Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.859 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »MAREIKE118«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Tödliche Blüten, charmante Dozenten, gefährdete Cafés
Werbung:
Auch gestern drehte sich die Buchwelt wieder ein Stück weiter, und so sind viele neue Romane in unserem System gelandet. Die erwähnenswertesten unter ihnen lassen einen Serienkiller, einen attraktiven Dozenten und eine Familie von Caféhauseignern auf die Leserschaft los.

Kaum eine deutschsprachige Autorin hat den Erfolg so sehr für sich gepachtet wie Catherine Shepherd. Inzwischen hat die Vielschreiberin aus Zons, die ihren Wohnort weit über den Niederrhein hinaus bekannt gemacht hat, mehr als zwei Millionen Exemplare ihrer Werke unter die Leute gebracht. Mit »Der Blütenjäger« hat sie nun ein weiteres Buch zu ihrer Bibliographie hinzugefügt. Dieses markiert den vierten Auftritt ihrer Spezialermittlerin Laura Kern. Jene Frau Kern erkennt schnell die Handschrift eines Serienmörders, als eine junge tote Frau in einem Wald gefunden wird, nachdem es erst wenige Tage zuvor schon ein Opfer gegeben hatte. Neben beiden Toten wurden eine Blüte und ein Foto gelegt, das die jeweilige Tote lebendig zeigt. Während die Ermittlerin gemeinsam mit der Psychologin Dr. Niemeyer hart daran arbeitet, ein Täterprofil zu erstellen, nimmt jener Täter bereits sein nächstes Ziel ins Visier ... und Laura bemerkt viel zu spät, dass sie ein fürchterliches Geheimnis übersehen hat. »Der Blütenjäger« ist 332 Seiten lang und kann für 9,99 Euro erworben werden. Für die Digitalausgabe sind vorübergehend nur 99 Cent zu zahlen, Abonnenten der E-Book-Flatrate »Kindle Unlimited« können sie sogar kostenlos lesen. Zudem ist eine Hörbuchausgabe in Vorbereitung, die von Beate Rysopp eingelesen werden wird und in wenigen Wochen erscheinen soll.

Große Erfolge konnte in der Vergangenheit auch Mona Kasten erzielen. Wer beispielsweise unsere allwöchentliche Berichterstattung über die Bestsellerliste des Spiegel verfolgt, der wird schon häufiger über die fleißige Hamburgerin gestolpert sein. Mit »Hope Again« hat der LYX Verlag den bereits vierten Band ihrer erfolgreichen Again-Reihe veröffentlicht. In dem Buch begegnet man der jungen Everly Penn, die Nacht für Nacht von dunklen Gedanken wach gehalten wird und die sich selbst auferlegt hat, sich fortan nicht mehr zu verlieben. Vor allen Dingen nicht in ihren Dozenten ... der sich allerdings als extrem charmant und attraktiv herausstellt. Nachdem man sich immer näher kommt, wünscht sich Everly schließlich dann doch, ihre letzte unsichtbare Grenze zu durchschreiten. Wie sich allerdings zeigt, verbirgt auch Nolan - so der Name des Mannes - hinter seiner Fassade ein Geheimnis. Eines, das das Potenzial hat, ihre Liebe von Anfang an zunichte zu machen. »Hope Again« ist 480 Seiten stark und kann für 12,90 Euro erworben werden. Für die E-Book-Version fallen 9,99 Euro an. Schauspielerin Milena Karas, die schon den drei vorangegangenen Bänden der Buchreihe ihre Stimme geliehen hat, hat obendrein eine ungekürzte Hörbuchversion mit einer Laufzeit von 12:24 Stunden eingelesen.

Eine ganze Reihe erwähnenswerter neuer Romane wurde im Verlag Bastei Lübbe veröffentlicht - so viele sogar, dass wir die Qual der Wahl hatten, welche wir hier näher erwähnen wollen. Schlussendlich haben wir entschieden, an oberster Stelle auf »Schicksalhafte Jahre« hinzuweisen, den zweiten Band, den Autorin Marie Lamballe ihm Rahmen ihrer historischen Familiensaga über das »Café Engel« verfasst hat. Darin reist die Autorin mit ihren Lesern durch die Zeit und langt im Wiesbaden des Jahres 1951 an, wo große Probleme auf das Café Engel zukommen, da sich neben dem traditionellen Haus ein modernes neues Café niedergelassen hat und ihm die Gäste abgräbt. Hilde Koch versucht deshalb händeringend, bei ihren Eltern eine Modernisierung durchzusetzen. Gleichzeitig gilt es für sie, um ihre frische Liebe zu kämpfen. Und nachdem ihr Bruder August nach seiner Rückkehr aus der russischen Kriegsgefangenschaft ausgerechnet eine junge Russin zu seinr Partnerin kürt, droht die ganze Familie erst recht zu zerreißen. »Schicksalhafte Jahre« ist 560 Seiten lang und kostet zehn Euro. Für 8,99 Euro kann man es als E-Book bekommen, zudem hat Irina Scholz eine ungekürzte Hörbuchausgabe mit satten 17:43 Stunden Spielzeit eingelesen.

Einige weitere erwähnenswerte Neuerscheinungen aus dem Hause Bastei Lübbe im Schnelldurchlauf: Dinah Jefferies entführt ihre Leser im Roman »Die Saphirtochter« zu einer herrlichen Zimtplantage mit Blick auf den Indischen Ozean, wo es für Protagonistin Louisa Reeve im Ceylon des Jahres 1935 zu lebensverändernden Ereignissen kommt. Noch weiter zurück in die Vergangenheit geht es bei Dirk Husemann, in dessen historischen Roman »Das schwarze Feuer von Byzanz« anno 1599 das Geheimnis des griechischen Feuers gelüftet werden soll. Wer hingegen literarisch lieber in der Gegenwart bleibt, der ist womöglich bei Susanne Hanika besser bedient, bei der es zum sechsten Mal auf einen Campingplatz geht. »Der Tod versteht auch Dialekt« ist der neueste Band aus ihrer Reihe über »Sofia und die Hirschgrund-Morde«.

Die komplette Liste aller Neueintragungen bei Leserkanone.de findet ihr unter diesem Link. Auch heute möchten wir ein großes Dankeschön an die Leute richten, die so freundlich waren, uns durch ihre Hinweise auf neue Bücher zu unterstützen!
Autorentags: Catherine Shepherd, Dinah Jefferies, Dirk Husemann, Marie Lamballe, Mona Kasten, Susanne Hanika
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Again 4 - Hope Again
Geschrieben von: Mona Kasten (28. Juni 2019)
87/100
[3 Blogger]
Café Engel 2 - Schicksalhafte Jahre
Geschrieben von: Marie Lamballe (28. Juni 2019)
Das schwarze Feuer von Byzanz
Geschrieben von: Dirk Husemann (28. Juni 2019)
Die Saphirtochter
Geschrieben von: Dinah Jefferies (28. Juni 2019)
Laura Kern 4 - Der Blütenjäger
Geschrieben von: Catherine Shepherd (25. Juni 2019)
Sofia und die Hirschgrund-Morde 6 - Der Tod versteht auch Dialekt
Geschrieben von: Susanne Hanika (28. Juni 2019)
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz