Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.213 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Götz Häusler«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Große Geschichte, radikale Verführer, giftige Liköre
Werbung:
Auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten stehen die Mühlen der Buchwelt nicht still, und so sind in den vergangenen drei Tagen wieder allerhand neue Bücher bei uns im System angekommen. Hier möchten wir euch die unserer Meinung nach bemerkenswertesten Neuerscheinungen vorstellen.

Loslegen wollen wir heute im Dumont Verlag. Das Buch, von dem hier als erstes die Rede sein soll, haben wir schon im Rahmen unserer Berichterstattung zur allwöchentlichen Bestsellerliste der altehrwürdigen New York Times erwähnt, da es dort aus dem Stand direkt auf den ersten Platz geschossen ist. Die Veröffentlichung in deutscher Sprache erfolgte nahezu zeitgleich. Hilary Mantel hat mit »Spiegel und Licht« (acht Jahre nach dem zweiten Band) ihre Cromwell- bzw. Tudor-Trilogie vervollständigt. Auf 1.200 Seiten geht es darin ins England des Mais 1536, und es wird ein weiterer Abschnitt jener bewegten Zeit aufgearbeitet. In England wird rebelliert, im Ausland rotten sich Verräter zusammen und eine Invasion in das von Heinrich VIII. beherrschte Land droht, während der scharfsinnige Thomas Cromwell bereits an der englischen Zukunft feilt. »Spiegel und Licht« tritt in große Fußstapfen, denn die beiden Vorgängerbücher wurden 2009 und 2012 mit dem renommierten Booker Prize prämiert, womit Hilary Mantel zur dritten zweifachen Gewinnerin in der Geschichte der Auszeichnung wurde. Der dicke Wälzer ist zum Preis von 32 Euro zu bekommen, die E-Book-Ausgabe kostet 25,99 Euro. Eine mehr als 38 Stunden lange Hörbuchausgabe wurde von Schauspieler und Sprecher Frank Stieren eingelesen.

Aus der Feder von Andreas Götz stammt ein Buch, das sich mit dringenden aktuellen Themen wie Demokratie, Rechtsruck und Populismus beschäftigt, die auch in Corona-Zeiten nicht in den Hintergrund gerückt werden können. Sein Buch »Wir sind die Wahrheit« wurde im Dressler Verlag veröffentlicht. Darin begegnet man der jungen Leah, deren Bruder von Unbekannten ins Koma geprügelt wurde, was rechte Kreise Flüchtlingen in die Schuhe schieben. Durch anonyme Videobotschaften erfährt Leah in der Folge, dass sich ihr Bruder zuvor radikalisiert hatte. Leah versucht der Sache nachzugehen und droht dadurch alsbald selbst den Worten des charismatischen Anführers der Gruppe, die ihren Bruder verführt hatte, zu verfallen. »Wir sind die Wahrheit« hat einen Umfang von 288 Seiten und kann für siebzehn Euro als gebundenes Buch erworben werden. Die Digitalversion kostet 11,99 Euro.

Bei den Ostfrieslandkrimi-Experten aus dem Klarant Verlag wurde mit »Der Sanddornmörder« ein neues Werk aus der Feder von Ele Wolff veröffentlicht, in dem diese ihre Privatdetektivin Henriette Honig zum zwölften Mal in den Einsatz schickt. Darin wird die Leiche einer Frau gefunden, die zuvor an ihrem geliebten Sanddornlikör genippt hatte. Wie sich zeigt, befand sich Blausäure in dem Getränk, was die Frage aufwirft, wie diese dort hinein gelangte. Auffällig ist, dass das Opfer zuvor durch eine Erbschaft zu großem Reichtum gekommen war. Alles deutet jedenfalls auf einen gezielten Anschlag aus dem persönlichen Umfeld hin ... bis der Täter plötzlich ein zweites Mal zuschlägt. »Der Sanddornmörder« ist 119 Seiten lang und kann für 3,99 Euro in digitaler Form gelesen werden.

Zum Abschluss noch drei Neuerscheinungen im Schnelldurchlauf, für deren Veröffentlichung es nicht der Unterstützung durch Verlage bedurfte: Mila Summers entführt ihre Leser in »Zuckersüßer Sommer« nach Cornwall und erzählt dort eine Liebesgeschichte rund um eine Frau und einen Mann, die sich mit süßen Leckereien auskennen. Clannon Miller versorgt die Fans von Romanzen aus der Regentschaftszeit mit ihrem neuen Buch »Earl of Night« mit Lesestoff, und Allie Kinsley hat ihrer langen Reihe »Fire & Ice« mit »Juan Garcia« nach einer längeren Pause noch einen weiteren Band spendiert.

Die übrigen Bücher, die wir in den vegrangenen drei Tagen eingetragen haben, findet ihr hier. Die zwischen dem 17. und 19. März eingetragenen Werke konnten einmal mehr nur dank vieler Hinweise unserer Userschaft hierher gelangen. Vielen Dank für die emsige Zuarbeit!


Auf welches Buch freut ihr euch am meisten?
1
 
 171 (33,4%)
Tudor-Trilogie 3 - Spiegel und Licht von Hilary Mantel
2
 
 90 (17,6%)
Zuckersüßer Sommer von Mila Summers
3
 
 80 (15,6%)
Henriette Honig ermittelt 12 - Der Sanddornmörder von Ele Wolff
4
 
 67 (13,1%)
Fire & Ice 16 - Juan Garcia von Allie Kinsley
5
 
 64 (12,5%)
Wir sind die Wahrheit von Andreas Götz
6
 
 40 (7,8%)
Earl of Night von Clannon Miller
An der Umfrage haben 512 Benutzer teilgenommen.
 
 

KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Zuckersüßer Sommer vom 21.03.2020 19:24:
» In " Zuckersüßer Sommer " lebt und liebt Valerie für ihr Valerie's Candyheaven und die Herstellung ihrer kleinen Köstlichkeiten aus Schokolade. Ihr Leben spielt sich in dem beschaulichen Port Isaac an der Küste Cornwalls ab und nichts kann etwas daran ändern. Auch nicht ihr Ehemann Ron, der sie nach nur kurzer Ehezeit verließ um stattdessen lieber in London zu leben. Durch vermehrte Berichte von Foodblogger und begeisterte Kunden über ihr Candyheavens, tritt Jasper, Erbe eines großen Schokoladenherstellers, in ihr Leben. Doch was möchte er von Valerie, hat er an ihr als Frau oder doch nur an ihren süßen Kreation Interesse? Und ist Valerie bereit, sich auf einen neuen Mann einzulassen? Die Story hat mich schnell in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Valerie und Jasper mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa
Kommentar zu Zuckersüßer Sommer vom 20.03.2020 9:21:
» Das Cover ist wunderschön und macht Lust und Sehnsucht auf den Sommer und das Meer. Die Sehnsucht wird durch diese wunderschöne Geschichte zum einen gestillt, aber auch entfacht. Lasst euch von der Autorin nach Cornwall entführen und trefft Valerie, aber auch die anderen lieb gewonnen Charaktere aus "Der erste Sommer mit dir" wieder. Valerie hat nach ihrer gescheiterten Ehe den Männern abgeschworen. Als Jesper auftaucht, wird dieses Vorhaben auf eine harte Probe gestellt. Was will er von ihr und ihrem Laden? Warum macht er ihr schöne Augen? Fragen über Fragen, die ihr euch nur durch das Lesen dieser Story beantworten könnt. Mich haben Valerie und Jesper begeistert. Mir waren beide sofort sehr sympathisch und durch den Wechsel der Erzählperspektive bekommt man ihre Gefühle und Beweggründe hautnah mit und kann sich so noch besser in sie hineinversetzen. Eine Hauptaussage dieses tollen Buches ist: Wenn das Herz im Spiel …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Das Lesesofa

 
Autorentags: Allie Kinsley, Andreas Götz, Clannon Miller, Ele Wolff, Hilary Mantel, Mila Summers
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Earl of Night
Geschrieben von: Clannon Miller (19. März 2020)
2,00
[66 User]
Fire & Ice 16 - Juan Garcia
Geschrieben von: Allie Kinsley (17. März 2020)
1,55
[11 User]
Henriette Honig ermittelt 12 - Der Sanddornmörder
Geschrieben von: Ele Wolff (15. März 2020)
Tudor-Trilogie 3 - Spiegel und Licht
Geschrieben von: Hilary Mantel (14. März 2020)
2,39
[28 User]
Wir sind die Wahrheit
Geschrieben von: Andreas Götz (19. März 2020)
Zuckersüßer Sommer
Geschrieben von: Mila Summers (19. März 2020)
1,00
[1 Blog]
1,94
[32 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz