Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.611 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »regdar29«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Lebendige Begräbnisse, Lehrerinnen auf Tour, attraktive CEOs
Werbung:
In den vergangenen drei Tagen haben wir wieder allerhand neue Bücher in unser System eingepflegt. Die erwähnenswertesten neuen Exemplare berichten von schrecklichen Videos, von der Begegnung eines Musikers und einer Lehrerin, und von einer naseweisen jungen Frau.

In der »Edition M«, dem auf Kriminalliteratur und Thriller spezialisierten Verlag unter dem Dach Amazons, ist mit »Der Bestatter« das zweite Buch erschienen, das Multitalent Mike Omer über die forensische Psychologin Zoe Bentley verfasst hat. Darin berichtet der Washington-Post-Bestsellerautor von einem Video, das ein lebendig begrabenes Mädchen zeigt - vielleicht der schlimmste Anblick, den Zoe Bentley jemals zu Gesicht bekommen hat. Gemeinsam mit dem FBI-Agenten Tatum Gray versucht sie den Urheber des Grauens zu fidnen, doch ehe es erste Ergebnisse gibt, taucht schon das nächste Video auf. Und wäre das nicht alles schon schlimm genug, hat Zoe einen zweiten Mörder am Halse, der sogar soweit geht, dass er ihre Schwester bedroht, um zu ihr zu gelangen. »Der Bestatter« hat einen Umfang von 496 Seiten und ist zum Preis von 9,99 Euro als Taschenbuch zu bekommen. Die Digitalversion hat einen Preis von 4,95 Euro, Abonnenten von »Kindle Unlimited« können sie kostenfrei lesen.

Deutlich friedlicher geht es bei Poppy J. Anderson zu, die es binnen kürzester Zeit geschafft hat, mit ihrem neuen Werk »Ein Song für Piper« unter die fünf aktuell bestverkauftesten E-Books beim Bücherriesen Amazon zu stoßen. Der Roman bildet den vierten Band der Erfolgsreihe »Rockstar Love« der Autorin. Darin begegnet man einem Mann namens Jesse Gibson, der kurz vor seinem großen Durchbruch als Musiker steht, als er sich plötzlich in der Rolle des Ziehvaters seiner Nichte wiederfindet. Fortan bleibt wenig Zeit für seine Musik, stattdessen muss er sich mit einer rebellischen Teenagerin herumschlagen. Insbesondere ein Schulverweis, den sich das Mädchen einhandelt, sorgt für Ärger. Kurzerhand engagiert er eine Lehrerin, damit er seine Nichte mit auf Tour nehmen kann. So kommt es, dass der Rockstar auf die titelgebende Piper Hawkins trifft, und eine Menge Steine kommen ins Rollen. »Ein Song für Piper« wurde von der Autorin ohne Unterstützung eines traditionellen Verlags veröffentlicht und ist 410 Seiten lang. Das Buch kostet 12,99 Euro. Für die E-Book-Version fallen 3,99 Euro an, Kindle-Unlimited-User können sie kostenfrei lesen.

Da wir schon im Bereich der Liebesromane sind: Aus der Feder von C.R. Scott stammt das Buch »Broken Romance«, das sich bei Amazon inzwischen ebenfalls in die Top Ten der E-Book-Bestsellerliste geschlichen hat. Darin landet die forsche Lisa zufälligerweise auf der Pressekonferenz des schwerreichen CEOs Timothy Cage und beginnt, ihm unbequeme Fragen zu stellen. Dies führt dazu, dass der ansonsten unangreifbar wirkende Mann erstmals keine Worte mehr findet. Als Lisa bemerkt, wie sie von dem Geschäftsmann daraufhin angefunkelt wird, flüchtet sie. Damit hat sie jedoch die Rechnung ohne den attraktiven Unternehmer gemacht, denn dieser will sie nicht so einfach davonkommen lassen. Für das 245 Seiten starke »Broken Romance« benötigte C.R. Scott - wie die gerade erwähnte Poppy J. Anderson - keinen Verlag. Das Buch hat einen Preis von 10,99 Euro, die E-Book-Ausgabe ist derzeit für nur 99 Cent zu bekommen. Eine Besonderheit an dem Roman ist, dass es in Kürze auch ein Buch über die Schwester von Protagonistin Lisa geben wird, das jedoch nicht von C.R. Scott, sondern von Nancy Salchow verfasst wurde. Hierbei handelt es sich also um ein Gemeinschaftsprojekt.

Abschließend noch zwei weitere neue Romane im Schnelldurchlauf, die wir in den vergangenen Tagen in unser System eingebaut haben und die ebenfalls eine Erwähnung verdient haben: Der Emons Verlag hat mit »Endstation Innviertel« den vierten Kriminalroman veröffentlicht, den Doris Fürk-Hochradl über ihre »Kräuterrosi« verfasst hat. Diese muss sich darin mit Erpressung, Entführung und Mord in einer Therme auseinandersetzen. Die neueste Usgar-Serie »Hexenzirkel« von R.A. Salvatore ist ebenfalls fortgesetzt worden. Das Buch aus der Feder des literarischen Vaters von Drizzt Do’Urden trägt den Titel »Die Rache der gefallenen Götter« und wurde im Cross Cult Verlag herausgegeben.

Die anderen Romane und Sachbücher, die wir gestern eingetragen haben, erreicht ihr durch einen Klick hier. Wie an jedem Tag möchten wir uns auch heute bei all den hilfsbereiten Besuchern unserer Webseite bedanken, die uns die neuen Werke gemeldet haben.


Auf welches Buch freut ihr euch am meisten?
1
 
 181 (40,8%)
Rockstar Love 4 - Ein Song für Piper von Poppy J. Anderson
2
 
 174 (39,2%)
Broken Romance von C.R. Scott
3
 
 46 (10,4%)
Zoe Bentley 2 - Der Bestatter von Mike Omer
4
 
 26 (5,9%)
Kräuterrosi 4 - Endstation Innviertel von Doris Fürk-Hochradl
5
 
 17 (3,8%)
Hexenzirkel 2 - Die Rache der gefallenen Götter von R.A. Salvatore
An der Umfrage haben 444 Benutzer teilgenommen.
 
 
Autorentags: C.R. Scott, Doris Fürk-Hochradl, Mike Omer, Nancy Salchow, Poppy J. Anderson, R.A. Salvatore
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Broken Romance
Geschrieben von: C.R. Scott (17. November 2019)
Hexenzirkel 2 - Die Rache der gefallenen Götter
Geschrieben von: R.A. Salvatore (22. November 2019)
Kräuterrosi 4 - Endstation Innviertel
Geschrieben von: Doris Fürk-Hochradl (21. November 2019)
Rockstar Love 4 - Ein Song für Piper
Geschrieben von: Poppy J. Anderson (19. November 2019)
Zoe Bentley 2 - Der Bestatter
Geschrieben von: Mike Omer (19. November 2019)
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz