Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.967 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jara67«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Leichen in Ulm, Leichen in der Steiermark, geraubte Jungen
Werbung:
Auch den Mittwoch haben wir damit verbracht, neue Bücher in unser System einzubauen. Dabei handelte es sich dieses Mal vor allem um einen Schwung neuer Veröffentlichungen des Gmeiner Verlages sowie um einen noch größeren Schwung an Büchern für junge Lesewürmer. Am erwähnenswertesten erschienen uns die nun folgenden Romane.

Wer die Rezensionen auf unserer Webseite regelmäßig verfolgt, der wird wissen, dass Silvia Stolzenburg eine der Autorinnen ist, die uns mit ihren Werken immer zu begeistern wusste. Mit »Die Begine von Ulm« hat sie im Hause Gmeiner nun einen neuen historischen Roman vorgelegt. In diesem geht es zurück in das Ulm des Jahres 1412, in dem man einer jungen Begine namens Anna begegnet. Diese tritt gerade ihren Dienst im städtischen Spital an. Noch während der Siechenmeister sie einzuarbeiten versucht, wird ein schrecklich zugerichteter Mann eingeliefert und verstirbt kurze Zeit später an seinen Verletzungen. Bald zeigt sich, dass der Mann ermordet wurde, woraufhin sich die Begine und der Siechenmeister dazu entschließen, dem Fall nachzugehen. Eine Entscheidung, welche die beiden alsbald in große Gefahr bringt. »Die Begine von Ulm« hat einen Umfang von 310 Seiten und kann zum Preis von zwölf Euro erworben werden. Wer die Geschichte in E-Book-Form lesen möchte, der muss zwei Euro weniger auf die virtuelle Büchertheke legen.

Für Leser, die sich zwar für Kriminalfälle begeistern können, jedoch nicht gerne in historischen Zeiten unterwegs sind, hat der Gmeiner Verlag mit »Steirerstern« ein neues Buch von Claudia Rossbacher parat. Die Autorin feiert damit ein kleines Jubiläum: Ihre LKA-Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann sind in der Geschichte schon zum zehnten Mal im Einsatz. Sie müssen dieses Mal klären, warum ein Bassist eine Treppe hinabstürzte und dabei sein Leben verlor. Möglich ist ein Unfall, aber auch Mord und Totschlag sind denkbar. Die Medien vermuten die Sängerin seiner Band als Täterin, und passenderweise verschwundet die Frau kurze Zeit später. Ob sie sich in Sicherheit gebracht hat oder ob sie selbst das Opfer eines Verbrechens wurde - zumal sie einen besessenen Stalker hatte -, muss sich jedoch erst zeigen. »Steirerstern« ist 282 Seiten lang und kostet 15,50 Euro. Für 11,99 Euro kann man das Buch in digitaler Form lesen.

Ganz anders geht es bei Katharina Hartwell zu, die Bücherfreunden ab einem Alter von vierzehn Jahren mit »Die Silbermeer-Saga - Der König der Krähen« einen 616 Seiten dicken Nordic-Fantasy-Epos beschert hat. Sie führt ihre Leser an einen Ort namens Colm, in dem zu Beginn der Kaltwochen in jedem Jahr eines der Kinder verschwindet. In diesem Jahr trifft es Tobin, den Bruder der jungen Edda. Von ihm übriggeblieben ist nicht mehr als eine schwarze Feder, und da das Meer feindselig ist und als ein Hort böser Kreaturen und anderer Gefahren gilt, sucht niemand nach ihm. Edda überwindet für ihren Bruder hingegen ihre Angst und begibt sich auf die Suche nach dem Krähenkönig, der die verlorenen Seekinder geraubt haben soll. »Der König der Krähen« wurde im Loewe Verlag veröffentlicht und kann für 19,95 Euro als gebundenes Buch erworben werden. Die E-Book-Variante ist fünf Euro preiswerter, ein fast siebzehn Stunden langes ungekürztes Hörbuch wurde von Schauspielerin und Sprecherin Lena Münchow eingelesen.

Zum Abschluss noch zwei weitere neue Bücher im Schnelldurchlauf, die sich ebenfalls an ein jüngeres Lesepublikum richten: Die siebte Staffel der »Warrior Cats« hat ihren Anfang genommen. In »Warrior Cats - Das gebrochene Gesetz 1. Verlorene Sterne« vom Autorinnenkollektiv Erin Hunter geraten die Katzenclans, die sich ihren Wald zuvor in fünf Territorien aufgeteilt hatten, in einen schweren Konflikt. Kira Gembri erzählt in »Ruby Fairygale - Der Ruf der Fabelwesen« derweilen von einem Mädchen, das zur Tierärztin ausgebildet wird. Sie ist jedoch nicht nur für »normale« Tiere, sondern auch für Fabelwesen zuständig. Und diese sind alsbald in großer Gefahr.

Andere neue Bücher, für die hier leider kein Platz war, könnt ihr hier auffinden. Ein großes Dankeschön an all die User, die unser Formular genutzt haben, um uns auf die neuen Bücher hinzuweisen. Ihr seid eine große Hilfe!
Autorentags: Claudia Rossbacher, Erin Hunter, Katharina Hartwell, Kira Gembri, Silvia Stolzenburg
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Die Begine von Ulm
Geschrieben von: Silvia Stolzenburg (12. Februar 2020)
2,00
[1 Blog]
Die Silbermeer-Saga - Der König der Krähen
Geschrieben von: Katharina Hartwell (12. Februar 2020)
Ruby Fairygale - Der Ruf der Fabelwesen
Geschrieben von: Kira Gembri (12. Februar 2020)
Sandra Mohr und Sascha Bergmann 10 - Steirerstern
Geschrieben von: Claudia Rossbacher (12. Februar 2020)
Warrior Cats - Das gebrochene Gesetz 1. Verlorene Sterne
Geschrieben von: Erin Hunter [Cherith Baldry] (12. Februar 2020)
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz