Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.616 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »giulia35«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Tödliche soziale Medien, verbrecherische Banden, blutige Torten
Werbung:
Am Montag sind wieder eine Menge neuer Bücher in unserem System gelandet. Die Erwähnenswertesten unter ihnen führen ihre Leser nach Island, in den Mittleren Westen der Vereinigten Staaten und zu einer blutigen Hochzeitsfeier.

Angesichts der Hitze, die momentan herrscht, liegt es nahe, wenigstens auf literarischer Ebene den ersten Blick des Tages in kühlere Regionen der Erde zu werfen, und so passt es, dass es ein neues Werk der isländischen Autorin Yrsa Sigurdardóttir ins Deutsche geschafft hat. »R.I.P.«, wie das gute Stück heißt, ist der dritte Band ihrer Reihe über den Kommissar Huldar und die Psychologin Freyja. Sie müssen sich dieses Mal mit einem besonders kaltblütigen Mörder herumschlagen, der sich Jugendliche als Opfer auswählt und dafür sorgt, dass sich deren Freunde ihre letzten Lebensminuten in sozialen Medien mit ansehen müssen. Zwei Jugendliche sind schon tot, und nun wird ein weiterer Junge vermisst. Huldar und Freyja stehen somit unter großem Zeitdruck, den Übeltäter dingfest zu machen, ehe die Zahl seiner Opfer weiter wächst. »R.I.P.« wurde im btb Verlag veröffentlicht und hat einen Umfang von 448 Seiten. Zu haben ist der Thriller für zwanzig Euro, für die zugehörige E-Book-Ausgabe fallen fünf Euro weniger an. Thriller-Experte Dietmar Wunder hat wie schon beim zweiten (aber nicht beim ersten) Band seine Stimme für eine Hörbuchausgabe geölt, diese ist ungekürzt und rund zwölf Stunden lang.

Schon auf eine deutlich größere Zahl an Bänden kommt die Jack-Reacher-Reihe von Lee Child. Mit »Keine Kompromisse« hat bereits das zwanzigste Werk aus der Serie, an der Child seit dem Ende des vergangenen Jahrtausends schreibt, den Weg in den deutschsprachigen Buchhandel gefunden. Darin fährt der Serienheld zunächst mit dem Zug durch den Mittleren Westen der Vereinigten Staaten, bis er - einem Impuls folgend - in einer verschlafenen Kleinstadt aussteigt. Dort unterhält er sich mit einer Privatermittlerin, die gerade vergebens darauf wartet, dass ihr Partner zu ihr kommt. Eigentlich soll das Ganze nur ein zwangloses Gespräch werden, doch es genügt bereits, um Reacher in den Fokus einer gnadenlosen Verbrecherbande zu rücken. Eine Bande, die bereits den abhanden gekommenen Partner der Frau um die Ecke gebracht hat. Reacher stehen also neue Feinde gegenüber ... doch diese haben keinen Schimmer, mit wem sie sich da eigentlich gerade anlegen. »Keine Kompromisse« hat im blanvalet Verlag das Licht der Buchwelt erblickt und ist mit seinen 448 Seiten zu einem Preis von 22 Euro zu haben. Für 16,99 Euro bekommt man es als E-Book. Schauspieler und Synchronsprecher Michael Schwarzmaier hat die Geschichte im Hörbuchformat eingelesen, dieses ist 12:19 Stunden lang und ungekürzt.

Auf halb so viele Bände wie Lee Childs Reihe kommt Alan Bradleys Krimireihe über die junge Flavia de Luce inzwischen auch schon, denn das nun erschienene Buch »Todeskuss mit Zuckerguss« markiert bereits ihren zehnten Auftritt. Darin hat die zwölfjährige Chemieexpertin gemeinsam mit dem treuen Diener ihrer Familie ein Detektivbüro ins Leben gerufen und schlittert im Handumdrehen in den ersten Fall hinein. Alles nimmt seinen Anfang, als ihre Schwester Feely heiratet. Kaum ist die eigentliche Hochzeitszeremonie - die aufgrund eines abwesenden Trauzeugen chaotisch gerät - abgeschlossen, soll die Hochzeitstorte angeschnitten werden. Bereits der erste Messerstich sorgt für einen gellenden Schrei ... und ein Finger taucht mitten in dem Backwerk auf. Bradleys Buch wurde vom Penhaligon Verlag veröffentlicht und ist 320 Seiten stark. Man kann das Buch für zwanzig Euro erwerben, die Digitalausgabe ist vier Euro günstiger.

Zum Abschluss noch drei weitere Neuerscheinungen im Schnelldurchlauf: Romantasy-Expertin Cassandra Clare hat ihre Reihe über die »dunklen Mächte« in die dritte Runde geführt. »Queen of Air and Darkness«, so der Name ihres Werks, wurde im Hause Goldmann veröffentlicht. Gleich mehrere erwähnenswerte neue Bücher wurden derweilen im cbj Verlag veröffentlicht. So lüftet Autorin Kristina Ohlsson dort »Das Geheimnis von Hester Hill«, eines geheimnisvollen Herrenhauses. In Wulf Dorns Roman »21 - Dunkle Begleiter« erwacht die sechzehnjährige Nikka in einem Krankenhaus und erfährt dort, dass ihr Herz 21 Minuten lang nicht geschlagen hat.

Das sind natürlich nicht restlos alle neuen Bücher. Sämtliche Neuerscheinungen in unserem System findet ihr durch einen Klick hier. Diese und andere Bücher wurden uns von unserer unermüdlichen Userschaft zum Eintragen vorgeschlagen. Dafür möchten wir uns bedanken!


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Kommissar Huldar und Psychologin Freyja 3 - R.I.P. vom 24.09.2019 0:08:
» Mobbing Inhalt & Handlung: Die junge Stella jobbt neben der Schule in einem Kino. Hier wird sie eines Abends, kurz bevor sie von ihrem Freund abgeholt werden soll, verschleppt und dabei genötigt, sich vor laufender Kamera zu entschuldigen, was der Täter via Snapchat an Stellas Freundinnen übermittelt. Als wenig später ein weiterer Jugendlicher unter ähnlichen Umständen überfallen wird und auch dieser Überfall per Snapchat getreamt wird, wird klar, dass es sich hier um die Rache eines Mobbingopfers handelt. Gelingt es dem Ermittlungsteam rund um Huldar und Freya, diesem Wahnsinn ein Ende zu bereiten, und den Täter zu stoppen? Schreibstil: Yrsa Sigurdardóttir schafft es, die einzelnen Szenen unglaublich düster wirken zu lassen, dazu kommt noch ihr Hang Gewaltszenen überdeutlich hervorzuheben und detailliert zu beschreiben, was für zartbesaitete Leser wahrscheinlich recht gewöhnungsbedürftig ist. …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Sheena01
Kommentar zu Das Geheimnis von Hester Hill vom 16.09.2019 10:48:
» KIDS-REZENSION – Eltern und Kinder lesen gemeinsam „Ich mache mir große Sorgen wegen der heftigen Winde. Wer weiß, was sie bringen. Die Krankenschwestern tratschen, wenn sie glauben, dass ich nicht zuhöre. Sie sagen, das hier sei der Sommer des Großen Unglücks, vor dem das Gemälde in der Kirche warnt.“ Aus „Das Geheimnis von Hester Hill“ von Kristina Ohlsson ÜBER DAS BUCH „Das Geheimnis von Hester Hill“ von Kristina Ohlsson ist im Juni 2019 im cbj Verlag erschienen. Es handelt sich um einen Einzelband und ist als Hardcover oder eBook erhältlich. Genauere Informationen für die Eltern folgen, wie immer, am Schluss. 😊 UNSERE MEINUNG KURZ ZUSAMMENGEFASST Ein absolut spannendes und gruseliges Abenteuer, das uns richtig gefesselt hat! DARUM GEHT ES IN DIESEM BUCH (Unser Klappentext) Ein Sommer, der für Meg und Frank mit einem Haufen Problemen beginnt. Ein Urlaub auf Hester Hill bei ihrem Onkel, der soll …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gwynnys Lesezauber
Kommentar zu Kommissar Huldar und Psychologin Freyja 3 - R.I.P. vom 05.09.2019 23:29:
» Mobbing und Social Media "Mobbing ist die permanente Injektion mit einer Überdosis von Gefühlskälte." (Franz Schmidberger) Die junge Stella wird auf brutale und grausame Weise ermordet. Über Social Media werden ihre Freunde per Snapchat mit einem grausamen Clip informiert und müssen die ganzen Details anschauen. Keiner ahnt, warum man die sympathische Stella getötet hat. Dann wird ein weiterer Jugendlicher vermisst, von dem ein Clip im Snapchat erscheint. Der Ermittler Huldar und sein Team versuchen auf Hochtouren den jungen Egill lebend zu finden, auch wenn sie nach dem Clip wenig Hoffnungen haben. Damit sie für den Snapchat Freundeskreis eine psychologische Hilfe haben, wird die Psychologin Freyja trotz Widerwillen wieder in die Untersuchungen einbezogen. Doch dann ergeben sich bei weiteren Ermittlungen, das die beiden Opfer Anführer bei Mobbingattacken gegen Mitschüler waren. Hat das ganze doch eine Gemeinsamkeit bei dem …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von claudi-1963
Kommentar zu Kommissar Huldar und Psychologin Freyja 3 - R.I.P. vom 31.08.2019 2:20:
» Mobbing in seiner brutalen Form Eine Jugendliche wird ermordet, Szenen davon werden über ihr Handy an ihre Freunde weitergeleitet. Das Polizei-Team um Kommissar Huldar zieht die Psychologin Freyja zu den Ermittlungen hinzu. Freyja stößt schnell darauf, dass die Tote eine andere Schülerin gemobbt hat. Doch als ein weiterer Jugendlicher ermordet aufgefunden wird und sein Tod über Snapchat an die Freunde verschickt wird, scheint es keine Berührungspunkte zwischen den beiden toten Jugendlichen zu geben. Der Fall scheint sehr verworren zu sein. Die Autorin Yrsa Sigurdardóttir vertieft sich in diesem Buch in das Thema Mobbing, das sie zudem mit dem Thema Soziale Medien verknüpft. Es sind bittere Geschichten, die sie hier schildert, und dennoch sind sie völlig realistisch dargestellt. Um diese Themen rankt sie einen Kriminalfall, der sehr knifflig zu sein scheint. Die Wendungen, die sie in diese Ermittlungen einbaut, geben …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gisel
Kommentar zu Kommissar Huldar und Psychologin Freyja 3 - R.I.P. vom 07.08.2019 11:34:
» Ein weiblicher Teenager wird im Kino, wo sie arbeitet, ermordet. Überwachungsvideos zeigen eine Person mit Maske. Ihre Freunde bekommen über Snap-Chat Video in denen das Opfer um Verzeihung bittet. Kommissar Huldar ist bei den Ermittlungen dabei und holt sich erneut Hilfe von der Psychologin Freyja. Das Cover des Buches ist wieder absolut genial gemacht. Zwar wirkt es im ersten Moment wie Eis, passt aber eigentlich irgendwie doch perfekt zum Buch. Dass der Titel in 3D-Optik gemacht wurde, macht das ganze zu einem echten Hingucker. "R.I.P." ist der 3. Titel um Huldar und Freyja nach "DNA" und "Sog". Scheinbar soll die Reihe in Deutsch also immer 3 Buchstaben haben. Dies sit zwar einerseits ein Wiedererkennungsmerkmal, andererseits sollte der Titel schon passen. "DNA" müsste ja eigentlich "DNS" heißen, passt aber, "Sog" hab ich noch nicht gelesen und kann es daher nicht beurteilen. "R.I.P." …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von SaintGermain
Kommentar zu Die dunklen Mächte 3 - Queen of Air and Darkness vom 05.08.2019 13:17:
» Ein Super Finale Ein Bürgerkrieg bahnt sich in der Welt der Schattenkrieger an. Es gibt unversöhnlichen Hass und vor dem Ratssaal ist Blut vergossen worden, auch Blackthorn-Blut. Die Familie flieht nach Los Angeles. Doch Julian und Emma müssen ins Feenreich, um im Auftrag das Schwarze Buch der Toten wieder zu beschaffen. Sie haben keine Wahl, da die Liebe unter Parabatai verboten ist und außerdem einen Fluch auslöst. Es gelingt ihnen ihre Liebe füreinander zu unterdrücken, zumal Julian etwas dagegen getan hat. Doch dort entdecken auf ein Geheimnis, das die ganze Welt zu vernichten droht und die beiden müssen ihre ganzen Kräfte aufbieten, um das zu verhindern. Meine Meinung Wieder hat es Cassandra Clare geschafft, ein Buch zu schreiben, das einen von Anfang an in seinen Bann zieht. Es ließ sich leicht und flüssig lesen, und Unklarheiten gab es auch – wie erwartet – keine. In der Geschichte war ich, obwohl ich den …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lerchie
Kommentar zu Kommissar Huldar und Psychologin Freyja 3 - R.I.P. vom 05.08.2019 6:45:
» Alles nur ein Spaß? Bei Yrsa Sigurdardóttirs Thriller „R.I.P.“ handelt es sich um den dritten Fall für Kommissar Huldar und Psychologin Freyja; er ist im Juni 2019 bei btb erschienen und umfasst 448 Seiten. Die 16-jährige Stella wird im Kino brutal ermordet. Und: Sie musste vor ihrem Tod ihren Peiniger um Verzeihung bitten. Doch wofür? Als Huldar und Freyja sich auf die Jagd nach dem Täter machen, wird bald ein zweiter Jugendlicher vermisst. Langsam stellen sich Zusammenhänge heraus, die die beiden Ermittelnden vermuten lassen, dass es nicht bei diesen Vorfällen bleiben wird. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Der Thriller ist an sich, typisch nordisch, spannend und brutal zu lesen, hat allerdings doch einige Schwächen. So wirkt die Auflösung des Falles für meinen Geschmack zu konstruiert: Zwar ist das Motiv an sich schlüssig, doch fragt man sich am Ende, wie weit Selbstjustiz eigentlich gehen kann. Die offenen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von ElisabethB.
Kommentar zu Kommissar Huldar und Psychologin Freyja 3 - R.I.P. vom 21.07.2019 11:56:
» MÖRDERISCHE RACHE Nach DNA und SOG hier nun der dritte Fall für Huldar und Freya. Auch dieses Mal besteht der Buchtitel nur aus drei Buchstaben. R.I.P. - Ruhe in Frieden (lat. Requiescat in pace, abgekürzt R.I.P.) ist eine häufig verwendete Grabinschrift. Die Bedeutung war mir allerdings für diese Geschichte nicht passend. Der Originaltitel lautet „Aflausn“, was Absolution bedeutet. Das finde ich besser. Dieser Thriller von Yrsa Sigurdardóttir widmet sich einem besonderen Thema des Verbrechens, dessen Folgen eher psychischer, quälender Natur sind und selten tödlich enden. Es beginnt ganz harmlos an einem schönen Ort, in einem Kino nach der Vorstellung. Das junge Mädchen Stella ist mit Aufräumarbeiten beschäftigt als ihr Leben brutal und jäh endet. Per Snapchat versendet der skrupellose Mörder die verstörenden Bilder an ihre Freundinnen. Von Stella indes keine Spur! Kurz darauf verschwindet der …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von hennie
Kommentar zu Kommissar Huldar und Psychologin Freyja 3 - R.I.P. vom 09.07.2019 16:34:
» Darum geht's: Die Schülerin Stella wird vor laufender Kamera übel zugerichtet und entführt, ihre Freunde erhalten über Snapchat kurze Sequenzen davon zugeschickt. Später findet man ihre Leiche. So beliebt Stella war, wer hatte ihr etwas antun wollen und wieso? Die Polizei ermittelt im Umfeld der Jugendlichen und Huldar nutzt die Gelegenheit, die Psychologin Freyja hinzuzuziehen in der Hoffnung, ihr privat wieder etwas näherzukommen. So fand ich's: Huldar und Freyja sind schon ein merkwürdiges Team. Nun ja, eigentlich sind sie gar keines. Begonnen hat ihre Bekanntschaft im ersten Band dieser Reihe mit einem One Night Stand, aus dem sich Huldar heimlich davongeschlichen hat und das inzwischen bedauert. Freyja ist unentschlossen, ob sie Huldar, dem "Mängelexemplar eines Mannes" überhaupt noch eine Chance geben soll, denn je besser sie ihn kennenlernt, desto mehr missfällt ihr an ihm. Mordfälle, bei denen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gabis Laberladen
Kommentar zu Flavia de Luce 10 - Todeskuss mit Zuckerguss vom 09.07.2019 9:55:
» Endlich läuten die Hochzeitsglocken auf Buckshaw: Ophelia de Luce und Dieter Schrantz geben sich endlich das langersehnte Ja-Wort. Der Himmel hängt voller Geigen, und die Luft ist geschwängert vom Blütenduft. Flavia möchte sich bei dieser geballten Anhäufung von Kitsch am liebsten übergeben, wäre da nicht dieser „klitzekleine“ Zwischenfall während der Feierlichkeiten: Beim Anschneiden der Hochzeitstorte fördert die Braut einen abgetrennten Finger aus dem Backwerk zutage! Flavia ist entzückt und stürzt sich begeistert in die Ermittlungen, hat sie doch gemeinsam mit dem treuen Diener Dogger ein Detektivbüro gegründet. Der erste Fall von „Arthur W. Dogger & Partner – Diskrete Ermittlungen“ überrascht mit pikanten Details und verblüffenden Wendungen…! Flavia macht süchtig! Die Seiten flogen förmlich vor meinen Augen dahin. In Flavias Welt versinken, heißt „nach Hause kommen“ und sich …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Andreas Kück - LESELUST

 
Autorentags: Alan Bradley, Cassandra Clare, Kristina Ohlsson, Lee Child, Wulf Dorn, Yrsa Sigurdardóttir
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
21 - Dunkle Begleiter
Geschrieben von: Wulf Dorn (24. Juni 2019)
83/100
[3 Blogger]
Das Geheimnis von Hester Hill
Geschrieben von: Kristina Ohlsson (24. Juni 2019)
90/100
[3 Blogger]
Die dunklen Mächte 3 - Queen of Air and Darkness
Geschrieben von: Cassandra Clare (24. Juni 2019)
Flavia de Luce 10 - Todeskuss mit Zuckerguss
Geschrieben von: Alan Bradley (24. Juni 2019)
90/100
[2 Blogger]
Jack Reacher 20 - Keine Kompromisse
Geschrieben von: Lee Child (24. Juni 2019)
Kommissar Huldar und Psychologin Freyja 3 - R.I.P.
Geschrieben von: Yrsa Sigurdardóttir (24. Juni 2019)
63/100
[3 Blogger]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz