Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.356 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »NathalieDidier«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Gestresste Diebe, neue Mitbewohner, tödliches Meer, fiese Intrigen
Werbung:
Über das Wochenende sind wieder jede Menge neuer Bücher in unserem System gelandet. Heute wollen wir euch die vier Romane vorstellen, die unserer Meinung nach am erwähnenswertesten sind. Diese führen ihre Leser in eine Lagunenstadt, in die Welt der Beziehungsprobleme, ins kriminelle Ostfriesland und in die Hafenstadt Chakas.

In der »Hobbit Press« des Klett-Cotta Verlages wurde ein neuer Fantasyroman von Thilo Corzilius herausgegeben. »Diebe der Nacht« berichtet von einer Truppe, die sich selbst als »Die Herbstgänger« bezeichnet und die tagsüber und abends als Schauspieler in Erscheinung tritt, nachts jedoch als Trickbetrüger, Diebe und Scharlatane die Gegend unsicher macht. In der wunderschönen Lagunenstadt Mosmerano bereiten die Diebe einen spektakulären Kunstraub vor, geraten jedoch ins Visier eines Zauberers, der über deutlich mehr Macht als sie selbst verfügt und obendrein auch noch deutlich niederträchtiger ist. So kommt es, dass die Diebe um den charismatischen Glin Melisma alsbald mit jeder Menge Arbeit auf einmal konfrontiert werden: Sie wollen ihren Coup durchziehen, sie wollen sich rächen, sie wollen eine umfangreiche Verschwörung aufdecken ... und Überleben steht auch noch auf dem Plan. »Diebe der Nacht« ist 480 Seiten lang und kann für 22 Euro erworben werden. Die E-Book-Ausgabe ist vier Euro günstiger, eine ungekürzte vierzehnstündige Hörbuchversion wurde von Richard Barenberg eingelesen.

Deutlich friedlicher geht es bei Leonie Lastella zu, deren Roman »Wenn Liebe eine Farbe hätte« im Deutschen Taschenbuch Verlag herausgegeben wurde. Das Buch berichtet zunächst von einem praktisch perfekten Paar namens Everly und David. Nachdem sich der Letztgenannte jedoch plötzlich von Everly trennt, braucht diese einen neuen Mitbewohner und einen Job. Durch die neue Stelle gerät sie an ihren ehemaligen Mitschüler Weston, der fürchterlich unsympathisch ist, durch den sie einst jedoch auch an den aufregendsten Kuss ihres Lebens kam. Weston wird wenig später aus seiner Wohnung geworfen, und so haben die beiden alsbald noch ein ganzes Stück mehr miteinander zu tun. »Wenn Liebe eine Farbe hätte« hat einen Umfang von 400 Seiten und kostet 12,95 Euro. Für die Digitalausgabe fallen 9,99 Euro an.

Neues Lesefutter für die Fans von Ostfrieslandkrimis hat der Klarant Verlag parat, denn dort wurde mit »Tödliches Wattenmeer« ein neuer Fall herausgegeben, den Elke Nansen ihren Kommissaren Richard Faber und Rike Waatstedt von der Kripo Emden auf den Leib geschneidert hat. Darin erfährt ein egozentrischer Rechtsmediziner, dass ein elfjähriges Mädchen seine Tochter sein soll. Deren Mutter war einst seine große Liebe, seit dem Mord an ihrem Ehemann sitzt sie im Gefängnis. Tatsächlich spricht alles dafür, dass sie die Täterin ist. Faber und Waatstedt nehmen sich der Sache an und stoßen auf seltsame Vorgänge in einem Familienunternehmen, die darauf hindeuten, dass die Frau nur als Bauernopfer herhalten musste. Es gibt allerdings jedoch auch noch eine ganz andere Möglichkeit, die zunächst aberwitzig anmutet. »Tödliches Wattenmeer« ist 200 Seiten lang und kann für 11,99 Euro erworben werden. Die Digitalausgabe ist mit 3,99 Euro deutlich günstiger.

Last but not least möchten wir auch noch auf »Der Ring des Fürsten« hinweisen, den zweiten Band der »Damaris«-Reihe, die von C.M. Spoerri verfasst wurde und im Sternensand Verlag herausgegeben wird. Protagonistin Damaris, die es sich kurze Zeit zuvor nicht hätte vorstellen können, jemals in Chakas glücklich zu werden, wandelt inzwischen auf einer Wolke des Glücks. Lange Zeit bleibt ihr jedoch nicht, dieses zu genießen, denn in der Hafenstadt lauern umfangreiche Intrigen, und diese erschüttern ihr Leben wie aus heiterem Himmel. Schon bald steht nicht nur ihre Liebe in Frage, sondern auch ihre Loyalität. »Der Ring des Fürsten« ist 424 Seiten dick und kostet 14,90 Euro. Die Digitalausgabe wandert für 4,99 Euro über den virtuellen Ladentisch.

Diese und weitere Neuerscheinungen findet ihr, wenn ihr diesem Link zur Gesamtliste folgt. Die am Wochenende eingetragenen Werke konnten einmal mehr nur dank vieler Hinweise unserer Userschaft hierher gelangen. Vielen Dank für diese Zuarbeit!


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Diebe der Nacht vom 03.10.2020 12:30:
» Klappentext Die Truppe um den jungen Dieb Glin kommt für eine Saison in die Stadt Mosmerano, um dort ein großes Ding zu drehen. Doch auch der beste Plan kann nicht vor bösen Überraschungen schützen. Und so geraten die Diebe mitten in ein Komplott um fi nstere Magier und ein Gemälde, das es eigentlich gar nicht geben dürfte ... Meinung Als allererstes fällt die schöne Sprache auf. Darin kann man versinken. Dann wird das Interesse auf die Geschichte eine Mischung aus Magie und Steampunk gelegt. Wobei beides nicht im Vordergrund steht, sondern die Theatergruppe bestehend aus sieben Künstlern mit unterschiedlichen Talenten, die jeder einzelne für sich ein ganz besonderer Charakter ist. Gemeinsam ist ihre Liebe zum Schauspiel und zum Stehlen. Der Diebstahl ist in diesem Buch etwas Besonderes, nicht brutal sondern immer raffiniert, so das selbst der Bestohlene am Ende das Gefühl hat man habe ihm etwas Gutes getan. Der …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Petra Wiechmann
Kommentar zu Faber und Waatstedt ermitteln 9 - Tödliches Wattenmeer vom 25.09.2020 16:00:
» Die dänische Wasserschutzpolizei entdecken vor der Küste ein führerlos treibendes Boot. Auf dem Boot ist alles voller Blut und eine Frau ist in Panik. Melanie Hauke wird des Mordes an ihrem Mann Christian verdächtigt. Sie schickt ihre elfjährige Tochter zum Rechtsmediziner Dr. Philipp Schorlau, mit dem zu früher einmal zusammen war und der ihr nun helfen soll. Kommissar Richard Faber von der Kripo Emden sorgt dafür, dass er und sein Team in dem Fall ermitteln können, denn er möchte seinem Freund Philipp helfen. Sie ermitteln auch in den Auricher Hauke-Werke, doch immer mehr Beweise zeigen auf Melanie. Dies ist nun schon der neunte Band aus der Reihe um die Kommissare Richard Faber und Rike Waatstedt von der Kripo Emden. Dieses Buch ist von Anfang an spannend und lässt sich flüssig lesen. Das Team um Richard Faber hat mir gut gefallen. Es sind sympathische und sehr fähige Polizisten. Dieser Fall ist aber etwas Besonderes …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu Faber und Waatstedt ermitteln 9 - Tödliches Wattenmeer vom 19.09.2020 22:48:
» Mord vor der Küste Dänemarks Als Melanie Hauke nach einem romantischen Ausflug mit ihrem Ehemann alleine auf dem führerlos treibenden Segelboot „Meli“ entdeckt wird, glaubt niemand ihren Unschuldsbeteuerungen. Eine große Blutlache auf dem Deck und ihre blutüberströmte Kleidung sprechen für Melanies Schuld am gewaltsamen Tod ihres Ehemannes Christian. In ihrer Verzweiflung schickt die Mordverdächtige ihre elfjährige Tochter Maximilian zu Dr. Philipp Schorlau und informiert ihn in einem Schreiben über dessen Vaterschaft. Der arrogante und zynische Chefpathologe, der stets genüsslich verbale Wortgefechte mit seinem besten Freund Richard Faber zelebriert, ist sprachlos. Um seiner ehemaligen großen Liebe wegen ersucht er Faber und Waatstedt, den Fall zu übernehmen und zu versuchen, Melanies Unschuld zu beweisen. Doch die Beweise scheinen erdrückend und Philipp muss sich langsam fragen, ob Melanie tatsächlich …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von LEXI

 
Autorentags: C.M. Spoerri, Elke Nansen, Leonie Lastella, Thilo Corzilius
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Damaris 2 - Der Ring des Fürsten
Geschrieben von: C.M. Spoerri (18. September 2020)
1,00
[1 Blog]
Diebe der Nacht
Geschrieben von: Thilo Corzilius (19. September 2020)
2,00
[1 User]
Faber und Waatstedt ermitteln 9 - Tödliches Wattenmeer
Geschrieben von: Elke Nansen (18. September 2020)
1,00
[1 Blog]
1,46
[13 User]
Wenn Liebe eine Farbe hätte
Geschrieben von: Leonie Lastella (18. September 2020)
1,00
[2 Blogs]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz