Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.322 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »joy24«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Land unter auf Sylt, Drachen und Piraten, grimmige Chroniken
Werbung:
Ein neuer Tag, und dementsprechend gibt es viele neue Bücher zu vermelden, die den Weg in unser System gefunden haben. Die erwähnenswertesten unter ihnen entführen ihre Leser auf die Insel Sylt, eine Drachenfrau findet auf einem Schiff Zuflucht, und die erste Staffel der Grimm-Chroniken wurde vollendet.

Schon zum dreizehnten Mal hat Autorin Gisa Pauly ihre Hobby-Ermittlerin Mamma Carlotta in den Einsatz geschickt. Deren neuester Buchauftritt findet unter dem Titel »Sturmflut« statt. Wieder einmal geht es an den nördlichsten Punkt Deutschlands, nämlich auf die Insel Sylt, wo es zur Entführung der Tochter eines Fabrikanten kommt. Der Entführer warnt davor, die Polizei einzuschalten. Stattdessen gerät Mamma Carlotta zufälligerweise in die Ermittlungen. Und während auf den Befehl des Täters hin allerorten Stillschweigen bewahrt wird, kommt ihm die emsige Dame auf die Spur. Allerdings scheint es schon zu spät zu sein, denn eine Tote wird aufgefunden. Und richtig düster wird es, als zu allem Überfluss eine Sturmflut aufzieht und Hauptkommissar Erik Wolf verschwindet. »Sturmflut« wurde vom Piper Verlag veröffentlicht und ist 480 Seiten dick. Die Taschenbuchausgabe ist für elf Euro zu bekommen, für das E-Book zahlt man einen Euro weniger. Auch als Hörbuch wurde das Ganze vertont. Dafür hat Christiane Blumhoff 16:26 Stunden lang vorgelesen. Die Volksschauspielerin hatte bereits den vorangegangenen Bänden der Reihe ihre Stimme geliehen.

Im Hause Piper sind viele weitere neue Bücher erschienen, die es eigentlich verdient hätten, hier näher thematisiert zu werden. An dieser Stelle seien zumindest zwei von ihnen im Schnelldurchlauf genannt: In Jörg Steinleitners Kriminalroman »Tod im Abendrot« wird das sommerliche München von einem Doppelmord erschüttert, und der Mörder hat angeblich kein Gesicht. Jenny Colgans Reihe »Floras Küche« hat einen zweiten Teil bekommen, darin berichtet sie ihren Leserinnen von einer »Hochzeit in der kleinen Sommerküche am Meer«.

Nicht untätig war man auch im Hause Impress, dem digitalen Label des Carlsen Verlags. Dort wurde mit »Das Erbe von Avalon« der Startschuss in eine neue Buchreihe von Dana Müller-Braun abgefeuert, die den Titel »Nyxa« tragen wird und in der Drachenwelt der Elya-Reihe angesiedelt ist, wobei man die drei Bände jener Reihe nicht gelesen haben muss. Die titelgebende Nyxa ist ein einzigartiges Wesen, denn alle Unterarten der Drachen sind in ihr vereint, und sie ist die Erbin des Königreichs Avalon. Dummerweise muss sie sich die ganze Zeit verstecken, da düstere Kräfte andere Spieler auf dem Thron sehen wollen. Um ihrer Zwangsheirat zu entgehen, ergreift Nyxa wenig später die Flucht und kommt auf dem Schiff des Piraten Captain Black Night unter. Dort darf niemand wissen, wer sie ist, nicht einmal der Kapitän selbst ... und das, obwohl er in ihr ungeahnte Gefühle auslöst. »Das Erbe von Avalon« ist nur als E-Book zu bekommen. Als solches kostet es zur Einführung vorübergehend nur 1,99 Euro, ab dem 8. Mai muss man dann 4,99 Euro dafür zahlen.

Zum Abschluss sei noch auf das Buch hingewiesen, das - wie man es von der zugehörigen Reihe kennt - in den vergangenen Wochen häufiger in Blogs thematisiert wurde als so ziemlich jedes andere vorangekündigte Buch. Maya Shepherd hat im Sternensand Verlag mit »Die Vergessenen Sieben« den bereits dreizehnten Band ihrer »Grimm-Chroniken« veröffentlicht. Dabei handelt es sich um einen ganz besonderen Teil, denn er schließt die erste Staffel der Erfolgsserie ab und geht der Frage nach, ob das Gute überhaupt existieren kann, wenn der Teufel selbst die letzte Hoffnung darstellt. Das 270 Seiten starke Werk kostet 12,95 Euro, während für die Digitalausgabe 2,99 Euro zu zahlen sind. Abonnenten des Amazon-Dienstes »Kindle Unlimited« können es kostenfrei lesen. Wie bei den vorangegangenen Teilen, so haben sich auch dieses Mal wieder viele Blogs mit Lob geradezu überschlagen. Das Buch Versum bezeichnete den Roman als »wundervoll fantasievolle als auch spannende, bildlich gestaltete Geschichte«, im Blog Tianas Bücherfeder wurde der Band als »neues Highlight der Reihe« eingestuft, und bei Magische Momente wurde es als »besonders, einzigartig und pure Magie« bezeichnet. Alle Rezensionen der Blogger, die wir in den vergangenen Jahren interviewt haben, findet ihr hier.

Sämtliche Neuerscheinungen, die in unser System eingegeben wurden, können hier gefunden werden. Herzlichen Dank an all diejenigen Besucher von Leserkanone.de, die so nett waren, uns auf die neuesten Bücher hinzuweisen.


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Floras Küche 2 - Hochzeit in der kleinen Sommerküche am Meer vom 24.06.2019 11:59:
» Vor einigen Monaten hat Flora MacKenzie nach ihrer Rückkehr auf die schottische Insel Mure ein Strandcafé eröffnet. Das Café mit den rosa Wänden wird von Einheimischen und Touristen gut angenommen. So rosarot läuft Floras Beziehung allerdings nicht. Ihr Freund Joel, der früher ihr Chef war, ist aber beruflich viel unterwegs. Er ist zufrieden, aber Flora leidet unter diesen andauernden Trennungen. Er merkt nicht, dass er kurz davor ist, Flora zu verlieren. Den Vorgängerband kannte ich nicht, was aber auch nicht unbedingt erforderlich ist, um in die Geschichte hineinzukommen. Mich konnte dieses Buch allerdings nicht wirklich packen. Alles ist so breit beschrieben, Nebensächliches nimmt einen großen Raum ein. Flora ist mir ganz sympathisch, aber mit allen anderen Figuren wurde ich nicht warm. Der Anwalt Joel lebt für seinen Beruf und ist daher ständig in der Weltgeschichte unterwegs. Er spürt nicht, wie es Flora …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu Tod im Abendrot vom 23.06.2019 19:21:
» guter zweiter teil Das sommerliche München wird durch einen Doppelmord, in der Nähe des Flachauer-Biergartens, erschüttert. Beide wurden mit gezielten Schüssen getötet. Zufall oder Absicht? Kurz bevor das zweite Opfer seinen Verletzungen erliegt, bekommt LKA-Präsident Karl Zimmerschied einen mysteriösen Hinweis. Der Mörder hatte kein Gesicht. Nicht nur mit diesem Fall muss sich Zimmerschied herumschlagen, nein auch noch seine alte Schulfreundin, die Gymnasialdirektorin Sophie von Lavalle wird mit einem schlüpfrigen Video im Darknet erpresst und bitte ihn um private Hilfe. Zu allem überfluß, spinnt seine Frau auch noch und möchte von Bali nicht fort und als dann auch noch ihr “Typ“ verschwindet, wird natürlich Zimmerschied verdächtigt. Ich kenne ja den ersten Teil schon und ich muss sagen, der Zimmerschied gefällt mir immer noch. Er kann es halt nicht lassen und muss immer mitmischen, was seinen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von dru07
Kommentar zu Floras Küche 2 - Hochzeit in der kleinen Sommerküche am Meer vom 11.06.2019 21:22:
» Leichte Lektüre für Zwischendurch Das Cover hat mich magisch angezogen. Es hat mich sehr gefreut, dass ich gerade dieses Buch im Rahmen der aktuelle Netgalley-Challenge lesen durfte. Sommer, gute Laune und eine romantische Geschichte habe ich erwartet. Leider bin ich etwas enttäuscht worden. *Inhalt* Flora MacKenzie führt auf der wunderschönen Insel Mure ein kleines Café. Ihr Bruder bittet sie seine Hochzeit auszurichten. Dieser Auftrag könnte sie aus ihrer beruflichen Flaute herausbringen. Außerdem plagen sie auch private Sorgen, ihr Freund und ehemaliger Chef Joel ist mehr in der Weltgeschichte unterwegs als bei ihr auf der Insel. Kann so eine gute Beziehung funktionieren? *Meine Meinung* "Hochzeit in der kleinen Sommerküche am Meer" von Jenny Colgan hätte ein so schöner Sommerroman sein können, wenn nicht die Geschichte so in die Länge gezogen worden wäre. Es wurden so viele …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von janaka
Kommentar zu Tod im Abendrot vom 06.06.2019 16:10:
» Fein aufeinander abgestimmte Mischung aus Humor und Krimispannung Mit diesem Buch schickt der Autor Jörg Steinleitner den Münchener LKA-Präsidenten Karl Zimmerschied in seinen zweiten Fall, der wiederum äußerst turbulent ausfällt, dabei aber auch spannende und humorvolle Unterhaltung bietet. Nachdem der Besuch bei seiner Frau auf Bali und der Versuch, sie zur Rückkehr zu bewegen, im Fiasko endet, mischt sich Karl Zimmerschied nach seiner Rückkehr zum Leidwesen der zuständigen Ermittler wieder einmal intensiv in ihren aktuellen Fall, einen Doppelmord am Flaucher-Biergarten, bei dem es kaum Hinweise auf den mysteriösen Täter ohne Gesicht gibt, ein. Parallel bittet ihn eine alte Bekannte um Hilfe, weil die Schulleiterin mit einem delikaten Video erpresst wird, das auf keinen Fall ans Licht der Öffentlichkeit kommen soll. Als dann auch noch der neue Freund seiner Frau auf Bali spurlos verschwindet und die Biologin Dr. …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von ech68
Kommentar zu Floras Küche 2 - Hochzeit in der kleinen Sommerküche am Meer vom 27.05.2019 15:43:
» Geheimnisse Floras kleine Sommerküche ist inzwischen zu einem beliebten Treffpunkt der Einheimischen und Touristen geworden. Doch daneben gehört auch Floras ehemaliger Chef und jetziger Freund Joel zu ihrem Universum Nur ist er beruflich zu oft und lange unterwegs. Darunter leidet Flora seht, während ihn das nicht zu berühren scheint. Es braucht einen ganzen Sommer und einige Ereignisse, bis er merkt, dass er sie beinahe verliert. Meine Meinung Das Buch ließ sich sehr gut lesen auch wenn ich etwas Zeit benötigte, bis ich in der Geschichte drinnen war. Der Schreibstil der Autorin ist angenehme und unkompliziert. Da ich den ersten Band nicht gelesen habe. musste ich mich mit Flora und Joel erst anfreunden. Aber als es dann spannend wurde mochte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Doch vorher habe ich mich über Joels Chef geärgert, der diesen dermaßen mit Arbeit überhäufte, dass er Flora praktisch …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lerchie
Kommentar zu Floras Küche 2 - Hochzeit in der kleinen Sommerküche am Meer vom 26.05.2019 20:27:
» Flora MacKenzie ist bereits vor einigen Monaten wieder auf ihre Heimatinsel Mure zurückgekehrt und führt dort ein kleines Café. Die kleinen Köstlichkeiten, die dort angeboten werden, kommen bei Einheimischen und Touristen gut an. Eigentlich könnte Flora zufrieden sein. Doch die Beziehung zu Joel, ihrem früheren Chef, läuft nicht so, wie Flora es gerne hätte. Joel ist ständig beruflich unterwegs und deshalb hat Flora das Gefühl, dass sie sich voneinander entfernen. Stimmt das oder macht Flora sich einfach zu viele Gedanken? "Hochzeit in der kleinen Sommerküche am Meer" ist der Folgeband von "Die kleine Sommerküche am Meer". Dieser Band schließt beinahe nahtlos an das Ende des ersten Teils an. Fans der kleinen Sommerküche dürfen sich auf ein Wiedersehen mit den bereits liebgewonnenen Charakteren freuen. Ein sympathisches Vorwort der Autorin sorgt dafür, dass auch Leser, die den …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von KimVi
Kommentar zu Tod im Abendrot vom 17.05.2019 14:37:
» Ein Liebespaar, grundlos erschossen. Eine Schuldirektorin, mit einem Sexvideo erpresst. Und LKA-Chef Karl Zimmerschied, der sich in die Abgründe des Darknets begibt und beruflich und privat vor einem Scherbenhaufen steht. Das ist der Stoff für einen harten Krimi. Aber weit gefehlt. Der Autor schafft es, seinem Ruf „spannend, aber mit einer gute Prise Humor“ mehr als gerecht zu werden. Ein Mord, bei dem kein Ermittlungszweig zu irgendeinem Ergebnis führt. Eine Schuldirektorin und frühere Freundin von Zimmerschied, die sich mit einem Schüler einlässt und erpresst wird und Zimmerschied um inoffizielle Hilfe bittet. Ein LKA-Präsident, der „OT-Zimmerschied: kein Sesselfurzer“ mehr sein will und sich kräftig in die Ermittlungen einmischt. Ein blinder Mitarbeiter, der mehr sieht als Zimmerschied. Ein Blindenhund, der Benno Berghammer heißt. Ein Privatleben, das alles, aber nicht rund läuft mit einer Ehefrau, die sich auf Bali ein …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von knappenpower
Kommentar zu Die Grimm-Chroniken 13 - Die Vergessenen Sieben vom 10.05.2019 16:21:
» „Die vergessenen Sieben“ von Maya Shepherd ist der dreizehnte Band und zugleich das Finale der ersten Staffel der Serie „Die Grimm Chroniken“. Die zweite Staffel startet nach einer Sommerpause im September 2019. Vergangenheit und Zukunft fließen immer mehr ineinander und es kommt zu mehr als einem Kampf zwischen Gut und Böse. Sieben Personen sind bereit ihr Leben zu riskieren, um die Prinzessin zu retten. Jahrhunderte später sind ihre wahren Identitäten in Vergessenheit geraten, doch die Vergangenheit holt sie alle ein. Sieben Menschen, die das Schicksal von Engelland verändern können, falls sie die eine schicksalhafte Nacht überleben. Nur eines ist gewiss: diese Nacht wird Opfer fordern. Der Einstieg in den dreizehnten und zugleich finalen Band der ersten Staffel ist mir wie gewohnt dank des Rückblicks auf den ersten Seiten sehr leicht gefallen. Die Geschichte knüpft nahtlos an das Geschehen des vorherigen Bandes an. Alle …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Selection Books - Nalas Bücherblog

 
Autorentags: Dana Müller-Braun, Gisa Pauly, Jenny Colgan, Jörg Steinleitner, Maya Shepherd
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Die Grimm-Chroniken 13 - Die Vergessenen Sieben
Geschrieben von: Maya Shepherd (3. Mai 2019)
97/100
[7 Blogger]
Floras Küche 2 - Hochzeit in der kleinen Sommerküche am Meer
Geschrieben von: Jenny Colgan (2. Mai 2019)
80/100
[2 Blogger]
Mamma Carlotta 13 - Sturmflut
Geschrieben von: Gisa Pauly (2. Mai 2019)
100/100
[1 Blogger]
Nyxa 1 - Das Erbe von Avalon
Geschrieben von: Dana Müller-Braun (2. Mai 2019)
60/100
[1 Blogger]
Tod im Abendrot
Geschrieben von: Jörg Steinleitner (2. Mai 2019)
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz