Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.359 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »bent48«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Knisterndes Yoga, mörderische Dörfer, korrupte Senatorinnen
Werbung:
Wie an jedem anderen Tag auch, so haben gestern wieder viele neue Bücher den Weg in unser System gefunden. Die Erwähnenswertesten unter ihnen führen Yoga und Erotik zusammen, sie machen die französische Mittelmeerküste unsicher, und sie berichten von einer nach Rache lechzenden Kommissarin.

Man muss kein großer Prophet sein, welches der neuesten Bücher die größten Erfolge an den Kassen der Buchläden und Onlinehändler finden wird, denn Audrey Carlan hat mit »Lustvolles Erwachen« den Startschuss in eine neue Romanreihe abgefeuert. Die Reihe wird den Titel »Lotus House« tragen. Diese wird dadurch gekennzeichnet sein, dass darin der seit Längerem herrschende Yoga-Trend mit Erotik kombiniert werden wird. Und so begegnet man im ersten Band der Yoga-Lehrerin Genevieve Harper, deren Eltern einen tragischen Unfall erleiden. Halt findet Frau Harper im titelgebenden Lotus House. Dort taucht alsbald ein attraktiver Baseballspieler auf. Trent Fox, wie der Mann heißt, bucht Privatstunden bei ihr. Eigentlich steht Genevieve der Kopf ganz und gar nicht nach einem lustvollen Abenteuer, doch Trent wird ihr alsbald die sinnliche Seite des Yoga näherbringen. »Lustvolles Erwachen« hat einen Umfang von 352 Seiten und wurde im Ullstein Verlag veröffentlicht. Zu haben ist das Buch für 12,99 Euro, die E-Book-Version kostet drei Euro weniger. Auch als Hörbuch wurde die Geschichte eingelesen, dieses hat eine Länge von 9:26 Stunden. Als Sprecher fungierten Lisa Stark und Sven Macht.

Ebenfalls bei Ullstein hat der Roman »Mörderisches Lavandou« das Licht der Buchwelt entdeckt. Das von Remy Eyssen verfasste Werk berichtet vom fünften Fall des Rechtsmediziners Dr. Leon Ritter. Das titelgebende Lavandou ist eine kleine französische Gemeinde, die am Fuß des Maurenmassives an der Mittelmeerküste gelegen ist. Dort ist zu Beginn des Buchs gerade die Feriensaison zu Ende gegangen, so dass der Ort normalerweise zur Besinnung kommen sollte. Dementsprechend erhofft sich auch Leon Ritter, jetzt erstmal in Ruhe Café au lait genießen und die ein oder andere Partie Boule spielen zu können. Dummerweise wird gerade jetzt die Leiche einer zuvor verschwundenen Hotelangestellten gefunden, und so gibt es Arbeit für Ritter. Der erste Verdächtige ist schnell gefunden, doch Ritter zweifelt an den Vermutungen und schnüffelt herum. Dann verschwindet seine Partnerin, die stellvertretende Polizeichefin, und alles wird noch viel vertrackter. »Mörderisches Lavandou« ist 496 Seiten stark und kostet 9,99 Euro. Die Digitalausgabe ist einen Euro günstiger. Einer ungekürzten Hörbuchausgabe mit 13:31 Stunden Spielzeit hat Schauspieler Sascha Tschorn seine Stimme geliehen, der auch schon die Vorgängerromane eingelesen hatte.

Der Ullstein Verlag hat noch eine Reihe weiterer erwähnenswerter Bücher veröffentlicht. Zumindest zwei davon seien an dieser Stelle im Schnelldurchlauf genannt: Aus der Feder von Brigitte Janson stammt das Buch »Die Inselfreundinnen«, in dem drei Frauen eine halb verfallene Schule auf Wangerooge ersteigern und dort einen Neuanfang wagen. Von Stefan Ahnhem stammt »10 Stunden tot«, der vierte Band um seinen Kommissar Fabian Risk. Darin wird das schwedische Helsingborg von einer Mordserie erschüttert.

Natürlich wurde auch in anderen Verlagshäusern kräftig gearbeitet. Stellvertretend sei dabei der Piper Verlag genannt, denn dieser veröffentlichte den Thriller »Borderless« des seit über zwanzig Jahren in Triest lebenden Autors Veit Heinichen. Auf 464 Seiten erzählt er darin von den Verstrickungen von Politik und internationalem Verbrechen. Der Bruder von Kommissarin Xenia Zimmer wurde ermordet, weswegen sich die Dame nach Rache sehnt. Diese richtet sich gegen eine skrupellose Senatorin, die ein internationales korruptes Netzwerk unterhält. Es entspinnt sich eine komplexe Geschichte rund um syrische Flüchtlinge, ermordete Journalisten und geheimen Waffenhandel, und immer scheint die Senatorin ihre Finger im Spiel zu haben. »Borderless« kostet 16,99 Euro, die E-Book-Ausgabe ist zwei Euro preiswerter.

Last but not least soll nicht unerwähnt bleiben, dass Susanne Rößner mit »Ein Sommer, der nach Liebe schmeckt« ein neues Buch veröffentlicht hat. Auch dafür ist der Piper Verlag verantwortlich. Und das sind natürlich bei weitem nicht restlos alle neuen Bücher. Sämtliche Neuerscheinungen in unserem System findet ihr durch einen Klick hier. Abschließend möchten wir noch unser Dankeschön an diejenigen Besucher unserer Webseite richten, die uns diese Bücher vorgeschlagen haben!


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Leon Ritter 5 - Mörderisches Lavandou vom 31.08.2019 2:37:
» Dramatische Ereignisse im Urlaubsidyll Während sich die Feriensaison dem Ende zuneigt, machen sich alle bereit auf eine gemütlichere Zeit, ohne den Touristenandrang. Da wird zunächst ein einzelner Fuß gefunden, dann eine junge Frau vermisst – hängen die beiden Ereignisse zusammen? Bald schon muss Rechtsmediziner Leon Ritter feststellen, dass sich zwar eine einfache Antwort auf die Taten finden lässt, doch da steckt noch viel mehr dahinter… Dies ist bereits der fünfte Fall mit dem Rechtsmediziner Leon Ritter, der sich in der Provence auf einen neuen Lebensabschnitt eingelassen hat. Er ist jemand, der sich nicht mit einfachen Antworten zufrieden gibt, sondern sich auf sein Bauchgefühl verlässt, wenn er ahnt, dass etwas nicht stimmt, und damit fährt er meistens richtig. Seine Lebensgefährtin, Capitaine Isabelle Morell, arbeitet mit ihm gut zusammen, doch deren Vorgesetzter wie auch die Staatsanwaltschaft empfinden den …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gisel
Kommentar zu Fabian Risk 4 - 10 Stunden tot vom 01.08.2019 17:48:
» Anfängliche Spannung geht durch unzählige Handlungsstränge verloren Inhalt: Die idyllische Stadt Helsingborg an der Küste Schwedens wird plötzlich von einer Reihe extrem brutaler Morde erschüttert, sodass die örtliche Polizei bald sämtliche ihr zur Verfügung stehenden Einsatzkräfte im Einsatz hat. Selbst auf die Hilfe von Kommissar Sebastian Risk, der aufgrund eines tragischen Ereignisses außer Dienst gestellt ist, muss dabei zurückgegriffen werden. Lange Zeit tappen die Ermittler mehr oder wenig im Dunkeln, sie vermuten als Tatmotiv Fremdenfeindlichkeit. Dass der Täter Auswahl seiner Opfer würfelt, um keinerlei Verbindungen zu ihm als Täter herzustellen, ahnt freilich niemand. Handlung: Ein irrer Täter treibt in Helsingborg sein Unwesen, indem er seine Opfer scheinbar wahllos brutal und kaltblütig ermordet. Die Ermittler haben mit den Morden alle Hände voll zu tun, und sind mit ihren …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Sheena01
Kommentar zu Fabian Risk 4 - 10 Stunden tot vom 15.07.2019 20:53:
» Für Kenner der Reihe ein Lesevergnügen > Handlung Die Ermittler stehen vor einem Rätsel. Eine Mordserie will kein Ende nehmen und die Lösung des Falls steht in weiter Ferne. Die familiären Begebenheiten bei Fabian Risk machen es ihm nicht unbedingt einfacher, sich voll und ganz auf die Suche nach dem Mörder zu machen. > Leseerfahrung Da die Vorgänger-Bände schon eine Weile zurücklagen, habe ich Band 1 bis 3 nochmal gelesen, bevor ich mit ‚10 Stunden tot‘ begonnen habe. Das hat sich als sehr sinnvoll herausgestellt, da bei diesem Krimi die Nebenschauplätze teils sogar mehr Aufmerksamkeit bekommen, als es der eigentliche Kriminalfall tut. Daher eignet sich dieser Band nicht für Quereinsteiger oder jemanden, der einen geradlinigen Krimi sucht. Wer jedoch in das Leben eines Ermittlers voll eintauchen will und wenn es sein muss, auch mal geduldig auf den Folgeband wartet, ist hier richtig. > Fazit Nichts …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Schlaflos
Kommentar zu Lotus House 1 - Lustvolles Erwachen vom 11.07.2019 10:45:
» Nachdem Genevieve Harper ihre Eltern bei einem tragischen Unfall verloren hat, ist für sie nichts mehr wie es einmal war. Schnell wird das Lotus House ihr Zufluchtsort, dort findet sie nicht nur Halt sondern zugleich auch Erfüllung. Als eines Tages der überaus attraktive Trent Fox, ein erfolgreicher Baseballspieler auftaucht, ahnt sie noch nicht wie sehr dieser ihr bisheriges Leben ändern wird. Denn als dieser auch noch Privatstunden bei ihr bucht, muss Genevieve schon bald erkennen, wie sinnlich Yoga sein kann. Auch mit "Lotus House - Lustvolles Erwachen" ist Audrey Carlan ein sinnlicher und prickelnder Reihenauftakt gelungen, welcher wie ihre anderen Werke nicht an Erotik geizt. Durch die stets wechselnde Erzählweise zwischen den beiden Protagonisten erhält der Leser einen guten Eindruck in deren Denk- und Handlungsweisen, welche zudem dafür sorgen, dass vieles verständlicher wird. Durch ihren leichten und flüssigen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lese-katze1992
Kommentar zu Fabian Risk 4 - 10 Stunden tot vom 07.07.2019 22:09:
» Wenn die Würfel fallen "Der Würfel nimmt eine bedeutende Rolle in der Geschichte der Menschheit ein. Er war sozusagen der erste Zufallsgenerator, den der Mensch erfand." (Welt der Würfel.de) Seine Opfer wählt er nicht unscheinbar aus, der neuste Serientäter der den Ermittlern des Helsingborger Kommissariat das Leben schwer macht. Sondern er hat sein ganz eigenes Prinzip, wie er seine Opfer auswählt. Mit ausgeklügelten Würfeln erwählt er sich seine Opfer, den Tatort, die Mordwaffe und vieles andere mehr. Den dieser bizarre Mörder überlässt nichts dem Zufall. So ist Helsingborg auch nicht mehr die idyllische Küstenstadt Schwedens, die sie mal war, sondern die Menschen haben plötzlich Angst der nächste zu sein. Fabian Risk derweil muss sich mit ganz anderen Kämpfen abplagen. Froh ist er, das endlich seine Tochter Matilda aus dem Koma erwacht ist, doch in der Familie liegt nach diesem …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von claudi-1963
Kommentar zu Leon Ritter 5 - Mörderisches Lavandou vom 02.07.2019 16:39:
» Mordfälle waren für Leon wie Puzzles, und er war der Spielverderber. Zum fünften Mal ermittelt der deutsche Rechtsmediziner Leon Ritter in Remy Eyssens „Mörderisches Lavandou“ in seiner Wahlheimat an der französischen Mittelmeerküste. Dieser 496-seitige Kriminalroman ist im Mai 2019 bei Ullstein erschienen. Der Herbst hält Einzug in Le Lavandou – eigentlich eine beschauliche Zeit. Wenn da nicht das Verschwinden der jungen Françoise Bonnet wäre. Kurz darauf wird ihr Fuß, etwas später der Rest ihres Leichnams gefunden. Als dann auch noch eine weitere junge Frau verschwindet, erhärtet sich der Verdacht, es könnte sich um einen Serientäter handeln. Ritter unterstützt die Recherchen der Polizei nach bestem Wissen und Gewissen, verfolgt seine eigenen Spuren und bringt sich und seine Familie damit selber in Gefahr … Wenngleich es sich hier um den fünften Band einer Krimireihe handelt, war es für mich …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von ElisabethB.
Kommentar zu Borderless vom 29.06.2019 13:53:
» Commissario Xenia Zannier will die Senatorin Romana Castelli de Poltieri überführen. Die Politikerin ist skrupellos und hat ein riesiges Netzwerk, das an ihren Machenschaften beteiligt ist. Die Verbindungen gehen durch halb Europa. Aber das ist nicht alles, was Xenia antreibt, sie möchte die Mörder ihres Bruders zur Strecke bringen. Sie ist von Rom ins geruhsame Grado versetzen lassen, um der Senatorin auf den Fersen zu bleiben. Der Ort mag zwar geruhsam sein, aber Xenia macht sich selbst immer Druck und kommt nie zur Ruhe. Dann bekommt sie es auch noch mit Flüchtlingen, Schleppern und Heimatschützern zu tun. Auch Jordan S. Becker, ein österreichischer Journalist, will die korrupten Verbindungen aufdecken. Doch damit tritt er jemandem auf die Füße. Erst wird er zusammengeschlagen, dann wird bei ihm eingebrochen und seine Computer zerstört und die Akten gestohlen. Er will Schutz, aber der wird ihm verwehrt. Seine Rechercheunterlagen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu Fabian Risk 4 - 10 Stunden tot vom 20.06.2019 7:53:
» Nur vier Wochen nachdem sein Leben fast völlig zerstört wurde sieht Fabian Risk wieder Licht am Ende des Tunnels als seine Tochter Matilda aus dem Koma erwacht. Allerdings bleibt ihm nicht viel Zeit für die Familie, da die Polizei von Helsingborg gleich mehrere Fälle lösen muss: ein toter Junge wird in einer Waschmaschine gefunden, eine Frau wird ermordet und ein dritter Fall scheint gar keinem Muster folgen zu wollen. Die Nerven liegen blank, da zudem alle im Team noch mit ihren eigenen Sorgen zu kämpfen haben. An Fabian nagt seit sie ihren Kollegen Elvin tot aufgefunden haben noch ein weiterer Fall: er kann die Selbstmordtheorie nicht glauben und stellt so heimlich weitere Nachforschungen an. Wurde ihr Kollege zum Opfer eines Serienmörders? Stefan Ahnhem führt die Geschichte um den schwedischen Kommissar Fabian Risk konsequent weiter und knüpft nahtlos an den Vorgängerband an. Dies ist sicher keine Serie, die einen Quereinstieg …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von miss.mesmerized
Kommentar zu Lotus House 1 - Lustvolles Erwachen vom 12.06.2019 11:26:
» Inhalt/Klappentext: Die prickelnde Lotus House-Serie: Liebe, Leidenschaft und Yoga unter der Sonne Kaliforniens! Die Yoga-Lehrerin Genevieve Harper findet nach dem tragischen Unfall ihrer Eltern Halt und Kraft im Lotus House. Als der attraktive Baseballspieler Trent Fox auftaucht und Privatstunden bucht, ist ihr zunächst alles andere als nach einem heißen Abenteuer. Doch sie ahnt nicht, dass Trent ihr zeigen wird, wie sinnlich die Kunst des Yogas sein kann … “Lustvolles Erwachen” ist erst der Auftakt der prickelnden Lotus-House-Serie; jeder einzelne Band verbindet den großen Trend Yoga mit heißer Erotik. Millionen deutscher Audrey-Carlan-Fans werden begeistert sein! (Quelle: Ullstein Verlag) Meine Meinung: Sehr spannender und erotischer Auftakt der Serie. Ich wurde sofort von der Geschichte gefesselt und habe mit den Protagonisten mitgefiebert. Der Schreibstil gefällt mir sehr. Er ist leicht zu lesen, teilweise ein wenig vulgär angehaucht. Ich …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von thora01
Kommentar zu Lotus House 1 - Lustvolles Erwachen vom 02.06.2019 9:40:
» In " Lotus House - Lustvolles Erwachen " hat Genevieve mit zwei Jobs und ihren kleineren Geschwistern genug zu tun, um alles am laufen zu halten. Da braucht es nicht noch einen Mann, der alles durcheinander bringt. Doch als Jogalehrerin begegnet ihr der Baseballprofi Trent und wird ihr Schüler um eine Sportverletzung auszukurieren. Dabei entstehen Spannungen und Schwingungen zwischen ihnen, die es fast unausweichlich machen, das nichts zwischen ihnen passiert. Den beide finden sich von dem Gegenüber angezogen. Und so kommt was kommen musste, sie fangen an Gefühle für den anderen zu empfinden. Aber kommt Trent damit zurecht, das Genevieve ihre Geschwister an erste Stelle stellt und schafft Genevieve es, die Sportleraspekte wie Auswärtsspiele und Groupies zu akzeptieren? Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bringt dabei eine Menge Abwechslung und Spannung mit. Man darf mit Genevieve und Trent mitfiebern und die …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa

 
Autorentags: Audrey Carlan, Brigitte Janson, Remy Eyssen, Stefan Ahnhem, Susanne Rößner, Veit Heinichen
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Borderless
Geschrieben von: Veit Heinichen (2. Mai 2019)
Die Inselfreundinnen
Geschrieben von: Brigitte Janson (2. Mai 2019)
Ein Sommer, der nach Liebe schmeckt
Geschrieben von: Susanne Rößner (2. Mai 2019)
Fabian Risk 4 - 10 Stunden tot
Geschrieben von: Stefan Ahnhem (2. Mai 2019)
70/100
[2 Blogger]
Leon Ritter 5 - Mörderisches Lavandou
Geschrieben von: Remy Eyssen (2. Mai 2019)
100/100
[1 Blogger]
Lotus House 1 - Lustvolles Erwachen
Geschrieben von: Audrey Carlan (2. Mai 2019)
80/100
[4 Blogger]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz