Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.309 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jolie03«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Sexhotlines, dünne Wände, verwahrloste Trailerparks
Werbung:
In den neuesten Büchern, die uns erwähnenswert erschienen sind, wagt ein Thrillerautor einen Ausflug in neue Gefilde, eine Frau belauscht ihre Nachbarin, und in einem Trailerpark lauert das Böse.

Aus Bernhard Aichners Büchern konnte man in den vergangenen Jahren allerhand über das Verbrechen erfahren. Damit seine Fans auch mal eine Story ohne Leichen zu lesen bekommen, hat der Österreicher mit »Kaschmirgefühl« mal ein etwas anders geartetes Buch verfasst, und nun ist es im Haymon Verlag erschienen. Darin kann der Leser »live« mitverfolgen, wie sich zwei Menschen verlieben ... und zwar auf eine nicht gerade konventionelle Weise. Man begegnet darin dem Krankenpfleger Gottlieb, der pausenlos mit dem Tod konfrontiert ist und dessen Privatleben frei von jeder Romantik ist. Kurzerhand entschließt er sich eines Nachts, einen Anruf bei einer Sexhotline zu tätigen. Und so hört er zum ersten Mal Maries Stimme. Anstatt miteinander Telefonsex zu haben, beginnen die beiden miteinander zu reden. Und je länger das Gespräch dauert, desto motivierter lügen sich die beiden an, schlussendlich erfinden sie gemeinsam eine Liebesgeschichte, die mehr und mehr zum Teil ihrer selbst wird. Das dialoghaft verfasste Buch hat einen Umfang von 188 Seiten und ist als gebundene Ausgabe für 17,90 Euro zu bekommen. Für die E-Book-Variante fallen 13,99 Euro an.

In zwei Wochen wird ein englisches Buch namens »Memories of the Future« erscheinen, das von Siri Hustvedt verfasst wurde. In deutscher Sprache ist es ungewöhnlicherweise schon jetzt veröffentlicht worden. Hierzulande trägt es den Titel »Damals«. Darin begegnet man der jungen S.H., die »Minnesota« genannt wird und ursprünglich aus der Provinz stammt, anno 1979 aber in New York City gelandet ist. Dort versucht sie sich als Schriftstellerin. Durch die dünnen Wände ihrer heruntergekommenen Bleibe bekommt sie die Monologe und Klagelieder ihrer Nachbarin mit, in der die Frau über Misshandlung, Kindstod und Mord philosophiert. Später führt ein dramatisches Ereignis dazu, dass sich beide Frauen erstmals gegenüberstehen. Seitdem sind vierzig Jahre vergangen, und nun blickt die Protagonistin auf das zurück, was damals geschah, und in diesem Zusammenhang berichtet sie von der Solidarität zwischen Frauen, dem Kampf der Geschlechter, von Liebe und Gewalt, und vom Verzeihen. Das im Rowohlt Verlag erschienene Buch ist 448 Seiten stark und kostet 24 Euro. Für die E-Book-Version müssen vier Euro weniger gezahlt werden. Zudem hat Schauspielerin Iris Berben eine 14:18 Stunden lange ungekürzte Hörbuchversion eingelesen.

Und das ist noch nicht alles: Der Rowohlt Verlag hat mit »Eine Frau schaut auf Männer, die auf Frauen schauen« noch ein zweites Werk aus Siri Hustvedts Repertoire veröffentlicht. Das Buch versammelt eine Reihe von Essays über Kunst, Geschlecht und Geist, in denen die Schriftstellerin ihre Faszination für Biologie und die Theorie der menschlichen Wahrnehmung verarbeitet hat.

Da wir in unseren täglichen Hinweisen auf neu erschienene Bücher nur selten das Horrorgenre thematisieren, sei zudem auf ein neues Werk von Faye Hell und M.H. Steinmetz hingewiesen, das von Redrum Books veröffentlicht wurde. In »Rednecks« plant eine Gang von Redneck-Bikern einen gewichtigen Deal mit einem mexikanischen Kartell und hat sich dazu einen Trailerpark mit Namen »Grab the Pussy« als Schauplatz des Geschehens auserkoren, um den sich der Rest der Welt nicht schert ... sieht man mal von den Freiern ab, die hier einkehren. Bald kommt man sich jedoch gegenseitig in die Quere ... und zwischen den heruntergekommenen Trailern lauert eine uralte finstere Macht, die schon lange darauf wartet, entfesselt zu werden. »Rednecks« hat einen Umfang von 293 Seiten und kostet 14,99 Euro. Die E-Book-Ausgabe ist mit 4,99 Euro vergleichsweise günstig, Abonnenten des Amazon-Services »Kindle Unlimited« können sie sogar kostenfrei lesen.

Zum Abschluss noch einige neue Bücher, die ohne Verlag veröffentlicht wurden, im Schnelldurchlauf: Estelle Harring hat mit »Luzifer« die zweite Staffel ihrer beliebten Reihe »Forgotten Places« eingeläutet. Insgesamt handelt es sich um den achten Teil. Hier bekommen nun einige bisherige Nebenfiguren ihre eigene Geschichte. Lara Steel erzählt in ihrem Fantasyroman »Spiegelherz« die Geschichte eines dunklen Gottes, einer Prophezeiung und einer unbezwingbaren Liebe, in der eine Jungfrau namens Lajana sämtliche Gesetze bricht, die ihr Leben bis dahin bestimmten. Sarah Stankewitz hat mit »Die perfekte letzte Nacht« den ersten Band eines Projekts veröffentlicht, das sie gemeinsam mit Autorin Christelle Zaurrini ersonnen hat. Last but not least berichtet Tina Keller in ihrem neuen Buch »Küssen verlernt man nicht (Neubearbeitung von "No Sex, No Fun")« von den Höhen und Tiefen einer langjährigen Beziehung.

Aus Platzgründen war dies nur ein kleiner Ausschnitt. Alle neuen Bücher findet ihr hier. Die am Dienstag eingetragenen Bücher sind wie üblich größtenteils durch Vorschläge unserer Bücher hier gelandet. Herzlichen Dank an die nimmermüden Unterstützer!


Auf welches Buch freut ihr euch am meisten?
1
 
 100 (24,1%)
Kaschmirgefühl von Bernhard Aichner
2
 
 78 (18,8%)
Damals von Siri Hustvedt
3
 
 68 (16,4%)
Rednecks von M.H. Steinmetz und Faye Hell
4
 
 52 (12,5%)
Die perfekte letzte Nacht von Sarah Stankewitz
5
 
 50 (12,0%)
Spiegelherz von Lara Steel
6
 
 33 (8,0%)
Forgotten Places 8 - Luzifer von Estelle Harring
7
 
 27 (6,5%)
Küssen verlernt man nicht (Neubearbeitung von "No Sex, No Fun") von Tina Keller
8
 
 7 (1,7%)
Eine Frau schaut auf Männer, die auf Frauen schauen von Siri Hustvedt
An der Umfrage haben 415 Benutzer teilgenommen.
 
 
Autorentags: Bernhard Aichner, Christelle Zaurrini, Estelle Harring, Faye Hell, Lara Steel, M.H. Steinmetz, Sarah Stankewitz, Siri Hustvedt, Tina Keller
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Damals
Geschrieben von: Siri Hustvedt (5. März 2019)
Die perfekte letzte Nacht
Geschrieben von: Sarah Stankewitz (3. März 2019)
Eine Frau schaut auf Männer, die auf Frauen schauen
Geschrieben von: Siri Hustvedt (5. März 2019)
Forgotten Places 8 - Luzifer
Geschrieben von: Estelle Harring (27. Februar 2019)
Kaschmirgefühl
Geschrieben von: Bernhard Aichner (5. März 2019)
Küssen verlernt man nicht (Neubearbeitung von "No Sex, No Fun")
Geschrieben von: Tina Keller (27. Februar 2019)
Rednecks
Geschrieben von: M.H. Steinmetz und Faye Hell (1. März 2019)
Spiegelherz
Geschrieben von: Lara Steel (26. Februar 2019)
100/100
[1 Blogger]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz