerzhafte Wahrheiten mit der Tonalität von Blues und Jazz.

Wanda Coleman, 19462013, geboren und aufgewachsen in South Central Los Angeles, war Lyrikerin, Schriftstellerin von Kurzgeschichten und Romanen sowie Essayistin mit mehr als zwanzig Buchveröffentlichungen. Für den Gedichtband Bathwater Wine wurde sie 1999 als erste afroamerikanische Frau mit dem Lenore Marshall Poetry Prize der American Academy of Poets ausgezeichnet. Die Auswahl aus dem vorliegenden Band traf der Lyriker und Kritiker Terrance Hayes, die Übersetzung stammt von Esther Ghionda-Breger.

Wanda Coleman
Strände. Warum sie mich kaltlassen
Ausgewählte Gedichte
Hg. von Terrance Hayes
Aus dem amerikanischen Englisch von Esther Ghionda-Breger
248 Seiten, Hardcover
ISBN: 978-3-87512-497-2
24 (D), 24,70 (A)

---

Der Zeit voraus war der Weidle Verlag 2013 mit »Abschiedskuß für Gott« von June Jordan. Übersetzt wurde damit nicht nur eine der bekanntesten schwarzen Lyrikerinnen der USA. Sondern als Projekt mit über 50 Studierenden und deren Dozentinnen und Dozenten ist der vorliegende zweisprachige Gedichtband tatsächlich das Ergebnis einer kollektiven »People's Translation«.

June Jordan (19362002) ist in den USA eine der anerkanntesten Autorinnen ihrer Generation. Die enorm erfolgreiche Lyrikerin war Hochschullehrerin und politische Aktivistin, Afroamerikanerin und Feministin, die mit ihren Versen der Theorie der Gender Studies eine Melodie gegeben hat.

Abschiedskuß für Gott
Gedichte. Englisch und deutsch
Herausgegeben und mit einem Nachwort von Julia Sattler und Walter Grünzweig.
Übersetzt von Amerikanistinnen und Amerikanisten der Technischen Universität Dortmund.
180 Seiten, fadengeheftete Broschur
ISBN: 978-3-938803-59-2
Erschienen: Oktober 2013, 19

---

Birgit Böllinger

Büro für Text und Literatur
Auf dem Rain 2
86150 Augsburg

Telefon: 0821 4509-133
www.birgit-boellinger.com
Autorentags: Amanda Gorman
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz