Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.848 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »arina_23«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Leichenfunde, tote Teenager, Highland-Krieger
Werbung:
Obwohl sich das Jahr langsam dem Ende zuneigt, gönnt sich die Buchwelt keine Pause, und so sind auch in den letzten Tagen wieder eine Menge neuer Romane in unserem System eingetroffen. Die erwähnenswertesten Neuerscheinungen führen ihre Leser in die Appalachen, sie berichten von einer eigenartigen Serie an Todesfällen, und es geht in die schottischen Highlands.

Zahlreiche neue Werke auf einen Schlag sind in den Ullstein Buchverlagen erschienen. Stellvertretend für diese wollen wir an dieser Stelle den Thriller »Knochengrab« hervorheben, der von der in der San Francisco Bay Area lebenden promovierten Anthropologin Ellison Cooper verfasst wurde. Die irisch-amerikanische Autorin erzählt darin den zweiten Fall ihrer Neurowissenschaftlerin und FBI-Agentin Sayer Altair. Sie entführt ihre Leser in die Blue Ridge Mountains in den südlichen Appalachen, wo im Shenandoah-Nationalpark zwanzig Jahre alte menschliche Knochen in einer Grube gefunden werden ... und zwar nebst zwei ganz frischen menschlichen Leichen. Passenderweise sind eine Mutter und ihre Tochter kürzlich in der Gegend verschwunden. So kommt es, dass Sayer Altair endlich wieder eine Ermittlung übernehmen darf, nachdem sie zuvor aufgrund einer Schussverletzung an den Schreibtisch gezwungen war. Was dann beginnt, ist ein Fall, bei dem sie immer wieder aus Richtung Washingtons sabotiert wird. »Knochengrab« ist 480 Seiten lang und kostet 9,99 Euro. Für das zugehörige E-Book fällt ein Euro weniger an, zudem hat Schauspieler und Tom-Hiddleston-Synchronsprecher Peter Lontzek ein ungekürztes 12:46 Stunden langes Hörbuch eingelesen.

Zwei weitere neue Werke aus den Ullstein Buchverlagen im Schnelldurchlauf, die ebenfalls eine Erwähnung verdient haben: Martina Sahler hat mit ihrem Buch »Blaue Astern« den Startschuss in eine neue Reihe abgegeben. In dem Auftakt zu der Trilogie über die »englische Gärtnerin« entführt sie ihre Leser in die zwanziger Jahre. Die Nachfolger »Rote Dahlien« und »Weißer Jasmin« werden im März und Juni des neuen Jahres folgen. David Nicholls erzählt in seinem Roman »Sweet Sorrow« indessen von der ersten großen Liebe und ihren Nachwirkungen. Eine erste Besprechung des Buchs kann bei Bloggerin Miss Mesmerized gefunden werden.

Gänzlich ohne Unterstützung eines Verlages hat Thriller-Experte Noah Fitz ein neues Werk auf die Buchwelt losgelassen. In »Nicht sie« kommt es zum Tod eines fünfzehnjährigen Mädchens. Yara, wie die Teenagerin heißt, stürzt in dichtem Nebel zu Tode, während ihr Freund das Ganze filmt. Auf den Fall wird ein Kommissar namens Marc Wulf angesetzt, der zuvor wegen eines Ausrasters suspendiert war und nun unter spezieller Beobachtung steht. An seiner Seite ermittelt eine junge Kollegin namens Tine Stolz. Die beiden stehen alsbald unter großem Zeitdruck, denn es dauert nicht lange, bis weitere Jugendliche unter sehr eigenartigen Umständen ihr Leben verlieren. »Nicht sie« hat eine Länge von umgerechnet 248 Seiten und ist bis dato ausschließlich im E-Book-Format zu bekommen. Als solches hat der Thriller vorübergehend einen Einführungspreis von nur 99 Cent, Abonnenten von der E-Book-Flatrate »Kindle Unlimited« können ihn kostenfrei lesen.

Zum Abschluss noch etwas Friedlicheres: Im Amazon-Verlag »Montlake Romance« wurde mit »Eine Lady in Nöten« das dritte Buch veröffentlicht, das die New-York-Times-Bestsellerautorin Catherine Bybee im Rahmen ihrer Reihe über die »unsterblichen Highlands« veröffentlicht hat. Darin begegnet man der selbstbewussten Lizzy McAllister, die urplötzlich in das Schottland des sechzehnten Jahrhunderts verfrachtet wird, wo sie sich dem Willen eines attraktiven Highland-Kriegers namens Fin MacCoinnich unterordnen soll. Dieser entwickelt rasch Gefühle für sie, erkennt jedoch, dass sie eigentlich nicht in seine Zeit gehört und deshalb Distanz bewahrt werden sollte. Verbünden müssen sie sich trotzdem, denn die gefährliche Druidin Grainna bedroht die beiden. »Eine Lady in Nöten« ist 335 Seiten lang und hat einen Preis von 9,99 Euro. Für 4,49 Euro gibt es die Geschichte als E-Book, Kindle-Unlimited-Nutzer können es kostenlos bekommen. Eine 8:30 Stunden lange ungekürzte Hörbuchausgabe wurde von Bettina Storm eingelesen.

Die komplette Liste aller Neueintragungen bei Leserkanone.de findet ihr unter diesem Link. Abschließend möchten wir noch unser Dankeschön an diejenigen Besucher unserer Webseite richten, die uns diese Bücher vorgeschlagen haben!


Auf welches Buch freut ihr euch am meisten?
1
 
 136 (38,4%)
Nicht sie von Noah Fitz
2
 
 94 (26,6%)
Unsterbliche Highlands 3 - Eine Lady in Nöten von Catherine Bybee
3
 
 50 (14,1%)
Sayer Altair 2 - Knochengrab von Ellison Cooper
4
 
 46 (13,0%)
Sweet Sorrow von David Nicholls
5
 
 28 (7,9%)
Die englische Gärtnerin 1 - Blaue Astern von Martina Sahler
An der Umfrage haben 354 Benutzer teilgenommen.
 
 

KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Die englische Gärtnerin 1 - Blaue Astern vom 20.01.2020 15:54:
» England, 1920: Charlottes Traum war es schon immer Botanikerin zu werden und bei Kew Gardens zu arbeiten. Als eine der wenigen Frauen schafft sie es das Studium mit Bestnote abzuschließen und einen Arbeitsvertrag in Londons botanischen Park Kew Gardens zu bekommen. Als sie es dann auch noch schafft einen begehrten Platz im Exepditionsteam zu bekommen und als erste Frau auf Forschungsreise gehen zu können, scheint sie am Ziel ihrer Träume angelangt zu sein. Doch ein schwerer Schicksalsschlag in ihrer Familie bringt sie dazu die Expedition abzusagen.... Charlotte ist eine Hauptfigur, die ich sofort gemocht und bewundert habe. Sie hält an ihrem Traum Botanikerin zu werden und in diesem Beruf auch zu arbeiten fest. Sie steht zu ihren Träumen und ihrer Liebe zu ihrem Beruf und trotzt aller Konventionen. Auch wenn sie viel Gegenwind bekommt, hält ihre Familie zu ihr. Was ich ebenso berührend fand. Daher konnte ich ihren Zwiespalt auch total …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von SummseBee
Kommentar zu Sayer Altair 2 - Knochengrab vom 20.01.2020 8:24:
» „Knochengrab“ von Ellison Cooper vom Verlag Ullstein habe ich als ebook mit 414 Seiten gelesen, diese sind in 80 Kapitel eingeteilt. Die Kapitel sind mit der jeweiligen Ortsangabe überschrieben. Es ist der zweite Fall für FBI Senior Special Agent Sayer Altair. Kona, der Hund von FBI Agent Maxwell Cho, findet bei einem Spaziergang im Shenandoah Nationalpark in Virginia eine Grube mit menschlichen Überresten. Daher wird Sayer hinzugezogen. Es ist ihr erster Einsatz nach einer schweren Verletzung. Dann werden noch zwei relativ frische Leichen gefunden und es gibt ein Feuer in der Höhle. Da sich in Quantico ein Untersuchungsausschuss mit einer Serienmörderin in den Reihen des FBI beschäftigt, besteht ihr Team nur aus fünf zusammengewürfelten Personen, die aus unterschiedlichen Bereichen kommen und zusammen sehr gute Arbeit leisten. Die Spur der neueren Leichen führt zur einer verschwundenen Mutter und ihrer Tochter. Ein sehr spannender …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Anett Heincke
Kommentar zu Die englische Gärtnerin 1 - Blaue Astern vom 15.01.2020 18:32:
» London 1920. Die junge Charlotte Windley bereiste bereits als Kind mit ihrem Großvater auf der Suche nach seltenen Pflanzen die englischen Inseln. Sie hat in der Parkanlage Kew Gardens eine Anstellung bekommen und könnte mit ihrem heimlichen Geliebten und seinem Team an einer Expedition nach Asien teilnehmen. Doch dann passiert das Unglück und hinterlässt ihr die Verantwortung für ihre Familie. Soll Charlotte die Expedition absagen? Es gibt da einen Mann namens Victor Bromberg, der sie heiraten will. Er ist Deutscher und würde sie von vielen Sorgen befreien. Zumal vergöttert er sie und verspricht, ihr ein altes Landhaus namens Summerlight House zu kaufen. Charlottes Träume werden immer größer. Meine Meinung Das Buch ist schon gleich mit einer gewissen Spannung versehen und diese steigert sich im Laufe des Lesens noch. In der Geschichte war ich schnell drinnen, konnte sie durch den angenehmen Schreibstil leicht und flüssig …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lerchie
Kommentar zu Sayer Altair 2 - Knochengrab vom 12.01.2020 10:15:
» FBI Agend Max Cho geht an seinem freien Tag mit seinem Spürhund im Shenandoah Nationalpark spazieren. Plötzlich schlägt der Hund an und führt Max zu einer Grube. Dort liegen tatsächlich menschliche Knochen, die 20 Jahre alt zu sein scheinen. FBI-Agentin Sayer Altair wird dieser Fall zugeteilt. Bei der intensiven Durchsuchung der Grube werden zwei weitere Leichen gefunden, die dort erst vor kurzer Zeit abgelegt wurden. Sind die Ermittler auf die Ablagestelle eines Serienmörders gestoßen? Erste Hinweise führen zu einer Mutter, die gemeinsam mit ihrer Tochter verschwunden ist. Doch irgendwie passen die Puzzleteile nicht zusammen..... Nach "Todeskäfig" ist "Knochengrab" bereits der zweite Fall, in dem FBI-Agentin Sayer Altair ermittelt. Man kann dem aktuellen Geschehen aber auch dann folgen, wenn man den ersten Band nicht gelesen hat. Wenn man aber an den beruflichen und privaten Nebenhandlungen, sowie der …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von KimVi
Kommentar zu Sayer Altair 2 - Knochengrab vom 09.01.2020 19:10:
» Spannende Unterhaltung mit Lesesog Darum geht's: FBI-Agentin Sayer Altair hat sich gerade von einer Versetzung erholt und soll ihren Dienst wieder antreten, als sie auch schon für einen brisanten Fall eingeteilt wird. Per Zufall ist ein Leichenspürhund und sein Herrchen, der FBI-Agent Cho, auf eine Höhle mit vielen menschlichen Knochen gestoßen. Einer ersten Untersuchung nach sind sie viele Jahre alt, doch dann finden sich in der Knochenhöhle zwei Leichen, die noch nicht lange dort liegen, auf einer ist ein versteckter Hilferuf angebracht. Das FBI muss sich in einem Untersuchungsausschuss wehren und viele alte Fälle überprüfen. Deshalb bekommt Sayer keine Sondereinheit gestellt, sondern muss sich mit einer zusammengewürfelten Truppe daran machen, sowohl die Knochenfunde aufzuklären, als auch dem aktuellen Hilferuf nachzugehen. So fand ich's: Mir hat der erste Band mit der FBI-Agentin Sayer Altair mit dem …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gabis Laberladen
Kommentar zu Sayer Altair 2 - Knochengrab vom 05.01.2020 14:02:
» FBI-Agent Maxwell Cho war mit seiner Hündin Kona auf einem Spaziergang durch die Shenandoah Mountains, als der Leichenspürhund anschlägt. Max entdeckt eine Grube, deren Boden mit Knochen übersät ist. Es sind menschliche Knochen und sie liegen dort etwa zwanzig Jahre. Die Neurowissenschaftlerin und FBI-Agentin Sayer Altair wird zu dem Fall hinzugezogen. Dann entdecken sie und ihr Team zwei Leichen, die nur wenige Tage alt sind. Noch kann sie nicht ahnen, dass sie es mit einer Mordserie zu tun bekommt. Ich habe den Vorgängerband „Todeskäfig“ noch nicht gelesen, aber er ist prompt auf meiner Wunschliste gelandet. Es wäre wohl besser gewesen, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Die Autorin schreibt gut verständlich, so dass sich dieser Thriller sehr flüssig lesen lässt. Auch wenn es zunächst trotz des schrecklichen Fundes noch etwas ruhig zugeht, so hat mich die Geschichte doch gleich gepackt. Aber sie …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu Sayer Altair 2 - Knochengrab vom 29.12.2019 23:13:
» **** TÖTEN UM ZU BESCHÜTZEN ? **** Bei KNOCHENGRAB [Buried] handelt es sich um Band 2 der Sayer-Altair-Thriller-Reihe um die gleichnamige FBI Special Agentin. Wer den ersten Teil nicht gelesen hat, oder dies schon länger her sein sollte, findet trotzdem unumschränkt fließenden Anschluss, da, abgesehen davon, daß jedes Buch einen abgeschlossenen Fall präsentiert, hier zugegeben eine sehr gelungen, bündige eingeflochtene Zusammenfassung des ersten Bandes erfolgt. Aber dies dient dem Quereinsteiger auch als Hinweis, da damit gespoilert wird (bzgl. der Auflösung zum dortigen Mörder), und deshalb wohl vorzugsweise chronologisch gelesen werden sollte. Zudem findet die Rahmenhandlung um Sayers vor vier Jahren mysteriös ums Leben gekommenen Verlobten Jake jetzt weiter Fortgang sowie die Auswirkungen des aufgedeckten Korruptionsskandals in den Reihen des FBI. VIRGINIA im Herbst: Nach 6monatigem erzwungenen Innendienst aufgrund …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von KassandrasRufe
Kommentar zu Sayer Altair 2 - Knochengrab vom 28.12.2019 11:05:
» Nach einer schweren Verletzung sollte es Senior Special Agent Sayer Altair ruhig angehen. Sie bekommt den Auftrag, in einer versteckt liegenden Höhle 20 Jahre alte Knochen zuzuordnen. Nur: auch zwei Skelettteile jüngeren Datums finden sich ebenfalls dort! Spuren grausamer Folter werden entdeckt, ein Hilferuf auf einer der jüngeren Leichen wird sichtbar. Unterstützung gibt es kaum, viele Agents werden damit beschäftigt, alte Fälle auf mögliche Korruption zu überprüfen. Wer will dem FBI Schaden zufügen, wer will Vize Director Holt absägen? Sayer Altair bekommt Hilfe von Maxwell Cho, einem Hundeführer des FBI, einem ortsansässigen Polizisten, einer befreundeten Forensikerin und einer Parkrangerin. Viel zu wenig, um zwei komplizierte Mordermittlungen durchzuführen. Zudem werden die Ermittlungen durch Anschläge sabotiert, durch politische Querelen beeinflusst. Wieder gelingt es Ellison Cooper, durchgehend …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von SanneL
Kommentar zu Sweet Sorrow vom 28.12.2019 9:22:
» Charlie Lewis ist ein ganz durchschnittlicher Junge. Doch sein Leben verändert sich, als er Fran Fisher trifft. Er verliebt sich in sie. Für sie geht er sogar in eine Laienspieltruppe. Auf dem Spielplan steht „Rome und Julia“. Diese erste große Liebe geistert ihm auch nach zwanzig Jahren noch durch den Kopf. Es ist eine ruhig dahinfließende Geschichte, in der Charlie zwanzig Jahre später seinen Erinnerungen nachgeht. David Nicholls Schreibstil gefällt mir sehr gut. Es ist eine melancholische Geschichte, die dennoch immer komische Momente hat. Die erste große Liebe ist etwas ganz Besonderes. Selbst man sehr viel später zurückblickt, erscheint sie in einem verherrlichenden Licht. So geht es auch Charlie, der ein Leben hatte, dass keine besonderen Höhepunkte zu verzeichnen hatte. Selbst die Scheidung seiner Eltern verlief recht unspektakulär. Umso mehr haut ihn die Begegnung mit Fran aus den Schuhen und er betrachtet die Zeit …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu Die englische Gärtnerin 1 - Blaue Astern vom 28.12.2019 9:22:
» Charlotte Windley hat Botanik studiert und arbeitet in Kew Gardens. Das ist für eine Frau in den zwanziger Jahren ziemlich ungewöhnlich. Nach dem Tod des Vaters heiratet sie den wohlhabenden Deutschen Victor Bromberg und sorgt damit für den Unterhalt der Familie. Victor vergöttert seine Frau und schenkt ihr Summerlight House. Charlotte gestaltet den Garten nach ihren Vorstellungen und macht sich damit einen Namen. Ihr liegt nichts an dem Leben der englischen Upper Class, sie will mehr. Eigentlich hatte ich keine besonders hohen Erwartungen an dieses Buch – ich vermutete leichte Unterhaltung -, doch ich wurde positiv überrascht. Der Schreibstil gefällt mir gut und die Geschichte ist überraschend tiefgründig. Charlotte Windley ist mit ihrem Studium und ihrer Arbeit vor der Eheschließung schon einen ungewöhnlichen Weg für eine Frau gegangen. Sie hat ihre Vorstellung vom Leben, das sie nach ihren Träumen gestalten will. Doch …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310

 
Autorentags: Catherine Bybee, David Nicholls, Ellison Cooper, Martina Sahler, Noah Fitz
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Die englische Gärtnerin 1 - Blaue Astern
Geschrieben von: Martina Sahler (27. Dezember 2019)
1,00
[1 Blog]
1,33
[3 User]
Nicht sie
Geschrieben von: Noah Fitz (24. Dezember 2019)
1,96
[100 User]
Sayer Altair 2 - Knochengrab
Geschrieben von: Ellison Cooper (27. Dezember 2019)
1,00
[1 Blog]
1,33
[6 User]
Sweet Sorrow
Geschrieben von: David Nicholls (27. Dezember 2019)
2,00
[1 User]
Unsterbliche Highlands 3 - Eine Lady in Nöten
Geschrieben von: Catherine Bybee (24. Dezember 2019)
1,00
[2 Blogs]
1,46
[52 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz