Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.500 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »rico591«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Tödliche Weissagungen, tote Steuerfahnder, magische Rache
Werbung:
An dieser Stelle möchten wir euch die - unserer Ansicht nach - wichtigsten neuen Bücher vorstellen, die am Montag in unser System eingetrudelt sind. Sie führen ihre Leser in die kriminelle Provence, in das kriminelle Berlin und in das kriminelle (aber magische) London.

Im blanvalet Verlag hat der siebte Kriminalroman das Licht der Welt erblickt, den Sophie Bonnet über den ehemaligen Dorfpolizisten Pierre Durand verfasst hat. In »Provenzalischer Stolz« geht in der Camargue ein Kettenbrief um, in dem der Tod dreier »Sünder« prophezeit wird. Kurz darauf wird ein erster Toter - ein Kriminalbeamter - gefunden, dessen Gesicht geschwärzt wurde. Ein Zeuge, der allerdings angeblich sein Gedächtnis verloren hat, taucht kurz darauf an Bord von Durands Hausboot auf. Pierre versucht fortan, der Herkunft der Kettenbriefe auf die Spur zu kommen. Nachdem es zu einem zweiten Mord kommt, gerät er dabei unter großen Druck, das dritte Verbrechen rechtzeitig zu verhindern. »Provenzalischer Stolz« ist 368 Seiten lang und kann für fünfzehn Euro erworben werden. Die Digitalausgabe kostet zwei Euro weniger, ein zehnstündiges ungekürztes Hörbuch wurde von Schauspieler Götz Otto eingelesen. Dieser leiht der Reihe schon seit ihrem Beginn seine Stimme.

Die von Elisabeth Herrmann geschaffene Krimireihe über den Berliner Anwalt Joachim Vernau ist im Goldmann Verlag in die sechste Runde gegangen. »Requiem für einen Freund«, so der Name des Romans, beginnt mit einer Betriebsprüfung bei Bernau. Der zuständige Beamte versteift sich dabei auf eine ganz spezielle alte Restaurantrechnung ... und wenig später wird er in Vernaus Büro erschossen. Alles deutet auf einen Selbstmord hin, doch Vernau hat Bedenken, dass es wirklich einer war. Diese Zweifel verdichten sich, als sich herausstellt, dass der Mann heimlich den mysteriösen Tod einer bekannten Steuerfahnderin untersucht hatte. Schlussendlich stößt Vernau auf ein Geflecht aus Korruption und Gewalt, das Berlin umspannt - und dadurch gerät er in große Gefahr. »Requiem für einen Freund« ist 480 Seiten stark und kostet (sowohl digital als auch auf Papier) zehn Euro.

Zurück zum blanvalet Verlag: Dort wurde auch der Fantasyroman »Der Wächter von London« veröffentlicht, in dem Benedict Jacka seinen hellseherisch begabten Londoner Magier Alex Verus zum vierten Mal auftreten lässt. Dieses Mal kommt es zum Angriff einer magischen Bande, die von Rachegedanken beseelt ist. Einst hatte Verus einem bösen Zauberer gedient und Aufträge erfüllt, die er anschließend verdrängt hat, nun wird er von jener finsteren Vergangenheit eingeholt. Um weiter eine Zukunft zu haben, die er voraussagen könnte, muss er sich deshalb nun seinen Sünden von früher stellen. »Der Wächter von London« hat einen Umfang von 416 Seiten und kostet 9,99 Euro. Für 8,99 Euro kann man das Ganze im E-Book-Format lesen. Die 10:36 Stunden lange Hörbuchausgabe wurde von Schauspieler Johannes Klaußner eingelesen.

Zum Abschluss noch drei weitere Neuerscheinungen im Schnelldurchlauf, die wir nicht unter den Tisch kehren wollen: Self-Publisher Marcus Hünnebeck hat seine Ermittler Lukas Sommer und Robert Drosten wieder einmal dem Verbrechen entgegengestellt. In »Schreikind« geht ein Serienmörder um, der es auf Familien abgesehen hat und die Väter schnell tötet, die Mütter jedoch lange leiden lässt und die Kinder am Leben behält. Der inzwischen verstorbene Clive Cussler schrieb gemeinsam mit Robin Burcell das Buch »Das graue Phantom«, in dem dieses Mal sowohl Isaac Bell als auch Sam und Remi Fargo zum Einsatz kommen. Veröffentlicht wurde das Werk im Hause blanvalet. Der Thriller »Meine liebe Familie« von Sarah Alderson, der im Goldmann Verlag herausgegeben wurde, berichtet von einer Frau, deren Familie von zwei Maskierten überfallen wird, was schwerwiegende Konsequenzen nach sich zieht.

Alle weiteren Bücher, die wir am gestrigen Montag ins System übernommen haben, findet ihr hier. Viele der neuen Bücher wurden uns von hilfsbereiten Besuchern unserer Webseite genannt. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer für die Zuarbeit!
Autorentags: Benedict Jacka, Clive Cussler, Elisabeth Herrmann, Marcus Hünnebeck, Robin Burcell, Sarah Alderson, Sophie Bonnet
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Alex Verus 4 - Der Wächter von London
Geschrieben von: Benedict Jacka (18. Mai 2020)
1,50
[4 User]
Fargo 10 - Das graue Phantom
Geschrieben von: Clive Cussler und Robin Burcell (18. Mai 2020)
Joachim Vernau 6 - Requiem für einen Freund
Geschrieben von: Elisabeth Herrmann (18. Mai 2020)
1,00
[8 User]
Lukas Sommer 16 & Robert Drosten 18 - Schreikind
Geschrieben von: Marcus Hünnebeck (18. Mai 2020)
2,05
[44 User]
Meine liebe Familie
Geschrieben von: Sarah Alderson (18. Mai 2020)
Pierre Durand 7 - Provenzalischer Stolz
Geschrieben von: Sophie Bonnet (18. Mai 2020)
2,54
[28 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz