Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.442 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Isabel Reuter«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Sargtischler, Urnenbuddler, Cocktailmixer
Werbung:
Auch gestern haben wir wieder einen Stapel neuer Bücher in unser System eingepflegt. Die erwähnenswertesten davon führen ihre Leser ins kriminelle Lancashire, auf Friedhöfe mit besorgniserregenden Löchern und zu einer mobilen Bar.

Die englische Krimi- und Thrillerautorin Sharon Bolton hatte im vergangenen Frühjahr ein Werk namens »The Craftsman« verfasst, und dieses hat dank des Goldmann Verlags nun auch den Weg in die deutsche Sprache geschafft. Hierzulande ist es unter dem Titel »Der Schatten des Bösen« erschienen. Darin kehren die Polizistin Florence Lovelady und ihr Sohn nach Lancashire zurück, um der Beerdigung eines einstigen Sargtischlers und Mörders beizuwohnen. Florence Lovelady war diejenige, die den Mann einst hinter Gitter gebracht hatte, was den Grundstein für ihre Karriere bedeutet hatte. Nun ist der vermeintliche Mörder von einst also selbst eine Etage tiefergelegt, doch prompt tauchen Zeichen auf, die darauf hindeuten, dass der Fall womöglich doch noch nicht endgültig zu den Akten gelegt werden sollte. »Der Schatten des Bösen« hat einen Umfang von 560 Seiten und kostet zehn Euro. Die E-Book-Ausgabe ist mit lediglich 1,99 Euro ungewöhnlich preisgünstig zu haben.

A propos Verstorbene: Diese spielen auch in Patricia Walters neuestem Thriller »Tote Asche« eine Rolle. Darin entdeckt Protagonistin Kira Roth in ihrer Wohnung die ausgegrabene Urne ihrer Mutter. Beigefügt ist eine Botschaft, laut der ihre Mutter gar nicht ihte Mutter war. Obendrein ist die Drohung angefügt, dass sie selbst den Tod verdient hätte. Und das ist noch nicht alles: Auf dem Friedhof wird ein Grab frisch ausgehoben, neben dem ein Kreuz mit Kira Roths Namen platziert wird. Dort ist auch ein Todesdatum zu lesen, und dieses ist gerade einmal fünf Tage entfernt. Somit bleibt für Kira nicht viel Zeit, um dem Geheimnis ihrer Herkunft hinerherzuspüren. Auf der Suche offenbaren sich erschreckende Dinge. »Tote Asche« wurde im Hause Bastei Lübbe veröffentlicht und ist 304 Seiten stark. Der Thriller hat einen Preis von zehn Euro, für die E-Book-Ausgabe fallen 6,99 Euro an. In einer ersten Besprechung attestierte Bloggerin Julie von Recensio Online dem Buch, ein »gelungener Thriller, der verwirrt sowie lückenlos aufklärt und mit einer tiefsinnigen Aussage emotional berührt« zu sein.

Um zum Ausgleich zu so viel Verbrechen auch noch eine Dosis der friedlicheren Seite der Buchwelt beizufügen, sei noch ein Blick auf den Mira Verlag geworfen. Dort wurde mit »Einmal für immer, bitte« der vierte Band aus Susan Mallerys Happily-Reihe veröffentlicht. Darin präsentiert die Autorin ihren Leserinnen die tatkräftige Silver, die den Lebenstraum verfolgt, in ihrer mobilen Bar zu Hochzeiten zu reisen und dort die besten Cocktails zu vertreiben. Was sie dafür benötigt, ist Geld ... und dummerweise lehnt die Bank ihren Kreditantrag ab. Ihr Exfreund Drew bietet ihr daraufhin - unter der Auflage einer geschäftlichen Partnerschaft - Hilfe an. Silver bejaht, woraufhin die beiden eng miteinander zusammenarbeiten müssen. Und schon bald lässt sich ein großes Geheimnis, das Silver seit ihrer Trennung mit sich herumträgt, kaum noch verbergen. »Einmal für immer, bitte« ist 304 Seiten lang und kostet 9,99 Euro. Die E-Book-Ausgabe ist einen Euro billiger. Eine ungekürzte Hörbuchausgabe mit 10:23 Stunden Laufzeit wurde von Schauspielerin und Sprecherin Julia von Tettenborn eingelesen.

Im Hause Mira wurden viele weitere neue Bücher veröffentlicht. Einige davon seien an dieser Stelle im Schnelldurchlauf genannt: Petra Schier berichtet in »Strandkörbchen und Wellenfunkeln« von einem Golden-Retriever-Welpen, der dafür sorgt, dass sich ein einstiges Liebespaar nach langer Zeit wiedersieht. In Ira Panics Roman »Glücksbringer auf leisen Pfoten« mischen hingegen Katzen die Stadt der Liebe auf. Last but not least hat Anne Barns mit »Honigduft und Meeresbrise« einen neuen Roman abgeliefert, der in einer ersten Besprechung in Starlings Bücherhimmel sehr gelobt wurde.

Das sind natürlich nicht restlos alle neuen Bücher. Sämtliche Neuerscheinungen in unserem System findet ihr durch einen Klick hier. Wir möchten uns an dieser Stelle wieder bei denjenigen Usern bedanken, die so freundlich waren, uns auf die neuesten Erscheinungen aus der Buchwelt hinzuweisen.
Autorentags: Anne Barns, Ira Panic, Patricia Walter, Petra Schier, Sharon Bolton, Susan Mallery
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Der Schatten des Bösen
Geschrieben von: Sharon Bolton (31. März 2019)
Glücksbringer auf leisen Pfoten
Geschrieben von: Ira Panic (31. März 2019)
Happily 4 - Einmal für immer, bitte
Geschrieben von: Susan Mallery (31. März 2019)
Honigduft und Meeresbrise
Geschrieben von: Anne Barns (1. April 2019)
100/100
[3 Blogger]
Strandkörbchen und Wellenfunkeln
Geschrieben von: Petra Schier (31. März 2019)
80/100
[1 Blogger]
Tote Asche
Geschrieben von: Patricia Walter (1. April 2019)
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz