Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.188 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Hamletliest«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Gepeinigte Ermittler, gestresste Ermittler, fröhliche Models
Werbung:
Am Dienstag gab es zwar nicht ansatzweise so viele Neuveröffentlichungen wie am Tag zuvor, dennoch hat es wieder eine Reihe neuer Bücher in unser System geschafft. Die erwähnenswertesten unter ihnen erzählen den neuesten Fall für Harry Hole, ein anderer Ermittler feiert sein Debüt, und das Leben einer fröhlichen Frau mit ein paar Extrapfunden wird gründlich durchgewirbelt.

Den Auftakt macht heute der norwegische Musiker und Starautor Jo Nesbø, dessen neuester Harry-Hole-Krimi den Weg ins Deutsche gefunden hat. Mit der englischen Ausgabe von »Messer«, wie das Werk heißt, hat er es vor einem Monat bis auf den fünften Platz der Bestsellerliste der New York Times geschafft, und sicherlich wird sich hierzulande ein ähnlich großer Erfolg einstellen. Hole wurde darin von seiner Frau verlassen, der Job an der Polizeihochschule ist futsch, und er hat wieder mit dem Trinken bekommen. Während seiner täglichen Ermittlerarbeit stößt er auf die Spuren eines vermeintlichen Vergewaltigers, den er schon einmal ins Gefängnis gebracht hat. Also macht er sich daran, die Fährte aufzunehmen. Eines Morgens erwacht er dann ohne Erinnerungen an die vorausgegangenen Stunden, und er ist über und über mit Blut bekleckert. Für Hole bedeutet dies den Anfang eines wahren Spießrutenlaufs. »Messer« wurde in den Ullstein Buchverlagen veröffentlicht und hat einen Umfang von 576 Seiten. Man kann den Krimi für 24 Euro kaufen, digital ist er fünf Euro günstiger. Eine beinahe achtzehn Stunden lange Hörbuchversion wurde von Uve Teschner eingelesen, der schon seit dem ersten Band bei der Harry-Hole-Reihe mit an Bord ist.

Während der eine außergewöhnliche Ermittler damit das Dutzend vollgemacht hat, feiert eine andere exzentrische Spürnase ihr Debüt: Mark Franley schickt einen Sonderermittler namens Ruben Hattinger zum ersten Mal in den Einsatz. Diesen absolviert Hattinger in dem Roman »Schmutzige Seelen«, der in der auf Kriminalliteratur spezialisierten »Edition M« von Amazon veröffentlicht worden ist. Das Ganze beginnt mit zwei Personen, die mit Waffen aufeinander zielen: eine Tochter und ihr Vater. Eines der beiden Familienmitglieder ist anschließend tot. Eine unerschrockene Oberkommissarin namens Eva Lange soll sich der Sache annahmen und bekommt dabei überraschend von dem erwähnten Ruben Hattinger Hilfe. Nach einer Weile gelingt eine erste Festnahme, doch es folgen weitere bizarre Morde. Kein Wunder also, dass die beiden Verbrechensbekämpfer schon bald unter großem Zeitdruck stehen, endlich Ergebnisse vorzuweisen. »Schmutzige Seelen« ist 383 Seiten lang und hat einen Preis von 9,99 Euro. Die Digitalausgabe kostet die Hälfte davon, Abonnenten von »Kindle Unlimited« können sie kostenfrei lesen. Eine ungekürzte Hörbuchausgabe mit mehr als zwölf Stunden Laufzeit wurde von Schauspieler Peter Weiß eingelesen.

Wem all das zu viel Verbrechen auf einmal ist, der findet derweilen womöglich in einem anderen Amazon-Imprint Abhilfe, nämlich dem auf romantische Titel spezialisierten »Montlake Romance«. Dort wurde das Buch »Von Glitzer und großen Gefühlen« von Ki-Ela (dieses Mal ohne »Stories« im Namen) veröffentlicht. Darin wird die junge, lebenslustige und ein wenig überdurchschniittlich kurvige Josy von einer Modelagentur auf der Straße angesprochen. Einige überraschend gut gelungene sinnliche Fotos später ist aus Josy plötzlich ein echtes Plus-Size-Model geworden. Obendrein macht ihr der attraktive Chef der Modelagentur schöne Augen. So kommt es, dass Josy ihre Zeit alsbald mit Schwärmereien verbringt. Doch das Glück ist bisweilen fragil, vor allem dann, wenn es Personen gibt, die es einem missgönnen. »Von Glitzer und großen Gefühlen« hat einen Umfang von 319 Seiten und kostet 9,99 Euro. Für 3,99 Euro ist es im E-Book-Format erhältlich, und auch hierfür müssen Kindle-Unlimited-Nutzer nichts zahlen.

Zum Abschluss noch zwei weitere neue Veröffentlichungen, die eine Erwähnung verdient haben, im Schnelldurchlauf: Die erfolgreichen »Zeitenwanderer-Chroniken« von Karolyn Ciseau haben mit »Erwählt« einen sechsten Band bekommen, und dieses Mal soll es darin Jack the Ripper an den Kragen gehen. Im Drachenmond Verlag wurde derweilen der zweite Band der Drei-Kronen-Saga von Jo Schneider publiziert. In »Den Knochen der Abgrund« wird Protagonistin Ciara vor eine schwierige Prüfung gestellt.

Die Gesamtliste aller Neueintragungen in der Leserkanone-Datenbank findet man durch einen Klick hier. Viele Besucher von Leserkanone.de haben uns auf neue Bücher hingewiesen, die wir in unser System eintragen könnten. Diesen Usern gilt unser Dank!


Auf welches Buch freut ihr euch am meisten?
1
 
 247 (60,0%)
Harry Hole 12 - Messer von Jo Nesbø
2
 
 67 (16,3%)
Ruben Hattinger 1 - Schmutzige Seelen von Mark Franley
3
 
 66 (16,0%)
Von Glitzer und großen Gefühlen von Ki-Ela
4
 
 17 (4,1%)
Drei-Kronen-Saga 2 - Den Knochen der Abgrund von Jo Schneider
5
 
 15 (3,6%)
Die Zeitenwanderer-Chroniken 6 - Erwählt von Karolyn Ciseau
An der Umfrage haben 412 Benutzer teilgenommen.
 
 

KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Ruben Hattinger 1 - Schmutzige Seelen vom 18.09.2019 9:05:
» spannend Eine junge Frau, mit einem Drahtseil um den Hals, zielt auf ihren eigenen Vater. Er hat ebenfalls eine Waffe in der Hand. Einer der beiden wird sterben. Der Anblick ist selbst für die unerschrockene Oberkommissarin Eva Lange zu viel. Doch es bleibt nicht bei dieser einen Hinrichtung. Eva bekommt Unterstützung von dem Sonderermittler Ruben Hattinger. Gemeinsam versuchen sie den „Mörder“ habhaft zu werden, bevor er sein nächstes Opfer auserkoren hat. Das Buch hat mir gut gefallen. Es war spannend und flüssig geschrieben. Ich habe mit Eva und Ruben mitgefiebert und gehofft, dass sie den „Mörder“ finden werden. Das Motiv war mir am Anfang auch nicht so klar und in welchem Zusammenhang die einzelnen Opfer gestanden haben. Aber dieser Punkte wurde später aufgeklärt. Das ich lange im dunklen getappt habe, hat mir ganz gut gefallen, denn es ist nicht immer alles so wie es scheint und das offensichtliche nicht immer das Richtige. Also …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von dru07
Kommentar zu Harry Hole 12 - Messer vom 17.09.2019 19:47:
» Der Alkohol hat Harry Hole wieder voll im Griff. Gründe gibt es dafür genug, denn die Arbeiten, die ihm mittlerweile bei der Polizei zugeteilt werden, sind eher uninteressant und unter seinem Niveau. Der einst so brillante Ermittler hat sich selbst ins Abseits katapultiert. Dazu kommt außerdem, dass seine Ehefrau Rakel ihm die Koffer vor die Tür gestellt hat. Harry kann es nicht fassen und glaubt, dass er am Tiefpunkt seines Lebens angekommen ist. Doch es geht noch schlimmer! Denn nach einer durchzechten Nacht erwacht Harry ohne Erinnerung. Seine Kleidung ist allerdings mit Blut beschmiert. Ein wahrer Alptraum, der sich zu Harrys persönlichstem Fall entwickeln wird, beginnt.... "Messer" ist bereits der zwölfte Fall für Harry Hole. Um die Weiterentwicklung der Haupt- und Nebencharaktere zu verfolgen, ist es, wie bei jeder anderen Serie auch, sicher besser, die Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Da die wichtigen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von KimVi
Kommentar zu Harry Hole 12 - Messer vom 17.09.2019 17:56:
» Harry Hole und das Messer Darum geht's: Der Alkohol hat Harry Hole wieder im Griff. Seine Frau Rakel hat ihn vor die Tür gesetzt und bei der Kripo ist er nur noch für untergeordnete Arbeiten eingestellt, die er auch im Suff erledigen kann. Kein Wunder, dass er mit einem gewaltigen Filmriss aufwacht. Die blutverschmierte Kleidung kann er sich auch nicht erklären und als Harry sich daran macht, seinen letzten Abend zu rekonstruieren, kann er nicht fassen, was sich ihm nach und nach offenbart. So fand ich's: Harry redet sich ein zu träumen, denn er ist sich sicher, sein Leben nicht weiter ertragen zu können, sobald er aufwacht. Trotzdem ist sein ermittlerisches Geschick und seine Spürnase nach wie vor brillant und da er offiziell nicht ermitteln darf, macht er sich mehr oder weniger privat daran, den Spuren nachzugehen. Seine privaten Kontakte und die Freunde, die er bei der Polizei hat, unterstützen ihn dabei, doch der …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gabis Laberladen
Kommentar zu Harry Hole 12 - Messer vom 10.09.2019 16:18:
» Harry ist von Rakel aus der gemeinschaftlichen Wohnung geschmissen worden und verfällt, wie so oft, dem Alkohol. Auch seine Dozentenstelle hat er deshalb verloren,  darf aber bei der seiner alten Dienststelle wieder als Ermittler beginnen. Allerdings auf der niedrigsten Stufe. Glücklich geht anders! Nach einem Gelage findet er sich morgens mit blutverschmierter Kleidung vor. Was war geschehen? Er besitzt keinerlei Erinnerung! Kurz darauf erfährt er, daß Rakel brutalst ermordet wurde. Da Svein Finne gerade aus der Haft entlassen wurde, einer der Serientäter die Harry im Laufe seiner vielen Ermittlerjahre ins Gefängnis gebracht hat, steht dieser ganz oben auf Harrys verdächtigen Liste. Er selbst aber gerät immer weiter selbst ins Rampenlicht der Ermittler. 'Messer' ist der 12. Fall für Harry Hole und ist als gebundene Ausgabe im Ullstein Verlag erschienen. Der Schreibstil und die Übersetzung sind spannend und …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Knopf
Kommentar zu Von Glitzer und großen Gefühlen vom 02.09.2019 19:43:
» Das Cover finde ich total niedlich, es passt sehr gut zum Titel und spricht an. Die Motivwahl ist sehr gelungen, ebenso die Farbgestaltung. Der Klappentext hat mich beim lesen sofort überzeugt,er klingt super und macht einfach Lust auf mehr. Der Schreibstil ist flüssig und fesselt mich sofort, die Thematik ist super, sie ist menschlich und herzlich, man merkt das sich die Autorin in ihre Protagonisten vertiefen kann, sie haucht ihnen Leben ein und setzt die Thematik sehr menschlich um. Jannis und Josie sind sehr toll dargestellte Protagonisten. Die Autorin hat es wieder hinbekommen, sie so gut zu Beschreiben, das man beim Lesen das Gefühl hat die beiden schon ewig zu kennen. Sie erzählen sehr schön ihre Story und man nimmt ihnen ihre Gefühle sofort ab. Die Ausdrucksweise ist toll, sie ist jung aber nicht Jugendlich, sie ist sehr Lebhaft und die Dialoge sind sehr natürlich und Lebendig, man kann sich die Situationen die sie durchleben im …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lesejunkie
Kommentar zu Die Zeitenwanderer-Chroniken 6 - Erwählt vom 01.09.2019 11:26:
» Insgesamt empfand ich den 6. Band der Reihe als gelungen. Angefangen mit dem Cover, das wieder im gleichen schönen Stil gehalten ist und verrät, wo es hingeht. Die Geschichte von Alison, Gregor und der bedrohlichen Prophezeiung geht richtig spannend weiter, sodass ich gar nicht drumherum kam, wieder sehr mit den Figuren mitzufiebern! Die Handlung mit dem Fokus auf Jack the Ripper war einfach großartig! Lediglich das Zusammenspiel von Alison und Gregor hat mir dieses Mal nicht ganz so gut gefallen. Die Gefühle kamen mir nicht ganz authentisch und emotional vor, sodass ich die anderen Aspekte der Handlung lieber verfolgte. Dennoch empfand ich es ansonsten wie üblich als wahres Leseabenteuer. Vor allem den Schreibstil fand ich wieder richtig toll. Ich habe deutlich gespürt, dass sich die Autorin seit dem ersten Band der Reihe weiterentwickelt hat! Dass dieses Mal sogar beide Perspektiven bedient werden, fand ich auch ziemlich cool, weil es …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von annsophieschnitzler
Kommentar zu Ruben Hattinger 1 - Schmutzige Seelen vom 30.08.2019 4:07:
» Die Mike Köstner Thriller klangen ziemlich interessant, aber ich wollte nicht mitten drin anfangen und auf ein halbes Dutzend Bücher auf einmal hatte ich auch nicht so richtig Lust ohne vorher zu wissen ob es sich lohnt, deswegen war es gut das es hier jetzt etwas Neues gab mit dem man Mark Franleys Style kennenlernen konnte. Es hat sich sehr gelohnt finde ich, ein durchweg spannendes Buch das ne gute Sogwirkung entwickelt und das man deswegen im Handumdrehen durch hat. Von daher sollte ich vielleicht dann doch der Mike Köstner Reihe eine Chance geben.«
– geschrieben von wyrda
Kommentar zu Harry Hole 12 - Messer vom 27.08.2019 16:44:
» Dies ist schon der zwölfte Band um den Kommissar Harry Hole, aber ich hatte bisher nur „Durst“ aus der Reihe gelesen. Harry Hole hat ein massives Alkoholproblem. Seine Frau Rakel hat sich von ihm getrennt und er hat seinen Job an der Polizeihochschule verloren. Nun muss er wieder als einfacher Ermittler arbeiten. Nach einer durchzechten Nacht erwacht er mit einem fürchterlichen Kater. Doch dass ist nicht das Schlimmste. Er ist voller Blut. Was ist geschehen? Ich mag skandinavische Thriller und der Schreibstil von Jo Nesbø gefällt mir besonders. Er lässt sich gut lesen und schafft eine ganz besondere Atmosphäre. Die Charaktere sind sehr gut und authentisch beschrieben, so dass man sie sich gut vorstellen kann. Auch wenn mir Harrys Alkoholprobleme nicht gefallen, so finde ich ihn dennoch sympathisch. Er hat nun mal seine Ecken und Kanten, die ihn ausmachen. Sein besonderes kriminalistisches Gespür macht ihn zu einem guten Ermittler, doch in …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu Harry Hole 12 - Messer vom 27.08.2019 15:25:
» Zum Inhalt: Rakel hat Harry verlassen. Er trinkt wieder, hat seinen Job an der Polizeischule verloren. Alles scheint den Bach runter zugehen. Um ein wenigstens irgendwie durch den Tag zu kommen, arbeitet Harry wieder als einfacher Ermittler. Doch dann kommt alles noch schlimmer. Nach einer durchzechten Nacht kann sich Harry an nicht erinnern und seine Kleidung ist voller Blut. Was ist passiert? Meine Meinung: Ich habe bei weitem nicht alle Bände um Harry Hole gelesen und die, die ich gelesen habe, haben mir auch nicht immer gefallen. Dieser mittlerweile 12 Band um Harry Hole ist sagenhaft spannend und hat mir ungeheuer gut gefallen. Immer wieder fällt der Verdacht auch auf Harry, auch er ist zwischendurch nicht mehr sicher, ob er mit dem Verbrechen zu tun. Ich fand die Story außerordentlich gut durchdacht und logisch erzählt. Die Protagonisten waren sehr gut ausgearbeitet und wenn ich an Finne denke, läuft es mir immer noch kalt den Rücken runter. …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von brauneye29

 
Autorentags: Jo Nesbø, Jo Schneider, Karolyn Ciseau, Ki-Ela, Mark Franley
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Die Zeitenwanderer-Chroniken 6 - Erwählt
Geschrieben von: Karolyn Ciseau (27. August 2019)
80/100
[2 Blogger]
Drei-Kronen-Saga 2 - Den Knochen der Abgrund
Geschrieben von: Jo Schneider (27. August 2019)
Harry Hole 12 - Messer
Geschrieben von: Jo Nesbø (27. August 2019)
100/100
[1 Blogger]
Ruben Hattinger 1 - Schmutzige Seelen
Geschrieben von: Mark Franley (27. August 2019)
Von Glitzer und großen Gefühlen
Geschrieben von: Ki-Ela (27. August 2019)
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz