Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.911 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »-leyla 58-«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Gezielte Tötungen, tote Journalisten, besetztes England
Werbung:
Nachdem das Bücherjahr bisher recht ruhig anlief, wurden am Montag deutlich mehr neue Bücher namhafter Autoren auf einen Schlag veröffentlicht. Die erwähnenswertesten Romane, die wir gestern in unser System eingebaut haben, berichten von einer Hinrichtung unmittelbar vor der Zentrale des FBI, von einem Mord in Hannover und von einem England, das vom Dritten Reich unterjocht wurde.

Den ersten Blick des Tages wollen wir heute auf den Heyne Verlag werfen, denn dort wurde mit »Exekution« der dritte Thriller veröffentlicht, den David Baldacci über seinen »Memory Man« Amos Decker verfasst hat. »The Fix«, die englischsprachige Originalausgabe des Buchs, schaffe es am 7. Mai 2017 bis auf den ersten Rang der Bestsellerliste der New York Times, und auch die beiden mittlerweile erschienenen Fortsetzungen (»The Fallen« und »Redemption«) katapultierten sich bis auf die Spitzenposition der Büchercharts der altehrwürdigen Zeitung aus dem Big Apple. Amos Decker muss dieses Mal zur Tat schreiten, nachdem ein Mann am hellichten Tag vor der Zentrale des FBI auftaucht, eine Beretta zieht, eine Passantin gezielt ermordet und sich anschließend selbst richtet. Decker wird zufällig Zeuge der Tat und steht zunächst vor einem Rätsel, da sich keine Verbindung zwischen dem bis dahin scheinbar unbescholtenen Täter und seinem Opfer ziehen lässt. Später finden sich Ungereimtheiten in den Lebensläuen der Toten. Ehe er mehr erfahren kann, wird vom militärischen Nachrichtendienst verlangt, die Ermittlung aus Gründen der nationalen Sicherheit zu beenden ... ein Befehl, der Decker nicht aufhalten kann. »Exekution« ist 544 Seiten stark und kostet 22 Euro. Für vier Euro weniger ist das Buch im E-Book-Format erhältlich. Eine 12:19 Stunden lange Hörbuchversion wurde von der Thriller-erpobten Stimme Dietmar Wunders eingelesen.

Von New York nach Hannover: Susanne Mischke hat den neunten Band ihrer Reihe von Kriminalfällen verfasst, die in der niedersächsichen Landeshauptstadt spielen. In »Hättest du geschwiegen« wird die Leiche eines Journalisten auf einem alten Industriegleis entdeckt. Boris Markstein, wie der Mann hieß, hatte die Polizei zuvor sehr oft dabei unterstützt, Verbrechen aufzuklären, da er in vielen Bereichen der organisierten Kriminalität über Kontakte verfügte. Kommissar Völxen versucht die Tat aufzuklären, wird jedoch alsbald von der Mafia bedroht, und selbst das LKA scheint etwas gegen seine Ermittlungen zu haben. Hinter dem Mord scheint also viel mehr zu stecken, als es auf den ersten Blick schien. Das Buch der Spiegel-Bestsellerautorin wurde vom Piper Verlag veröffentlicht und ist 320 Seiten lang. Es hat einen Preis von fünfzehn Euro, der Preis der E-Book-Version liegt bei 12,99 Euro.

Zurück zum Heyne Verlag: Dort wurde ein Buch veröffentlicht, dessen Grundsituation ein wenig an Robert Harris' Klassiker »Vaterland« erinnert und das auch eine auffällige Ähnlichkeit im Titel hat, sich jedoch schlussendlich doch in eine andere Richtung entwickelt. »Feindesland« von C.J. Sansom wurde in seiner Originalausgabe »Dominion« zu einem Bestseller und sammelte beispielsweise beim englischsprachigen Amazon beinahe 1.600 (überwiegend positive) Rezensionen. Der britische Schriftsteller führt seine Leser in ein alternatives England der fünfziger Jahre, das sich dem Dritten Reich unterworfen hat. Der Krieg dauert indessen noch weiter an, er wird inzwischen jedoch zwischen Deutschland und Russland geführt. Das besetzte England wird derweilen von den Deutschen strengstens kontrolliert. Im Untergrund versammelt Churchill Leute um sich, die gegen die neuen Herrscher Widerstand leisten wollen. In den Händen jener Widerständler liegt alsbald die Zukunft des ganzen Landes. »Feindesland« ist satte 768 Seiten lang und kostet 10,99 Euro. Für einen Euro weniger kann man es in digitaler Form lesen, eine 25:10 Stunden lange ungekürzte Hörbuchausgabe wurde von Schauspieler Oliver Brod eingelesen.

Zum Abschluss noch einige weitere erwähnenswerte Neuerscheinungen im Schnelldurchlauf: Die lange Reihe über die Black-Dagger-Bruderschaft, die von Jessica Bird alias J.R. Ward seit nunmehr anderthalb Jahrzehnten verfasst wird, ist in ihre 33. Runde gegangen. Der neue Band trägt den Titel »Der Erlöser«. Bestsellerautorin Anna Todd hat sich der Jugendbuch-Tetralogie »Little Women« angenommen, die Louisa May Alcott im 19. Jahrhundert über ihre Erlebnisse mit ihren drei Schwestern verfasst hat und für deren Verfilmung »Betty und ihre Schwestern« Winona Ryder in den Neunzigern eine Oscar-Nominierung erhalten hat. Anna Todds Variante der Geschichte über die vier Schwestern auf ihrer Suche nach dem richtigen Weg ins Leben trägt den Titel »Spring Girls«. Last but not least wurde im Diana Verlag der Auftakt einer neuen Reihe von Erfolgautorin J. Kenner veröffentlicht. Der erste Band über die »Sexy Security« heißt »Betörendes Feuer«.

Die anderen Romane und Sachbücher, die wir gestern eingetragen haben, erreicht ihr durch einen Klick hier. Die am 13. Januar eingetragenen Werke konnten einmal mehr nur dank vieler Hinweise unserer Userschaft hierher gelangen. Vielen Dank für diese Zuarbeit!


Auf welches Buch freut ihr euch am meisten?
1
 
 141 (29,8%)
Spring Girls von Anna Todd
2
 
 109 (23,0%)
Memory Man 3 - Exekution von David Baldacci
3
 
 71 (15,0%)
Feindesland von C.J. Sansom
4
 
 57 (12,1%)
Hannover-Krimis 9 - Hättest du geschwiegen von Susanne Mischke
5
 
 50 (10,6%)
Sexy Security 1 - Betörendes Feuer von J. Kenner
6
 
 45 (9,5%)
Black Dagger 33 - Der Erlöser von J.R. Ward
An der Umfrage haben 473 Benutzer teilgenommen.
 
 

KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Feindesland vom 08.02.2020 18:39:
» Ich fand die Story eigentlich ziemlich gut. Über einige Kleinigkeiten, daß es zum Beispiel in den Fünfzigern noch niemanden gegeben hätte, der unter "Burnout" gelitten hätte, weil man das damals noch gar nicht unter dem Begriff kannte, kann ich hinwegsehen. Ist ja auch eine Alternativwelt. ;) Ich war jedenfalls gut unterhalten.«
– geschrieben von Madam Pompidur
Kommentar zu Vaterland vom 26.12.2013 18:57:
» Robert Harris hat es geschafft, innerhalb einer fiktiven Entwicklung der Geschichte des 20. Jahrhundert eine spannende Kriminalgeschichte zu entwickeln und das Ganze irgendwie auch noch mit Fakten zu kombinieren. Ganz erstaunlich gute Arbeit, ein sehr ungewöhnlicher und guter Roman!!«
– geschrieben von Caroline Hartl
Kommentar zu Vaterland vom 17.02.2012 0:22:
» Ein ziemlich kluger "Was wäre wenn?" Roman, der schlüssig klingt und sich gut liest, den man aber zeitlich besser zügig hintereinander lesen sollte, weil er so voller Details ist, dass man sonst wichtige Dinge schnell wieder vergessen würde.«
– geschrieben von basilisco

 
Autorentags: Anna Todd, C.J. Sansom, David Baldacci, J. Kenner, J.R. Ward, Robert Harris, Susanne Mischke
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Black Dagger 33 - Der Erlöser
Geschrieben von: J.R. Ward (13. Januar 2020)
1,50
[2 Blogs]
1,42
[76 User]
Feindesland
Geschrieben von: C.J. Sansom (13. Januar 2020)
2,60
[2 Blogs]
2,00
[1 User]
Hannover-Krimis 9 - Hättest du geschwiegen
Geschrieben von: Susanne Mischke (13. Januar 2020)
1,12
[17 User]
Memory Man 3 - Exekution
Geschrieben von: David Baldacci (13. Januar 2020)
1,00
[4 User]
Sexy Security 1 - Betörendes Feuer
Geschrieben von: J. Kenner (13. Januar 2020)
1,00
[2 Blogs]
2,33
[3 User]
Spring Girls
Geschrieben von: Anna Todd (13. Januar 2020)
6,00
[1 Blog]
Vaterland
Geschrieben von: Robert Harris (1992)
3,00
[1 Blog]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz