Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.807 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »arthwr733«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 Veranstaltungshinweis: Der Branchentreff Literatur fragt nach der Zukunft der Verlage (02.12.) [WERBUNG!]
Wenn das Finanzamt drei Mal klingelt, könnte es sein, dass ein kleiner unabhängiger Verlag Stress bekommt. Aufgrund mangelnder Gewinne oder aufgelaufener Fehlbeträge wird vielfach Liebhaberei unterstellt und die steuerliche Abzugsmöglichkeit von Betriebsausgaben gestrichen. Dabei sind gerade diese kleinen Ein-Mann- oder Ein-Frau Verlage weit mehr Kulturträger als Wirtschaftsunternehmen. Und trotzdem bleibt ihnen die Tür in die Gemeinnützigkeit versperrt.

Anders, aber auch nicht tröstlich, geht es den etwas größeren: Laut Börsenblatt hat der deutsche Buchmarkt zwischen 2012 und 2016 rund sechs Millionen Buchkäufer verloren. Der Rückgang der Erlöse wirkt sich auf alle Akteure aus, er erreicht große und kleine Verlage gleichermaßen, dazu freie Vertreter, Autoren, Buchhandlungen und Agenturen. Und längst wird nach Ansätzen gesucht, um der Entwicklung zu begegnen.

Was tun? Was ist künftig die Rolle von Verlagen? Braucht es sie überhaupt noch? Sollten Autorinnen und Autoren nicht lieber zu Selfpublishern werden? Was kann aus ähnlichen Entwicklungen anderer Branchen wie den Printmedien oder der Musikbranche gelernt werden? Wie lässt sich die Bibliodiversität gegen die Marktkonzentration verteidigen? Und was kann die Politik tun, um den gesellschaftlichen Diskursbeitrag des Mediums Buch nicht zu verlieren? Wäre Non-profit Publishing ein Königsweg aus der Krise?

Im Rahmen des dritten Branchentreffs Literatur diskutieren im Haus der Kulturen der Welt Vertreter aus Politik und Verlagswirtschaft die Zukunft des Publizierens (Sonntag, 2. Dezember, 17-19 Uhr).
------------------------------------------------------------

DRITTER BERLINER BRANCHENTREFF LITERATUR
30.November-2.Dezember 2018
LITERATUR SICHTBAR MACHEN
Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles-Allee 10
10557 Berlin

Zum Programm:
https://www.literaturszene.berlin/branchentreff/#1540474355925-a7dc37e7-befe

Der Branchentreff Literatur findet im Rahmen des Projekts WiSU statt ( Wirtschaftliche Stärkung der UrheberInnen in der freien Literaturszene Berlin) und wurde von dem Literaturhaus Lettrétage e.V. ins Leben gerufen. WISU wird gefördert durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) sowie die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Sabine Schaub
SCHWINDKOMMUNIKATION
Margarete Schwind und Sabine Schaub GbR
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Knesebeckstr. 96
10623 Berlin
T: 0049 (0)30 31 99 83 20
F: 0049 (0)30 31 99 83 60
ms@schwindkommunikation.de
www.schwindkommunikation.de
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz