Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.490 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »THIAGO735«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Stumme Mädchen, verletzte Sportler, wandernde Autoren
Werbung:
Der gestrige Feiertag konnte uns nicht davon abhalten, wieder eine Menge neuer Bücher in unser System einzubauen. Die erwähnenswertesten Neuerscheinungen berichten von einem verstörenden Mädchen, von einem angeschlagenen Baseballstar und von der Arbeit eines Autoren-Ehepaars.

Zum Auftakt wollen wir heute einen Blick auf den Knaur Verlag werfen, denn dort erschien dieser Tage ein Aufsehen erregender Thriller, der nicht nur von Printmedien wie der Entertainment Weekly und derNew York Post gelobt wurde, sondern auch von der Bloggerin von Aus dem Leben einer Büchersüchtigen, die ihn nicht nur als »unheimlich« einstufte, sondern auch anmerkte, dass sie ihn sich sehr gut als Horrorfilm vorstellen könnte. Die Rede ist von »Unschuldsengel«, dem Thrillerdebüt der Filmemacherin Zoje Stage. Darin begegnet man einem achtjährigen Mädchen namens Hanna, die in den Augen ihres Vaters ein menschgewordener Engel ist. Ihre Mutter ist hingegen besorgt, da Hanna partout kein Wort spricht und insbesondere ihr gegenüber immer aggressiver wird. Als ihr Hanna an einem Tag dann nicht ihre Hausaufgaben, sondern Hassbriefe vorlegt, flüchtet die Mutter zunächst ins Bad. Als sie wieder herauskommt, steht das Mädchen vor ihr, hat nur noch das Weiße in ihren Augen und spricht zum ersten Mal in ihrem Leben einen Satz: »Ich bin nicht Hanna«. »Unschuldsengel« hat einen Umfang von 448 Seiten und kann für 14,99 Euro erworben werden. Die Digitalausgabe ist mit 6,99 Euro vergleichsweise preiswert. Eine ungekürzte Hörbuchausgabe mit einer Spielzeit von knapp vierzehn Stunden wurde von Moderatorin, Sängerin und Sprecherin Claudia Gräf eingelesen.

Deutlich friedlicher geht es bei New-York-Times-Bestsellerautorin K. Bromberg zu, die mit »Play for Love« den Startschuss in eine neue Buchreihe abgegeben hat, die den Titel »The Player« tragen wird. Die Autorin berichtet darin von einem Mann namens Easton Wylder, seines Zeichens nicht nur attraktiv, sondern auch noch der beste Spieler der Major League Baseball. Als seine Karriere aufgrund einer Verletzung ins Wanken gerät, wird ein prominenter Physiotherapeut hinzugezogen, um ihn zu behandeln. Mit im Gepäck hat dieser seine Tochter Scout, und zwischen ihr und dem Sportler kochen die Gefühle rasch hoch. Für beide kommt dies in einem unpassenden Moment, denn Easton müsste eigentlich so schnell wie möglich gesund werden, während Scout die großen Fußstapfen ihres Vaters möglichst gut ausfüllen muss. »Play for Love« ist eine Veröffentlichung des LYX Verlages und hat einen Umfang von 312 Seiten. Zu bekommen ist es für 6,99 Euro im E-Book-Format.

Nur wenige Tage nach der Veröffentlichung ihres neuesten historischen Romans, der den Titel »Der Fluch der Rose« trägt, gibt es schon wieder neuen Lesestoff für die Fans von Iny Lorentz. Die beiden Autoren, die der Buchwelt unter anderem einst die »Wanderhure« bescherten, haben dieses Mal jedoch keinen weiteren Historienroman im Gepäck, sondern ein Werk, in dem sie selbst im Mittelpunkt stehen. In »Die Wanderschriftsteller« berichtet das Autoren-Ehepaar, wie seine meistgelesenen Romane entstanden sind. Dies geschah nicht einfach am heimischen Schreibtisch, vielmehr gingen sie mit ihrem Campingwagen auf Reisen, waren zwischen Apulien und dem Nordkap ebenso unterwegs wie zwischen den Pyrenäen und den östlichsten Ausfläufern Polens. Sie zogen durch die Lande, recherchierten, schrieben, und für ihren autobiografischen Reisebericht sind sie ihren damaligen Pfaden noch einmal literarisch nachgereist. »Die Wanderschriftsteller« ist eine Veröffentlichung des Labels »Holiday«, einem Imprint von Gräfe und Unzer. Das 224 Seiten starke Buch kann man für 16,99 Euro bekommen, die zugehörige E-Book-Version ist vier Euro günstiger.

Zum Abschluss noch drei weitere erwähnenswerte Romane, die gestern den Weg in unser System gefunden haben, im Schnelldurchlauf: Im Hause Impress, dem digitalen Label des Carlsen Verlags, erschien mit »Königliche Bedrohung« der zweite Band der Reihe »Shadow of Light« von Autorin Alexandra Carol, in der sie davon erzählt, wie Liebe selbst die dunkelste Magie bezwingen kann. Der dritte Band wurde bereits für den November vorangekündigt. Ebenfalls bei Impress wurde der Fantasyroman »Sammlerin der Seelen« aus der Feder von Cornelia Zogg veröffentlicht, die auf die außergewöhnliche Idee gekommen ist, die Welt der japanischen Götter und Mythen in ihrer Geschichte zu verarbeiten. Last but not least hat Bestsellerautorin Bella Andre unter ihrem Pseudonym Lucy Kevin den zweiten Band ihrer Reihe »Married in Malibu« auf ihre Fans losgelassen. Das Buch trägt den Titel »Die Sommerhochzeit«.

Weitere neu veröffentliche Bücher könnt ihr in Listenform finden, wenn ihr hierhin klickt. Viele der neuen Bücher konnten wir nur finden, da uns von unseren Usern mit deren Hinweisen geholfen wurde. Allen diesen Helferlein gilt unser Dank!


Auf welches Buch freut ihr euch am meisten?
1
 
 195 (48,5%)
Unschuldsengel von Zoje Stage
2
 
 82 (20,4%)
The Player 1 - Play for Love von K. Bromberg
3
 
 51 (12,7%)
Married in Malibu 2 - Die Sommerhochzeit von Lucy Kevin
4
 
 28 (7,0%)
Sammlerin der Seelen von Cornelia Zogg
5
 
 25 (6,2%)
Die Wanderschriftsteller von Iny Lorentz [Elmar Wolrath] und Iny Lorentz [Iny Klocke]
6
 
 21 (5,2%)
Shadow of Light 2 - Königliche Bedrohung von Alexandra Carol
An der Umfrage haben 402 Benutzer teilgenommen.
 
 

KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Sammlerin der Seelen vom 04.05.2020 16:22:
» Ich muss zugeben, dass ich mich niemals zuvor mit japanischen Göttern und deren Totenmythologie befasst habe. Allerdings habe ich dank dieses Buches auch bemerkt, wie viel mir entgangen ist. Cornelia Zogg entführt uns sprachgewandt und bildreich in die Unterwelt, wo wir den Totengeist Rachel kennenlernen, die nach ihrem Selbstmord dort die Seelen der Menschen einsammelt, deren Zeit gekommen ist. Es ist ihre Aufgabe, diese Seelen vor den Seelenfressern zu bewahren und sie den Sammlern zu übergeben. Rachel ist ein interessanter Charakter, denn sie hinterfragt nicht, sondern tut, was man von ihr fordert. Dies ändert sich erst, als Ryu auftaucht und ihre Gefühle wieder auf den Plan ruft … Mir hat es unglaublich gut gefallen, mit den beiden die Geheimnisse der japanischen Mythologie zu entdecken und mehr über die verschiedenen Gottheiten zu erfahren. Es ist faszinierend zu sehen, wie stark sich die unterschiedlichen Religionen schon allein in ihren …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Martina Suhr
Kommentar zu Die Wanderschriftsteller vom 15.04.2020 14:43:
» Das Autoren-Ehepaar Iny Klocke und Elmar Wohlrath, besser bekannt als Iny Lorentz, nimmt uns Leser mit auf eine besondere Reise. Sie reisen mit ihrem Campingwagen durch die Lande und sind ganz schön rumgekommen. Auf diesen Touren holen sie sich ihre Inspirationen für die historischen Romane. Ich habe auch schon Bücher des Autorenpaares gelesen, muss aber auch gestehen, dass ich nicht der Fan bin, der alle Bücher von Iny Lorentz lesen muss, da sich das Muster wiederholt. Dieses Buch vermittelt gut, dass die Autoren Spaß am Reisen und am Schreiben haben. Auch wenn es ganz interessant ist, ein wenig hinter die Kulissen zu schauen und die ein oder andere Anekdote zu erfahren, so konnte es mich nicht wirklich überzeugen. Das Buch hat meiner Meinung nach Längen und einen roten Faden habe ich auch nicht feststellen können. Wahrscheinlich werden eingefleischte Iny-Lorentz-Fans mehr Freude an dem Buch haben.«
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu Shadow of Light 2 - Königliche Bedrohung vom 28.01.2020 15:11:
» Das Cover haut mich leider immer noch nicht vom Hocker, die Geschichte aber umso mehr. Glücklicherweise konnte ich direkt nach dem Auftakt mit Band zwei starten und ich liebe es. Anna und Marco sind ähnlich dramatische Figuren wie Romeo und Julia und ihr Schicksal berührt mich ebenso. Wenn sich zwei Menschen lieben und füreinander geschaffen zu sein scheinen und dennoch nicht zusammen sein dürfen … Seufz … Das ist doch an Dramatik kaum zu überbieten – zwei Welten, eine Liebe. Während sie des Nachts nicht offen zu ihren Gefühlen stehen dürfen, genießen sie am Tag ihre Zweisamkeit. Doch die Grenzen drohen zu verschwimmen und die Gefahren weiten sich aus … Ja, ich bin schon ruhig. Mehr wird nicht verraten. Die Situation spitzt sich zu und verlangt große Opfer – vielleicht sogar zu große … Glücklicherweise kann ich direkt mit dem Finalband starten, denn alles andere wäre die reinste Folter. Großes Kino! Ich liebe diese Reihe.«
– geschrieben von Martina Suhr
Kommentar zu Die Wanderschriftsteller vom 02.01.2020 0:15:
» Wenn Autoren ihr Hobby ausleben dürfen... Das Autoren-Ehepaar Iny Klocke und Elmar Wohlrath steht hinter dem Pseudonym Iny Lorentz, bekannt für erfolgreiche historische Romane wie die Wanderhure, die Kastratin und die Pilgerin. Die Inspiration zu diesen Geschichten erhalten die beiden vor allem auf ihren Reisen mit ihrem Campingwagen. In diesem Buch erzählt das Autoren-Duo über die Reisen, die sie auf die Spuren ihrer Romanhelden geführt haben. Man merkt bei der Lektüre des Buches, wie viel Freude die beiden an ihrer Schriftstellerei und damit verbunden auch mit ihren Reisen haben. Ist es nicht eine Freude, sein Hobby so intensiv ausleben zu dürfen wie die beiden? Hier haben sich offensichtlich zwei gefunden, die sich gut ergänzen und mit viel Freude die Recherchen zu ihren Büchern mit den Reisen an die Orte ihrer Handlungen verbinden. Das ist interessant erzählt und gewürzt mit vielen Anekdoten zu ihren Reisen, immer aber …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gisel
Kommentar zu Die Wanderschriftsteller vom 29.11.2019 17:53:
» Wer erinnert sich nicht an den spannenden Film "Die Wanderhure", welcher die Schauspielerin Alexandra Neldel endgültig zum Star gemacht hat? Spätestens seit dem Jahre 2010 ist der Name "Iny Lorentz" in aller Munde. Die Wanderhure, die Kastratin, die Pilgerin: Hinter diesen Bestsellern von Iny Lorentz steckt das Autoren-Ehepaar Iny Klocke und Elmar Wohlrath. Die Inspiration zu ihren Geschichten erhalten die beiden in erster Linie auf ihren Reisen mit ihrem Campingwagen. Dieser autobiografische Reisebericht nimmt uns mit auf die Entstehungsreise ihrer meistgelesenen historischen Romane. Er liefert authentische und vor allem persönliche Einblicke in das Leben und Denken der Autoren, die dem Leser helfen, ihre Romane noch besser zu verstehen. Ein Muss für jeden Iny-Lorentz-Fan! Zwischen Apulien und dem Nordkap, zwischen Pyrenäen und dem östlichsten Polen waren sie mit ihrem Wohnwagen unterwegs. Auf den Spuren ihrer Pilgerin sind Iny …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Bücherfairy
Kommentar zu Unschuldsengel vom 22.11.2019 20:49:
» Die Buchidee ist außergewöhnlich und unverbraucht, die Umsetzung hat dagegen meines Erachtens so ein paar Schwachstellen. Wie blind der Mann für das Verhalten seiner Tochter über die Hälfte des Buchs dargestellt wird ist bei allen Schulverweisen usw. schon ziemlich dumpfbackig. Und warum es die Frau nicht schafft einfach mal das Verhalten der Tochter ihr gegenüber mitzufilmen o.ä. was einfach naheliegen würde ist auch komisch. Und andere Dinge. Die ganze Story wäre aufgelöst gewesen wenn die Mutter mal ein paar Euro in die Hand genommen hätte um eine GoPro zu kaufen und den ganzen Tag rumzutragen. ;) Aber die Idee ist trotzdem gut, und ich kann auch nicht sagen das es nicht trotzdem unterhaltsam und spannend war.«
– geschrieben von j o h a n n a
Kommentar zu Die Wanderschriftsteller vom 15.11.2019 11:45:
» Den Namen Iny Lorentz habe ich zum ersten Mal vor etwa 11 Jahren gehört. Damals habe ich gerade Deutsch gelernt und war auf der Suche nach Büchern, die mich dabei unterstützen sollten. Einer von meinen Freunden hatte mir 2008 zwei Bücher geschickt – beide von Iny Lorentz – „Die Wanderhure“ und „Die Kastellanin“. So waren diese Romane die ersten, die ich in der deutschen Sprache gelesen hatte. Und durch diese hatte sich bei mir die Liebe zu historischen Romanen entwickelt. Später habe ich noch einige Romane von dem Autorenpaar gelesen und fand sie alle ganz gut was mein Interesse am Autorenpaar festhielt. Als ich nun dieses Buch entdeckte – „Die Wanderschriftsteller“ – war ich sehr gespannt. Der Klappentext verspricht Einblicke in die Entstehung der Bestseller von Iny und Elmar, man würde die beiden auf den Recherchereisen begleiten und viel Neues erfahren. Das klang sehr vielversprechend. So griff ich ohne lange zu überlegen nach diesem Buch. Die …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Danion
Kommentar zu The Player 1 - Play for Love vom 26.10.2019 8:47:
» In " Play for Love (The Player 1) " hat sich der MLB Profibaseballer Easten schwer verletzt und braucht zur Rehabilitation einen erfahren Psychotherapeuten. So hat er sich den besten der besten genommen. Dumm nur, wenn statt Doc, dessen Tochter Scout erscheint. Beide sind aufeinander angewiesen, Easten um wieder gesund und spielfähig zu werden und Scout um den langersehnten Vertrag zu bekommen. Doch von Anfang an knistert es zwischen ihnen und sie kommen kaum dagegen an. Dabei ist das letzte was Scout möchte, zu viele Gefühle zu investieren. Den sie muss dabei auch an ihren Dad denken. Und Easten muss sich aufs gesund werden konzentrieren, den davon hängt seine Zukunft ab. Die Story lässt sich leicht und flüssig, bleibt dabei Spannungs- und Abwechslungsreich. Man darf mit Scout und Easten mitfiebern und die verschiedensten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, aber auch die ein oder andere Träne zu …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa
Kommentar zu The Player 1 - Play for Love vom 13.10.2019 19:39:
» Scout und Easton – Teil 1 Am Punkt höchster Anspannung entlässt uns die Autorin aus der Geschichte. Auch wenn das Ende gut gewählt wurde, so will man eigentlich nur wissen, wie es weiter geht. Ein kurzes Fluchen und Aufschreien blieben da nicht aus. Man leidet gerade zum Schluss der Geschichte so mit Easton mit, seine Nervosität übertrug sich auf mich. Wahnsinn. Easton, erfolgreicher Baseballspieler der MLB, wurde während eines Spiels gefoult. Durch die Hilfe seiner Therapeutin sollte er wieder fit gemacht werden. Jedoch spielte der Faktor Zeit eine große Rolle. Zeit, die er zu seiner Genesung nicht genügend hatte. Auf diesem Weg der Besserung lernten wir ihn und seine Geschichte kennen. Wir lernten nicht nur den Sportler kennen, Baseball näher gebracht, sondern auch die Person, die hinter der öffentlichen Fassade steckt. Es sind nicht nur seine sportlichen Leistungen die ihn zu etwas besonderen machten, sondern auch sein …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Mauritza
Kommentar zu Die Wanderschriftsteller vom 08.10.2019 17:23:
» Zum Inhalt: Hier handelt es sich um eine Art autobiografischen Reisebericht, der aber eben nicht nur ums Reisen geht, sondern vielmehr die Recherchereisen der Autorenduos Iny Lorentz zeigt.  Meine Meinung: Ich habe mich erst ein wenig gezogen, ob die das Buch lesen soll. Klar, hatte ich auch schon das ein oder andere Buch der Autoren gelesen, aber als Fan würde ich mich nicht bezeichnen, also erschien mir das Buch eher uninteressant. Am Ende bin ich froh es doch gelesen zu haben. Es war echt interessant zu lesen, was die Autoren an Reisen und Recherchen unternehmen, um den Romanfiguren realistische Orte und Umstände zu verpassen. Man glaubt ja eher, die Autoren sitzen in einer stillen Ecken und schreiben und fertig ist. Weit gefehlt! Und selbst wenn die beiden Reisen unternehmen, die nicht der Recherche dienen, liefern sie oft neue Ideen zu neuen Büchern. Ich glaube tatsächlich, dass die beiden ein richtig interessantes Leben leben und das Buch …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von brauneye29

 
Autorentags: Alexandra Carol, Cornelia Zogg, Iny Lorentz, K. Bromberg, Lucy Kevin, Zoje Stage
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Die Wanderschriftsteller
Geschrieben von: Iny Lorentz [Elmar Wolrath] und Iny Lorentz [Iny Klocke] (2. Oktober 2019)
2,20
[5 User]
Married in Malibu 2 - Die Sommerhochzeit
Geschrieben von: Lucy Kevin (3. Oktober 2019)
Sammlerin der Seelen
Geschrieben von: Cornelia Zogg (3. Oktober 2019)
1,00
[1 Blog]
1,00
[1 User]
Shadow of Light 2 - Königliche Bedrohung
Geschrieben von: Alexandra Carol (3. Oktober 2019)
1,50
[1 Blog]
1,58
[12 User]
The Player 1 - Play for Love
Geschrieben von: K. Bromberg (1. Oktober 2019)
2,15
[3 Blogs]
1,00
[2 User]
Unschuldsengel
Geschrieben von: Zoje Stage (26. September 2019)
1,25
[4 Blogs]
3,00
[1 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz