Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.518 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »elli37«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Olympia 1936, gefährliche Rächer, reiche Leichen
Werbung:
Nachdem Monats- und Wochenanfang zusammengekommen sind, trudelten gestern außergewöhnlich viele neue Bücher in unserem System ein. Deshalb haben wir uns mal wieder dazu entschlossen, unsere Vorstellung der erwähnenswertesten neuen Bücher zweizuteilen: Zunächst werdet ihr erfahren, welche neuen Kriminalromane und Thriller wir für die wichtigsten erachten, die neuen Veröffentlichungen aller anderen Genres folgen dann später am Tag.

Durch die Verfilmung als Fernsehserie »Babylon Berlin« haben die Gereon-Rath-Krimis von Volker Kutscher in den vergangenen Jahren nochmals an Popularität zugelegt, und mit »Olympia« ist im Piper Verlag ein neuer Band herausgegeben worden. Dieser führt seine Leser in den Sommer des Jahres 1936, in dem die Olympischen Spiele in Berlin stattfinden. Hier kommt es zu einem Todesfall im olympischen Dorf, und Rath muss verdeckt ermitteln, obwohl große private Sorgen auf seinen Schultern lasten. Bei seinen Recherchen stößt er auf einen Mann mit kommunistischer Vergangenheit, der sich am Ort der Tat befunden hatte. Während dieser von der SS unter Einsatz brutaler Mittel verhört wird, kommt es zu einem weiteren Todesfall. Rath muss also noch intensiver fahnden, und dabei ahnt er nicht, dass sein persönliches Todesurteil ebenfalls schon gefällt ist. »Olympia« ist 544 Seiten lang und kostet 24 Euro. Für vier Euro weniger kann man das Buch in digitaler Form lesen, für die 18:12 Stunden lange Hörbuchausgabe war - wie man es von der Reihe gewohnt ist - David Nathan zuständig.

A propos Krimireihen: Im Roman »Ohne Schuld« hat Charlotte Link das dritte Buch über ihre Spürnasen Kate Linville und Caleb Hale zu Papier gebracht. In dem Werk aus dem Hause blanvalet wird in einem Zug von London nach York eine Pistole auf eine Frau gerichtet, und das potenzielle Opfer entkommt haarscharf. Zwei Tage später wird eine Fahrrad fahrende Frau mit einem dünnen Draht zu Fall gebracht, kurz darauf fällt ein Schuss. Die Tatwaffe ist in beiden Fällen die gleiche, obgleich die Frauen scheinbar nichts miteinander zu tun haben. Kate Linville von der North Yorkshire Police übernimmt die Ermittlungen und gerät alsbald selbst in große Gefahr, denn der Täter ist nach wie vor vom Irrglauben beseelt, den Rachefeldzug für eine vermeintliche Schuld bestreiten zu müssen. »Ohne Schuld« ist 544 Seiten dick und kann für 24 Euro erworben werden. Die E-Book-Version hat einen Preis von 21,99 Euro, Claudia Michelsen hat einer 15:32 Stunden langen Hörbuchversion ihre Stimme geliehen.

Zurück in den Piper Verlag: Dort wurde nicht nur Kutschers neuer Gereon-Rath-Krimi herausgegeben, es wurde auch der Startschuss in eine gänzlich neue Buchreihe abgefeuert. In »Fremder Tod« lässt Michael Kibler eine Nachlasspflegerin namens Jana Welzer erstmals auftreten. Diese kümmert sich in der Gegend von Darmstadt um die Überbleibsel des Besitzes verstorbener Menschen, die keine Angehörigen mehr hatten. In ihrem ersten Einsatz geht es um einen psychisch kranken Mann, der sich selbst umgebracht hat und in keinem Melderegister auftaucht, da er augenscheinlich unter einer falschen Identität lebte. In seiner Wohnung befinden sich große Mengen Geld, was die Nachlasspflegerin dazu bringt, Ermittlungen anzustellen, da sie davon ausgeht, dass all dies mit einem Verbrechen in Verbindung stehen könnte. »Fremder Tod« ist 368 Seiten lang und kostet fünfzehn Euro. Für zwei Euro weniger kann man den neuen Roman des Spiegel-Bestserllerautors als E-Book bekommen.

Zum Abschluss noch zwei weitere Neuerscheinungen im Schnelldurchlauf, die ebenfalls nicht durchs Raster rutschen dürfen: Im Ullstein Verlag wurde mit »Die Hornisse« der dritte Thriller herausgegeben, den Marc Raabe über den LKA-Ermittler Tom Babylon verfasst hat. Darin wird einem gefeierteren Rockstar während eines Konzertes vor 22.000 Zuschauern ein seltsamer Umschlag überreicht, einen Tag später ist er tot. Der Heyne Verlag hat indessen ein neues Buch der zu Beginn dieses Jahres verstorbenen Krimi-Königin Mary Higgins Clark herausgegeben. In »So schweige denn still« taucht eine Botschaft einer Person namens »CRyan« auf, die von »schrecklichen Erfahrungen« während ihrer Arbeit für ein großes Nachrichtenunternehmen berichtet. Wenig später stellt sich heraus, dass »CRyan« kurz zuvor bei einem Unfall mit einem Jetski starb.

Weitere neu veröffentliche Bücher könnt ihr in Listenform finden, wenn ihr hierhin klickt. Wir konnten am 2. November nur deshalb so viele neue Bücher eintragen, weil wir von unseren Usern darauf gestoßen wurden. Dankeschön für alle Hinweise! Die erwähenswertesten Neuveröffentlichungen jenseits des Krimi- und Thriller-Genres werdet ihr später am Tag kennenlernen.


Auf welches Buch freut ihr euch am meisten?
1
 
 243 (41,2%)
Kate Linville 3 - Ohne Schuld von Charlotte Link
2
 
 218 (36,9%)
Gereon Rath 8 - Olympia von Volker Kutscher
3
 
 82 (13,9%)
Tom Babylon 3 - Die Hornisse von Marc Raabe
4
 
 35 (5,9%)
Jana Welzer 1 - Fremder Tod von Michael Kibler
5
 
 12 (2,0%)
So schweige denn still von Mary Higgins Clark
An der Umfrage haben 590 Benutzer teilgenommen.
 
 

KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Tom Babylon 3 - Die Hornisse vom 25.11.2020 21:26:
» Klappentext „I love you all“, ruft der gefeierte Rockstar Brad Galloway seinen 22.000 Fans in der Berliner Waldbühne zu. Plötzlich tritt eine unbekannte Frau ins Scheinwerferlicht und überreicht ihm einen mysteriösen Umschlag. Am nächsten Abend wird Galloways ausgeblutete Leiche ans Bett gefesselt im Gästehaus der Polizei gefunden. LKA-Ermittler Tom Babylon wird vom Babyschwimmen zum Tatort gerufen. Gemeinsam mit der Psychologin Sita Johanns fahndet er nach der unbekannten Frau. Die Spur führt dreißig Jahre zurück – zu einer heimtückischen Kindesentführung mit dem Decknamen „Hornisse“ – und zu einer Frau, die zwischen zwei Männern stand. Beide waren bereit zu töten. Einer sinnt noch heute auf Rache. Und das kann Tom Babylon alles kosten, was er liebt. Meinung In diesem Buch stecken zwei Storys. Als erstes der Krimi um den ermordeten Rockstar. Spannend, gleich zu Anfang gibt es Spuren die auf nur einen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Petra Wiechmann
Kommentar zu Tom Babylon 3 - Die Hornisse vom 21.11.2020 20:12:
» Persönlicher Fall für Tom Babylon Der gefeierte Rockstar Brad Galloway wird ermordet in einem Hotelzimmer aufgefunden. Seine Leiche zerstümmelt. Tags zuvor gab er auf der Waldbühne noch ein Konzert. Dort trat eine unbekannte Frau ins Scheinwerferlicht und übergab ihm einen mysteriösen Umschlag. Vom Babyschwimmen wird Tom Babylon zum Tatort gefunden. Gemeinsam mit der Psychologin Sita Johanns fahndet er nach der unbekannten Frau. Die Spur führt 30 Jahre zurück und sie stoßen zu einer Kindesentführung mit dem Decknamen "Hornisse". Die Ermittlung kann Tom alles kosten, was hat sein Privatleben mit diesem Fall zu tun? "Die Hornisse" ist der dritte Teil der Tom Baylon-Reihe. Ich finde man sollte die vorherigen Teile gelesen haben, denn Einiges wird nochmal aufgeriffen. Aber man kann ihn auch ohne Vorkenntnisse lesen. Es spoilert nur wenn man die vorherigen Bände dann auch noch lesen möchte. Wie in …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Annabell95
Kommentar zu Gereon Rath 8 - Olympia vom 20.11.2020 16:51:
» 1936, die ganze Welt blickt nach Berlin für ein perfekt orchestriertes Spektakel: mit den Olympischen Spielen wollen Hitler und seine Gefolgsleute nicht den Geist des friedlichen gemeinsamen Wettkampfs feiern, sondern ihre Vorherrschaft zelebrieren. Gereon Rath und seine Frau Charly erkennen ihre Stadt nicht wieder. Statt der berühmten abweisenden Schnodderigkeit herrscht gespielte Freundlichkeit und Weltoffenheit. Dazu passt ein Mord an einem amerikanischen Schwimmfunktionär so gar nicht, weshalb Rath vom LKA in die Polizeistation im Olympiadorf versetzt wird, um unauffällig zu ermitteln. Bald schon ist es jedoch eine ganze Serie von auffälligen, tödlich endenden Unfällen, die den Oberkommissar beschäftigen; offenbar gibt es eine Verbindung zu seinem alten Bekannten, den Unterweltkönig Johann Marlow. Im nunmehr achten Band um den widerspenstigen Berliner Ermittler steht alles im Licht des sportlichen Großereignisses. Was ein …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von miss.mesmerized
Kommentar zu Gereon Rath 8 - Olympia vom 19.11.2020 14:28:
» Von den unangenehmen Veränderungen, die sich in den letzten Jahren zunehmend in Berlin ausgebreitet haben, ist plötzlich nicht mehr viel zu spüren, denn Deutschland will sich mit der Olympiade positiv in der Welt darstellen. Man befürchtet allerdings, dass die Kommunisten die Spiele sabotieren könnten. Daher muss der Todesfall im olympischen Dorf unbedingt ein natürlicher Tod sein, damit die Welt nur Positives sieht. Rath wird vom LKA abgezogen und soll für den SD in dieser Richtung unauffällig ermitteln, damit niemand die Todesursache anzweifeln kann. Aber Gereon Rath ist nun einmal wie er ist, er geht seine eigenen Wege, dabei muss er vorsichtig sein, denn Obersturmbannführer Sebastian Tornow wartet nur darauf, dass Rath einen Fehler macht. Während Gereon seine Ermittlungen führt, zieht Charly wieder zu ihrer Freundin Greta, denn sie ist wütend, weil Gereon gegen ihren Willen amerikanische Olympiatouristen aufgenommen hat. …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu Tom Babylon 3 - Die Hornisse vom 18.11.2020 14:41:
» TOM BABYLON - EIN BRUTALER MÖRDER? "Die Hornisse" ist Band 3 der Tom Babylon - Reihe. Ich empfehle vor diesem neuen Thriller von Bestsellerautor Marc Raabe seine ersten beiden Bücher zu lesen, „Schlüssel 17“, „Zimmer 19". Das ist zum besseren Verständnis aus meiner Sicht notwendig. Und wieder ist LKA-Ermittler Tom Babylon im Handumdrehen mittendrin in einem spektakulären Mordfall. Der noch am Vortag von 22 000 Fans bejubelte Rockstar Brad Galloway wird grausam verstümmelt und ausgeblutet im Gästehaus der Polizei gefunden. Wie dreist und abgebrüht – ausgerechnet zu einem Zeitpunkt, wo eine Fortbildung stattfindet. Gemeinsam mit seiner Kollegin, der Psychologin Sita Johanns, beginnt Tom im Umfeld des Musikers zu ermitteln. Bald stellt sich heraus, wie nahe das Verbrechen an Tom und seiner Familie dran ist. Er wird unschuldig mit hineingezogen und muss sich den haarsträubenden Anschuldigungen erwehren. Nur kurze …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von hennie
Kommentar zu Tom Babylon 3 - Die Hornisse vom 18.11.2020 14:37:
» Am Abend wurde Rockstar Brad Galloway auf der Berliner Waldbühne noch von seinen Fans gefeiert, am nächsten Tag ist er tot. Er wird im Gästehaus der Polizei ausgeblutet und ans Bett gefesselt aufgefunden. LKA-Ermittler Tom Babylon wird zu dem Fall hinzugezogen. Am Fundort der Leiche sieht er etwas, dass ihn an seine Frau erinnert. Doch was hat sie mit dem Rockstar zu tun? Und was wollte die mysteriöse Frau von Galloway, die ihm auf der Bühne einen Umschlag gab? Mit der Psychologin Sita Johanns zusammen macht er sich an die Ermittlungen. Er ahnt noch nicht, wie persönlich die Sache für ihn wird. Schon die Vorgängerbände "Schlüssel 17" und "Zimmer 19" haben mich gefesselt und so war ich auch auf dieses Buch gespannt. Ich wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist gut zu lesen und sehr fesselnd. Es gibt verschiedene Handlungsstränge, die sich erst mit der Zeit zusammenfügen. Auch springt die …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu Tom Babylon 3 - Die Hornisse vom 17.11.2020 22:00:
» Ein sehr persönlicher Fall von Tom Babylon Ein Rockstar ist plötzlich am nächsten Abend seines Konzertes tot. Die Leiche wird im Gästehaus der Polizei gefunden. Tom Babylon ermittelt mit der Psychologin Sita. Der neue Fall von Tom Babylon hat mir sehr gefallen. Es ist schon der 3.Fall. Man braucht nicht die Vorgänger gelesen zu haben, um alles zu verstehen. Der Fall ist in sich abgeschlossen. Er war äusserst spannend und fesselnd. Der Schreibstil ist sehr flüssig. Dadurch bin ich gut reingekommen. Es wird in zwei Zeitebenen erzählt. Zum einen wird in der Gegenwart von dem Mord des Rockstars erzählt. Zum anderen wird von der Mutter von Tom im Jahr 1989 erzählt. Besonders gefallen hat mir, dass von Tom sehr viel persönliches erzählt wird. Ich finde, dass der Charakter von Tom sehr authentisch dargestellt ist. Die Auflösung, wie beide Zeitebenen sich zusammenfügen finde ich sehr gelungen. Ich freue mich schon auf den nächsten Band. Ein sehr spannender und fesselnder Pageturner.«
– geschrieben von esmeralda19
Kommentar zu Tom Babylon 3 - Die Hornisse vom 16.11.2020 21:22:
» Irgendwie dreht sich alles um Tom Babylon Als der Ermittler Tom Babylon vom LKA zusammen mit der Psychologin Sita Johanns ins Gästehaus der Polizei gerufen wird, ahnt er noch nicht, was ihn erwartet. Der Tod des gefeierten Rockstars Brad Galloway sowie die Art und Weise, wie er ermordet wurde, erschüttert alle. Aber noch mehr betroffen ist Tom Babylon, der am Tatort ein kleines Detail findet, dass ihn an seine Frau erinnert. Was hat sie mit Brad Galloway zu tun? Kannten sie sich überhaupt? Ein Gespräch mit seiner Frau Anne führt zu nichts. Und doch steht kurze Zeit die Polizei vor der Tür und verhaftet seine Frau. Tom Babylon ist hilflos. Er kann sich überhaupt nicht erklären, wie das alles zusammenhängt. Je mehr er sich in den Fall vertieft und auch die weiteren Ereignisse lassen Tom klar werden, dass da noch viel mehr dahintersteckt. Spannend fand ich die Rückblicke in die Vergangenheit, der mich durch das komplette Buch …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Xanaka
Kommentar zu Tom Babylon 3 - Die Hornisse vom 15.11.2020 16:19:
» Wer ist die Hornisse? Eine unbekannte Frau überreicht dem gefeierten Rockstar Brad Galloway auf der Berliner Waldbühne im Scheinwerferlicht einen mysteriösen Umschlag. Am nächsten Tag wird seine Leiche im Gästehaus der Polizei gefunden. Tom Babylon fahndet gemeinsam mit der Psychologin Sita Johanns nach der unbekannten Frau. Die Spur führt in die Vergangenheit. Es geht um eine Kindesentführung mit dem Decknamen Hornisse. Und geht um eine Frau, die sich zwischen zwei Männern entscheiden musste. Einer davon sinnt noch heute auf Rache, und das kann Tom alles, was er liebt, kosten. Meine Meinung Dies ist das zweite Buch, das ich von Marc Raabe gelesen habe. Ich war schnell in der Geschichte drinnen, konnte mich gut in die Protagonisten hineinversetzen. Auch ließ sich das Buch, dank dem angenehm unkomplizierten Schreibstil des Autors – leicht und flüssig lesen. Es gab keine Unklarheiten im Text. Auch erfuhr ich in diesem Buch von …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lerchie
Kommentar zu Jana Welzer 1 - Fremder Tod vom 14.11.2020 20:27:
» Rainer Hauptmann ist vom Balkon seiner Darmstädter Wohnung in den Tod gestürzt. Da es anscheinend keine Angehörigen gibt, wird Nachlasspflegerin Jana Welzer mit dem Fall betraut. Sie soll den Nachlass sichten und eventuelle Erben aufspüren. Doch schon bald stößt Jana auf einige Ungereimtheiten. Denn Rainer Hauptmann war offensichtlich nicht der, für den er sich ausgegeben hat. Gemeinsam mit ihrem alten Freund Ben, beginnt Jana nachzuforschen. Die beiden entdecken einige Pässe und Dokumente, die zu weiteren Identitäten des Verstorbenen führen. Der Fall ist äußerst rätselhaft. Doch Jana und Ben geben nicht auf.... "Fremder Tod" ist der Auftakt einer neuen Krimireihe um die Nachlasspflegerin Jana Welzer. Der Einstieg verläuft zwar zunächst eher gemächlich, gelingt aber dennoch mühelos. Denn der Autor beschreibt die Hauptprotagonistin Jana und ihre Arbeit als Nachlasspflegerin so …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von KimVi

 
Autorentags: Charlotte Link, Marc Raabe, Mary Higgins Clark, Michael Kibler, Volker Kutscher
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Gereon Rath 8 - Olympia
Geschrieben von: Volker Kutscher (2. November 2020)
1,00
[1 Blog]
1,48
[101 User]
Jana Welzer 1 - Fremder Tod
Geschrieben von: Michael Kibler (2. November 2020)
1,00
[1 User]
Kate Linville 3 - Ohne Schuld
Geschrieben von: Charlotte Link (2. November 2020)
1,15
[3 Blogs]
1,72
[94 User]
So schweige denn still
Geschrieben von: Mary Higgins Clark (2. November 2020)
1,00
[1 Blog]
Tom Babylon 3 - Die Hornisse
Geschrieben von: Marc Raabe (2. November 2020)
1,00
[2 Blogs]
1,50
[46 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz