Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.352 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ciarda150«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Unschuldige Anwälte, unschuldige Frauen, mächtige Herrscher
Werbung:
Der neue Monat hat mit zahlreichen neuen Werken begonnen, die in unserem System gelandet sind. Die erwähnenswertesten Neuveröffentlichungen führen ihre Leser nach Baltimore, an die Küste Englands und ins europäische Mittelalter.

Den Anfang macht heute der Knaur Verlag, in dem ein neues Werk von Thriller-Expertin Karen Rose das Licht der Buchwelt erblickt hat. »Todesnächte« ist der sechste Band ihrer erfolgreichen Baltimore-Reihe. Die Protagonistin des Buchs - Strafverteidigerin Gwyn Weaver - ist spätestens seit einem auf sie verübten Mordanschlag zu einer toughen Frau avanciert. Dennoch hat sie auch eine weiche Seite, und so möchte sie ihrem Freund und Kollegen Thomas ihr Herz ausschütten und ihm ihre Gefühle für ihn offenbaren. Ehe es soweit kommt, findet man ihn ohne Erinnerungen und mit Blut an seinen Händen neben der Leiche einer Frau. Fortan ist Gwyn gezwungen, die Unschuld ihres Freundes nachzuweisen. Was sie dabei noch nicht weiß: Sie wurde gerade erst Zeugin des ersten Schrittes eines groß angelegten Racheplans. »Todesnächte« ist satte 704 Seiten lang und kann für 14,99 Euro als E-Book erworben werden. Die Printversion wird am 2. November folgen und dann 16,99 Euro kosten. Dann wird es auch eine Hörbuchversion geben, für die Schauspielerin Sabina Godec zuständig war.

Ein neuer Streich des Autoren-Ehepaars Nicci French wurde im C. Bertelsmann Verlag herausgegeben. In »Eine bittere Wahrheit« berichten die beiden von einer Frau namens Tabitha, die in ihre Heimat - ein lauschiges Dörfchen an der englischen Küste - zurückzieht. Eigentlich möchte sie hier ein ruhiges Leben führen, doch schon bald wird ihr vorgeworfen, ihren Nachbarn ermordet zu haben. Dummerweise sprechen allerhand Indizien gegen sie, und selbst weiß sie nicht, was sie am Tag der Tat getan hat. Folgerichtig landet sie im der Untersuchungshaft und erfährt dort von ihrem Anwalt, dass es ratsam wäre, sich der Tat schuldig zu bekennen. Tabitha ist sich jedoch sicher, nicht die Täterin zu sein, und nur sie selbst hat die Möglichkeit, dies auch nachzuweisen. Ob es ihr gelingt, kann man auf 512 Seiten erfahren. Das Buch ist vorerst für 6,99 Euro in digitaler Form zu bekommen. Später wird der Preis des E-Books auf 12,99 Euro steigen. Die Printversion, die am 2. November folgen wird, soll sechzehn Euro kosten.

Noch einmal zurück zum Knaur Verlag, jedoch in ein anderes Genre: Mac P. Lorne hat sich in seinem neuesten Werk mit Richard I. von England beschäftigt, also mit niemand geringerem als mit Richard Löwenherz. In »Der englische Löwe« hat dieser gerade die Rebellion seines Bruders Johann Ohneland niedergeschlagen und bricht nun gen Frankreich auf, wo König Philipp II. Gebiete in der Normandie und in Aquitanien besetzt hat, die Richard von seinem Vater geerbt hat und die er daher als seinen Besitz beansprucht. Nach mehreren erfolgreichen Schlachten beginnt sich die Kriegskasse langsam zu ihrem Ende zu neigen, und so kommt es zu einem Waffenstillstand. Doch das Siegel unter dem Vertrag ist kaum getrocknet, da wissen die beiden Herrscher schon, dass zwischen ihnen das letzte Wort noch nicht gesprochen und die letzte Schlacht noch nicht geschlagen ist. »Der englische Löwe« ist 608 Seiten stark und kann vorerst für 6,49 Euro in E-Book-Format erworben werden. Später wird der Preis auf 12,99 Euro steigen. Für die am 1. Dezember erscheinende Taschenbuch-Ausgabe ist ein Preis von 14,99 Euro vorgesehen.

Zum Abschluss noch drei neue Veröffentlichungen im Schnelldurchlauf, für die an dieser Stelle ebenfalls Platz sein sollte: Beate Maly entführt ihre Leser ins Österreich der zwanziger Jahre. Das im Emons Verlag erschienene »Mord im Auwald« stirbt ein berühmter Maler unter seltsamen Umständen. Der Carlsen Verlag hat den Fans von Victoria Aveyards Reihe über die »Farben des Blutes« einen Begleitband geschenkt. Für »Zerschlagene Krone« sind mehrere Kurzgeschichten, Bonusszenen, Tagebucheinträge und weiteres interessantes Material zusammengetragen worden. Last but not least ist die von Ransom Riggs verfasste Reihe über die »besonderen Kinder«, deren Auftaktband von Tim Burton verfilmt wurde, im Hause Knaur in die nächste Runde gegangen. »Das Vermächtnis der besonderen Kinder« ist bereits der fünfte Band der Erfolgsreihe.

Wem das noch nicht genug neue Bücher gewesen sind, der kann hier eine komplette Liste aller Neuzugänge in unserem System finden. Nichts wären wir ohne diejenigen User, die uns mitgeteilt haben, welche neuen Bücher es gibt. Vielen Dank an euch!
Autorentags: Beate Maly, Karen Rose, Mac P. Lorne, Nicci French, Ransom Riggs, Victoria Aveyard
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Der englische Löwe
Geschrieben von: Mac P. Lorne (1. Oktober 2020)
Die Baltimore-Reihe 6 - Todesnächte
Geschrieben von: Karen Rose (1. Oktober 2020)
1,67
[6 User]
Die besonderen Kinder 5 - Das Vermächtnis der besonderen Kinder
Geschrieben von: Ransom Riggs (1. Oktober 2020)
Die Farben des Blutes 5 - Zerschlagene Krone
Geschrieben von: Victoria Aveyard (1. Oktober 2020)
Eine bittere Wahrheit
Geschrieben von: Nicci French [Nicci Gerrard] und Nicci French [Sean French] (1. Oktober 2020)
1,82
[17 User]
Mord im Auwald
Geschrieben von: Beate Maly (1. Oktober 2020)
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz