Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.844 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Cornelia Fritzs...«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Neue Bücher: Funkelnde Ewigkeiten, böse Bilder, problematische Anwälte, leuchtende Herzen
Am gestrigen Montag wurden abermals zahlreich neue Bücher in unsere Datenbank übernommen. Von der großen Zahl an Neuerscheinungen sind die folgenden Bücher womöglich die Erwähnenswertesten.

Prominent geht es los, denn Jennifer L. Armentrout hat mit »Funkeln der Ewigkeit« das Finale ihrer Götterleuchten-Saga veröffentlicht. Darin folgt Protagonistin Josie ihrer Bestimmung, die Titanen in ihre Grabkammern zu verbannen. Eine epische Schlacht steht bevor, und dank Seths Liebe bereitet sich Josie mit breitem Rücken darauf vor. Doch Gefahren drohen, und das nicht nur durch die Titanen. Um den Krieg zu gewinnen, muss schließlich ein gewaltiges Opfer erbracht werden. »Funkeln der Ewigkeit« wurde im Verlag HarperCollins veröffentlicht und hat einen Umfang von 416 Seiten. Der Fantasyroman ist für 16,99 Euro als gebundene Ausgabe erhältlich, die digitale Variante kostet drei Euro weniger. Zudem hat Merete Brettschneider auch zu diesem Band wieder eine Hörbuchausgabe eingelesen. Darin kann man der Stimme der Schauspielerin und Supergirl-Synchronsprecherin 11:47 Stunden lang lauschen.

Ebenfalls neu im Programm von HarperCollins ist Anne Youngsons Roman »Das Versprechen, dich zu finden«, Kasie West hat nicht weniger als »Fünftausend Gründe, warum ich dich liebe« parat, und einen neuen Thriller namens »Böse Bilder« gibt es aus der Feder von Max Manning. Darin tauchen zwei Fotos einer Frau im Internet auf: Das erste zeigt sie völlig verängstigt, das zweite zeigt sie tot. Und durch die Resonanz auf seine Fotos fühlt sich der Killer zu weiteren Taten provoziert.

Friedlicher geht es bei Piper Rayne zu, deren neuester Roman »The One Best Man« im Hause Forever erschienen ist. Das Buch markiert den Auftakt zu einer Reihe namens »Love and Order« und erzählt von einer Protagonistin, die Anwälte magisch anzieht ... und der attraktive Anwalt, der sie intensiv mustert, weist (neben der Tatsache, dass er Anwalt ist) das Problem auf, dass er auch noch der beste Kumpel ihres Exfreundes ist. Im Blog der Rezi Hexe wurde »The One Best Man« bereits als locker, leicht und flüssig zu lesende Geschichte gelobt, die einen großen Unterhaltungsfaktor aufweist. Man kann die 350 Seiten starke E-Book-Ausgabe für 4,99 Euro bekommen, die Taschenbuch-Version lässt derweilen noch ein wenig auf sich warten.

Die oben erwähnte Jennifer L. Armentrout lobte in einem Kurzkommentar den Roman »From Ashes - Herzleuchten« von Molly McAdams als einen furiosen Start in die Berg- und Talfahrt einer Liebesgeschichte. Passenderweise ist eben jenes Buch nun auch in deutscher Sprache erschienen. Der Mira Verlag veröffentlichte das Buch, in dem die junge Cassidy Jameson nach einer schweren Kindheit in eine Wohngemeinschaft mit ihrem besten Freund und dessen Cousin zieht, woraufhin sich ihr Leben drastisch ändert, für 9,99 Euro als Taschenbuch. Für die 464 Seiten lange E-Book-Version des gleichen Schmökers sind drei Euro weniger fällig.

Wem das alles zu viel Heilewelt ist, der findet abschließend womöglich in Form von Thomas Ehrenbergers neuem Roman »Weil ihr böse seid« passendere Lektüre. Der im Midnight Verlag veröffentlichte 283 Seiten starke Roman markiert den nunmehr schon dritten Auftritt von Ehrenbergers Profilerin Sarah Spielmann in Wien. Dort wird die Leiche eines jungen Mannes am Donauufer gefunden, und am Tatort befindet sich eine Tarotkarte, die den Luzifer zeigt. Alsbald kündigt der Mörder im Internet eine weitere Tat an, und der Profilerin läuft die Zeit davon. »Weil ihr böse seid« ist (bisher) nur als E-Book erschienen und kostet 3,99 Euro.

Welche Bücher darüber hinaus den Weg in unsere Datenbank gefunden haben, findet ihr durch einen Klick hier. Die am 5. November eingetragenen Werke konnten einmal mehr nur dank vieler Hinweise unserer Userschaft hierher gelangen. Vielen Dank für diese Zuarbeit!


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Böse Bilder vom 13.09.2019 18:47:
» „Füllt das Böse die Leere aus, wenn das Gute abwesend ist?“ Als im Internet die Fotos einer jungen Frau erscheinen, die vor laufender Kamera ermordet wird, ist die Onlinegemeinde geschockt. Aber ehrlich gesagt, überwiegt die Neugier und Bewunderung. Der Mörder, er nennt sich selbst „I_Killer“, erlangt so die totale Aufmerksamkeit und suhlt sich in seinem Ruhm. Er fühlt sich groß und bestärkt, weiter zu machen. DCI Dan Fenton übernimmt den Fall und sieht sich gleich im Rampenlicht stehen. Unbedacht erklärt er in der Pressekonferenz, er werde den Mörder zur Strecke bringen. Das stachelt den Mörder regelrecht an. Der zweite Mord lässt ao nicht lange auf sich warten und als dann der dritte Mord persönlich wird, wird der leitende Ermittler DCI Dan Fenton vom Fall abgezogen. Es gibt keine Spuren, der Killer ist wirklich gut. Er scheint alles über seine Opfer zu wissen und seine Popularität im Internet …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von ginnykatze
Kommentar zu Böse Bilder vom 31.08.2019 13:56:
» Ein Killer, der sich „I_Killer“ nennt, postet verstörende Fotos in den Sozialen Medien. Man sollte annehmen, dass die Entrüstung groß ist, doch das Gegenteil ist der Fall. Er erhält Zuspruch aus der Online-Community, was ihn zu weiteren Taten anspornt. Die Polizei ist hinter ihm her und DCI Dan Fenton verkündet vor laufenden Kameras, dass er den Mörder zur Strecke bringen wird. Nun wird die Sache persönlich und der Täter spielt ein perfides Spiel mit Fenton. Dieser Thriller ist sehr spannend. Er zeigt, wie gefährlich Öffentlichkeit sein kann. Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen und die Charaktere sind gut dargestellt. Es ist etwas leichtfertig von DCI Dan Fenton, vor den laufenden Kameras eine solche Aussage zu machen. Aber als alleinerziehender Vater geht ihm der Fall nahe. Doch mit der Aussage reizt er den Täter zu einem Wettkampf. Rückhalt bei ihrem Vorgesetzten haben Fenton und sein Team auch nicht und …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu From Ashes - Herzleuchten vom 11.02.2019 8:34:
» Wow....wow....wow..... Das Cover sagt genau das aus, was euch in dem Buch erwarten wird. Es ist sehr ansprechend gestaltet und sieht super aus. Ich finde es absolut zur Story passend gewählt. Der Klappentext liest sich sehr gut, und hat mich dazu gebracht das Buch zu kaufen. Es wird allerdings dem Inhalt nicht gerrecht, denn der ist sooooooooo....viel mehr. Die Protagonisten sind super beschrieben, ich habe das Gefühl sie persönlich kennengelernt zu haben. Nicht nur Taylor, Gage und Cassidy, nein auch die Familie von Gage ist mir beim lesen ans Herz gewachsen, sie ist einfach nur unglaublich Liebevoll. Der Schreibstil ist flüssig und sehr fesselnd, in einer sehr angenehmen super lesbaren Ausdrucksweise. Alles wirkt sehr Bildlich und Lebendig. Es ist ein wahnsinniges Auf und Ab der Gefühle und fesselt somit wirklich ans Buch, denn ich will unbedingt lesen was passiert. Es ist Bewegend und reißt mich mit. Ich bin ganz verliebt in Gabe und habe echt …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lesejunkie
Kommentar zu From Ashes - Herzleuchten vom 28.11.2018 10:23:
» Ich hatte bereits vor längerem schon ein Buch der Autorin gelesen, das mir sehr gut gefallen hatte. Die Geschichte beginnt damit, dass Cassidys Kindheit erzählt wird - hier kommt auch mein einziger Spoiler, bzw. Warnung: Wer Probleme mit Kindesmissbrauch hat, sollte das Buch nicht lesen, denn hier wird er sehr heftig geschildert. Das gibt sich zwar im Laufe der Geschichte, aber der Beginn ist wirklich heftig zu lesen. Die Handlung wird abwechselnd aus Gages und Cassidys Sicht erzählt, was es mir gut ermöglicht hat, mich in beide einzufühlen. Vor allem Gage mochte ich gern, er ist am Boden geblieben und einfach ein wirklich netter und liebevoller Kerl. Bei Cassidy habe ich mich ehrlich gesagt etwas schwerer getan. ich habe sie einerseits für ihre Stärke bewundert, sie geht aus ihrer Kindheit als eine starke junge Frau hervor, andererseits hat sie eine Naivität an sich, die sich einem die Haare raufen lässt. Tyler ist wiederum …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von bine174
Kommentar zu Sarah Spielmann 3 - Weil ihr böse seid vom 26.11.2018 10:38:
» Profilerin Sarah Spielmann lebt nun bei ihrem Freund und fühlt sich langsam richtig wohl in Wien, auch wenn der letzte Fall sie immer noch verfolgt. Die Weihnachtszeit rückt näher und so könnte alles so schön harmonisch sein, wenn nicht ein junger Mann am Donauufer totgeschlagen worden wäre. Am Tatort hinterlässt der Mörder als einzige Spur eine Tarotkarte mit dem Teufel als Symbol darauf. Kurze Zeit später meldet sich der Täter über Internet und kündigt dabei seine nächste Tat an. Die Opfer des Luzifer-Killers erscheinen wahllos, aber bald stellen Sarah Spielmann und ihr Kollege Fred raus, dass die Opfer selbst einiges auf dem Kerbholz haben. Während den Ermittlern die Zeit davon läuft, wächst Luzifers Fan-Gemeinde im Internet immer weiter an… Weil ihr böse seid ist der dritte Teil der Sarah-Spielmann-Reihe von Thomas Ehrenberger. Sarah Spielmann hat noch an den Ereignissen des letzten Falles …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Tanjas Bücherwelt
Kommentar zu Love and Order 1 - The One Best Man vom 22.11.2018 17:03:
» Victoria wird vom Wecker geweckt und ist nicht begeistert aber sie muß aufstehen denn Ihre Tochter Jade muß zur Schule. Dort treffen sie auf Henry der von seinem "Bruder" gebracht wird, dieser Bruder ist Reed den Victoria kennt denn er war der Trauzeuge Ihres EX. Reed freut sich Victoria zu sehen und so erzählt er das Henry keine Eltern mehr hat und er sozusagen der große Bruder ist. Victoria und Reed kommen sich näher aber wird das was oder hat Victoria Angst vor allem . Ein sehr spannendes Buch das Ihr lesen müßt«
– geschrieben von elke1205
Kommentar zu Böse Bilder vom 15.11.2018 20:45:
» Ein gnadenloser Killer nutzt die Anonymität des Internets, um zwei Fotos einer jungen Frau zu posten. Auf dem ersten Bild ist sie völlig verängstigt und auf dem zweiten sieht man, dass ihr Hals durchtrennt wurde. Der Unbekannte nennt sich "I_Killer" und beobachtet stolz seine ständig wachsende Online-Fangemeinde. Er fühlt sich dazu berufen, seine Fans schon bald mit den nächsten bösen Bildern zu unterhalten. DCI Dan Fenton wird mit den Ermittlungen betraut. Er schwört, dass er diesen Täter zur Strecke bringen wird, doch damit gerät der alleinerziehende Vater ins Visier des Killers.... Der Einstieg in diesen Thriller gelingt mühelos, denn ohne langatmiges Vorgeplänkel, befindet man sich sofort mitten im Geschehen und beobachtet, wie der Killer seine ersten beiden Fotos inszeniert. Damit wird das Interesse an der Handlung von Anfang an geweckt. Der Autor verwendet unterschiedliche Perspektiven, in denen die …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von KimVi
Kommentar zu Love and Order 1 - The One Best Man vom 08.11.2018 21:35:
» Unterhaltsam Victoria ist nach der Scheidung von ihrem Mann Pete wieder zurück nach Chicago zu ihrer Mutter gezogen. Zum einen kann ihre Mutter sie bei der Betreuung ihrer kleinen Tochter Jade unterstützen und andererseits kann Victoria sich um ihre Mutter kümmern, die an Multiple Sklerose erkrankt ist. Der Start in Chicago ist nicht einfach. Einen Job zu bekommen war da fast leicht, darum hatte sich ihr Chef gekümmert. Aber Victoria möchte nun auch noch ihren Uniabschluss machen, um für sich und ihre Tochter Jade gut sorgen zu können. Von Männern hat sie erst einmal die Nase voll. Doch dann trifft sie vor der Schule von Jade auf Reed Warner, den Trauzeugen ihres Exmannes. Er bringt auch gerade einen kleinen Jungen zur Schule. Und er erinnert sich genau an sie. Das ist nicht die typische Geschichte, die das Leben schreibt. Aber sie ist einfach schön zu lesen. Beim Lesen kann man wunderschön versinken und mitträumen. …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Xanaka
Kommentar zu Das Versprechen, dich zu finden vom 06.11.2018 12:50:
» Tinas beste Freundin ist gestorben. Sie hatten einen gemeinsamen Plan, der jedoch nie ausgeführt wurde. Nun schreibt die englische Bauersfrau Tina Hopgood Professor Glob einen Brief, der ihr und anderen Mädchen ein Buch gewidmet hat. Der Professor ist längst verstorben und an seiner Stelle antwortet Anders Larsen, ein Museumskurator. Es geht zunächst um den Tollund Man, der in Dänemark gefunden wurde. Auch Anders hat einen Verlust erlitten und sie führen diesen Briefwechsel fort. Es entsteht eine Brieffreundschaft, die zwei einsamen Menschen zu einem Ansprechpartner verhilft. Am Ende wollen sie etwas im Leben verändern. Sie wollen leben. Als Leser kann man bei dem Briefwechsel von Tina und Anders ihre intimsten Gedanken miterleben. Die Beiden können sich über alle Themen austauschen. Man erfährt von ihren Verlusten, ihren Wünschen und auch Enttäuschungen. Sie analysieren sich und ihr Leben und kommen immer mehr zu der …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310

 
Autorentags: Anne Youngson, Jennifer L. Armentrout, Kasie West, Max Manning, Molly McAdams, Piper Rayne, Thomas Ehrenberger
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Böse Bilder
Geschrieben von: Max Manning (5. November 2018)
2,00
[1 Blog]
1,67
[3 User]
Das Versprechen, dich zu finden
Geschrieben von: Anne Youngson (5. November 2018)
3,00
[1 Blog]
2,00
[1 User]
From Ashes - Herzleuchten
Geschrieben von: Molly McAdams (5. November 2018)
2,50
[4 Blogs]
1,00
[1 User]
Fünftausend Gründe, warum ich dich liebe
Geschrieben von: Kasie West (5. November 2018)
1,50
[2 Blogs]
Götterleuchten 4 - Funkeln der Ewigkeit
Geschrieben von: Jennifer L. Armentrout (5. November 2018)
1,80
[5 Blogs]
Love and Order 1 - The One Best Man
Geschrieben von: Piper Rayne (5. November 2018)
1,50
[3 Blogs]
1,00
[1 User]
Sarah Spielmann 3 - Weil ihr böse seid
Geschrieben von: Thomas Ehrenberger (5. November 2018)
1,00
[1 Blog]
1,00
[1 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz