Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.810 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »liam5371«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Rollende Städte, köpfende Mörder, entführte Heiler
Werbung:
Auch in den letzten Tagen waren Autoren und Verlage nicht müde, neue Bücher zu veröffentlichen, und so sind wieder viele davon in unserem System gelandet. Bei den nun folgenden neuen Büchern haben wir entschieden, dass auf sie noch einmal gesondert hingewiesen werden sollte.

Wie sicher schon der ein oder andere mitbekommen haben wird, wird im Dezember ein Steampunk-Blockbuster namens »Mortal Engines - Krieg der Städte« in die deutschen Kinos kommen, für den (unter anderem) Peter Jackson das Drehbuch geschrieben hat, nachdem er den Film schon vor zehn Jahren angekündigt hatte. Die eigentliche Buchvorlage entstammt der Feder des britischen Autors Philip Reeve und ist Teil seiner Reihe über die »Predator Cities«. Der erste Band wurde vor fünfzehn Jahren erstmals als »Großstadtjagd« auf Deutsch veröffentlicht, tauchte im Laufe der Jahre immer wieder aufs Neue auf und wurde im Vorausblick auf die Filmveröffentlichung im Sommer im Fischer Verlag Tor (als »Krieg der Städte) abermals veröffentlicht. Nun wurde endlich auch der zweite Band der Tetralogie »Mortal Engines« - der Titel der Reihe leitet sich im Übrigen aus einem Zitat von William Shakespeares »Othello« ab - auf Deutsch veröffentlicht. Darin begibt sich Philip Reeve mit seinen Lesern auf die »Jagd durchs Eis«, wieder rollen ganze Städte durchs Land, wieder bevölkern unzählige Luftschiffe den Himmel und wieder gibt es eine ganze Menge Action. Das 368 Seiten starke Buch ist für zwölf Euro zu bekommen, die E-Book-Ausgabe kostet zwei Euro weniger. Auch eine Hörbuchversion existiert, diese hat eine Laufzeit von neun Stunden und wurde von Schauspieler und Sprecher Robert Frank eingelesen.

Ein weiteres neues Buch aus den Fischer Verlagen wurde von Arno Strobel verfasst. Mit »Die Gefährlichkeit der Dinge« liefert Strobel dabei ausnahmsweise keinen Thriller ab, sondern eine Sammlung von 35 kurzen Geschichten auf rund 200 Seiten. Hier kann man ihn also womöglich einmal von einer anderen schriftstellerischen Seite erleben.

Der Knaur Verlag wartet mit neuem Material aus erfolgreichen Buchreihen auf. So gibt es vom Autorenduo Douglas Preston und Lincoln Child mit »Headhunt: Feldzug der Rache« den bereits siebzehnten Band ihrer Reihe um Aloysius Pendergast, der ihre Autorenkarriere nun schon seit Mitte der neunziger Jahre kontinuierlich begleitet. Dabei geht es dieses Mal um einen Serienkiller, der in New York sein Schandwerk verrichtet und die Köpfe seiner Opfer als Trophäen behält. Wie es scheint, haben die Toten nichts gemeinsam. In der Stadt bricht Hysterie aus, und Pendergast und D'Agosta tappen im Dunkeln, da sie nicht im Entferntesten ahnen können, wie finster die Motive des Täters wirklich sind. »Headhunt« ist 400 Seiten stark und kostet 19,99 Euro. Für das E-Book zahlt man zwei Euro weniger. Eine ungekürzte Hörbuchausgabe wird im Dezember erscheinen, diese wird eine Laufzeit von 11:37 Stunden haben und von der erfahrenen Hörbuchstimme Detlef Bierstedts eingelesen sein, dem deutschen Synchronsprecher von George Clooney und Jonathan Frakes.

Die zweite Buchreihe aus dem Knaur Verlag, die Zuwachs bekommen hat, ist die der »Wanderapothekerin« vom Autorenehepaar Iny Lorentz. In »Die Entführung der Wanderapothekerin« geht es ins Thüringen des Jahres 1723, wo Apothekerin Klara gezwungen wird, einen neunjährigen Reichsgrafen vor dem sicheren Tod zu bewahren. Schon bald muss Klara feststellen, dass in Schwarzburg-Friedrichsthal einiges nicht koscher ist und manch einer der einflussreichen Leute vor Ort ein starkes Interesse am Tod des Jungen hat. »Die Entführung der Wanderapothekerin« ist für 10,99 Euro zu haben. Am 3. Dezember erscheint ein auf knapp sieben Stunden gekürztes Hörbuch, dem Schauspielerin Anne Moll ihre Stimme leiht.

Last but not least sei noch erwähnt, dass der Europa Verlag in Form von Un-Su Kims Buch »Die Plotter« Einblick in die Thrillerwelt Südkorea bietet. Und wer lieber ein Geschichte über Vergangenheitsbewältigung, über einsame Rosen im Schnee und über die Liebe mit all ihrer Kraft lesen möchte, für den gibt es Sabrina Heilmanns neuestes Werk »Eisrosengeheimnis«, das sie via »Books on Demand« veröffentlicht hat.

Die restlichen Neuzugänge zur Leserkanone-Datenbank kann man sich auflisten lassen, indem man hier klickt. Viele der neuen Bücher konnten wir nur finden, da uns von unseren Usern mit deren Hinweisen geholfen wurde. Allen diesen Helferlein gilt unser Dank!


Auf welches Buch freut ihr euch am meisten?
1
 
 163 (36,3%)
Aloysius Pendergast 17 - Headhunt: Feldzug der Rache von Douglas Preston und Lincoln Child
2
 
 109 (24,3%)
Die Wanderapothekerin 3 - Die Entführung der Wanderapothekerin von Iny Lorentz [Elmar Wolrath] und Iny Lorentz [Iny Klocke]
3
 
 80 (17,8%)
Mortal Engines 2 - Jagd durchs Eis von Philip Reeve
4
 
 46 (10,2%)
Die Gefährlichkeit der Dinge von Arno Strobel
5
 
 39 (8,7%)
Eisrosengeheimnis von Sabrina Heilmann
6
 
 12 (2,7%)
Die Plotter von Un-Su Kim
An der Umfrage haben 449 Benutzer teilgenommen.
 
 
Autorentags: Arno Strobel, Douglas Preston, Iny Lorentz, Lincoln Child, Philip Reeve, Sabrina Heilmann, Un-Su Kim
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Aloysius Pendergast 17 - Headhunt: Feldzug der Rache
Geschrieben von: Douglas Preston und Lincoln Child (28. November 2018)
Die Gefährlichkeit der Dinge
Geschrieben von: Arno Strobel (28. November 2018)
Die Plotter
Geschrieben von: Un-Su Kim (23. November 2018)
Die Wanderapothekerin 3 - Die Entführung der Wanderapothekerin
Geschrieben von: Iny Lorentz [Elmar Wolrath] und Iny Lorentz [Iny Klocke] (28. November 2018)
Eisrosengeheimnis
Geschrieben von: Sabrina Heilmann (24. November 2018)
Mortal Engines 2 - Jagd durchs Eis
Geschrieben von: Philip Reeve (28. November 2018)
 
Texteigentümerin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz