Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.886 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »LILITH 90«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Tote Schweden, vergessene Hotels, güldene und strohige Träume
Werbung:
Am gestrigen Monatsersten hat sich die Flut an neuen Büchern, die wir in unser System übernommen haben, noch stärker ergossen als am Tag zuvor. Daher bilden die Bücher, die wir heute erwähnen wollen, tatsächlich nur die alleroberste Spitze des Eisberges.

Und da wir schon von Eisbergen sprechen, trifft es sich, dass es mit dem ersten neuen Werk, das wir euch vorstellen wollen, nach Skandinavien geht. Dort hat ein Autor mit dem Aufsehen erregenden Namen Niklas Natt och Dag ein Werk vorgelegt, das den Titel »1793« trägt und in seinem Heimatland zu einem Nummer-Eins-Bestseller wurde. Außerdem erhielt die Story den schwedischen Krimipreis. Hierzulande wurde der Roman nun vom Piper Verlag veröffentlicht. Der Autor führt seine Leser in das titelgebende Jahr 1793, in dem die beinahe zur Unerkenntlichkeit verstümmelten Überreste eines Menschen in der Stadtkloake von Stockholm treiben. Dies ruft zwei ganz besondere Ermittler auf den Plan: einen Juristen namens Cecil Winge, der noch ein Stückchen genialer als Sherlock Holmes ist, sowie den traumatisierten Veteran und Holzarmträger Jean Michael Cardell. Die beiden nehmen ihre Arbeit auf und stellen fest, dass das arme Opfer mit geradezu chirurgischer Präzision gefoltert wurde ... und damit nimmt das Grauen erst seinen Anfang. »1793« hat einen Umfang von 496 Seiten und kostet 16,99 Euro. Für die E-Book-Variante sind vier Euro weniger zu zahlen. Darüber hinaus gibt es eine ungekürzte Hörbuchversion mit 14:35 Stunden Laufzeit, die von Multitalent Philipp Schepmann eingelesen wurde. In einer ersten Besprechung wurde im Blog Seehases Lesewelt darauf hingewiesen, dass die Story das Prädikat »großartig« verdienen würde, und auch bei nichtohnebuch wurde »1793« als »beeindruckender historischer Kriminalroman« bezeichnet.

Der Piper Verlag hat eine ganze Reihe neuer Bücher veröffentlicht, weswegen einige davon hier im Schnelldurchlauf genannt seien: In Mia Löws Roman »Das bretonische Haus der Lügen« brechen zwischen zwei Frauen, die sich einst nahestanden und dann überwarfen, bei ihrem Wiedersehen an der Côte de Granit Rose alte Wunden auf. In Tanja Heitmanns Fantasyroman »Stoneheaven« landet die junge Mariella in einer finsteren Zitadelle, in der die aufwieglerischen Insassen ans System angepasst werden sollen. Dort erlebt die Protagonistin eine Reihe sehr interessanter Begegnungen. Autor Richard Schwartz hat seiner LitRPG-Reihe der »Eisraben-Chroniken« mit »Monsterjäger« einen zweiten Band beschert und entführt seine Leser in die gigantische Welt eines Online-Spiels namens »Vorena«. Last but not least hat die große Juli Zeh mit ihrem neuen Buch unter Beweis gestellt, wie groß ihre Bandbreite - und damit auch die des Verlags - ist, denn bei ihrem Werk handelt es sich um eine »Gebrauchsanweisung für Pferde«.

Auch in anderen Verlagshäusern stand die Zeit natürlich nicht still. So zum Beispiel bei HarperCollins, wo Kati Naumanns Roman »Was uns erinnern lässt« erschienen ist. Darin begegnet man der vierzehnjährigen Christine im Jahre 1977, die in einem einst mondänen und nun scheinbar vollkommen vergessenen Rennsteighotel zu Hause ist, das sich im Sperrgebiet an der Grenze befindet. Hierhin darf niemand, der keinen Passierschein hat. Dreißig Jahre später findet eine Frau namens Milla durch Zufall den inzwischen vollkommen überwucherten Keller des Hotels. Daraufhin begibt sie sich auf Spurensuche, nämlich auf die Suche nach Christine, um die Geschichte des Hotels zu Tage zu befördern. »Was uns erinnern lässt« ist 416 Seiten stark und kostet zwanzig Euro. Für die E-Book-Ausgabe sind 16,99 Euro zu zahlen. Zudem hat Schauspielerin und Sprecherin Ilka Teichmüller eine Hörbuchversion eingelesen, die eine Länge von 12:39 Stunden hat.

Nicht zuletzt sei noch darauf hingewiesen, dass im Sternensand Verlag mit »Träume aus Gold und Stroh« der bereits elfte Band der Grimm-Chroniken von Maya Shepherd erschienen ist. Wie man es von der beliebten Fantasyreihe nicht anders kennt, so wurde auch dieser Teil in den vergangenen Wochen schon in allerhand Blogs vorab besprochen. So wurde es im Buch Versum als »fantasievolle, spannende und bildlich gestaltete Geschichte« bezeichnet, die Kunterbunte Bücherkiste lobte die (erneut) gelungene Verknüpfung von Grimms Märchen und eigenen Ideen, Tianas Bücherfeder stellte die komplexe Handlung und eine ganz spezielle Enthüllung als besondere Qualitätsmerkmale heraus, und auch im Blog Magische Momente wurde »Träume aus Gold und Stroh« gelobt. Das 194 Seiten starke Büchlein ist für 8,95 Euro zu haben, die E-Book-Ausgabe kostet 2,99 Euro. Abonnenten des Amazon-Services »Kindle Unlimited« können es wie gewohnt kostenfrei lesen.

Alle neuen Bücher in unserer Datenbank findet ihr durch einen Klick hier. Herzlichen Dank an all diejenigen Besucher von Leserkanone.de, die so nett waren, uns auf die neuesten Bücher hinzuweisen.
Autorentags: Juli Zeh, Kati Naumann, Maya Shepherd, Mia Löw, Niklas Natt och Dag, Richard Schwartz, Tanja Heitmann
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
1793
Geschrieben von: Niklas Natt och Dag (1. März 2019)
84/100
[5 Blogger]
Das bretonische Haus der Lügen
Geschrieben von: Mia Löw (1. März 2019)
40/100
[1 Blogger]
Die Eisraben-Chroniken 2 - Monsterjäger
Geschrieben von: Richard Schwartz (1. März 2019)
Die Grimm-Chroniken 11 - Träume aus Gold und Stroh
Geschrieben von: Maya Shepherd (1. März 2019)
89/100
[8 Blogger]
Gebrauchsanweisung für Pferde
Geschrieben von: Juli Zeh (1. März 2019)
Stoneheaven
Geschrieben von: Tanja Heitmann (1. März 2019)
90/100
[3 Blogger]
Was uns erinnern lässt
Geschrieben von: Kati Naumann (1. März 2019)
100/100
[1 Blogger]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz