Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.271 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »joy2486«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Pariser Spatzen, Provinzärzte, dunkle Elfen
Werbung:
In den erwähnenswertesten neuen Büchern, die gestern den Weg in unser System geschafft haben, begleiten die Leser die große (wenngleich körperlich ziemlich kleine) Édith Piaf für einige Zeit durch ihr Leben, eine Großstadtärztin landet in der Provinz, und ein Dunkelelf gerät unfreiwillig in eine Rebellion.

Los geht es mit Michelle Marly und ihrem neuen Werk »Madame Piaf und das Lied der Liebe«. Die Autorin führt ihre Leser in das Paris am Ende der deutschen Besatzungszeit, genauer gesagt ins Jahr 1944. Dort wird Sängerin Édith Piaf gerade aufgrund des Vorwurfs der Kollaboration mit den Besatzern angeklagt und muss darum fürchten, in Zukunft noch weiter auftreten zu dürfen. In eben dieser Zeit lernt sie den jungen Sänger Yves Montand kennen und beginnt mit ihm zu arbeiten. Aus den beiden Sängern wird ein Liebespaar, und das gemeinsame Glück inspiriert Madame Piaf zu einem Werk, das ihr zu Legendenstatus verhelfen könnte: »La vie en rose«. Das Buch über die nichts bedauernde Chansonnière hat einen Umfang von 448 Seiten und wurde im Aufbau Taschenbuch Verlag veröffentlicht. Man kann es zum Preis von 12,99 Euro bekommen, die E-Book-Ausgabe ist drei Euro billiger. Eine 9:49 Stunden lange ungekürzte Hörbuchausgabe wurde von Schauspielerin Tessa Mittelstaedt eingelesen.

Da wir schon beim Aufbau Verlag sind: Dort wurden zuletzt eine ganze Reihe erwähnenswerter Bücher neu veröffentlicht, weswegen einige davon an dieser Stelle im Schnelldurchlauf genannt seien. In Myriam Klatts Roman »Und plötzlich Liebe« führt die beliebte Maja ein unaufgeregtes Leben, bis sie von ihrer Chefin nach Bolivien geschickt wird und dort den Tourguide Nilo kennenlernt. Zurück in Berlin fällt es ihr anschließend enorm schwer, das Leben wieder in die vorherigen Bahnen zu lenken. Ben Kryst Tomasson lässt in »Sylter Gift« seine Serienheldin Kari Blom zum bereits vierten Mal undercover ermitteln. Dieses Mal wird die Frau eines Autohausbesitzers tot aufgefunden. Im Aufbau-Label »Rütten & Loening« wurde mit »Frühling auf Gut Fennhusen« der neueste Band aus Ulrike Renks langer Ostpreußen-Saga veröffentlicht, zudem führt Ines Thorn ihre Leser in ihrem neuen Werk »Der Horizont der Freiheit« ins Frankfurt des Jahres 1848 und mitten hinein in die Wirren der damals tobenden Revolution(en).

Gänzlich ohne Verlag hat Martina Gercke ihren neuesten Streich »Zwei Männer, die Liebe und ich« veröffentlicht. Schon jetzt - und damit nur einen Tag nach der Veröffentlichung - hat sich das Buch bis in die Top 30 der E-Book-Bestsellerliste von Amazon vorgearbeitet. In dem Liebesroman endet das Großstadtleben von Ärztin Rylee. Stattdessen geht es in ein Dorf, wo sie in einer Landarztpraxis arbeiten und bei ihrer Mutter wohnen soll. Zum Glück gibt es in dem verschlafenen Örtchen einen sympathischen und attraktiven Tierarzt ... allerdings auch dessen Kumpel, den launischen Bürgermeister des Ortes, der Rylee gehörig auf die Palme bringt. Die beiden Männer haben einst eine geheime Vereinbarung getroffen, die einem gemeinsamen Glück von Ärztin und Tierarzt im Wege stehen könnte. »Zwei Männer, die Liebe und ich« hat einen Umfang von 320 Seiten und ist als E-Book für 99 Cent erhältlich. Abonnenten des Amazon-Services »Kindle Unlimited« können es kostenfrei lesen.

Abschließend sei noch ein Blick auf den schweizer Sternensand Verlag geworfen, indem eine neue Buchreihe ihren Anfang genommen hat. »Schutt und Asche« bildet den Auftakt zu Jamie L. Farleys Reihe »Adular«. Darin erzählt der Autor, der in der Leserkanonen-Heimatstadt Leipzig wohnt, von einem Dunkelelfen namens Dûhirion, der in einem Kaiserreich - dem reihentitelgebenden Adular - lebt, wo auf Wesen wie ihn herabgeschaut wird. Die Dunkelelfen beginnen sich schlussendlich zu erheben, und obwohl Dûhirion eigentlich gar nicht mitmischen will, gerät er durch seine verbotene Liebe zu einer Waldelfin mitten in das Zentrum der Unruhen. »Schutt und Asche« ist 372 Seiten stark und zum Preis von 12,95 Euro erhältlich. Für die E-Book-Ausgabe fallen 4,99 Euro an.

Die übrigen Bücher, die wir gestern und in den letzten Tagen eingetragen haben, findet ihr hier. Diese und andere Bücher wurden uns von unserer unermüdlichen Userschaft zum Eintragen vorgeschlagen. Dafür möchten wir uns bedanken!


Auf welches Buch freut ihr euch am meisten?
1
 
 173 (45,9%)
Zwei Männer, die Liebe und ich von Martina Gercke
2
 
 73 (19,4%)
Madame Piaf und das Lied der Liebe von Michelle Marly
3
 
 48 (12,7%)
Adular 1 - Schutt und Asche von Jamie L. Farley
4
 
 23 (6,1%)
Der Horizont der Freiheit von Ines Thorn
5
 
 22 (5,8%)
Und plötzlich Liebe von Myriam Klatt
6
 
 21 (5,6%)
Kari Blom ermittelt undercover 4 - Sylter Gift von Ben Kryst Tomasson
7
 
 17 (4,5%)
Die Ostpreußen-Saga 5 - Frühling auf Gut Fennhusen von Ulrike Renk
An der Umfrage haben 377 Benutzer teilgenommen.
 
 
Autorentags: Ben Kryst Tomasson, Ines Thorn, Jamie L. Farley, Martina Gercke, Michelle Marly, Myriam Klatt, Ulrike Renk
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Adular 1 - Schutt und Asche
Geschrieben von: Jamie L. Farley (15. März 2019)
90/100
[1 Blogger]
Der Horizont der Freiheit
Geschrieben von: Ines Thorn (15. März 2019)
Die Ostpreußen-Saga 5 - Frühling auf Gut Fennhusen
Geschrieben von: Ulrike Renk (15. März 2019)
Kari Blom ermittelt undercover 4 - Sylter Gift
Geschrieben von: Ben Kryst Tomasson (15. März 2019)
Madame Piaf und das Lied der Liebe
Geschrieben von: Michelle Marly (15. März 2019)
Und plötzlich Liebe
Geschrieben von: Myriam Klatt (15. März 2019)
Zwei Männer, die Liebe und ich
Geschrieben von: Martina Gercke (15. März 2019)
100/100
[1 Blogger]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz