Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.886 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »LILITH 90«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Pans Labyrinth, Millionenfunde, gefangene Töchter
Werbung:
Die noch junge Woche hat mit vielen neuen Büchern begonnen, die wir in unser System übernommen haben - unter ihnen einige, die von sehr namhaften Autoren verfasst wurden. Die erwähnenswertesten Neuerscheinungen führen ihre Leser ins Spanien zur Zeit der Repression nach dem Spanischen Bürgerkrieg, sie lassen ein frisch angetrautes Paar auf eine riesige Menge Geld stoßen, und sie berichten von einer Tochter in den Händen ihres krankhaft besorgten Vaters.

Beim ersten Werk, das wir heute erwähnen wollen, haben sich zwei Größen aus zwei eigentlich ganz unterschiedlichen Teilen der Welt der Medien zusammengetan, denn auf dem Klappendeckel von »Das Labyrinth des Fauns« prangt nicht nur der Name von Bestsellerautorin Cornelia Funke, sondern auch der des mexikanischen Regisseurs und Oscargewinners Guillermo del Toro. Dieser kam vor einiger Zeit auf Frau Funke zu, um sie zu bitten, seinen 2006 erschienenen Film »Pans Labyrinth« in die Buchwelt übertagen - und genau das ist mit dem »Labyrinth des Fauns« geschehen. Es geht darin ins Jahr 1944 und nach Spanien, wo das Mädchen Ofelia mit ihrer Mutter in die Berge zieht, da dort ihr neuer Stiefvater - ein fragwürdiger Hauptmann - mit seiner Truppe stationiert ist. Ihre frischgebackene Heimat ist von einem riesigen dichten Wald umgeben, der laut dem Stiefvater ein Hort ungetauchter Widerständler ist. Auch Ofelia findet dort Zuflucht, denn sie entdeckt dort ein magisches Königreich. In diesem werden ihr von einem Faun drei Aufgaben gestellt, die sie zu bestehen hat, um sich als die Prinzessin des Reiches herauszustellen. So kommt es, dass das unschuldige Mädchen in eine gleichsam wundervolle wie grausame Welt hineingesogen wird. »Das Labyrinth des Fauns« hat einen Umfang von 320 Seiten und wurde von den Fischer Verlagen veröffentlicht. Es ist zum Preis von zwanzig Euro zu bekommen, die E-Book-Ausgabe kostet 16,99 Euro. In einer ersten Blogbesprechung wurde das Werk in der Bücherwelt von CorniHolmes als ein »großartiges Buch voller Schönheit, Traurigkeit, Schmerz, Emotionen und Fantasie« eingestuft. Booknerds by Kerstin bezeichnete es als »Highlight«, Selection Books - Nalas Bücherblog als »eine berührende Geschichte über Leid, Verlust, Hoffnung und Glaube«.

Mit »Something in the Water - Im Sog des Verbrechens« aus der Feder der Schauspielerin und Autorin Catherine Steadman, die man insbesondere aus »Downton Abbey« kennt, ist ein erwähnenswerter neuer Thriller im Piper Verlag erschienen. Darin begegnet man Erin und Mark, die frisch verheiratet sind und ihre Flitterwochen auf Bora Bora verbringen. Dort genießen sie ihre Zeit, bis sie beim Tauchen auf eine Tasche stoßen, die mit mehr als zwei Millionen Dollar gefüllt ist. Sie verheimlichen ihren Fund, verwischen ihre Spuren und reisen zurück nach London. Dort beginnt ihr Geheimnis dann jedoch an ihnen zu zehren, und da sich alsbald einige sehr seltsame Vorfälle zutragen, fängt Erin nach und nach an, jedwedes Vertrauen zu verlieren. »Something in the Water« hat einen Umfang von 464 Seiten und einen Preis von zehn Euro. Die E-Book-Version ist für 8,99 Euro zu bekommen. Eine ungekürzte Hörbuchversion mit einer Laufzeit von 13:14 Stunden wurde von Schauspielerin und Sprecherin Tanja Fornaro eingelesen.

Da wir schon bei Thrillern sind, wollen wir bei der Gelegenheit unseren Blick in den btb Verlag schweifen lassen, wo mit »Harz« der dänischen Schriftstellerin Ane Riel ein weiteres Werk aus eben jenem Genre neu herausgekommen ist, das eine Erwähnung verdient hat. Ihr Buch erzählt von einer jungen Dame namens Liv, von der alle Welt denkt, sie sei schon im Alter von sechs Jahren in der Brandung ertrunken. Tatsächlich wird sie jedoch von ihrem krankhaft obsessiven und von Angst getriebenen Vater Jens versteckt gehalten. Zwischen selbst gezimmerten Särgen und in Harz konservierten Tieren haust sie in einem Container und führt ein abgeschiedenes Leben in Gefangenschaft. Ane Riels Thriller ist 304 Seiten stark und kostet - sowohl auf Papier als auch im digitalen Format - zehn Euro. Eine ungekürzte Hörbuchversion, welcher Rubina Nath und Sandrine Mittelstädt sowie Max Urlacher ihre Stimmen geliehen haben, hat eine Spielzeit von 8:52 Stunden.

Zum Abschlus wollen wir noch ein paar Neuerscheinungen aus dem Heyne Verlag im Schnelldurchlauf nennen, denn dort sind gleich eine ganze Reihe von Büchern erschienen, die eine separate Erwähnung verdient haben. Eric van Lustbader hat die (offiziell unter Robert Ludlums Namen veröffentlichte) Reihe über Jason Bourne mit »Die Bourne-Initiative« in die vierzehnte Runde geführt. In »Wiedersehen am Harbour Beach«, dem dritten Band der Lighthouse-Saga von Ella Thompson, hat Protagonist Jake Foster den Traum, eine eigene Brauerei zu besitzen, und trifft bei dieser Gelegenheit auf eine attraktive Investorin. Der Blog Emotionbooksworld bezeichnete die Geschichte als ein »hervorragendes und nahezu perfektes und mitreißendes Vergnügen«. Last but not least wurde auch noch ein Buch veröffentlicht, bei dem der Name eigentlich schon so vielsagend ist, dass er Inhaltsangabe genug ist: »Der Alte muss weg«, das von Carla Berling verfasst wurde. Chattys Bücherblog erklärte dazu, die Autorin hätte mit dem Roman unter Beweis gestellt, dass sie weitaus mehr als nur Krimis schreiben könnte, und laut der Rezensentin von Die Rezensentin ist es »zum Abschalten und Entspannen genau richtig«.

Aus Platzgründen war dies nur ein kleiner Ausschnitt der Werke, die Einzug in unser System gehalten haben. Alle neuen Bücher findet ihr hier. Auch heute möchten wir ein großes Dankeschön an die Leute richten, die so freundlich waren, uns durch ihre Hinweise auf neue Bücher zu unterstützen!
Autorentags: Ane Riel, Carla Berling, Catherine Steadman, Cornelia Funke, Ella Thompson, Eric van Lustbader, Guillermo del Toro
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Das Labyrinth des Fauns
Geschrieben von: Cornelia Funke und Guillermo del Toro (2. Juli 2019)
83/100
[7 Blogger]
Der Alte muss weg
Geschrieben von: Carla Berling (8. Juli 2019)
100/100
[4 Blogger]
Harz
Geschrieben von: Ane Riel (8. Juli 2019)
Jason Bourne 14 - Die Bourne-Initiative
Geschrieben von: Eric van Lustbader (8. Juli 2019)
Lighthouse-Saga 3 - Wiedersehen am Harbour Beach
Geschrieben von: Ella Thompson (8. Juli 2019)
90/100
[2 Blogger]
Something in the Water - Im Sog des Verbrechens
Geschrieben von: Catherine Steadman (2. Juli 2019)
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz