Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.574 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »franka798«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Musiker und ihre Skandale, alte Damen, Gassenhauer
Werbung:
Der gestrige Star-Wars-Ehrentag konnte uns nicht von unserer ritterlichen Pflicht abhalten, alles in unserer Macht stehende zu unternehmen, um roboterhaft nagelneue Bücher ins System einzutragen. Die erwähnenswertesten von ihnen verwickeln eine Sängerin in einen Skandal, sie offenbaren das Geheimnis zweier rüstiger alter Schwestern, und sie begleiten einen jungen Mann von der Riviera.

Für das erste Buch, das wir an dieser Stelle zum Thema machen wollen, ist der Erfolg praktisch vorprogrammiert, denn es stammt aus der Feder von Bestsellerautorin Poppy J. Anderson. Alles andere als das Erreichen des ersten Platzes der E-Book-Bestsellerliste von Amazon wäre daher ein großes Wunder. Frau Anderson hat sich dieses Mal einem Gebiet gewidmet, an dem sich schon unzählige Autorinnen vor ihr versucht haben, nämlich einem Rockstar-Liebesroman. »Rockstar Love - Ein Song für Alexis«, wie das gute Stück heißt, bildet den Auftakt zu einer neuen Reihe, die den Namen »SpringBreak« tragen wird. Die im Titel erwähnte Alexis ist ein absoluter Superstar mit einem All-American-Girl-Image. Letzteres gerät tüchtig ins Wanken, als sie betrunken in Las Vegas einen Stripper heiratet. Die Ehe wird einen Tag später annuliert, doch der Skandal lässt sich nicht mehr so einfach ausradieren. Um das Image wieder aufzupolieren, muss ein anständiger Freund an ihre Seite. Dafür wählt das Management Taylor Sutter aus, der einst selbst mit seiner Band sehr erfolgreich war, ehe er sich als Solokünstler versuchte und fortan auf der Stelle trat. Er und Alexis teilen dummerweise eine gemeinsame Vorgeschichte. »Rockstar Love - Ein Song für Alexis« ist 414 Seiten stark, wurde ohne Hilfe eines Verlags veröffentlicht und kostet 12,99 Euro. Für die E-Book-Ausgabe fallen 3,99 Euro an, Abonnenten des Amazon-Services »Kindle Unlimited« können es kostenfrei lesen.

Einige weitere neue vielversprechende Bücher von Self-Publishern im Schnelldurchlauf: Pascal Wokan hat den Fans seiner erfolgreichen Einherjer-Saga mit dem Roman »Licht und Schatten« ein Prequel beschert. Lana Stone stellt ihre Protagonistin Zoya in ihrem neuen Buch »Stolen Trust« vor die Wahl, entweder ihren Geliebten zu hintergehen, oder aber das Risiko einzugehen, dass er sein Leben verliert. Sally Thomas hat mit »Nach dem Sturm« ihrer Reihe »Thunder and Lightning« einen zweiten Band angefügt. Darin hat Jack, der bereits im Auftaktroman »Im Auge des Sturms« auftrat, seine eigene Story bekommen.

Selbstverständlich wurde auch in Verlagen hart geschuftet, um Bücherwürmern neuen Lesestoff bieten zu können. Im Ullstein Verlag ist dabei der Roman »Das Versprechen der Islandschwestern« herausgekommen. Dieser wurde von einer Autorin verfasst, die den Namen Karin Baldvinsson trägt. Dahinter verbirgt sich niemand anderes als Karin Lindberg, die wir im Februar und Juli 2016 zu Beginn ihrer Autorinnenkarriere zu zwei Interviews hier bei Leserkanone.de begrüßen durften. In ihrem Roman reist Protagonistin Pia im Jahre 2017 mit ihrer knurrigen Oma Margarete nach Island, wo deren Schwester Helga ihren neunzigsten Geburtstag feiert. Zwischen den Schwestern steht ein Geheimnis, wegen dem sie schon seit Jahrzehnten nicht mehr miteinander gesprochen haben. In einer zweiten Zeitebene wird man ins Jahr 1949 katapultiert, in dem Margarete und Helga gerade nach Island reisen, um ein Jahr auf einem Bauernhof zu arbeiten und sich ein neues Leben aufzubauen. Eine Reise mit grob unterschiedlichen Konsequenzen für die beiden Schwestern. »Das Versprechen der Islandschwestern« hat einen Umfang von 336 Seiten und ist für 9,99 Euro zu bekommen. Für einen Euro weniger kann man es als E-Book erwerben. Obendrein existiert eine ungekürzte Hörbuchausgabe mit 9:45 Stunden Spielzeit, die von Elisabeth Günther eingelesen wurde, der festen deutschen Synchronstimme von Liv Tyler, die auch schon vielen anderen prominenten Hollywood-Darstellerinnen eine Stimme gegeben hat.

Last but not least wollen wir noch auf den Roman »Marina, Marina« hinweisen, der im Droemer Verlag erschienen ist und von Grit Landau verfasst wurde. »Marina, Marina« ist der Name eines Schlagers, der zu Beginn der sechziger Jahre die Herzen vieler Italiener eroberte. Unter anderem das des jungen Nino aus einem kleinen Ort an der Riviera, für den der Titel eine besondere Bedeutung hat, da Marina auch der Name der Mutter seines besten Freundes ist. Diese hat gerade eine Affäre mit einem Mann begonnen, dessen Identität Nino zu diesem Zeitpunkt noch unbekannt ist und die sich ihm erst viele Jahre später offenbart. Viele Jahre, in denen das Schicksal ihn auf abenteuerliche Pfade führt. »Marina, Marina« hat einen Umfang von vierhundert Seiten und ist für 14,99 Euro zu haben. Für die Digitalversion fallen zwei Euro weniger an. Eine ungekürzte Hörbuchausgabe mit einer Laufzeit von 11:31 Stunden wurde von Schauspieler und Regisseur Steffen Groth eingelesen.

Die übrigen neuen Bücher, die es fortan in unserer Datenbank gibt, findet ihr durch einen Klick hier. Wie an jedem Tag möchten wir uns auch heute bei all den hilfsbereiten Besuchern unserer Webseite bedanken, die uns die neuen Werke gemeldet haben.
Autorentags: Grit Landau, Karin Baldvinsson, Lana Stone, Pascal Wokan, Poppy J. Anderson, Sally Thomas
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Das Versprechen der Islandschwestern
Geschrieben von: Karin Baldvinsson (2. Mai 2019)
Die Einherjer 0 - Licht und Schatten
Geschrieben von: Pascal Wokan (1. Mai 2019)
Marina, Marina
Geschrieben von: Grit Landau (2. Mai 2019)
Rockstar Love - Ein Song für Alexis
Geschrieben von: Poppy J. Anderson (29. April 2019)
Stolen Trust
Geschrieben von: Lana Stone (1. Mai 2019)
Thunder and Lightning 2 - Nach dem Sturm
Geschrieben von: Sally Thomas (2. Mai 2019)
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz