Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.040 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »melek34«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Mordende Wanderer, verschleppte Frauen, tote Buchhalter
Werbung:
Gestern sind so viele erwähnenswerte neue Bücher erschienen, dass wir uns entschieden haben, heute ausnahmsweise die Kriminalromane und Thriller aus dem Rest der Neuveröffentlichungen herauszugreifen und separat auf Romane aus diesen Bereichen hinzuweisen.

So veröffentlichte der Deutsche Taschenbuch Verlag mit »Tannenstein« ein neues Werk aus der Feder von Linus Geschke. Darin führt der Autor seine Leser an einen abgelegenen Ort nahe der tschechischen Grenze, wo ein Mörder wie aus dem Nichts auftaucht, seine Untaten vollbringt und anschließend sofort wieder spurlos verschwindet. Dem »Wanderer« fällt zunächst ein Tankwart aus dem Harz zum Opfer, dann eine Immobilienmaklerin aus dem Süden des Landes ... bald schon ist die Zahl der Toten zweistellig. Unter den Opfern des »Wanderers« befindet sich die Geliebte des Ex-Polizisten Alenxander Born, und für diesen ist nun die Zeit der Rache angebrochen. In einer ersten Besprechung erhielt der blutige Thriller von Bloggerin Jasmin von buch-leben die Höchstpunktzahl und wurde für seine Schlüssigkeit und seinen Realismus gelobt. Das 384 Seiten starke Werk ist für 15,90 Euro zu bekommen, die Digitalausgabe kostet zwei Euro weniger. Obendrein existiert eine ungekürzte Hörbuchausgabe mit 9:42 Stunden Spielzeit, die von Schauspieler und Sprecher Peter Lontzek eingelesen wurde. Seine Stimme kennt man unter anderem durch seine Arbeit als Synchronsprecher von Tom Hiddleston.

Ebenfalls im Deutschen Taschenbuch Verlag ist der Thriller »Finsterwald« von Judith Winter veröffentlicht worden. Dabei handelt es sich um den bereits vierten Band ihrer Reihe um die Ermittlerinnen Emilia Capelli und Mai Zhou, die damit nach einer Pause von etwas mehr als drei Jahren wieder zurückkehren. Den dritten Band - »Sterbegeld« mit Namen - hatten wir einst hier bei Leserkanone.de ausführlich besprochen. Nun ermitteln »Em und Zhou« im Fall eines Serienmörders, der sich auf den Körpern seiner Opfer verewigt. So wurde Kathrin Stiller verschleppt. Sie findet einen Zettel mit einer Nachricht eines anderen Opfers, das durch eine offene Tür gegangen ist ... und dies mit dem Tod bezahlte, denn jenseits ihres Verlieses wartete der Tod. »Finsterwald« hat einen Umfang von 496 Seiten und ist für 9,95 Euro zu haben. Für die E-Book-Ausgabe fallen 8,99 Euro an.

Auch bei anderen Verlagen gab das geschriebene Verbrechen keine Ruhe. So zum Beispiel im Hause Bastei Lübbe, wo der große Andrea Camilleri seinen Commissario Montalbano wieder einmal in den Einsatz schickte. In »Das Nest der Schlangen - Commissario Montalbano ringt um Fassung« wird ein angesehener Buchhalter namens Cosimo Barletta leblos in seiner Strandvilla aufgefunden. Wie sich bald zeigt, steckte er mitten im Sumpf von abgründigen Familiengeheimnissen. Und so kommt es, dass der launische Kommissar aus der fiktiven sizilianischen Stadt Vigàta alsbald dazu gezwungen ist, in einem wahren Schlangennest herumzustochern. Im italienischen Original erschien der Roman, der damals den Namen »Un covo di vipere« trug, bereits im Jahre 2013. Zu bekommen ist die 272 Seiten starke deutsche Version des Krimis für 22 Euro, die E-Book-Variante kostet 16,99 Euro. Zudem existiert eine Hörbuchversion, die wie gewohnt von Bodo Wolf eingelesen wurde, den man unter anderem als die deutsche Stimme von René Auberjonois alias Commander Odo aus »Star Trek: Deep Space Nine« kennt. Das Hörbuch wurde auf 4:54 Stunden verkürzt.

Einige weitere erwähnenswerte neue Kriminalromane im Schnelldurchlauf: Brigitte Lamberts, die wir vor wenigen Wochen zu einem Interview begrüßen durften, überzieht in »El Gustario de Mallorca und der tödliche Schatten« zum zweiten Mal Mallorca sowohl mit Verbrechen als auch mit Reisetipps. Das in der edition oberkassel erschienene Buch ist zunächst nur als E-Book zu bekommen, auf Papier wird es das Ganze erst im März geben. Moa Graven, die Meisterin des Ostfrieslandkrimis, serviert ihren Lesern den bereits dreizehnten Einsatz ihres Kommissars Guntram. Dieses Mal fährt ein »Taxi in den Tod«. A propos Ostfriesland: Im Klarant Verlag ist mit »Tod in Norddeich« der dritte Band um Thorsten Siemens' Ermittlerin Hedda Böttcher herausgekommen, deren Urlaub dieses Mal durch den Fund einer strangulierten jungen Frau ruiniert wird. Last but not least hat man im Hause Bastei Lübbe mit »Zum Ersten, zum Zweiten ... und tot« den bereits achten Band aus Ellen Barksdales Reihe »Tee? Kaffee? Mord!« veröffentlicht.

Durch einen Klick hier gelangt ihr zu all den neuen Büchern, die wir an dieser Stelle nicht erwähnen konnten. Egal ob am gestrigen Donnerstag oder an allen anderen Tagen auch: Die Bücher sind dank vieler Uservorschläge in unserem System gelandet, deshalb möchten wir uns bei allen Helfern bedanken!


Auf welches Buch freut ihr euch am meisten?
1
 
 138 (29,9%)
Emilia Capelli und Mai Zhou 4 - Finsterwald von Judith Winter
2
 
 127 (27,5%)
Das Nest der Schlangen - Commissario Montalbano ringt um Fassung von Andrea Camilleri
3
 
 106 (22,9%)
Born-Trilogie 1 - Tannenstein von Linus Geschke
4
 
 28 (6,1%)
Kommissar Guntram 13 - Taxi in den Tod von Moa Graven
5
 
 27 (5,8%)
Hedda Böttcher 03 - Tod in Norddeich von Thorsten Siemens
6
 
 26 (5,6%)
Tee? Kaffee? Mord! 08 - Zum Ersten, zum Zweiten ... und tot von Ellen Barksdale
7
 
 10 (2,2%)
El Gustario de Mallorca 2 - El Gustario de Mallorca und der tödliche Schatten von Brigitte Lamberts
An der Umfrage haben 462 Benutzer teilgenommen.
 
 

KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Born-Trilogie 1 - Tannenstein vom 19.01.2021 14:37:
» Alexander Born war einst Polizist, aber dann waren einige Verlockungen zu groß und er landete im Gefängnis. Während er einsaß, wurde seine ehemalige Kollegin und Freundin Lydia Wellstedt vom „Wanderer“ ermordet. Lydia war der Russenmafia zu nahegekommen. Der Wanderer taucht wie aus dem Nichts auf, mordet und verschwindet wieder spurlos. Er hat eine Spur des Todes hinterlassen. Nun ist Born wieder frei und auf einem Rachefeldzug. Es beginnt dort, wo alles seinen Anfang nahm: Tannenstein. Der Schreibstil von Linus Geschke ist ungemein packend, was ich schon bei den Büchern seiner Reihe um den Reporter Jan Römer feststellen konnte. Kurze Kapitel und Perspektivwechsel sorgen für Tempo und Spannung. Auch die Charaktere sind gut beschrieben. Alexander Born ist ein harter Brocken, der wenig Rücksicht nimmt. Hatte er sich schon als Polizist nicht unbedingt an die Regeln gehalten, so ist nun nicht mehr da, was in ausbremsen könnte. Trotzdem …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu El Gustario de Mallorca 2 - El Gustario de Mallorca und der tödliche Schatten vom 31.05.2019 22:03:
» Mallorca ist eine Reise wert Sven ist zurück und stürzt sich in sein zweites kulinarisches Krimiabenteuer auf Mallorca. Eine tolle Mischung aus Kriminalroman, Reiseführer und Gastroempfehlungen. Ein Buch, das Mallorca von einer Seite zeigt, die die meisten Touristen nicht zu sehen kriegen. Inhalt: Sven Ruge ist inzwischen fest in Mallorca verwurzelt und hilft einem guten Freund, der nach einem Unfall sein Restaurant nicht weiterführen kann. Ein wichtiger Wettbewerb steht an und Sven befürchtet, dass einer seiner Konkurrenten diesen etwas zu ernst nimmt. Je mehr er seine journalistische Nase in die Sache steckt, desto mehr wird er in eine Familienfehde hineingezogen, die im spanischen Bürgerkrieg ihren Ursprung zu haben scheint. Ein Wunder, dass ihm noch genug Zeit bleibt, um die eine oder andere kulinarische Köstlichkeit zu sich zu nehmen. Cover: Ein Ausblick auf eine steinige Bucht. Dunkler als das erste Cover und passend zum …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von utaechl
Kommentar zu Born-Trilogie 1 - Tannenstein vom 07.05.2019 19:12:
» In dem beschaulichen Ort Tannenstein, nahe der tschechischen Grenze nistet sich ein Mann ein, der keinerlei Kontakt zu den Einheimischen sucht. Ein Jahr wohnt er dort, als er eine Wirtschaft betritt und alle 11 Gäste tötet. Dieser Mörder, genannt der Wanderer hat Alexander Borns Freundin Lydia ebenfalls getötet. Born sinnt auf Rache und stößt bei seinen Recherchen auf den Russen Koslow und die Russenmafia, die mit Geldwäsche, Korruption und Mädchenhandel ihr Geld verdient. Polizeioberkommissarin Norah Bernsen findet heraus, dass es eine blutige Spur quer durch Deutschland gibt, die auf den Wanderer deuten. Welche Gemeinsamkeiten haben die Getöteten? Hängt womöglich ihr Chef mit drin? Ist Koslow der Wanderer? Oder ist hier jemand auf seinem persönlichen Rachefeldzug? Linus Geschke hat hier einen absolut nervenaufreibenden Thriller geschrieben. Der Einstieg in die Geschichte nimmt einen bereits gefangen. Dieser ist …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Helgas Bücherparadies
Kommentar zu El Gustario de Mallorca 2 - El Gustario de Mallorca und der tödliche Schatten vom 14.03.2019 20:44:
» El Gustario de Mallorca und der tödliche Schatten ist der zweite Band rund um den Journalisten und Gastrotkritiker Sven Ruge. Die Autorin Brigitte Lambert nimmt die Leserschaft wieder mit nach Mallorca und lässt Sven in eine Geschichte geraten, die nicht nur sein Leben, sondern auch das seiner Freunde bedroht. Die Zeit des spanischen Bürgerkrieges wirft seine Schatten bis in die Gegenwart. Die Autorin vermag es die historischen Ereignisse, das Leben und die Gerichte Mallorcas zu einer spannenden Geschichte zu verbinden, in welcher der Leser so auch vieles über Mallorca selber erfährt. Die Gegebenheiten werden gut beschrieben, so das ich mich so fühlte, als ob ich die Charaktere auf ihren Wegen begleiten würde. Der Schreibstil ist flüssig und bildhaft ohne ausschweifend und langweilig zu werden. Spannungsbögen werden gut gesetzt und die Charaktere werden interessant umgesetzt. Das Personenverzeichnis am Ende gibt eine gute …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von manu63
Kommentar zu Born-Trilogie 1 - Tannenstein vom 16.02.2019 18:06:
» Rachethriller par excellence Es ist schön, dass es noch Bücher gibt, die mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln und mitreißen. Tannenstein ist eines davon. Ein brutaler, roher, unter die Haut gehender Thriller um einen Ex-Polizisten, der nur auf Rache aus ist und ein Wanderer, der nur seinen Auftrag kennt. Inhalt: Elf Menschen werden in Tannenstein, nahe der tschechischen Grenze, getötet. Doch damit ist der Wanderer noch lange nicht am Ziel angelangt. Das Töten geht weiter und der einzige, der sich an seine Fersen heftet, ist der Ex-Polizist Alexander Born. Von Rache getrieben, da der Wanderer seine Freundin getötet hat, legt er sich mit der Russenmafia an. Die Spirale der Gewalt nimmt ihren Lauf und die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen. Cover: Der Titel dominiert und rahmt den Mann ein, der gerade einen Weg durch hügelige Landschaft beschreitet. Ob es der Wanderer ist, oder doch Alexander Born? Stimmungsvoll, …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von utaechl
Kommentar zu Born-Trilogie 1 - Tannenstein vom 15.02.2019 15:16:
» Überzeugender Thriller der etwas härteren Art, der sich mit dem Thema Selbstjustiz auseinandersetzt Mit diesem Thriller legt der Autor Linus Geschke den überzeugenden ersten Band einer neuen Reihe um den Ex-Polizisten Alexander Born vor. Die hier erzählte Geschichte ist zwar grundsätzlich in sich abgeschlossen, am Ende bleiben aber dennoch ein paar einzelne Erzählstränge offen, die dann im nächsten Band fortgeführt werden. Als Alexander Born aus dreijähriger Haft entlassen wird, treibt ihn nur noch ein Gedanke an. Er will Rache an dem unheimlichen Mörder mit Namen "Der Wanderer", der seine Ex-Partnerin und Geliebte Lydia ermordet hat, als Born schon hinter Gittern saß. Die Spur des Wanderers führt direkt zur Russenmafia. Mit Unterstützung der jungen und ehrgeizigen Polizistin Norah Bernsen stößt Born bei seiner Jagd in ein Wespennest. Und welche Rolle spielt der nahe der tschechischen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von ech68
Kommentar zu El Gustario de Mallorca 2 - El Gustario de Mallorca und der tödliche Schatten vom 10.02.2019 15:21:
» Ein Familiengeheimnis und seine Folgen „El Gustario de Mallorca und der tödliche Schatten“ ist der zweite Krimi von Brigitte Lamberts um Düsseldorfer Gastrokritiker Sven Ruge, der 2019 im Verlag Edition Oberkassel erschienen ist. Sven, ein Journalist und Gourmet hat sich nach seinem ersten Auftrag, einen kulinarischen Reiseführer über die Insel zu schreiben, in Mallorca verliebt und beschlossen für längere Zeit hier zu bleiben und auf der Insel zu arbeiten. Er hat hier Freunde gefunden und hat sich dank seiner Spanischkenntnisse gut eingelebt. Seinen Freund Manuel, der sich mit seinem Restaurant für den renommierten Wettbewerb „ Tour de Menue“ angemeldet hat, will Sven will dabei unterstützen. Aber alles verläuft ganz anders als erwartet und bald geraten die Freunde in ernsthafte Schwierigkeiten. Dabei geht es um Manuels Familie und plötzlich sind der Spanische Bürgerkrieg und die Francozeit keine ferne …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von eiger
Kommentar zu Hedda Böttcher 03 - Tod in Norddeich vom 02.02.2019 16:54:
» Meine Meinung: Sehr spannender 3. Fall für Hedda Böttcher. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er lässt sich leicht lesen und entführte mich sofort nach Norddeich. Mein Eindruck von Edda ist sehr sympathisch und ein wenig verwegen. Sie lässt sich durch nichts von ihrem Weg abbringen und Enno ihr Freund unterstützt sie wo er nur kann auch wenn er öfter die Gesetze ein wenig ausdehnen muss. Dieser Fall war für mich sehr spannend. Ganz besonders hat mir der leicht mystische Einschlag gefallen. Der Fall war sehr undurchsichtig und ich hatte Schwierigkeiten die Zusammenhänge zu verstehen. Ganz besonders kniffelig wurde es als der Autor einen zweiten Aktionsstrang eingebaut hatte. Der gesamte Roman ist sehr spannungsgeladen und es wurde mit Actionszenen nicht gespart. Ganz besonders gut gelungen ist meiner Meinung nach der Undercover-Einsatz von Hedda. Ich finde es toll wie Hedda und Enno mittels Kommissar Zufall ihre Fälle …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von thora01
Kommentar zu Das Nest der Schlangen - Commissario Montalbano ringt um Fassung vom 31.01.2019 8:31:
» Commissario Salvo Montalbano wird von Blitz und Donner aus einem angenehmen Traum gerissen. Auf seiner Veranda hat ein Vagabund vor dem Wetter Schutz gesucht. Kaum ist Salvo im Kommissariat von Vigàta, muss er auch schon zu einem Mordfall. Der Buchhalter Cosimo Barletta wurde erschossen in seiner Strandvilla aufgefunden. Dottore Pasquano hat einen Verdacht, der sich dann bestätigt, Barletta war schon tot – vergiftet - als er erschossen wurde. Montalbano macht sich an die Ermittlungen und schon bald hat er das Gefühl, dass der Fall besonders unangenehm werden wird. Obwohl dies bereits der 21. Band um Commissario Salvo Montalbano ist, ist es nach „Eine Stimme in der Nacht“ für mich erst das zweite Buch. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und die Darstellung der Örtlichkeiten und des sizilianischen Lebens sind der atmosphärisch und bildhaft dargestellt. Montalbano hat seine ganz besondere Methode, um Täter zur Strecke zu bringen. Er …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310

 
Autorentags: Andrea Camilleri, Brigitte Lamberts, Ellen Barksdale, Judith Winter, Linus Geschke, Moa Graven, Thorsten Siemens
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Born-Trilogie 1 - Tannenstein
Geschrieben von: Linus Geschke (31. Januar 2019)
1,20
[5 Blogs]
1,33
[3 User]
Das Nest der Schlangen - Commissario Montalbano ringt um Fassung
Geschrieben von: Andrea Camilleri (31. Januar 2019)
2,00
[1 User]
El Gustario de Mallorca 2 - El Gustario de Mallorca und der tödliche Schatten
Geschrieben von: Brigitte Lamberts (31. Januar 2019)
1,00
[1 Blog]
1,00
[2 User]
Emilia Capelli und Mai Zhou 4 - Finsterwald
Geschrieben von: Judith Winter (31. Januar 2019)
2,00
[2 Blogs]
Hedda Böttcher 03 - Tod in Norddeich
Geschrieben von: Thorsten Siemens (31. Januar 2019)
1,00
[1 User]
Kommissar Guntram 13 - Taxi in den Tod
Geschrieben von: Moa Graven (31. Januar 2019)
2,20
[5 User]
Tee? Kaffee? Mord! 08 - Zum Ersten, zum Zweiten ... und tot
Geschrieben von: Ellen Barksdale (31. Januar 2019)
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz