Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.517 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Marie 577«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Mordende Rächer, geheimnisvolle Häuser, Geisteranwälte
Werbung:
In den vergangenen beiden Tagen sahen wir wieder allerhand neue Bücher in unserem System ankommen. In den erwähnenswertesten unter ihnen machen zwei erfolgreiche Thriller-Autoren gemeinsame Sache, ein Popstar landet in einem abgelegenen englischen Landhaus, und zwei Anwälte kümmern sich um Geisterangelegenheiten.

Loslegen wollen wir dieses Mal mit einem Gemeinschaftswerk zweier Autoren, denn die Thriller-Experten Chris Karlden und Marcus Hünnebeck haben sich zusammengetan und ein erstes gemeinsames Buch mit dem Titel »Im Namen der Vergeltung« vorgelegt. Darin zwingt ein Unhold sein Opfer dazu, sich selbst eine Schlinge um den Hals zu legen, und kurz darauf ist der Mann tot. Dabei handelt es sich nicht um das erste Opfer des Mörders. Ein Fallanalytiker namens Hannes Stahl geht mit seinem Team zunächst davon aus, dass hier jemand am Werk ist, der unter Umständen Rache für ein erlittenes Leid nimmt. Gleichzeitig versucht ein beurlaubter Staatsanwalt namens Gregor Brandt herauszubekommen, wer den Unfall verursacht hat, bei dem seine schwangere Frau ihr Leben verlor. Stahl und seine Kollegen finden alsbald heraus, dass alle Opfer des Serienmörders bei einem Prozess als Schöffen dienten, bei dem Brandt die Anklage übernommen hatte, was auf einen Zusammenhang zwischen den Morden und der Fahrerflucht hindeuten würde. Langsam nähern sich Stahl und Brandt der Wahrheit, doch der Täter ist schon wieder frisch am Werk. »Im Namen der Vergeltung« ist 252 Seiten stark und kostet elf Euro. Für 2,99 Euro kann man das Buch im Digitalformat lesen.

Deutlich friedlicher geht es bei Felicity Whitmore zu, deren Buch »Die vergessenen Stimmen von Chastle House« im Deutschen Taschenbuch Verlag das Licht der Buchwelt erblickt hat. Die schreibende Theaterchefin berichtet darin von einer jungen Frau namens Dione Dearing, die ein wahrer Superstar am Pophimmel ist, allerdings von ihrem fremdbestimmten Leben höchst gestresst ist. So kommt es, dass sie auf einen alten englischen Familiensitz flüchtet, nämlich das im Titel erwähnte »Chastle House«, wo sie unter dem Namen »Diana« die frisch gewonnene Freiheit ausleben möchte. Nach und nach lernt sie das alte Haus zu lieben, sie schätzt die Landschaft immer mehr, und auch für einen dortigen Farmer namens Aiden wachsen die Gefühle. Dann aber stellt sich heraus, dass sich hinter den Wänden des »Chastle House« ein fürchterliches Familiengeheimnis verbirgt. Felicity Whitmores Roman hat einen Umfang von 416 Seiten und kostet 10,95 Euro. Für die Digitalversion müssen 9,99 Euro über die virtuelle Bücherausgabe geschoben werden.

Eine neue Buchreihe hat indessen im Sternensand Verlag ihren Anfang genommen. »Zimmer 111« ist der erste Band der von Miriam Rademacher ersonnenen Serie »Harrowmore Souls« über eine ganz besondere Anwaltskanzlei eben diesen Namens, in der Figuren aus der Reihe »Banshee Livie« aufgegriffen werden. Auch Frau Rademachers Buch spielt in England, genauer gesagt in Cumbria im Nordwesten des Landes. Dort tragen sich seltsame Dinge zu: Immer wieder tauchen verstörte Menschen auf, die nichts außer ihrem Hemd auf dem Leib tragen und nicht wissen, was mit ihnen geschehen ist. Die Anwaltskanzlei soll daraufhin herausfinden, ob übernatürliche Phänomene hinter alledem stecken. Dadurch gelangen die »Anwälte für Geister« in ein bescheidenes Hotel, in dem sie der durch und durch grausamen Wahrheit sehr nahe kommen. »Zimmer 111« ist 260 Seiten stark und kostet 12,90 Euro. Für die E-Book-Ausgabe müssen 4,99 Euro gezahlt werden. In den Blogs Die Lesebrille und Aus dem Leben einer Büchersüchtigen gab es bereits sehr warme Worte für den Fantasyroman.

Zum Abschluss noch zwei weitere neue Bücher im Schnelldurchlauf, die ohne Unterstützung eines Verlages veröffentlicht wurden und unserer Ansicht nach auch eine Erwähnung verdient haben: Nummer-Eins-BILD-Bestsellerautorin Jessica Winter hat mit »Wo mein Herz liegt« den zweiten Teil ihrer Geschichte über Emerald und Gabe geschrieben und führt ihre Leser darin auf eine emotionale Achterbahnfahrt. Im Liebesroman »BIG little LOVE« von Miranda J. Fox lernt eine Siebzehnjährige derweilen in einer Ernährungs-Klinik einen Mitschüler, den sie bis dahin nicht ausstehen konnte, mit ganz neuen Augen zu sehen.

Weitere neu veröffentliche Bücher könnt ihr in Listenform finden, wenn ihr hierhin klickt. Das Team von Leserkanone.de bedankt sich bei all den hilfsbereiten Besuchern unserer Seite, die uns die neuen Bücher gemeldet haben!


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Im Namen der Vergeltung vom 25.10.2019 13:17:
» Wenn die Vergeltung grausam zuschlägt "In blinder Wut ruft der Mob schnell nach Vergeltung, wenn er Gerechtigkeit fordert." (Marcell Jähner) Die Kripo Berlin mit Fallanalytiker Hannes Stahl stehen ratlos vor ihrem nächsten Opfer, das erhängt von seiner Frau in der Wohnung gefunden wurde. Dass dies kein Selbstmord war, wissen sie spätestens, als es schon mal ein ähnliches Opfer gab. Stahl fragt sich nur, wie die beiden Opfer miteinander zusammenhängen und warum sie sterben mussten. Den die Zeit drängt, bevor der Täter womöglich erneut zuschlägt. Hilfe findet er beim ehemaligen Staatsanwalt Gregor Brandt, der nach dem Unfalltod seiner Frau beurlaubt ist. Seither betreibt er einen Podcast mit Fällen ungelösten Verbrechen. Zusammen mit Stahl stellt er fest das die beiden Opfer, als Schöffen bei Gericht tätig waren. Dazu waren sie außerdem noch bei einem Prozess, bei dem ebenfalls Brandt …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von claudi-1963

 
Autorentags: Chris Karlden, Felicity Whitmore, Jessica Winter, Marcus Hünnebeck, Miranda J. Fox, Miriam Rademacher
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
BIG little LOVE
Geschrieben von: Miranda J. Fox (23. Oktober 2019)
Die vergessenen Stimmen von Chastle House
Geschrieben von: Felicity Whitmore (25. Oktober 2019)
Harrowmore Souls 1 - Zimmer 111
Geschrieben von: Miriam Rademacher (25. Oktober 2019)
100/100
[2 Blogger]
Im Namen der Vergeltung
Geschrieben von: Marcus Hünnebeck und Chris Karlden (22. Oktober 2019)
90/100
[1 Blogger]
Wo mein Herz liegt
Geschrieben von: Jessica Winter (25. Oktober 2019)
100/100
[3 Blogger]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz