Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.313 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »rebekka53«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Menschliches Geflügel, Mörderfunken, gefährliche Podcasts
Werbung:
Zum Monatsende sind noch einige erwähnenswerte neue Bücher in unserem System gelandet, und hier möchten wir euch die - unserer Meinung nach - erwähnenswertesten unter ihnen vorstellen. Diese führen ihre Leser in eine ferne Zukunft, in das kriminelle Allgäu und in ein englisches Villenviertel.

Den Startschuss möchten wir heute im Lübbe Verlag setzen, denn dort wurde ein neues Buch von Andreas Eschbach herausgegeben. In »Eines Menschen Flügel« nimmt der Autor seine Leser mit auf eine 1264 Seiten lange Reise auf einen - so scheint es zumindest - paradiesischen Planeten in einer fernen Zukunft. Unter der schönen Fassade lauert etwas Mörderisches unter der Erde, weswegen die Siedler, die dort ihre Heimat gefunden haben, ihre Kinder gentechnisch aufgerüstet haben, um ihnen die Möglichkeit zu schenken, fliegen zu können. Hier gibt es zudem ein großes Geheimnis: Der Himmel ist immer bedeckt, als gelte es dahinter etwas zu verstecken, und so haben die Menschen noch nie die Sterne zu Gesicht bekommen. Obgleich es heißt, man könne den Himmel nie erreichen, versucht ein Außenseiter dies doch zu schaffen, und die Folgen seines Versuchs sind tödlich. Was es mit dieser mysteriösen Inhaltsangabe auf sich hat, kann man für 26 Euro erfahren, für die E-Book-Ausgabe fallen sechs Euro weniger an. Die Hörbuchausgabe wurde von Matthias Koeberlin eingelesen. Sie ist beinahe 42 Stunden lang, weswegen man vorher sicherheitshalber ein paar Tage Urlaub einreichen sollte.

Von fremden Welten ins heimische Allgäu: Michael Kobr und Volker Klüpfel haben nach einer Pause von zweieinhalb Jahren ihren Kommissar Kluftinger mal wieder in einen Einsatz geschickt. »Funkenmord« ist der inzwischen elfte Roman der äußerst erfolgreiche Buchreihe. Da den Kommissar ein Fehler aus der Vergangenheit schwer belastet, versucht dieser darin einen Cold Case wieder aufzurollen. Dreißig Jahre sind seit dem grausamen Mord an einer Lehrerin vergangen, die am Funkensonntag an einem Kreuz verbrannt wurde. Das Interesse von Kluftingers Team an dem Fall hält sich in Grenzen, doch zum Glück steht der Spürnase eine neue Kollegin mit unkonventionellen Methoden zur Seite. Eine erste große Spur bringt der letzte Brief, den das Mordopfer vor dem Tod schrieb. Und während es gilt, fleißig zu ermitteln, muss der Kommissar aufgrund einer Krankheit seiner Ehefrau auch noch den Hausmann spielen. »Funkenmord« ist eine Veröffentlichung des Ullstein Verlages und hat einen Preis von 22,99 Euro. Für fünf Euro weniger kann man das Buch in digitaler Form lesen, für die 14:24 Stunden lange Hörbuchfassung waren die beiden Autoren selbst sowie Martin Umbach im Einsatz.

Noch einmal zurück in den Lübbe Verlag: Dort wurde nicht nur Andreas Eschbachs neues Werk herausgegeben, sondern auch der Psychothriller »Das Gift deiner Lügen«, der aus der Feder der englischen Autorin Jenny Blackhurst stammt. Diese führt ihre Leser in das Villenviertel Severn Oaks, in dem sich die Menschen eigentlich ziemlich sicher fühlen. Allerdings kam es bei einer Halloweenparty im vergangenen Jahr zum mysteriösen Tod einer Nachbarin, die von allen geschätzt wurde. Die Sache wurde inzwischen als Unfall zu den Akten gelegt, doch nun veröffentlicht ein Unbekannter im Wochentakt einen Podcast, in dem er Mutmaßungen über die Ermordung der Frau anstellt. Er bricht die Fassade des Ortes auf, enthüllt die Geheimnisse der Bewohner und tut alles, um den Mörder der Frau zu finden ... womit er den Täter wieder zum Handeln zwingt. »Das Gift deiner Lügen« ist 368 Seiten lang und kostet elf Euro, für zwei Euro weniger ist das Buch in E-Book-Form erhältlich.

Zum Abschluss noch drei weitere neue Werke im Schnelldurchlauf, die ebenfalls nicht unerwähnt bleiben sollten: Die ellenlange Argeneau-Reihe von Lynsay Sands feiert Jubiläum, denn das im LYX Verlag herausgegebene Buch »Vampir allein zu Haus« ist bereits der dreißigste Band der Erfolgsserie. Dieses Mal kommt es zu einem Einbruch in eine Blutbank mit schwerwiegenden Folgen. Im Amazon-Verlag »Montlake« wurde mit »Für immer und ewig du« der fünfte Band der Neuengland-Reihe von Marie Force herausgegeben, in dem eine Geschichte über einen Neubeginn, die Kraft der Vergebung und jede Menge Liebe erzählt wird. Last but not least hat im Lübbe Verlag eine neue Reihe von Akram El-Bahay ihren Anfang genommen. »Das Schattentor« ist der erste Band über das »Ministry of Souls«, das im Untergrund arbeitende Ministerium für endgültige Angelegenheiten, das dafür zuständig ist, die Seelen der Verstorbenen ins Jenseits zu befördern.

Wem das noch nicht genug neue Bücher gewesen sind, der kann hier eine komplette Liste aller Neuzugänge in unserem System finden. Viele Besucher von Leserkanone.de haben uns auf neue Bücher hingewiesen, die wir in unser System eintragen könnten. Diesen Usern gilt unser Dank!


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Ministry of Souls 1 - Das Schattentor vom 20.10.2020 9:23:
» Ein Ministerium, dass dafür Zuständig ist, die Seelen der Verstorbenen in die Zwischenwelt zu geleiten? Eine grandiose Idee, die einfach nur Spaß macht. Ich kenne jetzt schon einige Bücher aus der Feder des Autors und auch mit diesem hat er mich wieder vollkommen überzeugt. Akram El-Bahay hat einen tollen Stil und versteht sich darauf, Worte so zu kombinieren, dass Bilder im Kopf entstehen. Seine stimmungsvollen und detailreichen Beschreibungen lassen den Leser direkt in die Handlung springen, so dass man das Gefühl hat, als stummer Beobachter ein Teil des Romans zu werden. Doch nicht nur sprachlich hat er überzeugt. Uns ins London des Jahres 1850 zu entführen, war eine tolle Idee. Geschickt vermischt er Fakten und Fiktion und kreiert daraus einem spannenden und geheimnisvollen Fantasyroman, der auch gesellschaftskritische Töne anstößt und auch die Schattenseiten der Kolonialisierung anspricht. Herzstück dieses …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Martina Suhr
Kommentar zu A.I. Kluftinger 11 - Funkenmord vom 13.10.2020 17:52:
» Ein guter KLuftinger Es war ein grausames Verbrechen, damals. Es blieb ungesühnt, denn ein Unschuldiger saß dafür jahrelang im Gefängnis. Doch Kluftinger ist fest entschlossen, den Fall wieder aufzurollen, allerdings zeigen seine Kollegen wenig Interesse daran. Doch die neue Mitarbeiterin Lucy Beer. hilft ihm bei der Suche nach dem wirklichen Täter. Der Kommissar ist beeindruckt von der jungen Frau. Sie bringt frischen Wind ins Kommissariat. Kluftis Frau Erika ist krank und Dr. Langhammer hat sie von jeglicher Arbeit freigestellt. So muss er selbst Hand anlegen. Und das gerade jetzt, wo die Taufe seines Enkelkindes ansteht. Der muss also beides machen: Hausmann spielen und den Mörder finden. Meine Meinung Dies ist der elfte Kluftinger-Krimi des Autoren-Duos Klüpfel/Kobr. Wie die anderen vorher ließ sich auch dieser, dank des angenehm unkomplizierten Schreibstils der Autoren, denn es gab keine Unklarheiten im Text, leicht und …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lerchie
Kommentar zu Das Gift deiner Lügen vom 11.10.2020 14:19:
» Leider kein Psychothriller; aber unterhaltsamer Gossip und Vorstadt-Krimi 3,5 Sterne Kurz zum Inhalt: Im bewachten Villenviertel Severn Oaks fühlen sich die reichen englischen Bewohner sicher. Doch es stellt sich heraus, dass ein Unfall letztes Halloween doch kein Unfall war. Und zwar werden die Geheimnisse dieses "Unfalls" und der schuldigen Einwohner von Severn Oaks im Podcast "Der Mord an Erica Spencer" nach und nach preisgegeben. Wer hat Erica ermordet, und wer ist der Herausgeber des Podcasts, der alle Geheimnisse kennt? Meine Meinung: "Das Gift deiner Lügen" erinnerte mich von Anfang an an eine Mischung aus 'Desperate Housewives' und 'Big Little Lies'. Es geht um eine Gruppe einer reichen Oberschicht, die in einer abgeschiedenen und bewachten Villensiedlung im englischen Ort Severndale lebt und sich dort sicher fühlt. Sie fühlen sich den anderen Ortsbewohnern überlegen und …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Petzi_Maus
Kommentar zu Neuengland-Reihe 5 - Für immer und ewig du vom 08.10.2020 16:30:
» In " Für immer und ewig du (Neuengland 5) " hat Maggie, die jüngste der Harrison Schwestern, ihrem Leben in New York den Rücken gekehrt und die Leitung des Matthew Houses in Tennessee übernommen. Im Matthew House werden Familien, die in eine Notlage geraten sind, unterstützt und betreut. Um ihren Schützlingen die besten Hilfe zukommen zu lassen, hat Maggie eine Reittherapie ins Angebot dazu genommen. So trifft Maggie auf den Pferdeflüsterer und bekannten Reittherapeuten Brayden. Der sexy Cowboy hat schnell die Kinder nebst Müttern von sich überzeugt und auch Maggie verfällt immer mehr seinen Charme. Doch Brayden hat ein düsteres Erlebnis in seiner Vergangenheit, dass die Macht hätte alles zu zerstören. Kann Maggie Brayden dennoch vertrauen und ihm ihr angeschlagenes Herz in die Hände legen? Die Story hat mich gleich in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa
Kommentar zu Das Gift deiner Lügen vom 06.10.2020 17:37:
» Es war der 28. Oktober 2017, als die 37-jährige Erica Spencer bei einer Halloween-Party in der abgeschirmten Villensiedlung Severn Oaks der Gemeinde Severndale in Ceshire (England) von einem Baumhaus in den Tod stürzte. Nach den Ermittlungen legt die Polizei das Geschehen als Unglücksfall zu den Akten. Doch jetzt, zehn Monate später, taucht eine neue Podcast-Reihe auf. Ein gewisser Andy Noon kündigt „Die Wahrheit über Erica“ an und will enthüllen, dass es sich bei dem Vorfall auf der Party keineswegs um einen Unfall, sondern um Mord handelte. Schnell wird klar, dass einige der Bewohner von Severn Oaks ihre Geheimnisse haben... „Das Gift deiner Lügen“ ist ein Psychothriller von Jenny Blackhurst. Meine Meinung: Der Roman besteht aus 80 Kapiteln mit einer angenehm kurzen Länge. Eingerahmt werden sie von einem Pro- und einem Epilog, die in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Erica post mortem erzählt werden. In den Kapiteln …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von milkysilvermoon
Kommentar zu A.I. Kluftinger 11 - Funkenmord vom 04.10.2020 17:09:
» Man muss ihn gern haben: Kluftinger ist ein so genial verpeilter bayerischer Beamter, der dennoch mitsamt seinem mmhh, nennen wir es speziell, also mit seinem Team, Erfolge erzielt. Egal ob mit Kuhfell-Clogs, beim Wäsche waschen oder beim Umgang mit dem Computer: Kluftinger macht seins. Er zeigt hinterhältige Charakterzüge, verteilt Arbeit durch geschickte Taktik, kommuniziert auf sinnverwirrende Weise mit dem japanischen Schwiegervater, möchte in seiner Küche gaaaanz uneigennützig helfen. Allerdings: Eigentore inclusive. Ein alter Fall lässt ihm keine Ruhe, hat er doch überehrgeizig den Falschen zu einem Geständnis gebracht. Kann er das in Ordnung bringen? Noch dazu mit einer neuen, gewöhnungsbedürftigen Kollegin? Wird hier nicht verraten, aber auch dieser Krimi von Volker Klüpfel und Michael Kobr liest sich sehr unterhaltsam, humorvolle Dialoge, Missverständnisse und skurrile Situationen gibt es zuhauf. Beste Unterhaltung aus dem Ullstein Verlag, fünf Sterne von mir.«
– geschrieben von SanneL
Kommentar zu A.I. Kluftinger 11 - Funkenmord vom 02.10.2020 17:23:
» Zum Inhalt: Kluftinger will ein Verbrechen, dass ungesühnt blieb und für dass ein Unschuldiger lange im Gefängnis war, endlich aufklären. Seine Kollegen wollen ihm nicht wirklich helfen, einzig die neue Kollegin Lucy unterstützt ihn. Und nicht nur das, er ist von ihr beeindruckt, denn sie ist echt pfiffig. Meine Meinung: Ich habe bei weitem nicht alle Kluftinger Romane gelesen, aber die gelesenen haben mir immer gut gefallen. Auch hier hat mir die Geschichte gut gefallen. Kluftinger als Typ ist zefix schon klasse, aber auch die Story ist gut und liest sich flott weg. Der Schreibstil ist sehr gut und liest sich sehr flüssig. Lucy hat mir sehr gut gefallen, sie bringt ein bißchen frischen Wind in das Team und das hat mir gut gefallen. Fazit: Mit Kluftinger macht man nichts falsch«
– geschrieben von brauneye29
Kommentar zu A.I. Kluftinger 11 - Funkenmord vom 02.10.2020 13:57:
» Funkenmord, Kriminalroman von Volker Klüpfel und Michael Kobr, 496 Seiten, erschienen im Ullstein Verlag. Kluftingers elfter Fall ist die unmittelbare Fortsetzung von Bd. 10 „Kluftinger“, ein Cold Case der endlich zum Abschluss kommt. Seinen ersten Fall hat er als junger Dorfpolizist erfolgreich abgeschlossen, was ihm letztendlich auch den Weg zur Kriminalpolizei geebnet hat. Stolz darauf ist Kluftinger jedoch nicht. Er ist sich mittlerweile sicher, dass der Verurteilte, der für diese Tat jahrelang hinter Gittern gesessen hat, unschuldig ist. Mit dieser Meinung steht er jedoch ziemlich alleine da. Eine neue Mitarbeiterin steht ihm bei diesem Cold Case zur Seite. Seine Frau ist gesundheitlich angeschlagen und die Taufe seines Enkelkinds steht bevor. Kluftinger muss beides machen – Hausmann spielen und einen Mörder finden. 46 Kapitel in angenehmer Leselänge und ausreichend großer Schrift. Der Roman baut auf dem Inhalt des zehnten Bandes …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Ele95
Kommentar zu A.I. Kluftinger 11 - Funkenmord vom 30.09.2020 10:03:
» Die Reihe wird immer besser! Nachdem Kluftinger im gleichnamigen 10.Band feststellen mußte, dass er bei seinem ersten Fall vor 30 Jahren einen großen Fehler begangen hat und dadurch ein Unschuldiger jahrzehntelang im Gefängnis saß, befaßt er sich nun intensiv mit diesem Cold Case. Seine Vorgesetzte wird weggelobt und er ist nun Interimspräsident. Jetzt soll er auch noch Reden schreiben und nette Worte sprechen. Seiner Frau Erika geht es sehr schlecht, sie hat der Vorfall, bei dem Klufti verletzt und dessen Kollege Eugen Strobl getötet wurde, sehr runtergezogen und sie schrammt an einer Depression vorbei; die Hausarbeit bleibt liegen. Richie Maier versucht ein Wohlfühlklima im Büro herzustellen, seine Art den Tod von Strobl zu verarbeiten. Und Lucy Beer, die Ersatzkraft für Strobl, scheint auch von einem anderen Planeten zu kommen, sodass Klufti sie erst einmal unter seine Fittiche nimmt. Aber als ob das alles nicht genug …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Knopf

 
Autorentags: Akram El-Bahay, Andreas Eschbach, Jenny Blackhurst, Lynsay Sands, Marie Force, Michael Kobr, Volker Klüpfel
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
A.I. Kluftinger 11 - Funkenmord
Geschrieben von: Volker Klüpfel und Michael Kobr (29. September 2020)
1,00
[2 Blogs]
1,79
[130 User]
Argeneau 30 - Vampir allein zu Haus
Geschrieben von: Lynsay Sands (30. September 2020)
1,56
[16 User]
Das Gift deiner Lügen
Geschrieben von: Jenny Blackhurst (30. September 2020)
1,00
[1 Blog]
2,50
[2 User]
Eines Menschen Flügel
Geschrieben von: Andreas Eschbach (30. September 2020)
1,71
[28 User]
Ministry of Souls 1 - Das Schattentor
Geschrieben von: Akram El-Bahay (30. September 2020)
1,65
[3 Blogs]
1,00
[1 User]
Neuengland-Reihe 5 - Für immer und ewig du
Geschrieben von: Marie Force (29. September 2020)
1,70
[33 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz