Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.019 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »EDWIN-603«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Jahresbestseller, Lebenswege, bedrohte Erzähler
Werbung:
Bekanntlich wird bei uns auch am Wochenende gearbeitet, und so wanderten gestern wieder viele neue Bücher in unsere Datenbank ... inklusive einiger richtiger literarischer Schwergewichte. Die erwähnenswertesten Neuveröffentlichungen führen ihre Leser in unberührtes Marschland, sie begleiten den Lebensweg eines vom Schicksal gebeutelten Arztes, und sie schicken eine Spiegelreisende auf Ermittlungsmission.

Das erste Buch, das wir heute dringend erwähnen müssen, wurde schon mehr als dreißig Mal auf unserer Webseite thematisiert, obwohl es bisher noch gar nicht in deutscher Sprache erhältlich war. Der Grund ist unsere allwöchentliche Berichterstattung über die Bestsellerliste der New York Times, denn der Roman dominierte die Liste schon das ganze Jahr 2019 über und dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit das am häufigsten verkaufte Buch in den Vereinigten Staaten im Jahre 2019 werden, sofern es nicht noch durch einen bisher noch nicht veröffentlichten Sensations-Bestseller überflügelt werden sollte ... was aber wohl eher nicht geschehen wird. Die Rede ist von dem Buch »Where the Crawdads sing« von Delia Owens, das im Imprint Hanser Blau der Hanser Literaturverlage unter dem Titel »Der Gesang der Flusskrebse« endlich auch auf Deutsch veröffentlicht wurde. In dem Werk, das im Übrigen der Debütroman der Autorin war, kommt es zu einem Todesfall, und alle halten das »Marschmädchen« Kya Clark für schuld, die isoliert im Marschland lebt. Der Roman, der davon erzählt, dass Menschen eigentlich immer die Kinder bleiben, die sie einst waren, und dass der Natur nichts entgegengesetzt werden kann, ist 464 Seiten stark und kann für 22 Euro erworben werden. Für fünf Euro weniger ist das Buch in digitaler Form zu bekommen. Eine ungekürzte Hörbuchausgabe mit rund dreizehn Stunden Spielzeit wurde von Schauspielerin Luise Helm eingelesen, deren Stimme man unter anderem durch ihre Synchronarbeit für Scarlett Johansson kennt.

An so ziemlich jedem anderen Tag hätten wir ein neues Buch von Isabel Allende als erstes genannt. Aus ihrer Feder stammt der Roman »Dieser weite Weg«, der das Leben eines Arztes zwischen Bürgerkrieg, Flucht und politischen Umwälzungen nachzeichnet. Bei dem Heiler handelt es sich um den Katalanen Víctor Dalmau. Obendrein geht es um die Beziehung zwischen ihm und seiner Schwägerin, deren Mann - Víctors Bruder - im Krieg fällt, und mit der zusammen er allen Widrigkeiten seines Lebesweges entgegentritt. Besser gesagt: es versucht. Jener Pfad führt dabei vom Spanischen Bürgerkrieg über Frankreich und Winnipeg nach Chile. »Dieser weite Weg« hat einen Umfang von 381 Seiten und wurde im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Das Buch ist für 24 Euro zu bekommen, die E-Book-Version kostet 20,99 Euro. Ein ungekürztes Hörbuch mit einer Spielzeit von 12:10 Stunden wurde von Schauspielerin und Sängerin Wiebke Puls eingelesen.

In die zweite Runde gegangen ist Christelle Dabos' Fantasyreihe über die »Spiegelreisende«. Das vom Insel Verlag veröffentlichte neue Buch trägt den Titel »Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast« und ist 613 Seiten stark. Darin wähnt sich Protagonistin Ophelia zunächst sicher, da sie zur Vize-Erzählerin am Hofe bestimmt wurde. Doch weit gefehlt: Schon nach kurzer Zeit erhält sie Drohbriefe, in denen von ihr verlangt wird, ihre Hochzeit mit Thorn abzusagen. Offenbar haben auch noch andere Menschen Probleme, denn nach und nach verschwinden wichtige Persönlichkeiten der Himmelsburg, woraufhin Ophelia mit der Suche nach ihnen beauftragt wird. Damit hat sie eine Ermittlung vor sich, die allerhand Gefahren für sie bereit hält. »Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast« ist als gebundenes Buch für achtzehn Euro zu bekommen, die Digitalversion ist zwei Euro günstiger. Einer Hörbuchversion mit einer Laufzeit von 16:23 Stunden hat Schauspielerin und Sprecherin Laura Maire ihre Stimme geliehen.

Zwei weitere Neuerscheinungen, die wir nicht unerwähnt lassen wollen, im Schnelldurchlauf: Im Weibsbilder Verlag ist Adora Belles zweiter Roman aus der Reihe »Alte Wunden, neue Morde« erschienen. »Janus« berichtet von einem homosexuellen Ermittler namens Benno, der den Fall eines ermordeten und verscharrten gläubigen Jungens zu lösen hat. Leonie Haubrich entführt ihre Leser in ihrem Psychothriller »Dornenbraut« derweilen an die dunkelsten Orte des Internets, an denen der Hass keine Grenzen kennt.

Am Sonnabend wurden aber auch noch einige andere neue Bücher eingetragen, nämlich diese hier. Auch die am Sonnabend eingetragenen Bücher konnten nur dank der Hilfe von Besucher-Vorschlägen in so großer Zahl hierher gelangen. Vielen Dank für die Unterstützung!


Auf welches Buch freut ihr euch am meisten?
1
 
 306 (69,2%)
Der Gesang der Flusskrebse von Delia Owens
2
 
 83 (18,8%)
Dieser weite Weg von Isabel Allende
3
 
 25 (5,7%)
Die Spiegelreisende 2 - Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast von Christelle Dabos
4
 
 17 (3,8%)
Dornenbraut von Leonie Haubrich
5
 
 11 (2,5%)
Alte Wunden, neue Morde 2 - Janus von Adora Belle
An der Umfrage haben 442 Benutzer teilgenommen.
 
 
Autorentags: Adora Belle, Christelle Dabos, Delia Owens, Isabel Allende, Leonie Haubrich
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Alte Wunden, neue Morde 2 - Janus
Geschrieben von: Adora Belle (27. Juli 2019)
Der Gesang der Flusskrebse
Geschrieben von: Delia Owens (22. Juli 2019)
Dieser weite Weg
Geschrieben von: Isabel Allende (27. Juli 2019)
Die Spiegelreisende 2 - Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast
Geschrieben von: Christelle Dabos (27. Juli 2019)
Dornenbraut
Geschrieben von: Leonie Haubrich (27. Juli 2019)
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz